Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 27

Diskutiere im Thema wie meistert ihr das alles? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 596

    wie meistert ihr das alles?

    mich würde mal interessieren, wie ihr das alles schafft....arbeit, beziehung, termine, familie, freunde usw....usw.

    ich schaff das alles nicht....ich bin nur noch extrem erschöpft, am ende, ausgebrannt, fertig, kraftlos und zu nichts mehr zu gebrauchen.....ich will einfach nur noch schlafen, schlafen, schlafen, stattdessen kommt aber noch dazu, das ich momentan wieder ganz schlecht schlafen kann, höchstens 2-5 stunden die nacht....mehr geht nicht, muss aber von früh bis auf nacht leistung bringen.

    momentan habe ich das gefühl, entweder gehe ich jetzt bei dem stress drauf oder meine beziehung....

    wie ich alleine war, habe ich die arbeit einigermassen hinbekommen.....als ich keine arbeit hatte, hatte die beziehung gut funktion, jetzt habe ich beides und bin nur noch ein heufchen elend und komme trotzdem nicht zur ruhe....weil ich ein aufziehmännchen bin und immer in bewegung sein muss und nur einigermassen runter komme, wenn ich komplett alleine bin und nicht nur ein paar stunden, das bin ich sehr oft....sondern momentan....mindestens gefühlte 2-4 wochen, will grad einfach nur noch alleine sein und nichts tun müssen...nicht kochen, keine wäsche, kein haushalt, keine verpflichtungen, keine arbeit....usw.

    ich brauche dringend einen neuen job, entweder einen neuen minijob oder gleich einen kompletten 30 wochenstundenjob, als 2 jobs haben müssen, weils geld nicht langt...so auch nicht wirklich.....dabei würde mir rein von der psyche und kraft/energie schon der eine job in büro langen. seit januar schaue ich regelmässig 1-2 mal in der woche nach einen neuen job, aber hier ist es soooo schwierig und ich will nicht jeden tag 50-80 km auf die arbeit fahren müssen, noch dazu bei den spritpreisen, da bleibt mir dann auch nicht viel vom lohn.

    der job in der tanke macht mich fertig, saugt meine letzte energie aus....erstens das frühe aufstehen, 3-4 mal die woche, um 5uhr aufstehen und das, wenn man eh kaum geschlafen hat....zweitens mobbt mich meine kollegin, sie mag mich nicht, das quält mich, dort hin zu gehen und mit ihr zu arbeiten....und drittens, ruht sie sich auf meine kosten aus....weil ich kann nicht ruhig stehen, ruhig arbeiten...ich flitze ständig durch die tanke, schleppe, räume die ware rein, mache kasse, mache dies, mache das.....will alles schaffen und nach 4 stunden bin ich total ausgepowert.....

    ....dann komme ich heim, mache wäsche, räume auf, koche, mach mich für nächsten job feritig, esse und fahre. der bürojob macht mir spass, die firma....mein chef ist voll ok, aber halt nur 16stunden woche, einfach zu wenig geld. dabei würde der mir echt schon voll kommen ausreichen....das liebe, verdammte geld. um 17 uhr feierabend, einkaufen oder gleich heim...daheim noch da ein bisserl aufräumen, wäsche aus der maschine oder, oder....der mann, der sich mit dir unterhalten will usw., dabei bin ich einfach nur fertig und will nur noch ins bett.

    dann kommen an den freien 1-2 freien vormittagen oder zwischen den 2 arbeiten noch die arzttermine, die stellenweise 30-120 km einfach entfernt sind, oder andere termine und verpflichtungen....danach heim und wieder stress, kochen, essen, fertig machen, auf arbeit....

    dann kommt ja noch die freundschaftpflege dazu, man will sich ja nicht rar machen, irgendwann hat man keine freunde mehr, also sucht man sich auch noch die zeit, sich wenigstens ab und zu mal zu treffen oder geht natürlich zu den einladungen welcher art auch immer....ich will es ja auch, ich mag sie ja und bin gerne mit ihnen zusammen.

    ...und natürlich mein männlein nicht zu vergessen....er ist ja echt sehr verständnisvoll und nimmt rücksicht, aber ab und zu will er dann doch auch mal wieder sex...ich ja auch....aber ich bin schlapp, müde, keine kraft...nicht mal dazu....will einfach nur noch meine ruhe haben....

    er will am wochenende mit mir was unternehmen....ich will doch auch....aber es kostet mich total viel kraft, ich kann doch aber nicht ständig nein sagen, ich kann es selber nicht mehr aus meinem mund hören, das ich wieder sagen muss..."es tut mir leid, ich bin einfach zu kaputt, müde, fertig......."

    ...und die probleme nicht zu vergessen, ständig ist ja irgendwas anderes, wo einen auch sorgen, kraft und energie kostet.

    ich habe ja momentan nicht mal die kraft, hier regelmässig ins forum zu gehen....leider.

    ...und dagegen helfen auch die medis nicht......

    nicht nur psychisch, sondern auch körperlich tut mir nur noch alles weh.....könnte mich von 3 ärzten krank schreiben lassen und wie gerne würde ich das tun....aber in der tanke bekomme ich nur geld, wenn ich auch anwesend bin und momentan brauch ich wirklich jeden cent, das nervt auch....aber ständig ist was anderes, autoreparatur usw....na und dann ja auch der sprit den ich ständig wegen den terminen verfahre....kann mir kaum was für mich leisten, leider, dabei bin ich gerade jetzt süchtig danach, mir viele, schöne dinge zu kaufen.....

  2. #2
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: wie meistert ihr das alles?

    Hallo Stöpsel,

    ich finde, Du meisterst da schon eine ganze Menge, zwei Jobs, Familie, Haushalt.....

    Da wäre ich schnell wieder im burnout...

    Deine Beschreibung klingt schon total stressig...

    Ich würde mir auch gerne mehr leisten können, aber bevor ich meine Gesundheit nochmal aufs Spiel setze, mache ich lieber Abstriche...

    Kann es sein, dass Du einfach zuviel von Dir erwartest?

    LG Tanja

  3. #3
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: wie meistert ihr das alles?

    Ganz ehrlich, stöpsel?

    Dein Programm könnte ich nicht "meistern". Nie und nimmer.

  4. #4
    hirnbeiß

    Gast

    AW: wie meistert ihr das alles?

    ...die Patientin kann nicht 'Nein!' sagen.
    Die Patientin kann gut 'Ja!' sagen
    Die Patientin hat eine Beziehung.
    Die Patientin klagt über Schmerzen und Müdigkeit.
    Der Patientin 'wächst alles über den Kopf'.
    Die Patientin hat den Überblick über ihre Termine verloren.
    Die Patientin fühlt sich 'unter Druck'.
    Sie leidet an Schlaflosigkeit und mangelndem Selbstwert.
    Der Partner der Patientin will auch manchmal S...

    Was macht eigentlich der Partner der Patientin?
    Hilft er ihr, oder achtet er ihre Rückzugsinsel?
    ...verdient er mit dazu?
    Macht er auch was im Haushalt?
    Was hat es mit der 'Kauflust' auf sich?

    Wo bleibt das 'Leben' der Patientin?
    Wo bleibt die Einsicht, dass das nicht mehr lange gut gehen kann?
    Wo bleibt die Einsicht, dass das nicht mehr lange gut gehen kann?
    Wo bleibt die Einsicht, dass das nicht mehr lange gut gehen kann?
    Wo bleibt die Einsicht, dass das nicht mehr lange gut gehen kann?
    Etwas muss sich ändern, und zwar grundsätzlich.

    LG --hirnbeiß--

  5. #5
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: wie meistert ihr das alles?

    oot @hirnbeiß: sehr poetisch

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 596

    AW: wie meistert ihr das alles?

    Mein partner arbeit vollzeit,nebenbei noch sehr oft und dann noch feuerwehr...hilft,wenn er nicht so viel um die ohren hat,ein bisserl im haushalt und er repariert,putzt unser auto wenn was anfällt...wir teilen alle kosten und er zahlt immer wenn wir weg gehen,allerdings kann ich das nicht annehmen und versuche es immer auszugleichen...übernehme sprit,wobei ich ja auch hauptsächlich fahre,er braucht es selten und bei langen strecken teilen wir die spritkosten....ich zahle im halthalt neue tassen,vorhang,bettwäsche oder so....was mann eben nicht so wichtig findet.

    Er hat nicht viel mehr geld als ich,wenn dann nur durch die nebenjobs....das er sich hart verdient,er ist oft noch unter der woche bis spät am arbeiten und am samstag arbeitet er auch noch sehr oft....vom hauptlohn bleibt nicht viel übrig weil er für 3 kinder bezahlen muss.

    Mit dem was ich verdiene,komme ich grad so über die runden.....kann leider nicht noch weniger arbeiten.

    Ich frag mich immer,wie er das schafft.....wie er das macht und komme mir richtig schäbig vor,das ich so fertig und erschöpft bin....

    Die woche wollte er,das ich in tanke aufhöre und er mir das geld bezahlt....aber nach durchrechnen seinerseits,hat er feststellen müssen,das er sich das nicht leisten kann....und selbst wenn....ich hätte es auch nie annehmen können.

    Ich habe genug rückzug...fast jeden tag ein paar stunden,das langt mir aber in diesem stadium nicht mehr bzw.muss ja trotzdem meine arbeiten erledigen.

    Kaufsucht.....hatte ich schon immer,vor allem natürlich frustkauf....habe mich früher deswegen oft verschuldet,jetzt habe ich es einigermassen im griff.

    Hier gibt es doch bestimmt auch ganz viele,die ganztag...vollzeit schaffen und auch noch familie und hobbys haben...da gibts doch bestimmt viele die genauso oder sogar mehr um die ohren haben oder nicht?

    Wie machen die das?....wie macht ihr das?



    Gesendet von meinem GT-N7000 mit Tapatalk 2
    Geändert von stöpsel (13.04.2013 um 20:12 Uhr)

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 596

    AW: wie meistert ihr das alles?

    Chaostanja schreibt:
    Hallo Stöpsel,

    ich finde, Du meisterst da schon eine ganze Menge, zwei Jobs, Familie, Haushalt.....

    Da wäre ich schnell wieder im burnout...

    Deine Beschreibung klingt schon total stressig...

    Ich würde mir auch gerne mehr leisten können, aber bevor ich meine Gesundheit nochmal aufs Spiel setze, mache ich lieber Abstriche...

    Kann es sein, dass Du einfach zuviel von Dir erwartest?

    LG Tanja
    Ja...ich mute mir zu viel zu...was gar nicht von mir verlangt wird. Mein schatz sagt...du dann koch halt heute mal nicht,esse ma brot....aber es wie ein zwang....ist was zum tun da....was mich stört.....dann muss ich es machen. Es lässt mich sonst nicht in ruhe.....ich muss es jetzt fertig machen....

    Ich wünschte...es wäre nicht so. :mad:

    Gesendet von meinem GT-N7000 mit Tapatalk 2

  8. #8
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: wie meistert ihr das alles?

    stöpsel schreibt:
    Ja...ich mute mir zu viel zu...was gar nicht von mir verlangt wird. Mein schatz sagt...du dann koch halt heute mal nicht,esse ma brot....aber es wie ein zwang....ist was zum tun da....was mich stört.....dann muss ich es machen. Es lässt mich sonst nicht in ruhe.....ich muss es jetzt fertig machen....
    Könnte es vielleicht sein, dass Du Dich selbst und Dein Selbstvertrauen zu stark an deiner "Funktionsfähigkeit" als Hausfrau, Mutter, Liebhaberin... misst?

    Was passiert denn mit Dir, wenn Du mal über "Dinge im Haushalt" hinwegguckst? Warum kannst Du dem "Zwang" nicht widerstehen? Was steckt dahinter?
    Versuche in erster Linie Dir selbst diese Fragen zu beantworten....

    Barkley sieht das al einen Punkt hinsichtlich der mangelnden Selbstkontrolle:

    Ist unfähig, Belohnungen abzuwarten oder Dinge aufzuschieben (z.B. auf ein späteres Ziel hinzuarbeiten), die unmittelbar belohnend oder befriedigend sind (mangelnder Belohnungs- bzw. Gratifikationsaufschub).
    Deine Belohnung ist scheinbar die Ordnung, ich bin leider in dem Buch noch nicht soweit, dass ich Dir sagen kann, was Barkley zum Verändern des Lebens und der Situation rät... (das kommt erst in knapp 100 Seiten.)

    LG Tanja

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 596

    AW: wie meistert ihr das alles?

    @chaostanja

    Ich weiss ganz genau,was dahinter steckt....so habe ich es im elternhaus kennen gelernt.

    Nur so werde ich gesehen...ICH muss was tun,das ich gesehen werde,ob negative oder positive...ICH muss was tun,das ich geliebt werde....das steckt drinnen,obwohl mein partner es nicht von mir verlangt,der sieht das nicht so eng mit der ordnung und sauberkeit und der sieht mich auch so,ohne das ich was mache.

    auch ICH muss die freundschaft pflegen...was dafür tun,wenn ich nix tue....verläuft die freundschaft im sande. früher habe ich noch viel mehr dafür getan...mittlerweile melde ich mich nur schön brav regelmässig und bin die leitende kraft zwecks sich wieder mal zu treffen....von den meisten würde ich sonst evtl.nix mehr hören...zu 90% "muss" ich mich melden.

    ICH entschuldige mich,das ich mich schom lange nicht mehr gemeldet habe und habe ein schlechtes gewissen.

    Wobei ich mittlerweile auch 4-5 freundinnen habe,die sich auch von sich aus melden.

    Bei meinen geschwistern war...ist es das gleiche,wenn nichts von mir kommt,höre und sehe ich sie nicht. auf meine aussage,wenn ich mich nicht melde,dann würden wir uns nicht mehr hören,meinte meine schwester..."natürlich würde ich mich melden,du kommst mir nur immer zu vor"....auf den grund habe ich nicht mehr angerufen und gewartet....nach 8 monaten,an meinen geburtstag,hat sie sich gemeldet.....super. ich hatte dann 7 jahre keinen kontakt mehr zu ihnen...von ihnen kam auch keine grossen versuche....ich habe mich nach 7 jahren wieder gemeldet und alles ist beim alten.

    jetzt bin ich abgeschweift....zum einen kommt es eben davon gesehen/beachtet werden und von anderem,weil meine mutti das in mir eingehämmert hat....faul rum liegen,geht gar nicht....tu was. zimmer muss aufgeräumt sein,weil da laufen die gäste durch,was sollen die denken?....usw.

    Ich bekomme das einfach nicht raus....und da ich ja hyperaktive bin,eh immer am machen und tun.

    Leider kann ich nicht behaupten,das ich die gründlichste und säuberste bin...aber trotzdem ständig am tun bin....wir haben eine 110qm wohnung und da sind die schrägen noch nicht mit berechnet....selbst wenn ich wollte,ich könnte das nicht schaffen,ich mache....so wie ich es kenne....in den räumen sauber,wo wir und gäste sich aufhalten....in schränke oder zimmer wo keiner rein geht....herrscht chaos. es ist eine dienstwohnung,wir müssen dort wohnen.

    Ansonsten...ich habe schon immer und für alles hart arbeiten müssen,mir immer alles selber erarbeitet,egal was ich wollte. Schon als teenie....habe kein taschengeld bekommen und auch nur ganz selten geld für's weg gehen....noch habe ich kaum neue klamotten bekommen,abgetragen von meinen schwestern....ansonsten billigware von der stange....brrrrr....habe ich mich geschämt...also,auch für das habe ich selber gearbeitet,um mir gescheite klamotten zu kaufen.

    Spanien urlaub mit meiner freundin...10 tage....10 mark habe ich mit bekommen und nix all inclusive...und auch den urlaub habe ich selbst zam gespart.

    Mit 12 jahren habe ich auf meinen bruder seinen namen heftchen ausgetragen....das habe ich bis 16-17jahren gemacht....stellenweise 3 verschieden zeitungen....dann kindermädchen usw.

    Seit fast 30jahren arbeite ich....neben der schule....neben der hauptarbeit noch 1-3 andere jobs.....eine 60-80 stunden woche war bis vor ein paar jahren keine seltenheit (einschließlich wochenende)....tagsüber gearbeitet....nachts gearbeitet. Oft habe ich mich gefragt,wo ist meine grenze?wann breche ich zusammen?...aber ich bin zäh...erschöpft,kraftlos und trotzdem immer noch auf hochtouren....immer noch mach ich meine arbeiten.

    Ohje....schon wieder so lang...wollte doch nur kurz antworten...

    Gesendet von meinem GT-N7000 mit Tapatalk 2

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 596

    AW: wie meistert ihr das alles?

    Achso....ich sehe die ordnung eher als strafe an...und ich bin ja nicht wirklich sooooo ordentlich.

    Es ist wie bei mir....äusserlich scheint alles in ordnung zu sein....aber innerlich herrscht chaos.

    Ich MUSS geben...aber ich kann nicht nehmen oder nur ganz schwer. So habe ich das leben kennen gelernt. Ich arbeite dran,aber gelingt nicht in immer.

    Im endeffekt bist du IMMER auf dich selber gestellt.....auch das habe ich vom leben gelernt.

    Ich habe bis vor 2 jahren immer 600€ mehr verdient als jetzt und jetzt fühle ich mich zu sehr abhängig von meinen mann....ich versuche zwar immer den ausgleich,das geht schon....aber mit dem geld könnte ich ohne ihn nicht leben,das geht nur...weil ma kosten teilen....das gefällt mir nicht....aber auf der anderen seite....noch mehr arbeiten? Das schaffe ich nicht.

    Gesendet von meinem GT-N7000 mit Tapatalk 2

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Alles auf sich beziehen, alles persönlich nehmen
    Von lola im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 8.07.2009, 00:57

Stichworte

Thema: wie meistert ihr das alles? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum