Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Selbststimulation im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 227

    Selbststimulation

    In Gesprächen fummle ich mir im Gesicht herum oder ziehe an meinem Pullover, das geschieht mehr oder weniger automatisch, ich muss immer irgendetwas in den Händen haben, mag vielleicht mit meiner sozialen Unsicherheit zusammenhängen oder ist Teil von ADS.

    Schaukelbewegungen, auf den Kopf klopfen empfinde ich als sehr angenehm, das fokussiert mich, sieht aber bekloppt aus, ich habe das auch gut unter Kontrolle. Ähnlich ist es mit vor mich hinbrummen und die Resonanzschwingungen im Kehlkopf nachspüren oder die Synchronisation mit Außengeräuschen, das geht gut im Zug / Auto mit den Fahrgeräuschen.

    Was ich nicht unter Kontrolle habe ist, dass ich mir, wenn ich z.B. Fernsehen gucke, über die Füße streiche, auch das fokussiert mich.

    Die taktile Stimulation kann ich nicht ersetzen durch Konzentration, ich meine, Konzentrationsübungen können diese taktile Stimulation, die ich als ein sehr angenehm empfundenen Gefühl wahrnehme, nicht ersetzen, oder etwas ähnlich, sie läuft mehr oder weniger automatisch ab bzw. es kostet mich sehr sehr viel Energie, sie zu unterlassen und das Unterlassen empfinde ich als sehr störend.

    Und ich werde auch (freundlich) des Öfteren darauf hingewiesen.

    Kennt das wer?

  2. #2
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.213

    AW: Selbststimulation

    Hallo xyberlin,

    ich hatte mal eine sehr spirituelle Stimmlehrerin und die sagte so ungefähr
    "dein Körper ist dein Diener, du musst ihn gut behandeln, damit er dir dienen kann".

    Wir hätten in unserer heutigen Welt vielleicht nicht so viel mit den negativen Auswirkungen
    der ADHS zu kämpfen, wenn wir unseren Körper besser behandelten.

    Als ich mit dem Chorsingen angefangen habe, wurde mir bewusst, dass ich meinen Körper
    vernachlässigt hatte. Man singt nämlich nicht nur, sondern lernt Körperteile
    kennen, derer man sich überhaupt nicht bewusst war.

    Selbststimulation? Ja! Bitte, gerne!
    Vielleicht kannst du die "Selbststimulation" ja etwas verfeinern, dass sie deine Mitmenschen
    nicht so mitbekommen.

    Ich fahre oft Zug und abgesehen von den Fahrgeräuschen, gibt es immer noch Menschen mit
    Kopfhörern, bei denen die Geräusche "auslaufen" und dann sind natürlich noch die Geräuschemissionen
    der Mitfahrenden allgemein. Wenn ich mich dann in der großen Menschenmenge am Bahnhof befinde,
    summe ich gerne etwas vor mich hin. Selbstsamerweise muss ich dann immer lächeln und manchmal
    fange ich einen Blick ein von jemanden, der wahrscheinlich davon überrascht und berührt ist und
    tatsächlich zurück lächelt.

    Warum sollte man sich beim Fernsehschauen nicht über die Füße streichen? Im Gegenteil,
    ich wäre froh, wenn ich dran denken würde, mir jeden Tag die Füße zu massieren., schließlich enden
    dort alle Nerven (ebenso wie in unseren Öhrchen), das tut unserem Körper sehr gut!

    Ich stricke gerne beim Fernsehschauen, ohne besonderes Ziel, genau wie man halt beim Telefonieren
    Blumen malt. Oder wenn ich in einem Lift fahre (alleine), mache ich Schaukelbewegungen in alle
    Richtungen. Gut tut auch, wenn man sich mal von oben nach unten und zurück sich durchklopft
    und auf den Füßen in jede Richtung abrollt.

    ADHS-"Therapie" ist doch viel mehr als ein paar Tabletten und eine Psychotherapie .....

    LG Gretchen

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.179

    AW: Selbststimulation

    Ich bin auch immer am etwas massieren, kneten oder dehnen , zu Hause oft die Füsse, unterwegs Arme, Hände, Finger etc.

    Es tut meinen verspannten Muskeln gut und ich hab so etwas zu tun, wenn ich still sitzen soll.

    Ich versuche darauf zu achten, dass nicht allzu auffällig ist.

    Früher hiess es oft, "hör mal auf, halt dich mal still etc."

  4. #4
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: Selbststimulation

    Also ich - spiele unsichtbar Klavier

    Wie das geht?

    Ich spanne nur die Muskeln in den Fingern an - ohne die Finger auch tatsächlich zu bewegen. So sieht das keiner. (Hoffe ich jedenfalls )

    Das war LEBENSNOT-wendig: ich musste als Kind 3 - 4 mal in der Woche in die Kirche gehen und dort STILL sitzen.

    Manchmal musste ich weinen, weil das so anstrengend war. Eine Qual. Da sind mir dann vor Anstrengung die Tränen gelaufen. Natürlich hab ich auch sonst keinen Mucks von mir gegeben. Alle dachten, ich wäre so gerührt von der Predigt.....

    Und als ich dann Klavier spielen lernte, war das meine Rettung.

  5. #5
    WbD


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 216

    AW: Selbststimulation

    *schmunzelt* Ich mache auch eine Menge Sachen in der Ecke. Auffällig ist wohl vor alle, dass ich mir andauernd im Gesicht herumfummele. Einen ehemaligen Arbeitskollegen hat das regelrecht in den Wahnsinn getrieben. Klar, wenn man das permanent im Augenwinkel hat, bei einer Fahrstrecke von 3500 Km zu zweit in einem Auto. Ein Kumpel von mir streichelt sich permanent den Unterarm... lustiger Weise sogar im Schlaf. ;D

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 236

    AW: Selbststimulation

    Ich bin gar nicht zappelig, aber ich betreibe sehr oft Selbststimulation:
    die Hände an den Tisch oder einen anderen Gegenstand krampfen, Stifte umklammern und dabei die Position der Finger ändern, an den Fingerkuppen rumfummeln, wenn es niemend sieht an den Fingernägeln kauen. Bei lauten geräuschen in der Umgebung fange ich an laut zu singen. Als Kind habe ich liebend gern gepopelt und Daumen gelutscht.
    Das tue ich ständig, auch wenn ich entspannt bin. Ich habe es bis jetzt noch nicht geschafft, in der Gegenwart anderer nicht an den Fingern zu knabbern.
    Irgendwie müssen wir AD(H)Sler ja die Flut an Reizen, der wir ausgesetzt sind, kompensieren. Unsere Aufmerksamkeit wird zu einem größeren teil auf die Selbststimulation gelenkt, sodass wir weniger Reize von außen aufnehmen.
    Ich denke, dass Selbststimulation eine gute Kompensationsmethode ist, die aber bei anderen nicht gut ankommt. Manchmal verschwende ich Gendanken daran, dafür von anderen schlechter eingeschätzt zu werden.

Stichworte

Thema: Selbststimulation im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum