Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 28

Diskutiere im Thema Suche nach Alternativen zur Langeweile im Leben im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    Suche nach Alternativen zur Langeweile im Leben

    Alternative Konzepte suche ich auch.

    Ich denke, vieles an meinem augenblicklichen Dilemer - die Lämmer (verdammte Kacke, wie schreibt man das?) liegt daran, dass ich nach einem neuen Restlebensentwurf suche. Lebensentwurf hört sich mit 57 etwas zu groß an.

    Ich bin jetzt in meiner beruflichen Nische angekommen. Sie fängt an mich zu langweilen und die Ruhe, die ich dort habe ist extrem öde und genauso anstrengend. Ich müßte dort Nichts mehr beweisen und daran verzweifele ich, weil ich mir auch Nichts mehr beweisen kann. Ich kann dort tun und lassen was ich will und was ich eben auch nicht will und genau da liegt das Problem.

    Ich kann auf dieser Stelle in ca. 7 Jahren in die Rente gehen und viele wären froh, wenn sie das so sagen könnten. Ich finde den Gedanken grauenvoll - 7 Jahre so weiter machen. - Nicht so weitermachen wäre jedoch der Beweis, dass ich nicht allzu lernfähig bin, weil ich A: mit 57 keine große Auswahl mehr an Arbeitsmöglichkeiten habe und B: ich in anderen Stellen ja auch schon glorreich gescheitert bin.

    Eigentlich könnte ich zufrieden sein, bin ich aber nicht; ich fühle mich nicht wohl in dieser Situation - es zieht mich runter.

    Als vor 11 Jahren die Kinder alle (4) aus dem Haus waren hatte ich Angst vor der Ruhe, die jetzt kommen würde. Es kamen noch ein paar unruhige Jahre aber nun ist es wirklich ruhig - es ist langweilig ruhig und je ruhiger es ist, je mehr strengt es mich an.

    Klar passiert jeden Tag etwas, diese Krankeheit, jenes Zipperlein aber nix, was mich anregt, was motiviert, was den Fokus aus sich zieht.

    Gleich gehe ich mit meinem Mann und dem Hund spazieren. Wir werden zum 8847 mal in den ach so schönen Stadtpark gehen und anschließend einen Milchkaffee trinken. Wir werden irgendetwas reden und ich weiß jetzt schon, was mein Mann dazu meint und was ich darauf erwidern werde - und mein Mann wird sagen, dass ich ihn ausreden lassen soll und ich werde denken "ich kenn doch die Antworten schon".

    Das ist doch öde, langweilig und anstrengend ohne Ende, da ist doch kein Reitz mehr drin.

    Da heißt es immer das AD(H)Sler Routine brauchen - worin jedoch unterscheidet sich Routine von Langeweile?

    hoffentlich entsteht eine Diskussion - ich suche nach neuen Wegen

    alles Liebe Elwirrwarr
    Geändert von Elwirrwarr ( 7.04.2013 um 13:13 Uhr)

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 2.054

    AW: Suche nach Alternativen zur Langeweile im Leben

    Hallo Elwirrwarr,

    ich weiß, was du meinst und kann das gut nachvollziehen. Noch 7 Jahre bis zur Rente im gleichen Job? Ich habe noch nie etwas 7 Jahre am Stück gemacht. Ich habe so Zyklen von ca. 5 Jahren. Nach dieser Zeit muß sich irgendwas grundlegendes ändern. Hat sich jedenfalls bisher so ergeben.

    4,5 Jahre wohne nun in meinem Haus. Beruflich ändert sich bei mir nichts, da berufsunfähig. Ich könnte hier bis zur Altersrente und drüber hinaus wohnen und meinem Tagwerk nachgehen. Ich bin sicher, daß sich bei mir was ändern wird/kann/muß/soll.
    Keine Ahnung, was das sein wird. Haus verkaufen und in Wohnmobil umziehen, auf eine Insel auswandern, neue Haus-Mitbewohner, intensive Partnerschaft, neues dominantes Hobby, Gründung eine Freizeitheimes für ADSler, Wiederaufbau der Welt nach einem temporären Weltuntergen (dafür gibt es uns ja noch, wer sonst sollte das schaffen?), irgendwas wird kommen.

    Wenn man einen festen Partner hat, riskiert man natürlich, den vor den Kopf zu stoßen, wenn man plötzlich anscheinend völlig grundlos was völlig anderes machen will. Das Problem habe ich zur Zeit nicht.

    Tiefseele

  3. #3
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Suche nach Alternativen zur Langeweile im Leben

    Hallo Elvira,

    was ist denn heute los? Dir wird dich sicher einfallen, was du mal anders machen kannst als Spazieren gehen und
    Milchkaffee trinken!

    Ich bin auch 57 und habe leider nur einen kleinen Job und lebe momentan nicht auf Rosen gebettet.

    Aber ich habe ein paar Beschäftigungen, angenehme und weniger angenehme.

    Du bist bereits in einem sozialen Beruf und kannst da deine Empathie ausleben.
    Ich würde z. B. versuchen zu reisen und dann nicht in der Sonne zu
    liegen oder endlos Kulturgüter besichtigen sondern mit Menschen leben wollen. Vor ein paar Jahren war
    ich z. B. in England, da haben wir eine Mutter mit zwei Kindern kennen gelernt, die uns eingeladen hat, bei ihnen zu zelten.
    Es stellte sich heraus, dass sie vor allem ein Kindermädchen brauchte und kochen konnte sie auch nicht.
    Das waren zwei Wochen toller Urlaub, ich habe den Haushalt geführt und wir sind mit den Kindern jeden Tag an
    nahe Meer gefahren. Und im Pub haben wir das ganze Dorf kennen gelernt. Sobald in meinem jetzigen Leben sich
    etwas klärt, möchte ich gerne so was mal wieder erleben. Spontan wird das nicht mehr passieren, aber heute
    gibt's ja Work Camps auch für ältere Leute.

    Dann möchte ich so lange es geht singen und mit Profis Projekte machen. Die, mit denen ich es mache, sind mehr
    als 10 Jahre jünger als ich und das hält jung. Außerdem haben wir eine große Verwandtschaft im Ausland, die ich gerne immer mal
    sehen möchte. Vielleicht bekomme ich meinen Mann soweit, dass er sich wieder im Bund Naturschutz
    engagiert oder Ähnliches. Das wird natürlich eine Herausforderung!

    Und dann hätte ich natürlich nichts dagegen, mit Kindern und Jugendlichen zu lesen und zu singen und vielleicht kochen.
    Und vielleicht würde ich auch eine Selbsthilfegruppe für Erwachsene aufmachen, obwohl - diese Funktion erfüllt
    mein Chor zum Teil.

    Wenn mir gar zu langweilig würde, könnte ich mir vorstellen, dass ich anfangen würde, einen Quilt herzustellen,
    falls meine Kinder mich doch nicht mit Nachkommen segnen und ich meine Handarbeitsleidenschaft dort
    abarbeiten kann.

    Heute ist bei uns trübes Wetter, schmeiß doch einfach mal deinen Mann auf den Rücken und bereite ihm den
    "Kitzeltod". Oder werft Orangen an die Wand, dann kann man sie hinterher wieder streichen.

    Ich habe gestern meinen halben Kleiderschrank ausgeleert, das muss ich jetzt leider wieder in Ordnung bringen.
    Sonst würde ich mich gemütlich in mein Bett fletzen und ein schönes Buch lesen ........Ach ja, ich sollte auch noch
    ein bisschen an den Liedern für ein Konzert arbeiten.

    Ich sende dir ein paar Sonnenstrahlen und bin gespannt, was du planst, wenn du hier 135 Ideen bekommen hast .
    LG Gretchen

  4. #4


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: Suche nach Alternativen zur Langeweile im Leben

    Ich kann Dich sehr gut verstehen. Wenn Du eine Vollzeitstelle hast, dann bist Du wahrscheinlich auch abends zu kaputt, um noch richtig was zu machen. Aber am Wochenende mit oder ohne Mann könntest Du vielleicht etwas mehr Pepp rein bringen. Gretchen hat es schon toll gesagt. Schmeißt Orangen an die Wand. Gute Idee. Ich habe mal mit einem Ex in der Wohnung Kirschkernweitspucken gemacht und wenn man mal was ganz verrücktes macht und aus vollem Herzen lachen kann, sieht die Welt schon etwas anders aus.
    Mit meinem Mann spiele ich manchmal ganz spontan Fußball mit einem kleinen Katzenball in der Küche oder wir tragen Kung-Fu-Scheinkämpfe aus (nicht dass wir eine Ahnung davon hätten), aber es befreit und wenn man zusammen lachen kann, ist auch der triste Alltag nicht mehr so öde.
    Allerdings habe ich auch immer mal wieder so eine Phase, wo ich denke: Da muss doch noch was anderes her. So kann es doch nicht weiter gehen. Ich kann doch mein Leben nicht so verplempern. Naja, das sind meistens die Momente, wo ich auf der Arbeit was Neues beginne oder mal wieder ans Umziehen denke. Anstatt mich mit mir auseinander zu setzen.
    Zufriedenheit zu erreichen ist so schwer.

    Könntest Du vielleicht irgendwas ehrenamtlich machen?
    Neuen Job suchen wäre sicher jetzt nicht mehr so prickelnd bei DeinenErfahrungen und auch in Deinem Alter. Ich habe es meist auch nicht lange auf einer Stelle ausgehalten oder in einer Wohnung. Deshalb kann ich mir vorstellen wie lang Dir 7 Jahre vorkommen müssen, wenn Du Dich so langweilst. Könntest Du Dich versetzen lassen? Oder irgendwas Anderes ändern auf der Arbeit. Etwas was Dich wieder herausfordert.

    LG Minzi

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: Suche nach Alternativen zur Langeweile im Leben

    Noch 7 Jahre bis zur Rente im gleichen Job? Ich habe noch nie etwas 7 Jahre am Stück gemacht. Ich habe so Zyklen von ca. 5 Jahren. Nach dieser Zeit muß sich irgendwas grundlegendes ändern. Hat sich jedenfalls bisher so ergeben.
    Ja, und man muß ja auch bedenken, dass ich das schon 8 Jahre lang mache, leriert bin ich jetzt seit 19 Jahren mit dem selben Mann und in dem Haus lebe ich seit 17 Jahre - ist alles deutlich länger als je in meinem Leben irgendetwas lang war


    Ich habe eine 6 Std.-Stelle und so Kleinigkeiten verändern sich dort auch ab und an. Vor 2 Jahren bin ich z. Z. vom Obdachbereich in den Flüchtlingsbereich gewechselt.

    Was mir fehlt ist der Kreative Austausch mit Menschen - Quilt nähen ist toll, ich habe auch schon einige sehr schöner genäht. - die Sache mit dem temporärem Weltuntergang wäre was für mich, das hätte die richtige Dimension - Ich glaube mir fehlen einfach nur schräge Menschen im Alltag mit denen am Apfelsienen an die Wand werfen könnte. Ich würde auch mal wieder laut singend durch die Stadt laufen - oder so einen Urlaub wie Gretchen machen - einfach sehen was auf einen zukommt und sich nach dem eigenem Thempo treiben lassen.

    Könntest Du vielleicht irgendwas ehrenamtlich machen?
    Ich habe gerade mit einigen Leuten einen Verein zur Ünterstützung von Flüchtlingen gegründet. Die haben da aber ein Tempo drauf, dass irgendwie nicht meins ist. DIe betreiben dass so ernsthaft - ich bin da mehr so ein Spielkalb, dem es auch um den eigenen Spaß und nicht nur um die gute Sache geht - und Regeln bei der guten Sache machen die beste Sache schon wieder anstrengend - jeden falls für mich.

    - Mein Thempo einfach wiederfinden -

    ach ich heule gleich - danke ihr Lieben

    Elwirrwarr
    Geändert von Elwirrwarr ( 7.04.2013 um 17:24 Uhr)

  6. #6


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: Suche nach Alternativen zur Langeweile im Leben


    Du arbeitest nur 6 Stunden, d.h. Du könntest noch eine Menge reißen jeden Tag. Es muss nur was gefunden werden.
    Leider gibt es nicht jeden Tag einen kleinen Weltuntergang. Da warte ich auch schon länger drauf. Hat bis jetzt noch nicht geklappt.
    Was ich mal gerne machen würde, ist den Jakobsweg wandern. Ich bin nicht besonders gläubig. Nicht deshalb, sondern mal ganz alleine für mich sein mit meinen Gedanken und wieder zu mir finden. Dafür müsste man nur mehr Zeit haben. Oder sie sich einfach mal nehmen. Vielleicht würde ich das auch nur 1-2 Tage schaffen und dann hätte ich die Nase voll. Keine Ahnung.
    Du hörst Dich im Moment so an, als könnte es Dir gut tun, mal mit Dir zu sein und den Kopf frei zu kriegen von den wenig konstruktiven Gedanken. Und dann mit neuen Ideen durchzustarten.
    Übrigens ist das Leben mit 57 noch lange nicht vorbei.
    Wir haben uns vor ein paar Jahren ein altes Wohnmobil gekauft und sind damit die Loire und die Atlantikküste runter gefahren. Das war mal was ganz anderes für uns und richtig klasse. War zwar auch eine Impulsivhandlung, aber was solls.

    Ich drücke Dir die Daumen. Ich würde übrigens auch mal wieder gerne singend und lachend durch die Straßen ziehen. Ich kann zwar nicht singen, aber dafür lachen

  7. #7
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: Suche nach Alternativen zur Langeweile im Leben

    Liebe Elwirrwarr,

    deine Gedanken gehen mir nahe.

    Natürlich kenne ich solche oder ähnliche Gedanken auch.

    Eine Ergänzung dazu vielleicht noch: In der Lebensmitte (und da sind wir wohl - vielleicht sogar schon ein Stückchen jenseits davon )

    stellen sich auch wieder die Fragen nach "Sinnhaftigkeit", wie auch immer jede/r von uns den "Sinn" auch versteht.

    Und dann - die Sinnfrage "auf der Bühne der ADHS" - fällt u. U. etwas heftiger aus, als bei den "Stinos" (ich tu mich immer noch schwer mit der Bezeichnung...)

    Womit ich in keinster, absolut keinster Weise deine Gefühle und Gedanken bagatellisieren will. Eher im Gegenteil Es schmerzt, und manchmal sehr.

    Mir hilft manchmal, ein wenig Distanz von meinen eigenen Gefühlen. Dann fühle ich sie besser. Wenn ich das hinkriege, heißt das natürlich!

    Bread and Roses! as wünsch ich uns!

    GefühlsLuzie

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: Suche nach Alternativen zur Langeweile im Leben

    Du hörst Dich im Moment so an, als könnte es Dir gut tun, mal mit Dir zu sein und den Kopf frei zu kriegen von den wenig konstruktiven Gedanken. Und dann mit neuen Ideen durchzustarten.
    Ich glaube, dass ich einfach zuviel mit mir bin und eben ganz viele Ideen schon umgesetzt habe. Ich habe viele Handarbeitstechniken ausprobiert und mache auch regelmaßig diverse Sachen (nähen,stricken, perlen und und und) Es kommt nur so wenig Befriedigung auf, wenn es fertig ist. Gut, noch eine Decke fertig genäht und gequiltet und ab in die Schublade zu den anderen Decken (ich mache die Sachen übrigens immer fertig, das habe ich mir vor Jahren angewöhnt.

    Ich glaube ich bin zu viel alleine und habe zuwenig Anregung von Außen - so input mäßig. Mein Mann ist auch ganz Kreativ und es ist hier zuhause alles fertig und perfekt. Der Garten, das Haus, die Bäder nach Hundertwasser gefließt die Möbel selber gebaut, die Bekleidung zum großen Teil selber genäht und der Hund springt dazwischen herum.

    Was aber fehlt ist das Leben hier, der Hund ist irgendwie das einzige Lebendige hier. Ansonsten ist es ein perfektes Puppenhaus. Selbst der Dreck ist so wenige bei 2 Leuten, dass er keine große Herausforderung mehr stellt.


    Hier ist ja der Punkt warum ich nach dem neuen Lebendsentwurf oder wie auch immer suche.

    DIese traute Zweisamkeit ist einfach zu wenig Input, zuwenig Anregung. Ich bin z. B. jemand, der bei Reden Ideen entwickelt und weiterspinnt. Ich möchte mich austauschen und zwar verbindlich austauschen. Unser Maroccourlaub vor 2 Jahren mit Rucksack und ohne Vorbuchen war toll - zuhause wurden noch ein paar Idee umgesetzt. Solche Urlaub sind toll und geben gestallterische Anregungen. Das traute Heim wird noch perfekter.

    mein Mann hat früher, als alles schon fertig war, mal gesagt, dass es toll wäre wenn das Haus abbrennen würde. Dann wären die neuen Herausforderungen einfach so da. Ich denke nicht das es abbrennen sollte, aber ich verstehe jetzt den Gedanken, der da hinter steht.


    Als die Kinder noch zuhause lebten, war hier Leben im Haus - es war caotisch aber lebendig - jetzt ist das Caos und das Leben weg.

    Ich will es wieder haben.



  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 2.054

    AW: Suche nach Alternativen zur Langeweile im Leben

    Elwirrwarr schreibt:
    mein Mann hat früher, als alles schon fertig war, mal gesagt, dass es toll wäre wenn das Haus abbrennen würde. Dann wären die neuen Herausforderungen einfach so da. Ich denke nicht das es abbrennen sollte, aber ich verstehe jetzt den Gedanken, der da hinter steht.

    Als die Kinder noch zuhause lebten, war hier Leben im Haus - es war caotisch aber lebendig - jetzt ist das Caos und das Leben weg.
    Warum ladet ihr dann nicht mal 50 ADSler zu einem Party-WE ein?
    1. ist es dann mal wieder sehr lebendig.
    2. könnt ihr danach komplett renovieren, also fast wie abgebrannt

    Aber vorher machen wir mein Haus.

    Tiefseele,
    nicht ganz ernst, nur ein bisschen.

  10. #10
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: Suche nach Alternativen zur Langeweile im Leben

    HUNDERTWASSERBADEZIMMER!!!!! *träum*

    Das klingt nach dringend notwendigen Open-House-Führungen für Interessierte, die auch ein Hundertwasserbadezimmer wollen.

    Interessiert wie MICH zum Beispiel.

    Im Ernst. Leuten zeigen, welche guten Ideen man (oder als ADHS´ler!!) so haben kann.......................... ....?!

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Sehnsucht nach dem früheren Leben?
    Von Rosinchen82 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 6.04.2014, 21:57
  2. Ein neues Leben nach der Diagnose - Wer hats geschafft?
    Von Kaot im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 8.01.2013, 19:41
  3. Suche Erfahrungen mit Uniklinik Gießen oder Alternativen im Rhein-Main-Gebiet
    Von huhu im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 4.02.2012, 12:48

Stichworte

Thema: Suche nach Alternativen zur Langeweile im Leben im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum