Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Unbegreiflich... ADHS/ADHD im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 16

    Unbegreiflich... ADHS/ADHD

    Au Mann... Es gibt doch noch soooo viele "wie mich".... Ich kann es kaum glauben/fühlen... Aber es ist so.. vllt wird ja das "Anderssein" auf diese Weise befriedigt...

    Es tut mir echt leid, wenn ich eucht mit so einem "nutzlosen" Thread auf die Nüsse gehe... Aber ich kann es kaum fassen...

    Nach 21 Jahren Ärgern und Leiden habe ich endlich den Ursprung für Alles herausfinden können (oder finden lassen ;-P)
    Einfach ein "Freak" sein, einfach "Anders"sein, weil mach... naja einfach anders ist...
    Ich kann/Konnte nichtmehr... Ich danke der modernen Medizin für das Methylphenidathydroclorid...

    ES TUT MIR WIRKLICH FÜR JEDEN VON EUCH LEID!!! Aber ich bin froh, noch Andere gefunden zu haben, die darunter leiden... Die nachvollziehen können, was ich durchmache (Und noch etliche Andere, aber man kann es kaum glauben)... :-X




    Aber sagt mal bitte.... Gibt es unter euch auch noch Andere, die häufiger, oder zumindest ab und an versuchen, oder es schaffen, die Vorteile des ADHS/ADHD zu betrachten?!?!?!... Sie sind echt Rar gesäht... Aber mit genug Kreativität...(Die wir wohl alle besitzen ;-P)... Und optimismus... geht das sogar ganz gut, meiner Meinung nach...
    zumindest immer wieder Temporär... bzw was Motiviert euch dazu?!



    Es tut mir leid, Ich möchte mich dafür entschuldigen, wenn ich wem auf den Sack gehe hiermit... Aber ich Schwanke echt zwischen temporärer "Todessehnsucht" ((Im Sinne von, ich sehne mich dannach, aber ich könnte es niemals selber herbeifügen, da es meiner Auffassung vom Leben, und dessen ""SINN"" widerspricht,& Der absolut ultimativen Hammerarigkeit meinerselbst **Lacht**


    entschuldigt bitte echt... Aber ich habe getrunken (So munkelt man zumindest ;-P) Un ich wollte mich auch einmal zu Wort melden ^^

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 71

    AW: Unbegreiflich... ADHS/ADHD

    Verstehe ich nicht...ADHS hat Nachteile?

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 135

    AW: Unbegreiflich... ADHS/ADHD

    Hallo,

    klar hat ADS Nachteile, aber nur, wenn man so sein will, wie es die "Normalen" erwarten.
    Davon habe ich mich aber schon lange verabschiedet!
    Wer mich nicht so akzeptiert, wie ich bin, kann gehen, soll mich in Ruhe lassen
    Na gut, ich muss zugeben, es war nicht einfach, sich diese Einstellung zu eigen
    zu machen. Eine Zeit lang war ich ziemlich allein, und das als extrovertierter, sehr
    geselliger Mensch.
    Es hat sich gelohnt!
    Ich habe mich zwar von vielen alten Bekannten getrennt, aber dafür einige neue Menschen
    kennen gelernt, die ich jetzt als Freunde ansehe.
    Optimismus und vor allem Selbstvertrauen sind sehr wichtig für uns, und dazu gehört auch,
    sich selbst mit allen Eigenschaften voll und ganz zu aktzeptieren.

    Alles Gute für Euch, und nie aufgeben
    deroptimist

  4. #4
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Unbegreiflich... ADHS/ADHD

    Hallo Lagos,

    .... und mir tut es sehr leid, dass es dir so mies geht. Und ich finde den Beitrag nicht nutzlos!

    Meines Erachtens ist es ein "Denkfehler" einer Störung oder einer Krankheit oder einer Behinderung etwas positives abgewinnen zu wollen.... Und würde ich jetzt sagen, was ich gerne sagen will, dann bricht hier wieder die oft hitzig geführte Diskussion aus, die ich nicht einleiten möchte...

    Dein Beitrag zeigt dir ja schon eine deiner positiven Eigenschaften.... leider kenne ich dich zu wenig, aber du findest sicher noch andere, wenn du dich quasi mit etwas Distanz selbst betrachtest.... geht nur meist dann am wenigsten, wenn es am nötigsten wäre....


    Danke für deinen Beitrag und ich hoffe sehr, es geht dir heute wieder etwas besser!!

    Was motiviert mich?
    Erfolgserlebnisse zB. Leider sind "Erfolge" oft erst dann wirklich erfolgreich für mich, wenn mir dies von außen bestätigt wird.... So wie eigentlich alles, was ich tue, sage, bin, von außen bestätigt werden muss... Könnte ADHS sein.... oder einfach ich.... wer weiß....

    Heute könntest du mal überlegen, was dich in den letzten Jahren motiviert hat.... denn das wäre für dich entscheidend.... Und sag jetzt nicht gleich "Gar nix"



    Liebe Grüße
    happy

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Unbegreiflich... ADHS/ADHD

    Mahlzeit zusammen =)

    Ich werde das nächste mal wohl erstmal zumindest den größten Teil des Alkohols ausschlafen, bevor ich mich hier zu Wort melde =P War echt nicht mehr schön gestern^^


    Vielen Dank schonmal für die Antworten =)
    Aber genau das ist eines der Probleme... Ich bin jetzt grade dabei, mein ADHS als Teil von mir zu akzeptieren, bin teilweise froh Anders zu sein & kein Teil dieser "ja&Amen-Alle schwimmen mit dem strom- Gesellschaft"

    Aber genauso macht mich genau das verrückt...

    Menschen entsagen, die mich nicht akzeptieren?
    In der Theorie eine absolut notwendige Sache... In der Praxis kann ich das nicht wirklich, da mich jedesmal die Panik begleitet irgendwann "ganz alleine" dazustehen...


    Wie gesagt, ich hätte mir das gestern echt klemmen sollen
    Ich bin grade nur in so ner Art "Umbruch", zwischen Sachen akzeptieren & das Leben umstellen... & Ich habe absolut keine Ahnung, wo das alles hinführen soll :-/

    Am Besten einfach den Rücksack packen&erstmal ne Saison nach Australien oder so^^

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 466

    AW: Unbegreiflich... ADHS/ADHD

    happypill schreibt:
    Meines Erachtens ist es ein "Denkfehler" einer Störung oder einer Krankheit oder einer Behinderung etwas positives abgewinnen zu wollen.... Und würde ich jetzt sagen, was ich gerne sagen will, dann bricht hier wieder die oft hitzig geführte Diskussion aus, die ich nicht einleiten möchte...
    Was denn - Schönfärberei?

    Also dass ich mehr Überblick habe als andere, ist mir aber schon aufgefallen, bevor ich erfahren habe, dass andere das auch haben, und diese anderen eine AD(H)S-Diagnose haben.

    Der Nachteil daran ist, dass andere mich nicht verstehen, weil sie mir aus ihrer Sicht nicht folgen können und nicht die Zusammenhänge sehen, wenn ich "vom Hölzchen aufs Stöckchen" springe, klar.

    Es war aber durchaus schon öfter positiv, und gab genug Situationen, in denen ich anderen Zusammenhänge darlegen konnte, die sie gar nicht erfassen konnten, schon gar nicht so schnell. Und bei an sie angepasster Erklärungsweise durchaus auch verständlich.
    Das kann durchaus zu schnelleren und umfassenderen Lösungsmöglichkeiten führen, wie auch zum schlichten Erkennen von Dingen und Zusammenhängen.

    Es ist noch nichtmal subjektiv. Gerade bestätigt mich die Erinnerung an einen Dozenten, der auf eine Frage, auf die niemand eine Antwort wusste, zu mir nach einem "blinden", tapsigen Versuch sagte :"Das haben Sie sehr richtig erspürt".
    Und - doch - das lag genau und nur an dieser AD(H)S-typischen Weise, die Dinge "wie von oben" - eben im Überblick zu sehen.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 466

    AW: Unbegreiflich... ADHS/ADHD

    Lagos, schon ok, dass es mir zwar für die anderen Gleichdiagnostizierten leid tut, aber ich mich freue, dass es noch mehr Leute wie mich auf der Welt gibt, habe ich auch mal hier gesagt.


    Früher in einem anderen Forum habe ich es mir zur Gewohnheit gemacht, einen Beitrag, bei dem ich sehr emotional, oder ärgerlich, gar aggressiv oder einfach "zu ehrlich" war, erstmal auf dem Rechner abzuspeichern, um ihn am nächsten Tag nochmal zu lesen, zu schauen, ob ich immer noch derselben Meinung bin, und dann erst - ggf überarbeitet - abzuschicken. Das hat mich immer davor bewahrt, mich später schämen zu müssen, dass ich mal wieder "so schnell aus der Hüfte geschossen" hab, wie eine Freundin es nennt.
    Keine Panik

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Unbegreiflich... ADHS/ADHD

    finde Deinen Thread nicht nutzlos sondern super. Vorteile nicht rar gesäät sondern ziemlich viele.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 117

    AW: Unbegreiflich... ADHS/ADHD

    "Denkfehler" einer Störung oder einer Krankheit oder einer Behinderung etwas positives abgewinnen zu wollen
    da möchte ich dir gerne sanft widersprechen... Also ich denke wir sind einer Meinung, dass ADHS keine Begabung ist sondern leider eine Störung. Aber wenn ich schon mal einen an der Waffel habe, kann ich genausogut das Beste daraus machen. Ich sehe das eher so, dass wir durch die Störung ein paar Eigenschaften haben, die andere Leute nicht haben. Zum Teil kommen die daher, weil wir die Einschräkungen durch die Störung schon sehr lange kompensieren müssen. Hoffentlich hinkt der Vergleich nicht zu sehr, aber: ein Blinder hört auch besser oder genauer als ein Sehender. Trotzdem sind wir uns einig, dass er im Zweifelsfall lieber nicht blind wäre.
    In einigen Situationen macht es mir z.B. großen Spaß, alles parallel wahrzunehmen und blitzschnell zu reagieren (gut, beim Autofahren sollte man da etwas aufpassen..). Im sozialen Bereich nehme ich auch wahr, dass ich feinfühliger bin als die meisten Anderen, eben weil ich als Kind Schwierigkeiten hatte. Diese Eigenschaft habe ich mir mit reichlich Leid erkauft, aber trotzdem halte ich das für eine gute Eigenschaft.


    Nun etwas mehr zum Thema:
    Es gibt doch noch soooo viele "wie mich"
    Hand hoch, wer diese Phase auch hinter sich hat, als er/sie hier neu war . Ich finde immer noch alle paar Tage einen Thread, bei dem ich denke: Ach, das haben die anderen hier auch? cool.

  10. #10
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Unbegreiflich... ADHS/ADHD

    zammel schreibt:
    Was denn - Schönfärberei?

    Also dass ich mehr Überblick habe als andere, ist mir aber schon aufgefallen, bevor ich erfahren habe, dass andere das auch haben, und diese anderen eine AD(H)S-Diagnose haben.

    Der Nachteil daran ist, dass andere mich nicht verstehen, weil sie mir aus ihrer Sicht nicht folgen können und nicht die Zusammenhänge sehen, wenn ich "vom Hölzchen aufs Stöckchen" springe, klar.

    Es war aber durchaus schon öfter positiv, und gab genug Situationen, in denen ich anderen Zusammenhänge darlegen konnte, die sie gar nicht erfassen konnten, schon gar nicht so schnell. Und bei an sie angepasster Erklärungsweise durchaus auch verständlich.
    Das kann durchaus zu schnelleren und umfassenderen Lösungsmöglichkeiten führen, wie auch zum schlichten Erkennen von Dingen und Zusammenhängen.

    Es ist noch nichtmal subjektiv. Gerade bestätigt mich die Erinnerung an einen Dozenten, der auf eine Frage, auf die niemand eine Antwort wusste, zu mir nach einem "blinden", tapsigen Versuch sagte :"Das haben Sie sehr richtig erspürt".
    Und - doch - das lag genau und nur an dieser AD(H)S-typischen Weise, die Dinge "wie von oben" - eben im Überblick zu sehen.
    Hallo zammel,
    das finde ich nicht ganz fair. Von Schönfärberei habe ich nicht gesprochen, sonst hätte ich es gesagt!!Ich sprach von einem Denkfehler... und dass es sich MEINER MEINUNG nach um einen solchen handelt....


    übrigens ist das genau die Diskussion die ich nicht mehr führen will, weil es logisch ist, dass niemand hören will, was ich dazu zu sagen hätte....


    Ich versuche es noch einmal mit einem Vergleich, der vllt. zeigt, wie ich das sehe... Ich erwarte nicht dass du oder jemand anderes mir zu stimmt... aber ich werde es dann wirklich nicht weiter diskutieren...

    Ein Autist mit Inselbegabung, der sich ein kompliziertes Gebäude nur 1 Minute betrachten muss, um es dann exakt bis ins kleinste Detail zu zeichnen, hat ein tolle Fähigkeit ... eine Gabe sogar. Aber sie wird mE erst zum Vorteil, wenn sie vorteilhaft genutzt werden kann. Die allermeisten Autisten können dies aber auf Grund anderer "defizitärer" Eigenschaften nicht. Also bleibt es bei der beeindruckenden Fähigkeit.... Kein Vorteil....

    Wie gesagt, so sehe ich das.... und wie gesagt, dass das keiner hören/lesen will verstehe ich.
    Und es mag sein, dass es Chaoten gibt die ihre Fähigkeiten zu ihrem Vorteil nutzen können.... aber ich fürchte die "Mängel"... die "Störung" .... was weiß ich, wie ich es nennen soll, damit es nicht wieder auf die Ohren gibt.... Die Nachteile??? .... sie überschatten alles.... sonst wären die meisten nicht hier.... denke ich.


    Und weiter melde ich mich dazu nicht mehr zu Wort....

    Liebe Grüße
    happy

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADD & ADHD for Dummies
    Von Sumsebiene im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 6.01.2013, 15:42
  2. ADHD Hörbücher
    Von Novephel im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 19:21
  3. ADHD Awareness Week
    Von Synapse im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 1.10.2012, 08:13
  4. ADHD Support Talk Radio - im Internet (aus USA)
    Von xnonex im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 5.01.2012, 13:02

Stichworte

Thema: Unbegreiflich... ADHS/ADHD im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum