Seite 1 von 7 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 62

Diskutiere im Thema Liegt es an mir, dass alle Kontakte scheitern? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 17

    Liegt es an mir, dass alle Kontakte scheitern?

    Hallo ihr,

    es ist eines meiner Hauptprobleme, dass ich keine Freundschaften aufbauen kann.
    Es sind allenfalls oberflächliche Bekanntschaften, die entweder im Streit enden, weil man mich abwertet und beleidigt, oder der Kontakt einfach im Sande verläuft.

    Momentan ergeht es mir mit drei Personen gleichzeitig so.

    Zum einen ist da meine Bekannte, mit der ich mich einmal monatlich treffe. Leider bringt sie zu jedem Treffen ihren Mann mit.
    Ich habe schon gefragt, ob wir nicht mal allein essen oder einen Kaffee trinken gehen können. Doch ihre rigorose Antwort lautete in solchen Fällen:"Nein, wenn, dann machen wir zusammen etwas."
    Ihr Mann ist mir nicht unsympathisch, aber tiefschürfende Gespräche kann man mit ihm nicht führen. Er reißt lieber Witze und tut vieles mit seiner schnoddrigen Art einfach ab.
    Ich bin fast immer diejenige, die anruft oder mailt. Von ihr kommt sehr wenig. Auch unser letztes Treffen vor ein paar Wochen kam nur zustande, nachdem ich seit Januar immer mal wieder angefragt hatte.
    Zugegeben, ich habe sie im letzten Jahr oft mit meinen Problemen am Arbeitsplatz vollgequatscht. Ich glaubte, dass sie mir gute Tipps geben könne, da sie den gleichen Job macht, den ich gemacht habe (seit Februar bin ich arbeitsuchend). Manchmal habe ich mich auch für mein Jammern bei ihr entschuldigt, doch sie antwortete dann immer, ich brauche bei ihr nicht so ängstlich sein.

    Dann gibt es da noch einen Mann, den ich vor Jahren über eine Bekannte kennengelernt habe.
    Er war immer so eine Art Kumpel oder auch väterlicher Freund für mich. Er ist 56.
    In letzter Zeit baggert er aber verstärkt an mir herum, obwohl er Frau und zwei Söhne hat.
    Vielleicht habe ich den Fehler gemacht, ihn zu viel mit meinen Problemen zu konfrontieren, denn seit Monaten lenkt bei unseren E-Mails und Telefonaten das Thema schnell auf eine andere Schiene.
    Wenn ich z.B. klage, kommt am Telefon plötzlich:"Mädchen, sieh das doch alles nicht so eng. Schau mal, du bist doch ein attraktives Mäuschen. Ich verstehe die Männer bei euch nicht."
    Ich frage mich, was das mit meinen Existenzsorgen zu tun hat!

    Vor Ostern schrieb er, dass meine depressive Stimmung sicher auch viel damit zusammenhänge, dass ich keinen Partner habe. Denn Selbstbefriedigung sei für eine Frau schließlich nicht das gleiche als wenn sie einen Schwanz drin hat!
    Ja, das war seine Ausdrucksweise! Für mich schon wieder ein versteckter Hinweis, dass er gern mal zur Verfügung stehen würde.
    Leider verstärkt sich bei mir immer mehr der Eindruck, dass es ihm nur noch darum geht mich mal rumzukriegen.
    Dabei habe ich im oft genug gesagt, dass ich in ihm nur einen platonischen Freund sehe.

    Außerdem habe ich vor über einem Monat über ein Forum eine Frau meines Alters kennengelernt.
    Sie ist Asperger-Autistin. Hat wie ich große Probleme, wenn auch etwas anders geartet.
    Wir haben wenig über unsere psychischen Probleme geschrieben, wohl aber ziemlich viel über unsere Lebensgeschichte, die sowohl in meinem als auch in ihrem Falle wenig erfreulich ist. Bei ihr ist es noch massiver, weil sie zwei Kinder hat, für die sie nicht sorgen kann und die in einer Pflegefamillie leben.
    Trotzdem hatte sie wohl den Eindruck, sich ein bisschen um mich kümmern zu müssen. Es klang ein bisschen von ihr durch, dass ich naiv und unüberlegt durchs Leben gehe.
    Ich machte letzte Woche den Vorschlag mal zu telefonieren, aber seit wir das geplant haben, zieht sie sich mehr und mehr zurück.
    Vor einigen Tagen brach sie das Mailen plötzlich ab mit der Begründung Migräne zu haben.
    Gestern schrieb sie mir, sie wisse nicht, ob es mit dem Telefonieren so bald klappt. Sie sei erschöpft, könne nicht überall helfen...

    Ich habe das gefühl, dass es auch an mir liegen muss, dass ich keine zufriedenstellenden Kontakte zustande bringe.
    Was mache ich falsch?
    Rede ich vielleicht zu viel von mir und meinen Problemen?
    Habt ihr ähnliche Schwierigkeiten?

    LG
    Myamara

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 613

    AW: Liegt es an mir, dass alle Kontakte scheitern?

    Hallo Myamara,
    erst mal


    ist bei mir ähnlich, das Thema mit den Kontakten, zwischenmenschliche Geschichten....

    also diese Bekannte, die immer ihren Mann mit nimmt...
    hak sie ab. die scheint ja verwachsen zu sein mit dem, lass es. Ist nicht deins, ist schade, aber mich würde das auch sehr nerven....

    Der Mann: willst Du es deutlich oder reicht Andeutung??
    Schicke ihn weg,. brauchst Du das wirklich?

    Und die andere Frau: das kann passieren, dass man quasi auf gleich gesinnte trifft, und das dann doch nicht passt.
    Natürlich sind meine Meinungen meine persönliche Ansicht.

    Ich sage Dir mal was:
    ich bin es sowas von leid, dass Menschen in mein Leben treten, die mich verarschen, mir wehtun oder sonstiges.

    Lerne ja auch ma Leute kennen, aber ich bin da inzwischen knallhart. auch mit ner Bekannten gehabt, erst juhu, dann Meldeverhalten. dann habe ich sie abgeschrieben. irgendwann mal wieder getroffen, und einfach stehen lassen das war meine Art ihr zu zeigen, dass sie mich kann.

    irgendwie ist seit dem letzten Jahr der große Wurm drin, ich bin es leid, MICH immer schuldig zu fühlen. Das macht kaputt. wenn die anderen nicht wollen, dann tschüß...

    klingt hart??? Frag mich mal nach den gefühlten Verletzungen, Enttäuschungen..
    scheint unsere Trainingsaufgabe zu sein, lernen, zu selektieren, wahrzunehmen, bei sich zu bleiben....ist nur doof, definitiv....

    lg

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Liegt es an mir, dass alle Kontakte scheitern?

    hallo,

    bei mir ist das auch ähnlich, ich lerne häufig neue Leute kennen, dann telefoniere ich Anfangs viel und treffe mich häufiger mit ihnen und
    plötzlich, warum auch immer hab ich keine Lust mehr.
    Auch schon lange bestehend Freundschaften, , sehe ich ewig nicht, melde mich dann oft bei ihnen , für kurze Zeit intensiv .
    Plötzlich geht mir der Kontakt auf die Nerven und ich bin überfordert .
    Zudem grübel ich auch immer, ob die Leute von mir genervt sind, und evtl. Über mich negativ denken.
    alles nicht einfach.....

    Gruss Ani 75

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Liegt es an mir, dass alle Kontakte scheitern?

    Hallo Myamara,

    was Du da schilderst kenne ich auch gut. Und auch die damit verbundenen Verletzungen und das Gefühl anders zu sein, Einsamkeiten etc.

    Ein verheirateter oder in fester Bindung stehender Mann kann meines Erachtens kein Freund für eine andere Frau sein. Du wirst ihm Aufmerksamkeit schenken in Deiner hohen Sensibilität und Wahrnehmungsfähigkeit - etwas, was er wahrscheinlich zu Hause nicht bekommt (dafür bieten wir uns im Übrigen ganz besonders gut an . Das poliert nicht nur sein Ego sondern auch Deins, denn man hört ja gern, dass man etwas ganz Besonderes ist oder tut. Aber Achtung: Falle Du läufst geradewegs in etwas hinein, was für Dich nur in Verletzung enden kann. Denn ermutigt durch ihn, gibst Du mehr von Dir preis und das ist in unseren Fällen ja meist viel. Und wenn Du dann den vermeidlichen Freund brauchst, steckt er in seiner Beziehung und bürgerlichen Norm und ist nicht da.

    Ist nur ein Beispiel von vielen. Ich war früher unglaublich verletzt darüber und traurig und wütend. Jetzt bin ich 47 Jahre alt und kann besser auf mich aufpassen und schneller eine Grenze setzen - das wünsche ich Dir auch!! Und ich habe für mich erkannt solche Situationen schnell / schnellstens beenden. Und zwar tuto kompletto!!! Denn da ist zu viel Unehrlichkeit im Spiel und Unbelastbares. Wütend bin ich nicht mehr, da bürgerliche Normen und damit verbunden Unehrlichkeiten für viele viele Menschen offenbar eine Methodik / Sicherheit beinhalten, mit der sie besser klar kommen. Das muss man einfach so stehen lassen. Ausnahme könnte evt. sein, wenn der Mann es fertig bringt in vollster Offenheit mit seiner Frau zu reden und sie hinter der Freundschaft zu Dir steht. Aber das ist mir noch nicht untergekommen und wohl eine sehr seltene ehrenwerte Ausnahme, welche dann auch ganz ehrlich zeigen würde, wieviel Du dem anderen wert bist.

    Bzgl. Freundinnen: nach vielen Versuchen sind ganz ganz wenige geblieben. Meine beste Freundin ist in sehr ähnlicher Weise im Leben betroffen und unterwegs wie ich. Da braucht es nicht vieler Worte und wenn doch, dann passen die einfach und tun gut. Leider ist sie 600 km weit weg.

    Tja, jeder hat sein Päcklein zu tragen. Und so ist es ja schön, dass wir uns hier zumindest virtuell schon einmal haben. In diesem Sinne alles Liebe für Dich fowerpower

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Liegt es an mir, dass alle Kontakte scheitern?

    Myamara schreibt:
    Ich habe das gefühl, dass es auch an mir liegen muss, dass ich keine zufriedenstellenden Kontakte zustande bringe.
    Was mache ich falsch?
    Rede ich vielleicht zu viel von mir und meinen Problemen?
    Habt ihr ähnliche Schwierigkeiten?
    Hallo Myamara,

    ich weiß jetzt nicht, ob du schon mal einen meiner Threads hier im Forum gelesen hast. Mich erinnert deine Beschreibung schon an mein eigenes Leben, nur mit dem Unterschied, dass ich wenigstens richtige - wenn auch nur wenige - Freunde habe. Deinen letzten Absatz zitiere ich mal, weil ich finde, dass das bei dir eine wichtige Rolle spielen könnte. Ich erzähle dir, wie viele meiner Kontakte zustande gekommen sind und was sich dann später daraus entwickelt hat:

    - man lernt sich irgendwo (bei mir immer im RL) kennen und findet sich sympathisch
    - man verbringt Zeit miteinander und fühlt sich in der Gegenwart der anderen Person wohl
    - irgendwann kommt es zu geplanten Verabredungen, man genießt die wunderschöne Zeit miteinander
    - eines Tages öffne ich mich - oder manchmal tut es auch die andere Person - und es wird über Probleme und andere private (nicht nur negative Themen) geredet
    - die Telefonate und Chatgespräche werden häufiger, länger und persönlicher
    - die Treffen hingegen werden immer seltener bzw. man sieht sich fast nur noch zufällig, aber verabredet sich nicht mehr konkret
    - wenn ich mal wieder etwas Schönes erleben möchte, werde ich mit Zeitmangel und anderen Ausreden abgewiesen... mein Gegenüber fragt gar nicht mehr von sich aus nach Treffen
    - wenn ich nach dem Grund frage, kommt wieder eine Ausrede oder die Person zieht sich eine Weile wortlos zurück, und ich habe dann ein schlechtes Gewissen und vermute, ich sei zu aufdringlich gewesen (auch wenn das nicht der Fall war)
    - eines Tages kommt die Person wieder an und tut so, als ob nichts geschehen ist... erwähnt den Vorfall mit keinem Wort mehr, es gibt weder eine Erklärung für ihr Verhalten noch eine Entschuldigung
    - und dann geht das Spiel von vorne los, und ich fühle mich als Notnagel ausgenutzt... bis es mir irgendwann zu blöd ist und ich den Kontakt abbreche

    Ich kann dir nur den Tipp geben, dich nicht zu schnell zu öffnen. Sonst begibst du dich in Gefahr, immer wieder enttäuscht zu werden. Wenn du wieder einen Menschen kennenlernst, der dir sympathisch ist, solltest du den Kontakt erstmal eine ganze Weile auf der oberflächlichen Ebene halten. Vermeide Themen wie Beziehungskisten, berufliche Schwierigkeiten, gesundheitliche Probleme, Tod, Politik, Religion, Psychologie, Enttäuschungen durch alte Freunde.... auch mit ADHS solltest du sehr, sehr vorsichtig sein und das vorerst für dich behalten. Es gibt 2 wichtige Punkte, die du beachten solltest:

    1.) Du fühlst dich jetzt vermutlich als seelischer Mülleimer missbraucht. Kann ich gut verstehen, ging mir oft auch so. Viele Menschen neigen dazu, nichts Schönes mehr mit einer Person zu unternehmen, wenn sie mit ihr schon persönlichere Dinge ausgetauscht haben und feiern Geburtstage und ähnliche Feste lieber mit sog. oberflächlicheren Leuten, die wenig über sich und ihr Inneres preisgeben.
    2.) Außerdem halten viele Menschen eine Person, die ihr Herz auf der Zunge trägt und nicht nur über oberflächliche Themen spricht, für naiv und dumm. Sie nehmen sie nicht mehr ernst und nutzen sie dann für bestimmte Zwecke aus. Offene Menschen werden selten respektiert, das ist leider so.

    LG
    WeißeRose

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 170

    AW: Liegt es an mir, dass alle Kontakte scheitern?

    Hiiii Myamara

    Das was Du schilderst kommt mir teilweise sehr bekannt vor...

    Mein Problem ist ich plappere die Leute zu gerne regerecht voll hauptsache ich hab jemanden zum mitteilen und das Gefühl haben, dass da jemand ist um nicht ganz einsam zu sein...und dann ist klar, dass die dann etwas die Nase von mir voll haben. (leider)

    Manchmal ziehe ich mich auch gern mal zurück um meine Ruhe zu haben und lasse dann ne Zeit nix von mir hören... ich weiss ist nicht fein aber wenn mein Kopf sagt ich brauch grad Ruhe brauch ich die halt... Ich versuche aber trotzdem irgendwie für meine Leute da zu sein und zum Glück sind die Freunde die ich im Momnet habe echt nicht böse, wenn ich mal nix von mir hören lasse... zumal ich kann mich ja auch nicht um alle gleichzeitig kümmern.... aber das geht ja nicht mir nur so, das haben meine Freunde ja auch.

    "Wir" damit meine ich jeden Menschen.. müssen uns die Leute suchen, die uns gut tun und die wirklich da sind, wenn man sie braucht. Natürlich ist es nicht einfach sich die richtigen zu suchen und zu erkennen aber mit jeder Erfahrung adaptieren wir unser Verhalten und passen uns und unser Denken an.

    Ich denke, wir müssen einfach alle das gemeinsame Miteinander finden. Es ist zwar nicht einfach, aber wenn wir es dann mal schaffen irgendwann, wird es bestimmt einfach nur schön.

    Ich für meinen Teil würde gerne sogar jedem hier im Forum die Freundschaft anbieten, der oder die einen vernünftigen Umgangston hat. Klar gibt es die Jugendsprache aber das ist nicht mehr so mein Fall, bzw. war so wie es heute bei den Jugendlichen ist noch nie mein Fall... Was ich noch dazu sagen muss, ist, dass ich eher mit Frauen klar komme als mit Männern... ich ertappe mich auch manchmal dabei, dass ich wie eine Frau denke warscheinlich ist das auch der Grund, weil ich manchmal einfach sage "Männer"....und dabei den Kopf schüttele... Ja es ist manchmal strange aber dann muss ich doch auch wieder lachen weil es ja so komisch klingt wenn ein Mann das selber sagt

    Also wie gesagt, wenn jemand die Freundschaft möchte darf sich die Person gerne melden ohne Scheu hauptsache der Umgangston stimmt

    LG euer komischer Kauz,

    Dante

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 284

    AW: Liegt es an mir, dass alle Kontakte scheitern?

    Auch ich habe massig Probleme Freundschaften aufzubauen und zu halten. Mittlerweile halte ich es so, dass ich mir selber ein Verbot gebe zu oft und zu intensiv mich zu melden.

    Das heist nicht jeden Tag anrufen oder hingehen, und es klappt im Moment sehr gut. Leider ist es aber auch bei mir manchesmal so, dass ich die Freundschaft schleifen lasse.
    Wenn ich dann denke oh die könntest du auch mal wieder anrufen, dann kommt ein ob sie das überhaupt noch will von mir und ich lass es sein. Das ist auch ein falsches Verhalten von meiner Seite.

    Das zu offen sein und zuviel zu erzählen habe ich auch, aber smalltalk kann ich nicht außer mit meinen Nachbarn. hallo wie gehts,blödes wetter einen schönen Tag noch.
    Das ist keine Freundschaft für mich.

    LG Zumania

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Liegt es an mir, dass alle Kontakte scheitern?

    Du musst dich in einer Bekanntschaft/Freundschaft nicht auf Small Talk beschränken. Gespräche über Hobbys oder einfach lustiges, gegenseitiges Aufziehen und Erzählen von witzigen Anekdoten tun es auch. Es geht hauptsächlich darum, dass es in der Anfangszeit nicht zu persönlich wird.

  9. #9
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Liegt es an mir, dass alle Kontakte scheitern?

    Als ich das alles so gelesen habe, habe ich mich immer wieder gefragt, welche Erwartungen ihr an Freundschaften stellt...

    Ich habe einige gute Freunde, die ich wenn es hoch kommt ein- zweimal im Jahr sehe, weil wir alle einfach viel zu tun haben, abends habe ich auch oft keine Lust mehr noch großartig zu telefonieren.

    Aber selbst, wenn wir Monate nichts voneinander hören, weiß ich, dass ich im Notfall immer auf sie zählen kann, und sie auf mich....

    Wenn jemand von mir erwartet, dass ich mich regelmäßig wöchentlich bei ihm melde, dann wird mir das zu eng...

    Gute Freundschaften zeichnen sich m.E. nicht dadurch aus, dass man sich immer häufig sieht, telefoniert oder schreibt, sondern dass man auch "nach langer Pause" bei einem Treffen das Gefühl hat, man hätte sich letzte Woche noch gesehen...

    LG Tanja

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Liegt es an mir, dass alle Kontakte scheitern?

    Natürlich geht Qualität vor Quantität. Aber was nutzt mir die beste Qualität, wenn ich nur an 2 von 365 Tagen im Jahr meine Freunde sehe und sonst immer nur alleine bin? Wenn du damit glücklich bist, ist das in Ordnung. Für mich wäre das aber nichts.

Seite 1 von 7 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Zwischenprüfung wird scheitern
    Von Lept0pp im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 14:01
  2. Hilfe, wie führt man Akten? Referendariat vorm Scheitern
    Von Sapasi im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 31.12.2011, 18:27
  3. Kontakte kärnten
    Von xdeadswanx im Forum ADS ADHS Erwachsene: Österreich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 13:31
  4. Unglücklich funktionieren ODER Glücklich scheitern
    Von KlausISSO im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 11:01
  5. Soziale Kontakte
    Von Birgit im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.12.2009, 18:09

Stichworte

Thema: Liegt es an mir, dass alle Kontakte scheitern? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum