Seite 7 von 38 Erste ... 23456789101112 ... Letzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 374

Diskutiere im Thema Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderungen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #61
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 3.871

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Struktur? - Nicht wirklich. Herausforderung - JA, definitiv, und das jeden Tag. Ich hab im Moment eher das Gefühl, dass mich die Struktur nicht stützt, sondern zermürbt.

  2. #62
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    oot @Jacinda: Da kommt es wohl auf den Blickwinkel des Betrachters an, es gibt einem auf jeden Fall mehr Tagesstruktur und ich würde nicht ständig auf dem Balkon versumpfen..

    LG Tanja

  3. #63
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 3.871

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    oot @Chaostanja: Ach, wer weiß, wo ich ohne diese Struktur versumpfen würde. Zur Zeit läuft es bei mir einfach mal wieder besonders schlecht, drum bin ich etwas jammrig drauf.

  4. #64
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Mich kostet gerade mein Job unglaublich viele Nerven und die Tatsache, dass es grad mit keinem anderen Job zu klappen scheint
    Es ist schwer erträglich wenn man nörgelnde, unzufriedene Menschen vor sich hat und allzeit lächeln muss und ruhig bleiben, obwohl es einen innerlich zerreißt. Wäre ich ein Vulkan, würde manchmal meine Magmakammer kurz vorm Platzen sein so schlimm ist das. Dieses Aushalten müssen. Hat schon Züge von Folter. Wenn man bissige Kommentare überhören muss und auch bei einem tobenden Kunden immer noch lieb drein schauen muss... Und wehe man wird mal straffer im Ton, weils ja Grenzen gibt..

    Das zieht sich wie ein roter Faden durch meinen Alltag, sodass mich eigentlich grad alles nervt...

  5. #65
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 384

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Als ich noch Arbeit hatte war es die Fahrerei von einfach ein bis eineinhalb Stunden.

    Und die Vorredner, die gerne ein Sportauto hätten, das hilft nichts, wenn man im Stau steht.
    Da waren die 320 PS denn kein besonderer Grund gelassener zu reagieren.




    Sent with Tapatalk 2.

  6. #66
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 764

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Bei mir war es mal das Lernen, das klappt aber seit einigen Hammer-Erfolgen viel viel besser, weil ich mehr Motivation habe.
    Mittlerweile ist es, war es auch schon immer, das Aufräumen bzw. Staubsaugen des ganzen Hauses.. ich fang manchmal schon echt an zu heulen, weil ich mich nicht aufraffen kann und einfach überfordert damit bin .. kostet mich immer wieder aufs Neue die Nerven ... Und Ordnung halten klappt so gut wie NULL

  7. #67
    Simönchen

    Gast

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Dumme Menschen.

  8. #68
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 128

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Simönchen schreibt:
    Dumme Menschen.

    genau das trifft es. Diese dummen Leute, die niveaulose Kommentare abgeben die eindeutig unter der Gürtellinie sind, und denken sie sind besonders cool oder lustig.
    Vor allem kann ich es nicht ertragen, wenn solche dann über andere herziehen, die Ihnen optisch nicht in den Kram passen und die dann als hässlich bezeichnen oder respektlose Ausdrücke und Bezeichnungen für sie finden. da könnt eich platzen.

    und deshalb ist jede Fahrt auf und von Arbeit eine absolute Herausforderung für mich, da ich darauf angewiesen bin mitgenommen zu werden und 2 solche Hirnis/ Flachzangen/ Vollpfosten (so muss ich sie bezeichnen, das hilft mir ) mit im Auto sitzen.

    Aber auch bei mir auf Arbeit an den Maschinen arbeiten viele Frauen, die Aussagen von sich geben, wo ich mich dann ewig darüber ärgere oder aufrege. Ich komme mit Niveaulosen einfach nicht klar und komme aber nicht drum herum mit ihnen zu tun zu haben.

    Keine Ahnung wie lange ich das noch aushalte. Noch kann ich dennoch lächelnd auf arbeit gehen und mir alles schön reden.

    Vielleicht hebt einen sowas ja auch nicht mehr so an, wenn man Medis nimmt. Das ist zumindest meine Hoffnung, sollte ich mal welche verschrieben bekommen und einnehmen.

  9. #69
    Zotti

    Gast

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Hallo,

    ich hoffe das paßt zum Thema, also bei mir ist es ihm Moment aktuell die Beantragung der Halbwaisenrente bezüglich meiner Söhne.
    Der Vater den sie nicht kannten ist verstorben, letztes Jahr zwischen dem 20. August und 16. September 2012, da er erst nach 6 Wochen
    in seiner Wohnung tot aufgefunden wurde (an Alkohol gestorben wegen Leberzirrhohse oder so).
    Wir haben erst vom Tod des Vaters Anfang März durch das BaföG-Amt erfahren.
    Dieses Amt forderte meine Söhne auf Halbwaisenrente zu beantragen,
    die Halbwaisenrente wird schon verrechnet seit April mit 200 Euro vom BAföG-Amt bei einem meiner Söhne,

    der Antrag wurde gestellt, hat über 2 Stunden gedauert, ich hatte den Ordner mit und alles vorgelegt (mein Sohn war dabei),

    dann eine Nachricht vom Rentenversicherungsträger aus Oldenburg/Bremen, es wurde alles nach Münster gesandt, die seien zuständig,
    warten, warten, warten, dann rufe ich an und es stellt sich raus, es fehlt eine Unterlage, die hatte ich aber damals beim Beantragen vorgelegt,

    nun den, dann sende ich sie nach, ist auch schon lange her, heute wieder in Münster angerufen wann und wo mit dem Rentenbescheid zu rechnen ist,
    ach ja, der Mitarbeiter ist sehr nett zum Glück, er sagte es fehle noch die Berechnungsunterlagen oder so was von dem anderen Rententräger aus Oldenburg/Bremen.
    Er wolle sofort da anrufen und ich soll mich dann wieder melden.

    Das wäre ja alles nicht so tragisch, doch dadurch das ich die Höhe der Halbwaisenrente nicht weiß, bekomme ich seit Februar das mir zustehende Wohngeld
    in Höhe von ca. 75 Euro nicht. Das fehlt. Dann habe ich zum Glück noch herausgefunden, das wenn man Wohngeld bekommt, einem hier in Bochum auch ein
    Sozialticket beantragen kann, das wäre für meinen Sohn und somit hätte ich wiederum 12 Euro im Monat gespart.
    Ach ja und auch die Schulgeldpauschale für den anderen Sohn, die bekommt man auch wenn man Wohngeld bezieht. Sagt einem keiner.

    Nun bekomme ich aber kein Wohngeld, weil kein Rentennachweiß und somit keine verbilligte Fahrkarte und die Schulgeldpauschale.

    Natürlich kann ich auch keinen ergänzende ALGII Leistung beantragen, da das Jobcenter natürlich auch den Rentennachweis verlangen würde. Das BaföG-Amt und das Wohngeldamt hat mir dieses aber schriftlich mitgeteilt, ich solle den Bescheid vom Jobcenter vorlegen und vom Wohngeldamt wurde mir nahegelegt, ich solle doch beim Jobcenter einen Antrag stellen.
    Dann habe ich erfahren, was mich sehr ärgert, in dem Moment wenn ich einen Antrag beim Jobcenter mache, würde automatisch das Wohngeld eingestellt und ich würde dann einen ganz neuen Antrag stellen müssen.
    Wie bitte, ein Glück habe ich einen Rechtsanwalt und noch zusätzlich eine gute Sozialberatung. Der von der Sozialberatung hat mir das erklärt, ich habe mit 4 verschiedenen Ämter zu tun, alle unabhängig voneinander und jeder will nur sein Geld.

    Ach ja, und auch die GEZ-Befreiung bekomme ich natürlich nicht, ich zahle aber auch nicht, es gibt nämlich da auch eine Regelung eine Härtefallregelung, wenn man GEZ zahlen muß und man kommt dadurch auf oder sogar unter den Sozialhilfesatz, dann kann man einen Antrag auf Befreiung stellen. Auch das trifft auf uns zu und es sagt dir kein Mensch, also eben nur die Sozialberater (wenn sie es auch wissen).

    Tja, und dann müssen wir nun noch zum Nachlaßgericht und sollen die Sterbeurkunde mitbringen damit wir die Erbschaft ausschlagen können (also meine Söhne), doch wir haben ja nie eine bekommen. Am Telefon sagte die Dame schon, man müsse ja nun auch 6 Wochen nach dem Tode des Verstorbenen vorbeikommen und die Erbschaft ausschlagen, es würde ja auch mal Zeit und überhaupt wenn die Söhne schon 20 sind, dann müßten die das ja wissen (na woher denn, wenn es auch keine anderer weiß) Ich erklärte ihr dann, das wir es ja erst Anfang März erfahren haben, da konnten wir die 6 Wochen nun leider nicht einhalten, zumal er ja auch 6 Wochen tot in der Wohnung lag, was keiner so genau weiß.

    Mein anderer Sohn (derzeit in der Klinik seit 3 Monaten) soll sofort das BaföG das er zu unrecht erhalten hat und ihm wohl nicht zusteht, weil er länger als zwei Monate krank (da muß ich zugeben, das hätten wir vielleicht wissen müssen, steht kleingedruckt in den BaföG-Unterlagen) sofort zurückzahlen und er solle bei seinem Geldinstitut nachfragen, ob er einen Kredit bekomme. Allerdings ist mein Sohn ja in der LWL-Klinik Bochum und geht danach in eine medizinische Reha und erhält an Geld (außer Kindergeld -das für die Miete draufgeht-) derzeit
    ---N I C H T S----. Also er hat überhaupt kein Einkommen (das müßten sie eigentlich wissen, da der Rentenbescheid ja noch nicht da ist)

    Heute kam die Auffoderung für die Rückzahlung des BaföGs, habe meinen Rechtsanwalt angerufen, der die Sache schon bearbeitet und er wunderte sich auch, wir hatten ja einen Stundungsantrag gestellt, ist der den da nicht angekommen? Er meint, wahrscheinlich dauert das so lange bis er bei denen auf dem Schreibtisch liegt.

    Ohne meine Amphetamintropfen wäre ich wahrscheinlich schon durchgedreht oder böse Briefe geschrieben oder Beleidigungen gesagt......

    Mir machen die Behörden und Ämter das Leben schwer und ich kann verstehen, wenn daran viele verzweifeln, doch ich tue es nicht, ich bin zu dem Schluß gekommen, ich werde auch nicht mehr überall zahlen und schon gar nicht, wenn ich unverschuldet in etwas hereingerate und nur ein geringes Einkommen habe. Ich zahle gerne wenn ich kann und alles logisch nachvollziehen kann, doch nicht wenn ich mich unrecht behandelt fühle. Das macht mir das Leben schwer.

    Dazu kommt, überall steigen die Kosten, alles wird teurer auch die Monatsfahrkarten, der Service jedoch nicht besser, da zählt kein Preis-Leistungsverhältnis. Die S-Bahn kommt seit Jahren verspätet, manchmal fällt sie aus und ich habe dadurch Streß und Ärger oder komme zu spät, wenn wir auf unserer Arbeit ständig zu spät kommen, dann bekommen wir Riesenärger oder die Kündigung, leider kann man die S-Bahn nicht kündigen oder deren obersten Chef. Strom wird teuerer, GEZ-Gebühren trotz schlechtem Programm, wo soll ich das Geld hernehmen...???
    Hohe Miete trotz feuchter Wände, auch da bin ich dabei mich mit der Vermieterin auseinanderzusetzen, das kostet mir Kraft und Nerven....

    An allermeisten ärgert mich der Spruch dazu von vielen Leuten : ".....d a k a n n m a n n i c h t s ...... mmmaaaaachchchen.....! Geh mich wech mit diesem Satz...

    Humor ist wenn ich trotzdem lach......

    Ich sach euch Bescheid wenn die Gelder wieder fliessen............. Eure Zotti



    Liebe Leute, ich habe gerade diesen Text da geschrieben, dann konnte ich ihn nicht Speichern, weiß nicht warum. Dann habe ich ihn kopiert für mich und dann bin ich zurück aus dem Forum und dann habe ich gesucht und gesucht um diesen Thread wiederzufinden und irgendwie habe ich ihn dann jetzt gefunden und kann den Text hier reinsetzten. Dabei kamen mir immer wieder diese blöden Gedanken, wenn das nicht klappt, dann soll es nicht sein und wer weiß ob das falsch ist was du schreibst oder irgendjemand will nicht das du so einen Text schreibst, dann habe ich mich trotzdem getraut und gedacht, Fehler gibt es immer wieder und die sind auch mal ganz normal. So jetzt hab ich es geschafft, hat jetzt insgesamt 1 Stunde gedauert diesen Text zu korrigieren und hier reinzustellen, hurra, habe es geschafft.
    Geändert von Zotti ( 7.05.2013 um 21:59 Uhr)

  10. #70
    susiprincess

    Gast

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    manchmal steh ich mir selber im Weg. ich wollte vor 2 Wochen unbedingt das neue Fahrradtrikot anziehen (was ich aber wieder zurückschickte es passte nicht so ganz zu der Hose ) aber da es kalt draußen war konnte ich es nicht anziehen. Ich war leicht bockig, mein Freund war schon mit allen fertig und ich hing noch vorm Schrank und wusste nicht was ich anziehen soll. Die blöden Socken passen nicht dazu, die Hose ist viel zu kurz.......hach ist ja so kalt draußen...in dem Moment fand ich alles blöd...... egal ich zieh trotzdem meine kurze Hose an. Mein Freund setzte sich daneben und war schon fertig mit allen und ich trödelte herum, und er "deine Trinkflaschde musst du noch füllen" und ich total genervt weil es ja doch kalt draußen war.....ich bin manchmal nicht einfach........... Am ende hatte ich Eisbein

Seite 7 von 38 Erste ... 23456789101112 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Reizoffenheit: Was sind eure Strategien?
    Von Trago im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 4.12.2013, 13:32
  2. Was sind eure Gedanken dazu?
    Von Jutta58 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.02.2013, 12:49
  3. Wie hoch sind Eure MPH Dosen?
    Von IchUndDu im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 5.12.2012, 18:57
  4. ADHS und Borderline- Was sind eure Probleme?
    Von Jazz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 7.08.2011, 19:19

Stichworte

Thema: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderungen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum