Seite 6 von 38 Erste ... 234567891011 ... Letzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 374

Diskutiere im Thema Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderungen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #51
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.600

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Chaostanja schreibt:
    mit der Aussage: "Wenn Du meinst..."
    Mein hehres Ziel, dieser Satz. Das meine ich ernst. Vielleicht sollte ich ihn mir auf jede freie Körperstelle tätowieren lassen, damit er wenigstens ein einziges Mal präsent ist, wenn es brisant ist. Ein einziges mal um ihn für mich von der Theorie in die Praxis umzusetzen und mit dem Einüben beginnen zu können.

    Wie hast du es geschafft, ihn das erste Mal anzuwenden? Also das Wissen akut zu halten und bei Gegebenheit in die Tat umzusetzen.

  2. #52
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Hallo euch alle,

    Toll wie ich mich da verstande fühlst ohne viel zu erklären! Ja, es ist genau das!

    @ showdown:
    Ich weiß zu genau, wovon du redest . Bei mir würde ich allerdings nicht von einer direkt erfolgten Traumatisierung ausgehen.
    Bei mich gibt es eine trauma und es blockiert mich, da ich mich nicht wehren kann so heftig die emotionen sind, schaltet der hirn nur ab... Aber ich arbeite dran, da es mich wieder unten die nase gerieben wird.

    Bei denjenigen, bei denen es aus dem Ruder läuft, sind die Menschen, die sich ungerechtfertigt in meine Privatsphäre einmischen und komplett zusammenhangslos glaube, mir sagen zu müssen, dass so, wie ich bin, nicht okay ist. Das wird bei jeder Gelegenheit wiederholt mit der Erlaubnis es "gut zu meinen". Nach dem x-ten Gutmeinen, merke ich auch, dass da irgendwas nicht stimmt. Freundlich sage ich dann STOP. Tja, es gibt tatsächlich einige Pappenheimer, die das geflissentlich überhören. Diese machen weiter… ich werde deutlicher… das Spiel wiederholt sich, bis ich ausraste.
    Bei der konflikt die ich jetzt erlebe, geht es genau darum! Zu eine zeite, nervt es mich, kann ich mich leider noch nicht so gut wehren wie du, aber es verwirrt mich auch und ich verliere aus die augen was der andere wirklich will und kann es dann um so weniger... Darüber hatte ich schon geredet, aber hat nicht viel gebracht, bis jetzt. Mit solche menschen bin ich auch schon ausgerastet und es ist eine einfache art mich zu provozieren...

    So. Und nun sag mir, dass das keine böse Absicht sein soll von den gutmeinenden Ignoranten. Ehrlich… In wie weit ist es denn NICHT ANGEMESSEN, denen nicht lautstark und überdeutlich Einhalt zu gebieten? Ich rede nicht von Beleidigungen, nur um das mal zu erwähnen
    Klar, keine böse absicht ist noch keine entschuldigung... Da finde ich meine verhalten auch ehe angemessen, aber eben, beisse manchmal schlicht auf granit und ziehe dann irgendwann der schwanz rein... Dass wir ADS haben machen wir auch nicht absichtlich, aber andere dürfen auch davon enttäuscht und irritiert sein... Aber mehr als sachlich sein was stört, was anders gewünscht ist möchte ich nicht zulassen.

    Hui, ich merke, dort kann ich mich noch so schlecht wehren... Ich bin zwar laut, aber...

    @ Tanja: ich finde wie du reagierst wirklich toll! manchmal schaffe ich es, wenn ein thema oder die person mich nicht zu nahe ist, aber sonst... Eben die momentane situation ist für mich echt sehr emotional geladen...

    - - - Aktualisiert - - -

    Der spruch "Wenn du meinst..." kenne ich gut, aber vergesse es immer wieder... Aber ob überall schreiben wirkt, glaube ich bei mich nicht. ich hatte mit andere gute ideen gemacht und so lange dass emotional die blockaden zu gross sind, geht es einfach nicht... Daher lieber auf die emotionen etwas tun, damit ich mich "beruhigen" kann. Ich bin dabei.

    lg

  3. #53
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Bei mir ist es spülen, aufräumen, putzen, Ämter

    Manchmal auch die Fliege an der Wand...

  4. #54
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Was mich, besonders auf Arbeit auf die Palme bringt: unlogisches Verhalten, dass manche auf biegen und brechen ihre Meinung durchboxen müssen und wenn sie noch so irrational ist, Hauptsache sie bekommen recht! Leider kann ich noch immer nicht sachlich genug argumentieren, sondern benehme mich oft noch wie das HB-Männchen (die älteren kennen das bestimmt noch) was natürlich nicht gut ankommt und meine guten Argumente ad acta legt, was mich noch mehr nervt!

    Umsändlicher Behördenkram und Bürokratismus, da muss man schon ab und zu sein Hirn ausschalten um keinen Tobsuchtsabfall zu bekommen.

    Der Satz: das war schon immer so / das haben wir schon immer so gemacht / das ist eben so. Geistloses Nachmachen von Verhaltensmustern ohne mal zwei, drei Sekunden darauf zu verschwenden ob das (noch) Sinn macht oder nicht.

    Lange und langwierige Diskussionen, die sich ewig im Kreis drehen, ohne dass dabei irgend etwas brauchbares rauskommt.
    Ausschweifende Erklärungen bis endlich mal jemand zum Punkt kommt (manche Normalos haben die Auffassungsgabe einer Schlaftablette .

    Der tagtägliche Kampf mit meiner grenzenlos scheinenden Verpeiltheit, es vergeht kein Tag an dem ich nichts vergesse, verschludere oder verliere .

    Der Kampf mit meiner Impulsivität. Ich bemühe mich kurz nachzudenken bevor ich rede oder etwas tue, klappt machmal aber noch immer nicht wirklich gut.

    Tipp einer Freundin: Bohnen zählen! Geht folgendermaßen: in die Hosentasche einige Bohnen (oder sonstige kleine Gegenstände) stecken, bei Besprechungen oder Handlungen in denen man beherrscht reagieren sollte, Hand in die Tasche stecken, die Bohnen in die Hand nehmen zählen: 1, 2, 3,...und erst dann Reden oder reagieren. Somit vergehen genug Sekunden, um sich das mit dem man sonst rausplatzt, noch mal durch den Kopf gehen zu lassen, zudem beruhigt es.

  5. #55
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 3.871

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Morgens mit Kind und Kegel hier fertig zu werden und pünktlich aus dem Haus zu gehen. Wenn ich im Büro angekommen bin, hab ich den schwierigsten Teil des Tages bereits hinter mir.

    Gesendet mit Tapatalk

  6. #56
    susiprincess

    Gast

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    was mich am meisten stresst ist das zuhören wenn ich wo bin, sei es zu Vorstellungsgesprächen oder halt das was wichtig ist, da hab ich immer Angst das ich nicht alles mitbekomme und dadurch Probleme bekomme und streng mich dann richtig an draufzuhören. Grad weil ich manchmal abschweife wenn das Gespräch sehr lange dauert.

    einkaufen in einem fremden Laden, viele Leute, komsiche Musik im Hintergrund, dann die lauten Ansagen wer zur Kasse kommen muss oder Werbung. Und dann noch Lebensmittel suchen? Alles aufeinmal???? Stress pur

  7. #57
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Der regelmäßige morgendliche "Kampf":

    Tochter (9, ADHS): eine halbe Stunde lang regelmäßig ans Aufwachen erinnern, Diskussion um die Kleidung, Trödeln, an Kleinigkeiten hängenbleiben, Schuhe in der ganzen Wohnung suchen, "ewig" überlegen, was auf's Brot soll, Gezappel am Tisch..

    Sohn (6, ohne AD(H)S): mehrfach wecken, stellt sich schlafend (und findet es lustig, wenn ich in Stress gerate), zieht sich dann aber zügig komplett an, sitzt am Küchentisch und wartet... (während ich ständig zur Tochter renne damit sie endlich fertig wird)

    Ich muss aufpassen, das ich meinen Sohn nicht "übersehe", weil seine Schwester so viel Aufmerksamkeit "zieht", weil er sich sonst zurückgesetzt fühlt (hat er auch schonmal geäußert), und das Ganze dann, bevor die Medis wirken....

    Wenn sie dann "endlich" doch noch pünktlich losgehen, koche ich mir dann erstmal in Ruhe einen Kaffee, hocke mich auf meinen Balkon und schaue Kaffee trinkend und Zigarette rauchend, was bei den Chaoten so los ist...

  8. #58
    salamander

    Gast

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Wenn nervenkostend, das besiegen des inneren Schweinehundes meint, dann ist meine
    größte Herausforderung, dran zu bleiben, bei dem was ich mir vornehme und mich nicht
    ständig von irgendwas ablenken zu lassen, was grad mehr Laune macht.

  9. #59
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 3.871

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    @Chaostanja: Tröstend, dass es anderen genauso geht. Wobei ich Dich um die anschließende Tasse Kaffee auf dem Balkon beneide. Wenn ich den Kampf zu Hause hinter mir habe, geht es in überfüllter Bahn/Bus direkt weiter zur Arbeit... aber wenn ich dort angekommen bin, gibts auch zuallererst ein Tässchen Kaffee.

  10. #60
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    @Jacinda: Ich würde gerne auf den Kaffee verzichten, wenn ich dafür endlich wieder mehr Struktur von aussen und eine neue Herausforderung hätte...

Seite 6 von 38 Erste ... 234567891011 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Reizoffenheit: Was sind eure Strategien?
    Von Trago im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 4.12.2013, 13:32
  2. Was sind eure Gedanken dazu?
    Von Jutta58 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.02.2013, 12:49
  3. Wie hoch sind Eure MPH Dosen?
    Von IchUndDu im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 5.12.2012, 18:57
  4. ADHS und Borderline- Was sind eure Probleme?
    Von Jazz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 7.08.2011, 19:19

Stichworte

Thema: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderungen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum