Seite 32 von 38 Erste ... 2728293031323334353637 ... Letzte
Zeige Ergebnis 311 bis 320 von 374

Diskutiere im Thema Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderungen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #311
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 57

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Genauso ist es bei mir auch. Ich bin oft gelangweilt oder abgelenkt wenn etwas weniger spannend als gedacht ist.
    Den richtigen weg zu finden ist das was herausfordert und etwas daraus machen. Und wie du schon sagtest die innere ruhe zu halten um im gleichgewicht zu bleiben ist etwas das schwierig sein kann

  2. #312
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.456

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Seit ich mich abgefunden habe dass ich Abwechslung brauche, geht es mich besser. Es hat auch seine Vorteilen! Am Arbeit schätzt man meine Flexibilität und Einsatzbereitschaft, da ich neues immer hochspannend finde...

    Wer sagt dass wir eine Routine länger behalten muss als es uns lieb ist? Auch bei notwendigen Sachen, kann Abwechslung möglich sein.

    lg

  3. #313
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 179

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Ganz klar MEINE KINDER

  4. #314
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.456

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Haben sie deine ADS vererbt?

  5. #315
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 75

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    also ich bekomme Streß, wenn sich Besuch anmeldet! Da räumt man hier noch schnell was auf, da noch etwas beiseite stellen, hier noch kurz drüberwischen, da noch Staub wischen, kurz noch den Boden wischen, hier noch ein paar Krümel entfernen,....! Überall findet man plötzlich Sachen, die man sonst beim Haushalt machen nicht so beachtet. Aber so ein paar wenige Std. vor Eintreffen des Besuchs wirds für mich nochmals stressig. Ist ja alles sauber?!
    Müßte mir den Streß eigentl. gar nicht geben! Denn wer in meine Wgh. kommt, der muß sich damit abfinden, wie es darin aussieht. Aber man will ja einen guten Eindruck hinterlassen!
    Also da kann ich nur voll und ganz zustimmen! Das stresst auch mich total. Aber auch shoppen finde ich extrem stressig. Diese vielen Leute, die vor sich hintrödeln, und ich hab eigentlich einen schnellen Gang und kann mich dann nicht so vorbeischummeln wie ich es gern hätte... und dann suchen und anprobieren... nichts passt so richtig und in diesen Spiegeln sieht man bei diesem Licht irgendwie immer dicker als als man ist, und wenn ich dann noch warten muss vor der Kabine oder der Kasse... und man hat ja grundsätzlich immer die Kasse gewählt, die am längsten dauert... Ein hoch aufs Online Shopping und kostenlosen Rückversandt

  6. #316
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Hi

    am Schlimmsten ist es im Supermarkt, bei mir und diese schlimmen Neonröhren. Die nerven mich, und dann im Regal was suchen ist in letzter Zeit sehr schlimm.

    LG Timo

    Hallo Tamajoschi ist es auch so schlimm, bei Dir im Supermarkt.....wo so schrecklich viele Waren sind?

  7. #317
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 75

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Hallo Tamajoschi ist es auch so schlimm, bei Dir im Supermarkt.....wo so schrecklich viele Waren sind?
    Also kommt auf den Supermarkt an. Ich gehe normalerweise nur in den kleinen Markt bei uns um die Ecke (Edeka). Da finde ich fast alles was wir brauchen, da weiß ich wo alles steht und kenne die Preispolitik. Auch kenne ich die Angestellten mittlerweile, manche von früher privat. Da geht es, außer dass ich hin und her laufe, weil ich nie einen Einkaufszettel mit hab. Aber wenn ich in irgendwo anders hinmuss, oder zufällig da bin, brauche ich gefühlte stunden zum einkaufen, finde mich dann kaum zurecht. Laufe tausend mal hin und her und mehrfach durch die gleichen Gänge, zum einen weil ich ohne Einkaufzettel gehe, da ich den immer zu Haus vergesse, und zum anderen weil ich dann voll orientierungslos bin. Auch, wenn ich mal zum Aldi oder Lidl gehe, ging es bis vor einem Jahr ganz gut. Dann sind diese Geschäfte umgezogen. Nun sind es "gedrehte Läden" d.H. die bevorzugte Laufrichtung der Kunden ist nicht mehr eingehalten und man muss andersrum laufen. Dann ist aber auch die Greifrichtung andersrum für tägliche Lebensmittel wie Brot. Da ist dann der Zweck des "gedrehten Ladens" erfüllt, man ist verwirrt und geht langsamer durch den Laden. Da ich nicht langsamer gehe, finde ich kaum was. Verkaufspsychologie ist schon interessant. Manches dieses Wissens hilft mir allerdings beim einkaufen. Also wenn du sparen möchtest. In Blick- und Greifzone ist in der Regel das teuerste. Aber nicht immer, denn da kommt das hin, was für den Händler den meisten gewinn abwirft. Auch, dass die Grundnahrungsmittel immer verstreut sind, damit man durch den ganzen laden muss. Und es gibt sogenannte Stopper, davon werden wir von unserem eigentlichen Ziel abgelenkt. An der Kasse sind oft Sachen die Impulskäufe anregen sollen. Knallige Farben und auffällige Zeichen sollen dies auch. Und dass die meisten Preise nicht glatt sind, sondern z.B. 3,95 da steht ist auch so, weil wir dann von kostet 3 Euro reden, obwohl es eigentlich fast vier sind. Weil die drei steht ja am Anfang. Also weiß nicht, ob dir sowas vielleicht helfen kann, wenn du weißt worauf die Händler achten um uns länger im Laden zu halten und unsere Käufe anregen, um dich zurecht zu finden. Aber falls, kann ich dir das Thema Verkaufspsychologie ans Herz legen. Ich fand es in der Ausbildung echt interessant (Kauffrau im Einzelhandel)

  8. #318
    Zotti

    Gast

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Hallo, ich gehe am liebsten hier in meinen REAL-Markt. Da kenne ich schon alle Verkäufer und Angestellten und die kennen mich auch. Das Licht ist nicht so ganz grell
    wie in andern Märkten wo ich mal ausnahmsweise war, meine ich zumindest.

    Dann weiß ich schon wo alles ist und brauche auch nicht suchen und wenn ich mal was suche, dann frage ich die VerkäuferInnen und die sind alle nett und laufen mit dir
    überall hin um es zu zeigen.

    Letzlich war ich mal im Kaufland in Witten und da habe ich festgestellt, das mir das viel zu groß bist und zuviele Angebote, obwohl die auch Bio-Sachen ganz preiswert haben
    und Salat und Gemüse (brauche ich viel für die Meerschweinchen im Winter). Ja finanziell würde sich das lohnen, doch irgendwie ist es nicht so wie in meinem REAL und dann kommt hinzu, das Musik läuft und ständig wird das Lied unterbrochen und eine schrille Stimme erzählt von irgendwelchen Schnäppchen oder was weiß ich, das macht mich total nervös und nervt auch enorm.

    Dann haben sie da auch keine Einkaufskörbchen wie bei meinem REAL in Langendreer. Wenn man mal nur wenig kaufen muß, dann reicht doch ein Korb.

    Und hier in meinem REAL, da spielen sie einen Radiosender, der ist sehr angenehm, oft kommen Lieder die ich gut finde, dann summe ich mit und hab gute Laune, doch es ist auch nicht so laut und wird nicht unterbrochen von so einer blöden schrillen Stimme.

    Der Geschäftsführer ist wohl auch sehr nett, er hat damals meinen Sohn (den Asperger) als Praktikanten angenommen, ich sagte ihm das es vielleicht Probleme gibt und mein Sohn nicht soviel spricht, doch da sagte er, das ist ja sogar besser als einer der zuviel redet. Und meinem Sohn hat es gefallen dort und er hat sogar ein großes Abschiedsgeschenk bekommen.

    Außerdem finde ich bei meinem REAL gut, sie haben einen Mann angestellt, der hat irgendeine Behinderung, er kann kaum sprechen und stottert oder so, er ist schon älter und holt immer die Einkaufswagen und stellt sie zusammen. Doch alle nehmen ihn so wie er ist. Und auch bei der Gemüseabteilung ist einer, der hat auch irgendeine Behinderung, er spricht auch ganz langsam und irgendwie anders, doch er ist auch sehr nett.

    Dann kenne ich viele Kassierinnen, mit denen macht man auch kleine Witzchen und so fühle ich mich dort wohl und kaufe dort gerne ein.

    Ich war schon mal in einem REAL-Markt in Dortmund, der war riesig und das Licht war viel greller und da habe ich richtig Aggressionen und schlechte Laune bekommen, ich wollte da nur noch raus.

    Gruß Zotti

  9. #319
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Die Herausforderungen Für Sugus sind:

    Mit Kritik klarzukommen

    Die Zeit zu fühlen

    Mir Mühe zu geben und doch nur mittelmässige Ergebnisse erzielen!!!

    Immer wieder aufstehn und sich bewusst dafür zu entscheiden nicht an den Umständen zu zerbrechen!!!!!

  10. #320
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.456

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Ich habe besonders mit Kritik mühe wenn ich mich schon anstrenge und es kommt eben nicht so gut... Da warne ich auch lieber vorher und sage: "Erwarte nicht sehr viel, es ist nicht so meine Stärke". Leute die mich gut kennen wissen es und ich muss nicht immer erklären und so was finde ich angenehm.

    lg

Ähnliche Themen

  1. Reizoffenheit: Was sind eure Strategien?
    Von Trago im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 4.12.2013, 13:32
  2. Was sind eure Gedanken dazu?
    Von Jutta58 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.02.2013, 12:49
  3. Wie hoch sind Eure MPH Dosen?
    Von IchUndDu im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 5.12.2012, 18:57
  4. ADHS und Borderline- Was sind eure Probleme?
    Von Jazz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 7.08.2011, 19:19

Stichworte

Thema: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderungen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum