Seite 30 von 38 Erste ... 2526272829303132333435 ... Letzte
Zeige Ergebnis 291 bis 300 von 374

Diskutiere im Thema Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderungen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #291
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.434

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Ich finde auch Sachen mit Aemter und Behördern echt mühsam... Auch da es auch nicht wirklich unsere "Welt" ist, wenn du weiss, was ich damit meine...

    lg

  2. #292
    Zotti

    Gast

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Liebe mj71, ich glaube ich bin da schon ganz fit drin, andere die ich kenne, die würden das überhaupt nicht geregelt bekommen.

    Ich habe ja früher im Büro gearbeitet und eigentlich liebe ich auch Büroarbeiten und Briefe schreiben usw.

    Doch das ärgerliche ist, wenn die Leute am Telefon wie so Roboter wirken und nicht wie Menschen, ihre vorgegebenen Texte aufsagen,
    und was ja wirklich schlimm ist, wenn diese Sachen mit Geld zu tun haben, das man dann nicht bekommt.

    Also bis später mal, Gruß Zotti

  3. #293
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 67

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    zotti bei den meisten ämtern ist es leider wirklich das beste und produktivste wenn man direkt hingeht und zusieht das man auch mit der zuständigen person spricht. in dem fall, der sachbearbeiter der deinen antrag bearbeitet.

    viele legen alles was postalisch ankommt auf den großen haufen der dann sporadisch zwischen den üblichen terminen abgearbeitet wird. da kanns besser sein, wenn man einer dieser termine selbst ist und der sachbearbeiter dann den antrag mal aus dem stapel zieht und ihn bei diesem anlass gleich bearbeitet

    allgemein sind viele überlastet. sie haben ihre fest öffnungs und arbeitszeiten die dann auch noch vollgestopft sind mit besucherterminen.

    lg und vor allem ein paar gute nerven und nen langen atem
    thren

  4. #294
    howie

    Gast

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    nervige Amtsbesuche (1000 mal telefonieren und von jedem was anderes gesagt bekommen miteingeschlossen) sind auch das was mich am meisten langweilt
    im briefe öffnen prokrastiniere ich am heftigsten.

    aufräumen - finde einfach immer andere Dinge wichtiger und schiebe und schiebe

  5. #295
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Irgendwo anstehen!

    So wie heute im Apple Store z.B und wenns zu lange dauert einfach Android Android Android rufen.

    Ich fands lustig meine Freundin peinlich.

  6. #296
    Zotti

    Gast

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Hallo, ja einen zuständigen Sachbearbeiter, hier bei der Familienkasse (Kindergeldkasse) habe ich keine zuständigen Sachbearbeiter.
    Nun war ich heute da und habe es auf die Minute genau geschafft noch kurz vor knapp um 12.29 Uhr da zu sein, die machen um 12.30 Uhr zu
    (und das jeden Tag außer am Donnerstag).

    Nun habe ich den Antrag von dem anderen Sohn schonmal abgegeben und weil alles so knapp war, konnte ich keine Kopie mehr machen, doch ich habe darum gebeten an der Infotheke und sie haben mir ganz widerwillig eine Kopie gemacht. Ich sagte auch, ich kann ihnen da gerne bezahlen.

    Dann fragte ich nach dem Antrag den ich am 2.12. abgegeben habe mit allen erforderlichen Unterlagen (der Antrag ist für den zweiten Sohn der in der Reha ist). Also ich fragte dann, ob sie mir irgendeine Auskunft geben können ob der Antrag den schon bearbeitet wird oder wann ich da Bescheid bekomme. Den im schlimmsten Fall bekomme ich auch für den Januar das Geld nicht.

    Doch sie gaben mir keine Auskunft, nur das es bis zu 6 Wochen dauern kann und sie wissen auch nicht, ob es dann bewilligt wir oder nicht. Ich sagte, wenn ich es nicht bekomme, dann müßte ich wieder Hartz-IV beantragen (das bekomme ich ja jetzt nicht mehr für uns). Doch das haben sie nicht verstanden. Auch wenn ich für Dezember das Kindergeld dann nicht rückwirkend bekomme, fehlen mir 186 Euro und die bekomme ich von keiner Stelle. Das ist schwierig zu verstehen, doch wenn ich wieder Hartz IV beantragen muß, dann fällt wieder das Wohngeld weg und es gibt wieder ein Riesenchaos.

    Auf jeden Fall habe ich dann nur die Antwort bekommen, ja die Frau Sowieso hat den Antrag am 4.12. auf ihrem Tisch liegen gehabt. Ich frage mich jedoch, da ich alle Unterlagen mit eingereicht habe, warum das jetzt noch solange dauert. Doch was soll ich machen, kann nix machen und das regt mich auf.

    In dem Falle wenn einer Sozialhilfe (Hartz-IV) erhält und da Kindergeld nicht mehr gezahlt wird, bekommt man es dann eben vom Jobcenter gezahlt. Doch in unserem Falle würden wir für den Monat Dezember nichts bekommen.

    Eigentlich ärgere ich mich nur über die Verhaltensweise und das Unverständnis der Mitarbeiter bei der Familienkasse. Ich kann nur hoffen, das der Antrag bewilligt wird und ich alles nachgezahlt bekomme im Januar. Den auch im Januar muß ich ja noch die 160 Euro Nebenkosten für die Wohnung nachzahlen. Dann würde mir ziemlich viel Geld fehlen und ich habe keine Ahnung, wie ich dann noch alles bezahlen muß.

    Doch ich bin da guter Hoffnung und vertraue mal drauf, das ich alles nachgezahlt bekomme.

    Gruß Zotti

  7. #297
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Wenn nicht geschätzt wird, dass man total freundlich irgendwo anruft, wo die Leute eigentlich eher nur mit Menschen zu tun haben die auch gerne mal ausfallender werden und man trotzdem nichts erreicht und man weitere zigtausend Mal anrufen muss, weil man zu irgendwelchen falschen Leitungen verbunden wird, gar nicht verbunden wird oder man aus der Leitung fliegt, weil alle Mitarbeiter beschäftigt sind, etc. etc.

  8. #298
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Hallo,
    bei mir ist derzeit alles eine nervenkostende Situation....

    ich nehme erst seit einem Monat das Medikinet (jetzt 30mg) ....was mich gefühlt zur Schnecke macht über den Tag. Ich habe das Gefühl ich möchte eigentlich nur noch schlafen.

    Bin alleinerziehend und kann mir das natürlich nicht erlauben. Der Burner ist das mein Sohn ( 4 Jahre) auch schon so zappelig ist. Und ich fahre nun runter....boah wat anstrengend! Zum Abend hin habe ich dann das Gefühl, das mein impulsives Verhalten wieder massiv durchkommt. Schlafstörungen habe ich auch.....ich würde sooooooooooo gerne wissen, wann man eigentlich so seine Mitte findet mit dem Medikament.

    Habt ihr da vielleicht einen Rat für mich?

    Danke

  9. #299
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    tannihamburg schreibt:
    Hallo,
    bei mir ist derzeit alles eine nervenkostende Situation....

    ich nehme erst seit einem Monat das Medikinet (jetzt 30mg) ....was mich gefühlt zur Schnecke macht über den Tag. Ich habe das Gefühl ich möchte eigentlich nur noch schlafen.

    Bin alleinerziehend und kann mir das natürlich nicht erlauben. Der Burner ist das mein Sohn ( 4 Jahre) auch schon so zappelig ist. Und ich fahre nun runter....boah wat anstrengend! Zum Abend hin habe ich dann das Gefühl, das mein impulsives Verhalten wieder massiv durchkommt. Schlafstörungen habe ich auch.....ich würde sooooooooooo gerne wissen, wann man eigentlich so seine Mitte findet mit dem Medikament.

    Habt ihr da vielleicht einen Rat für mich?

    Danke
    Ahh, da hört man doch schon ein wenig mehr von dir, wenn auch nicht im Vorstellungsthread.

    Du sagtest "jetzt 30mg" - Wie waren denn so deine Erfahrungen mit einer niedrigen Dosierung?
    Hat sich etwas verbessert? Oder gar verschlechtert? Wie kam es zu den 30mg?

    Nimmst du sie einmal täglich? - Das impulsive Verhalten mag sogar vllt mit der Ende der Wirkzeit zusammenhängen?

    Vllt. morgens mal 10, oder 20 und Mittags dann 10? So das du den Tag über davon was hast.

    Was sagt dein Arzt denn so? Weiß auch nicht ob das hier so der passende Thread dazu ist. Sonst muss ein Mod das mal verschieben.

  10. #300
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Äääääääääääääähm , ich habe mich vorgestellt! Ne wirklich.....also steht da auch. Also ich habe mit 10-0-0 angefangen, dann nach 2 wochen 2omg und dann 30 mg-0-0 aktuell. Ich muss dazu sagen, das ich vorher seit jahren Paroxethin genommen habe, weil man ADHS nicht fest gestellt hat.
    Ich habe erst im Februar wieder Kontrolltermin. Zuletzt hatte ich mit den Entzugserscheinungen von Paroxethin zu tun...nicht schön und mein Arzt wusste es auch.
    Die sind ja nun auch wech...und ich habe nun seit einer woche 30mg Medikinet retard Kps. Hm...Eigenexperimente mit Medis finde ich nicht gut...macht wohl auch mein Job als AH! Kann viel daneben gehen.

    ach würde so gerne aufwachen....ruhig sein...mit mir im einklang....nicht alles persönlich nehmen......nicht gleich bei jeder Fliege an der Wand in die Luft gehen....keine Ahnung.....irgendwie so halt.


Ähnliche Themen

  1. Reizoffenheit: Was sind eure Strategien?
    Von Trago im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 4.12.2013, 13:32
  2. Was sind eure Gedanken dazu?
    Von Jutta58 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.02.2013, 12:49
  3. Wie hoch sind Eure MPH Dosen?
    Von IchUndDu im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 5.12.2012, 18:57
  4. ADHS und Borderline- Was sind eure Probleme?
    Von Jazz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 7.08.2011, 19:19

Stichworte

Thema: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderungen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum