Seite 29 von 38 Erste ... 2425262728293031323334 ... Letzte
Zeige Ergebnis 281 bis 290 von 374

Diskutiere im Thema Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderungen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #281
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Mal unabhängig von allen anderen meiner Mitmenschen, sehe ich mich als meine größte tägliche Herausforderung..

  2. #282
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 547

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Mich nervt zur Zeit am meisten dass man sich meiner Meinung nach auf keinen mehr verlassen kann und alles nachkontollieren muss bzw. hinterhertelefonieren muss, wann denn jetzt endlich was vorwärts geht. I.d.R. bekommt man dann irgendwelche Ausreden serviert.
    Auch nerven mich Leute brutalst die sich dumm stellen weil sie entweder wirklich dumm sind, keine Lust haben oder einfach überfordert sind.
    Ich bin ziemlich pflichtbewust erzogen worden "Was dir aufgetragn wird und was du versprichst musst um jeden Preis hatlten sonst verlierst du dein Gesicht!" war zwar hart das zu lernen aber das kommt mir jetzt zu gute.

    Außderm hasse ich Restaurantbesuche (fühle mich da total unwohl), zur Familie meines Freundes fahren (weil seine Eltern 2 neurotische Vollidioten sind), Schuhe, Klamotten und Lebensmittel einkaufen (weil ich da von der Fülle des Angebots überfordert bin und garantiert was vergess, mir kaum was passt geschweige denn gefällt), ins Parkhaus fahren (weils da oft so eng ist und viele Leute auch überfordert sind, das aber nicht kapieren und einfach rückwärst aus der Parklücke schießen)

  3. #283
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Hmm, nachdem ich es mit mir aufgenommen habe, nerven mich Menschen auf Arbeit, genauer gesagt ein Mensch, der fordert /weist an und wenn man seinen Forderungen / Anweisungen nach kommt, fragt wieso man es gemacht hat. Frei nach dem Motto: Geh zu dem Kollegen und klär das. Sag das und das... Dussel Schnubbel geht hin zum Kollegen, klärt es im netten Ton, weil sie den Kollegen mag...Schnubbel sagt: ich muss Dir das sagen, obwohl ich weiß, dass Du das sowieso machst. Kollege weiß woher das Anliegen kommt, explodiert.. geht zum "Anweiser" und fragt was das soll... jener welcher stellt sich dumm,... und im Abgang im Beisein des Chefs: Was sollte denn das? Wieso war der jetzt hier?... Da sterb ich nicht an Herzdrücken: Hab dann gesagt, WEIL DU ES MIR GENAUSO AUFGETRAGEN HAST!!!! Obwohl Du weißt, dass auf ihn Verlass ist.. Sein Kopf wurde dann zusehends röter, die Halsschlagadern pulsierten und sein Blut begann zu kochen..

    So geht das jeden Tag.. mittlerweile... Anschiss, der nicht gerechtfertigt ist aushalten zu müssen.. DAS nervt mich.. Sachen wissen zu müssen, die ich nicht wissen kann, weil noch in Probezeit und fehlerfrei zu erledigen und dann wieder zusammen gestaucht zu werden.. nervt mich auch.. dabei festzustellen, dass Unwissenheit und Arroganz für einige ein vermeintlich gutes Ruhepolster darstellen.. Nervt mich noch viel mehr.. und delegiert *pardon* apportiert zu werden...


    Ich bin die Ruhe selbst... ich bin die Ruhe selbst... ich bin mit mir im Einklang.. das Leben ist schön.. ich gehe über eine Blumenwiese und höre Bienchen summen und Vögel zwitschern.. ich rieche Blümchen.. ich bin die Ruhe selbst..
    Geändert von Schnubbel (13.12.2013 um 07:24 Uhr)

  4. #284
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    hallo zusammen,

    ich pendel jeden tag 6,5 std. (von tür zu tür) und das traurige wie es aussieht schaffe ich meine Prüfung nicht...

  5. #285
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Es nervt mich, dass ich mich ständig überall total fehl am Platz fühle und nie wirklich mich selber sein kann

  6. #286
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 617

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Wenn der Tag mit einer missgelungenen Tat anfängt -Bus verpassen, etwas kaputtmachen, verlieren, von jemandem ignoriert werden oder so Kleinigkeiten, und deswegen den Tag so aufgeregt anfangen dass nichts klappt und der ganze Tag arschig weiterläuft und endet. grr

  7. #287
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.275

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Zur Zeit ist es eine der grössten Herausforderungen, in der gegenwärtigen Stressphase einigermassen einen Lebensrhythmus einzuhalten. Das heisst:

    -wenn ich schon keinen festen Schlafrhythmus habe, so doch wenigstens klar zwischen Schlaf- und Wachzeit trennen (klingt vielleicht komisch, aber das klappt fast nicht; mein Bett ist mehr ein Haufen von Wolldecken und unbezogenen Duvets als etwas anderes; manchmal schlafe ich mitten auf dem Boden ein, noch in den Kleidern oder bei brennendem Licht. Dass ich bewusst entscheide, schlafen zu gehen und die nötigen "Rituale" mache, ist eine Seltenheit geworden.)

    -essen

    -duschen, waschen, einkaufen einplanen

    Aber das ist wohl normal, wenn man Stress hat... auch bei Nicht-ADHSlern. Oder aber es ist eine Frage des Ausmasses...

  8. #288
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 86

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Der Haushalt überfordert und stresst mich. Putzen, waschen, bügeln, einkaufen - krieg ich nicht organisiert.
    Und auf der Arbeit immer dieses Aufschieben und dann alles unter Druck erledigen. Argh.

  9. #289
    Zotti

    Gast

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Ich wünsch euch allen trotzdem frohe Weihnachten. Wir sitzen hier und mein Freund spielt Gitarre und singt dazu Lieder aus den 60iger Jahren,
    und so ist Weihnachten mal anders, warum Weihnachtslieder, nee, wir singen was wir wollen.

    Und ich habe diesmal nix aufgeräumt und nix geputzt, ich werde mich nicht mehr unterordnen diesem Putz- und Ordnungswahn.

    Gruß Zotti

  10. #290
    Zotti

    Gast

    AW: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderunge

    Hallo, also der tägliche Wahnsinn ist bei mir der monatliche Wahnsinn.
    Nun wieder wurde das Kindergeld nicht gezahlt, den Antrag mit allen Unterlagen habe ich aber pünktlich (Frist war 4.12.) abgegeben bei der Familienkasse.
    Doch für diesen Monat ist das Geld nicht ausgezahlt worden, mir ist schon klar, der Antrag wird noch bearbeitet, ja ich weiß, ich weiß, doch das Geld fehlt mir.

    Dank meiner neuern Tabletten bin ich diesmal ruhig geblieben, dachte, erstmal Weihnachten feiern und dann (heute) anrufen. Habe auch jemand erreicht,
    das ist aber immer ein Servicecenter. Das ist was mich aufregt, dann gucken die in den Computer und sehen nur, da wir was bearbeitet, kann bis zu 6 Wochen dauern.
    Toll, dann bekomme ich im Januar auch kein Kindergeld??????
    Ja, sie ist nur sie Servicecentermitarbeiterin, sie kann ja auch nix dafür, doch was nützt mir das. Ich benötige eine richtige Auskunft, was ist mit dem Antrag, wann wird
    das Geld gezahlt und ansonsten müßte ich ja für den Monat vorsorglich einen Antrag beim Sozialamt stellen, allerdings würde das wieder ein Riesenchaos verursachen,
    den im dem Moment wo ich beim Sozialamt einen Antrag stelle, dann würde mir wieder das Wohngeld gestrichen werden und was weiß ich.

    Ich fragte die Servicemitarbeiterin, was ich den nun machen soll, sie könne mir keine Auskunft geben, der Antrag kann bis zu 6 Wochen dauern, so und wenn er dann
    abgelehnt wird, doch sie wiederholt die gleichen Antwort, das regt mich auf, ist das ein Mensch oder schon eine Art menschlicher Roboter.

    Nun ja, immerhin habe ich nochmals gefragt, was ich den mache, wenn der Antrag nicht bewilligt wird, dann müßte ich ja schon vorab einen Antrag auf Sozialhilfe stellen
    und siehe da, ich bekam immerhin die Empfehlung, das ich dann doch am Montag zur Kindergeldkasse persönlich gehen soll. Das werde ich dann wohl auch tun müssen.

    Ich hoffe ich bekomme dort eine vernünftige Auskunft, zumindest ob der Antrag eventuell abgelehnt wird oder nicht. Den auch im Februar wird das Kindergeld von dem anderen Sohn neu beantragt werden müssen und ich wenn dieses auch nicht gezahlt wird, dann stehe ich dumm da. Denn wenn 368 Euro im Monat fehlen, dann kann ich leider die Miete nicht mehr zahlen oder andere Verpflichtungen. Doch das scheint hier niemandem zu interessieren.

    Doch ich muß sagen, was mich daran am allermeisten aufregt ist, wenn ich das jemandem erzähle und ich dann kein Verständnis bekomme und die anderen womöglich denken, die schon wieder mit ihren Ämtersachen, die bringt doch immer alles durcheinander. Das ist für mich eigentlich das schlimmste.

    So, also ab am Montag noch letztmalig in diesem Jahr zur Familienkasse, vorab werde ich aber nochmal meinen lieben Rechtsanwalt anrufen, dann fühle ich mich sicherer.


    Gruß Zotti

Ähnliche Themen

  1. Reizoffenheit: Was sind eure Strategien?
    Von Trago im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 4.12.2013, 13:32
  2. Was sind eure Gedanken dazu?
    Von Jutta58 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.02.2013, 12:49
  3. Wie hoch sind Eure MPH Dosen?
    Von IchUndDu im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 5.12.2012, 18:57
  4. ADHS und Borderline- Was sind eure Probleme?
    Von Jazz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 7.08.2011, 19:19

Stichworte

Thema: Der tägliche Wahnsinn-was sind Eure größten nervenkostenden Herausforderungen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum