Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema Innerlich ein chaotisches Wrack,äußerlich fast zwanghaft sortiert? Wer noch? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 14

    Innerlich ein chaotisches Wrack,äußerlich fast zwanghaft sortiert? Wer noch?

    Huhu...Wem gehts auch so???? Meine bisherigen Strategien funktionieren nicht mehr so ganz ich hab n ziemlich gutes zeitgefühl,keinen chaotischen Haushalt (ok manchmal komm ich einfach nicht aus dem Quark,aber wenn ich mich in A*** trete geht es irgendwann) usw. Gut,ich habe meistens mehrere Baustellen gleichzeitig zuhause,aber das stört mich gar nicht so. Ich merke das dann irgendwann und arbeite alle wieder nach und nach ab Bei mir ist eher das Problem, das ich das äußere mit meinem inneren kompensiere...

    Aussen bin ich meist organisiert und und ziemlich un-chaotisch,teilweise mit zwanghaften verhalten, d.h. ich muss bestimmte dinge immer gleich machen,die art wie ich abends die küche mache, wie ich das haus sauge ect. Und ich komme sofort durcheinenader wenn mein mann mir z.b. dazwischen funkt oder es anders macht! KENNT DAS WER????

    Innerlich tobt dafür das chaos....gefühlsausbrüche,st immungsschwankungen manchmal mehrmals täglich und starke impulsivität.... ich rede viel vor allem ohne vorher zu denken, kann schlecht zuhören,unterbreche leute, weiß manchmal nicht was sie mir erzählt haben weil ich nicht zugehört habe....lasse mich schnell ablenken und denke dann an ganz andere dinge. Ich suche schnell streit und manchmal bekommen meine kids das ab, wenn ich merke wie die aggression in mir hochklettert und der vulkan explodiert. Dann gibt es schon mal schneller eine auf den popo
    was mir sofort wieder leid tut. Ich kann mich schwer im Zaum halten dann,kaue dann auch unentwegt meine Fingernägel ab ( das schon seit ich denken kann)
    Angetrieben wie ein Duracell-Hase,ruhelos,innerlich nervös und angespannt. Immer wie in Alarmstellung sozusagen. Entspannung kenn ich nicht!

    Schlimm empfinde ich auch dieses endlose nachdenken über 1.000.000 Dinge und das wahrnehmen ALLER Reize die sich in meiner Umgebung befinden.
    Ganz heftig ist, wenn ich radio höre,das zuletzt gespielte Lied, den ganzen Tag in meinem Kopf weiter abgespielt wird.... Hilfe, auch die Kinderlieder meiner Kinder. Wie eine endlosschleife!!!
    Ich wüßte gerne wie das ist, wenn man mal nur an eine sache denkt anstatt an 100!!! Ist das bekannt??? hat das jemand von euch auch????

    Mit meiner Vergesslichkeit hab ich mich auch schon fast abgefunden und das ich ständig irgendwas verlege und nicht wieder finde.... Das hab ich allerdings auch mit dem zettelsystem ganz gut im Griff...alles aufschreiben egal was, auch wenns nur das Toilette putzen ist

    Leiden tu ich extrem unter meinem gefühlschaos,den Stimmungschwankungen mit teilweise fiesen Depriphasen,der nicht vorhandenen oder schwer umzusetzenden Impulskontrolle, der Unfähigkeit reize zu filtern und diesem Kopfkino und "endlosdenken"... Ich habe starke Ängste, das meinem Mann,meinen Kids oder mir was passieren könnte und einer schwer krank wird!! Das macht einen auch fertig manchmal
    Ich wäre gerne ruhiger,entspannter,ausgeglich ener und klarer im Kopp

    Ich hoffe,das der Neurologe mir da helfen kann.... ich bin sehr gespannt und setze da viel Hoffnung rein!!! Ich wäre sogar bereit es nochmal mit Medis zu versuchen (2010 hatten Medikinet und ich nicht so nen guten Draht zueinander).

    Als positiven aspekt von ADHS kann ich sagen, ich hab wenn ich will (das ist die vorraussetzung) soviel Energie, da kann die Mehrheit in meiner Umgebung never ever mithalten....
    Ps. Sorry,dass ich fast alles klein schreibe...geht schneller und erfordert nicht soviel Konzentration
    Grüße Dori
    Geändert von Dori 81 (25.03.2013 um 12:15 Uhr) Grund: tippfehler

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Innerlich ein chaotisches Wrack,äußerlich fast zwanghaft sortiert? Wer noch?

    Hi,

    wenn das ADHS hieb- und stichfest diagnostiziert ist - es gibt durchaus die überkompensiert-ultrta-ordentlichen Chaoten. Lies mal bei Cordula Neuhaus nach. Die beschreibt ein paar von deiner Sorte. Ich bin auch prima kompensiert aber das geht nicht ewig gut.


  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Innerlich ein chaotisches Wrack,äußerlich fast zwanghaft sortiert? Wer noch?

    Ist hieb und stichfest diagnostiziert seit 2010!! Setze mich aber erst seit kurzem intensiv damit auseinander

    Wer ist Cordula Neuhaus??? Der Name fiel hier ja schon öfters,sagt mir aber nix

    Lg

  4. #4
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Innerlich ein chaotisches Wrack,äußerlich fast zwanghaft sortiert? Wer noch?

    Liebe Dori,

    ich nehme an, du bist 81 geboren?
    Also, in deinem Alter ging es mir in etwa so, - zwei kleine Kinder, ein Mann, der beruflich sehr
    eingespannt war, Großeltern sehr weit weg, keine Kindergartenplätze, dazu noch extremes PMS
    und dadurch Stimmungsschwankungen und sicherlich ein gewisser Frust, dass ich nicht in meinem
    Beruf arbeiten konnte, wo ich sehr erfolgreich war und dann noch in einer Mietwohnung, wo
    ich mich ständig beobachtet fühlte durch die Mutter unseres Vermieters (der wegen ihr ausge-
    zogen war).

    Das Gute, ich habe die Kinder nicht geschlagen, wohl aber öfter rumgebrüllt.
    (Über meinen hochsensiblen Mann will ich gar nicht sprechen.)

    Zuerst wurde mein Sohn mit ADHS diagnostiziert, dann meine Tochter und nach langen
    Jahren habe ich eingesehen, dass ich es auch habe.

    Ich hätte mir vieles erspart, wenn ich schon früher einen Anlauf genommen hätte.

    Dabei haben es mir sowohl die sagenhafte Cordula Neuhaus als auch die fabelhafte Dr.
    Johanna Krause empfohlen. (Ich bin seit 20 Jahren in der ADHS-Selbsthilfe engagiert und habe
    die Damen mehrmals erlebt und mit ihnen über mich gesprochen).

    Cordula Neuhaus ist Dipl. Psych. in Esslingen und hat mehrere Bücher veröffentlicht.
    Dr. Johanna Krause hat zusammen mit ihrem Mann das erste Fachbuch über Erwachsenen-ADHS
    veröffentlicht.

    Also, schau mal ob Methylphenidat dir doch etwas helfen könnte, zusammen mit der
    lieben Psycho-Edukation. (Übrigens ich habe auch so meine "Ordnung" im Haushalt und
    seit dem mein Mann nicht mehr arbeitet und im Haushalt mit herumfuhrwerkt, schrecklich!)

    Liebe Grüße
    Gretchen

    P.S. Ich habe den anderen Thread gelesen.
    Ich nenne mein ADHS vor allem "Grübel-Krankheit".
    Die meisten meiner Mitmenschen halten mich für eine freundliche und hilfsbereite,
    alles in allem eine "patente" Frau.
    Geändert von Gretchen (25.03.2013 um 13:23 Uhr) Grund: P.S. angefügt

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Innerlich ein chaotisches Wrack,äußerlich fast zwanghaft sortiert? Wer noch?

    Hallo Dori,

    kennst du das Buch, "Zwanghaft zerstreut".
    Eventuell könntest du dich darin wiederfinden.

    LG Nicci

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Innerlich ein chaotisches Wrack,äußerlich fast zwanghaft sortiert? Wer noch?

    Gretchen,ich habe mich über Cordula Neuhaus informiert und werde mir ein Buch von ihr bestellen "Lass mich,doch verlass mich nicht!"
    Und ich glaube "Zwanghaft zerstreut"! werde ich mir auch mal bestellen,dann können mein Mann und ich uns mit dem Lesen abwechseln,damit er auch mal mehr Einsicht in mein ADHS Dasein hat denn das fällt ihm schwer!

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 795

    AW: Innerlich ein chaotisches Wrack,äußerlich fast zwanghaft sortiert? Wer noch?

    Ich habe meine Frau gestern, nachdem ich vom Psychiater zurück kam, wieder händeringend gebeten sich " Laß mich, doch..." zur Hand zu nehmen. Keine Chance. Ich vermute sie als hypoaktiv.
    Sie will es aus Sturheit nicht. Ich denke eher sie hat Angst sich dort wiederzufinden.

    Ich habe ihr wieder erklärt, daß durch mein ADHS mein Verhalten in der Vergangenheit nicht zu entschuldigen, nur zu erklären ist (Zitat Chaostanja). Will sie alles nicht wissen.
    Da hast Du jetzt ja eine schöne Ausrede gefunden, muß ich mir immer wieder anhören. Wär mir vor 10 Jahren auch lieber gewesen.
    Geändert von Raphell (27.03.2013 um 10:59 Uhr) Grund: ADHS

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Innerlich ein chaotisches Wrack,äußerlich fast zwanghaft sortiert? Wer noch?

    Lieber Raphell,
    das ist echt gemein und ein unschönes Verhalten Deiner Frau.
    Aber vielleicht hat sie einfach selber Angst, Dinge zu erfahren, die sie vielleicht lieber von sich schieben möchte.

    Vielleicht schaffste Du es ja, sie nochmal zu überzeugen, dass sie doch mal reinschaut....ich hoffe,mein Mann wird es tun!! Abwarten ob er es macht...
    Ich habe mir das Buch heute bestellt und bin sehr gespannt darauf, da mein ADHS doch schon an unserer Ehe kratzt!!

    Ich wünsche Dir alles Gute...
    Lg Dori

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Innerlich ein chaotisches Wrack,äußerlich fast zwanghaft sortiert? Wer noch?

    Liebe Dori,

    ich bins wieder:-)) Das ist ein interessanter Beitrag von dir, umso mehr, als dass ich mich zu 99% in deiner Beschreibung selbst wieder erkenne. Vor allem dieser GAP zwischen "nach Aussen wirken" und wie es "innen drin wirklich aussieht" ist riesig. Das kann man Aussenstehenden, die sich mit ADHS nicht auskennen, nur schwer beschreiben. Andere schätzen mich wahrscheinlich als (hoffentlich:-) normal/durchschnittlich ein. Seit ich ADHS diagnostiziert bekommen habe, habe ich realisiert das ich zwei Facetten habe: nach Aussen hin bin ich die "normale Micaela". Irgendwie habe ich Strategien entwickelt mit ADHS umzugehen bzw. mir gewisse Dinge nicht anmerken zu lassen. Aber in mir drin tobt eben das Chaos - und das kriegt nur ein sehr, sehr begrenzer Kreis an Personen mit, am meisten mein Mann (eben diese Nervosität, Impulsivität, Suche nach Streit etc.).

    Wegen diesem Problem:
    "Ich wüßte gerne wie das ist, wenn man mal nur an eine sache denkt anstatt an 100!!! Ist das bekannt??? hat das jemand von euch auch????" > Jep, kenne ich. Seit ich Medikinet muss ich immer noch ständig an irgendwas denken, also mein Hirn "rattert" immer, aber ich kann mich beim Denken auf eine Sache/ein Thema fokussieren und habe den Kopf nicht immer so voll von allen möglichen Dingen.
    Ich habe übrigens einen Beitrag verfasst (siehe hier) über meine Erfahrungen nach der ersten Woche Medikinet (also Wirkung). Ich nehme es erst ca. zwei Wochen, das ist noch gar nichts - ich muss noch Erfahrungen damit sammeln. Dennoch könnte es interessant für dich sein, da sich die Wirkung bei mir auf einige deiner beschriebenen Probleme bezieht...natürlich ist Medikinet nicht die Lösung meiner Probleme, aber es unterstützt mich dabei und ich hoffe die Wirkung bleibt im Moment so wie sie ist. Es gibt mir Hoffnung bzw. eine Grundlage, um an meinen Problemen zu arbeiten. Vorher war ich völlig in einem Kreislauf gefangen, wo ich verzweifelt probiert habe gewisse Dinge zu ändern (z.B. Ordnung, Impulsivität, innere Unruhe), aber nie weit gekommen bin bzw. mich immer wieder verzweifelt gefragt habe, wieso ich Dinge die andere auf die Reihe kriegen nicht schaffe:-(

    Liebe Grüsse
    Micaela

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Innerlich ein chaotisches Wrack,äußerlich fast zwanghaft sortiert? Wer noch?

    Huhu...

    genauso geht es mir auch. Gut,meine Lieben kennen mich schon immer als ein wenig verrückt aber das ich ADHS haben könntte,darauf würde nie jemand kommen,ausser die, die es natürlich wissen.
    ich bin auch nach aussen ziemlich "Normal wirkend" und strukturiert...haha meistens zumindest.

    Aber innen drin....geht gar nicht ebenso sehr zum leidwesen meiner Familie!!!

    Ich bin sehr gespannt,was der Neurologe sagt und ob ich es evtl auch nochmal mit Medikinet versuche.Habe allerdings echt schiss vor krassem Rebound
    Eine Besserung hatte ich damals durch MPH schon gemerkt. Wenn´s nicht funktioniert,könnte man ja immer noch auf andere Medis umsteigen (Venlafaxin,Strattera)!!

    In erste Linie gehts mir ja auch darum,innerlich ruhiger und entspannter zu werden,diese schlimmen Stimmungsschwankungen in Griff zu bekommen und vor allem meine Impulsivität zu bändigen!!!

    Am 18.4. habe ich den Termin....noch ganz schön lange hin

    Liebe Grüße Dori

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Zwanghaft sortiert?
    Von xyberlin im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 9.02.2013, 18:20
  2. Chaotisches Genie ?
    Von Frederico im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.04.2011, 01:08
  3. Mein Chaotisches Leben
    Von IchBins im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.02.2010, 11:53

Stichworte

Thema: Innerlich ein chaotisches Wrack,äußerlich fast zwanghaft sortiert? Wer noch? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum