Seite 11 von 11 Erste ... 67891011
Zeige Ergebnis 101 bis 109 von 109

Diskutiere im Thema Wo endet unsere Persönlichkeit und "beginnt" das AD(H)S? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #101
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Wo endet unsere Persönlichkeit und "beginnt" das AD(H)S?

    Störung.... Hmmm?

    Bei dem Prozentsatz an Menschen, die eine Adhs-Disposition haben.... wird es schwer zu glauben,
    dass es aus evolutionärer Sicht ein Spezies bedrohender "Defekt" ist - mir geht es besser beim Gedanken
    daran - dass ich anders bin, anders funktioniere und meine Mühe eher bei der gesellschaftlichen Anpassung besteht.

    Die Gesellschaft - das heutige Leben - die Welt rund um einen - kann man nicht ändern.
    Ich empfinde mich nicht als gestört - einfach als anders - den Masstab des Normalen wird von der Gesellschaft in
    der wir leben gesetzt.... doch streng genommen, ist dieses Denken unser grösster Feind und nicht nur unser
    sondern auch für viele vermeidlich "Normalos".

    Perfekt ist Krank - Normal ist Perfekt - und Perfekt ist NICHT natürlich.... die Symtome sind doch eigendlich
    nur die Anzeichen, dass etwas nicht stimmt.... doch liegt es an mir oder wie ich mich zu recht finde.

    Zurück zur Persönlichkeit - nein, ich bin nicht gestört - es ist das Feed back und das nicht funktionieren können -
    was nach aussen stört - und mir ein feed back gibt - was meine Persönlichkeit prägt.

    lg

  2. #102
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Wo endet unsere Persönlichkeit und "beginnt" das AD(H)S?

    normal ist nicht natürlich,
    schon mal eine katze gesehen, die abends nach hause kommt und ins koma fällt?
    wie kommst du nach dem alltag nach hause?

    Robert Betz - Diese Buch ist in der Bestseller Liste des Stern - vielen Menschen fällt es heute
    schwer sich in diesem engen Rahmen des "Normalverständnisses" zu recht zu finden - viele werden krank.



  3. #103
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Wo endet unsere Persönlichkeit und "beginnt" das AD(H)S?

    Hallo Smile,

    So wie du, kann ich mich nicht als gestört sehen... Ich bin so geboren und hatte unten meine art zu wahrnehmen nur gelitten weil der umfeld damit schlecht umgehen konnte...

    Ich bin aufgewachsen mit der eindruck abgelehnt zu werden weil ich anders bin... So was hat mich krank gemacht... Davon gab es sogar eine trauma... Es ist schlimmer als ADS!

    lg

  4. #104
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Wo endet unsere Persönlichkeit und "beginnt" das AD(H)S?

    Ich mache mir auch etwas Sorgen... Ich habe ja über 3 Jahrzehnte gelebt, ohne ADS ernsthaft zu vermuten. Mein Leben ist zwar reinstes Chaos und vieles ist unheimlich anstrengend, aber natürlich habe ich meine ganze Persönlichkeit um diese Schwierigkeiten herum aufgebaut und finde mich mittlerweile ziemlich klasse. Kann ich das beibehalten, wenn ich mit einem Medikament mein Gehirn normalisieren lasse? Klar: komplett ändern werde ich mich sicher nicht. Ich werde eine liebe bleiben und werde weiterhin offen sein für ungewöhnliches, ohne es gleich zu verurteilen usw. Das sehe ich als Persönlichkeitsmerkmale, die man mir nicht nehmen kann, auch wenn vielleicht ursprünglich ein anders funktionierendes Gehirn dahinter steckt. Aber manches (das Kreative usw.) kann ja gerade durch die Vorgänge im Gehirn akut verursacht sein. Ob das dann weggeht? Ob ich da aktiver auf erlerntes zurückgreifen muss, da ich nicht mehr wirklich spontan passende Ideen habe? Mal sehen...

  5. #105
    salamander

    Gast

    AW: Wo endet unsere Persönlichkeit und "beginnt" das AD(H)S?

    @chao,

    Wie kommst Du darauf, dass MPH Deine Persönlichkeit verändern könnte?
    Du bist und bleibst Du, ob mit oder ohne. MPH macht bloß maches einfacher,
    der Rest ist Deine Sache, was Du daraus machst, oder machen willst.

    LG

  6. #106
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Wo endet unsere Persönlichkeit und "beginnt" das AD(H)S?

    Ich kann mir noch gar nicht vorstellen, wie das wirklich wirkt. Eine "Persönlichkeitsveränder ung" befürchte ich nicht, schon gar nicht von heute auf morgen. :-) Aber vielleicht macht es auch Dinge anders, die ich eigentlich gut finde und vor allem: auf die ich bisher "gebaut" habe. Insgesamt grusele ich mich sowieso etwas vor Psychopharmaka. Ich bin MPH gegenüber aber aufgeschlossen und hoffe inständig, dass es auch für mich vieles leichter macht und sich die positiven Dinge bewahrheiten, die ich darüber gelesen habe. Aber ich hoffe auch, dass ein sanftes Einschleichen möglich sein wird, so dass ich die Chance habe, mitzukommen.

  7. #107
    salamander

    Gast

    AW: Wo endet unsere Persönlichkeit und "beginnt" das AD(H)S?

    Ich kann nur vorschlagen, die Begrifflichkeit Droge im Bezug MPH und ADS zu verabschieden,
    und es als das zu nehmen was es ist, ein Medikament.

    Geh mal spechten, was hier so geschrieben wird, wie's wirkt. Gibt's ne Menge drüber zu lesen,
    echt spannend!

  8. #108
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: Wo endet unsere Persönlichkeit und "beginnt" das AD(H)S?

    Chao schreibt:
    Insgesamt grusele ich mich sowieso etwas vor Psychopharmaka. Ich bin MPH gegenüber aber aufgeschlossen und hoffe inständig, dass es auch für mich vieles leichter macht und sich die positiven Dinge bewahrheiten, die ich darüber gelesen habe.
    Lieber Chao et. Kons.,
    den Vergleich mit Psychopharmaka ist hier nicht brauchbar. Vor kurzem haben wir hier darüber ausführlich diskutiert, viell. findest Du hier deine Sorgen u. antworten drauf. http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-non...aeltnisse.html
    MFG
    L.

  9. #109
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Wo endet unsere Persönlichkeit und "beginnt" das AD(H)S?

    das adhs ist teildes charakters und der charakter teil des adhs! eine klare grenze gibt es, jedenfalls bei mir. nicht!

Seite 11 von 11 Erste ... 67891011

Ähnliche Themen

  1. Wie schnell könnt ihr auf die Aufforderung "links" oder "rechts" reagieren ?
    Von IonTichy im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 18.10.2013, 12:45
  2. "Sehen Sie sich als schillernde Persönlichkeit?"
    Von hypocampus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 4.08.2011, 16:21

Stichworte

Thema: Wo endet unsere Persönlichkeit und "beginnt" das AD(H)S? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum