Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 36

Diskutiere im Thema Beziehung durch Wutausbrüche gefährdet. Es wird immer schlimmer im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Beziehung durch Wutausbrüche gefährdet. Es wird immer schlimmer

    Das sind natürlich starke Worte von werwiewas, aber ich denke wo sie recht hat, hat sie recht!

    Du musst dir schon überlegen, ob dass was du von deiner Freundin erwartest/erhoffst auch wirklich realistisch ist! Eventuel ist sie ja auch eine eher schwierige Person (jedenfalls für dich) und da kannst du nicht so wie du es tust argumentieren und dann auch noch extremestes Verständis ihrerseits verlangen.

    Auch ich würde dir hier dringendst empfehlen etwas selber zu tun und an dir selbst zu arbeiten, anstatt von ihr quasi unmögliches zu erwarten. Du hast doch die ADHS Diagnose. Da müsste es doch auch möglich sein professionelle Hilfe zu finden, und eventuel auch mit Hilfe von Medikamenten eine Therapie zu beginnen!

  2. #12
    werwiewas

    Gast

    AW: Beziehung durch Wutausbrüche gefährdet. Es wird immer schlimmer

    Kommt mir leider sehr bekannt vor, was du da schreibst...leider.

    Ein paar Fragen: Bist du auch schon mal bei einem Lehrer/Vorgesetzten/Kollegen/Polizisten etc. so ausgerastet wie bei deiner Freundin?

    Wenn das nicht der Fall ist, dann solltest du dir mal ernsthaft überlegen, warum du deine Wutanfälle bei anderen Personen im Griff hast und bei ihr nicht?
    Und die Antwort "Das liegt aber nur daran, weil sie mich immer so provoziert" zählt überhaupt nicht !

    Solltest du tatsächlich auch bei anderen Menschen so heftige Wutausbrüche haben....dann frage dich mal, ob du z.B. auch bei einem Polizisten oder Chef auch nur auf die Idee kommen würdest, von ihm zu erwarten oder gar zu verlangen, dass er dich in einer derartigen Situation durch freundliche Worte beruhigt !!!

    Sorry, aber ich kann deine Freundin absolut verstehen, dass sie mittlerweile wirklich Null Gefühle für dich hat und einfach nur noch weg will.

    Einen Wutausbruch kann man ja noch verzeihen.
    Aber:
    Wenn du von ihr erwartest oder gar verlangst, dass sie bei einem neuen Wutanfall dich noch mit lieben Worten beruhigen und dich
    nicht provozieren soll, kann ich absolut verstehen, dass sie wirklich keinen Bock mehr auf dich hat.
    Das würde mich auch absolut auf die Palme bringen.

    Wenn sie noch ein kleines bisschen Respekt vor dir hat, wird sie es durch diese deine Forderung und Erwartungshaltung mit Sicherheit verlieren.

    Willst du, dass sie dich als Mann sieht oder als schlecht erzogenes Kind, für dessen ordentliche Erziehung sie die zukünftig die mütterliche Verantwortung tragen soll?

    Willst du dein Bett mit einer Frau teilen oder mit einer Mutter, die dir nachträglich das beibringen soll, was deinen Eltern schon nicht gelungen ist?

    Und glaubst du tatsächlich, dass du deine Wutanfälle besser in den Griff bekommst, wenn sie jedesmal, wenn du dich entschuldigen und versöhnen willst, sofort sagt oder schreibt: "Schon gut. Schwamm drüber. Vorbei und vergessen. Denn du kannst ja nichts dafür, weil du ja AD(H)S hast."

    Du forderst da einfach viel zu viel von ihr ein.

    Und ich kann sehr gut verstehen, dass sie darauf absolut keinen Bock mehr hat und auch nicht mehr darüber diskutieren will.
    Ich kann dir dringend raten, sie freundlich und unaufdringlich zu fragen, ob sie bereit ist für ein Gespräch.
    Besser noch als direktes Ansprechen ist, wenn du erst mal ein paar Schritte auf sie zugehst (aber mindestens 2 Schritte vorher stoppen ! Damit sie sich nicht bedrängt fühlt.)
    Und dann versuchst du erstmal vorsichtig Blickkontakt zu ihr aufzubauen. Aber: So unaufdringlich wie möglich ! Und versuche, sie lieb und verständnisvoll anzuschauen ! Auf keinen Fall fordernd oder sauer wirken ! Sonst kannst du dich gleich wieder umdrehen.

    Und wenn sie dann sowas sagt wie "Hau ab, du nervst !" Dann gib ihr eben auch mal Zeit, sich zu beruhigen und wieder abzukühlen.
    Versuche einmal dir vorzustellen, was gerade in ihr vorgeht, warum sie denn so verärgert und wütend ist !
    Natürlich ist sie sauer und schwer enttäuscht von dir. Aber vor allem ist sie unheimlich frustriert und traurig darüber, dass es immer wieder zu Ausrastern und Streit kommt. Denn sie sieht in dem Moment nicht nur die paar Ausraster der letzten Tage oder Wochen....nein in ihren Gedanken, sieht sie schon alle deine Ausraster in der Zukunft bis in alle Ewigkeit.
    Weil sie gerade wieder von dir enttäuscht wurde und diesen Streit dann quasi als Beweis dafür sieht, dass es immer, immer so weiter gehen wird. Du das niemals in den Griff kriegen wirst und ihr immer und bis in alle Ewigkeit nur Streit, Streit, Streit hättet, wenn sie bei dir bleiben würde. Und deshalb geht es ihr in dem Moment so dreckig. Auch weil du ihr zumindest noch ein kleines bisschen bedeuten musst, sonst würde sie ja Gleichgültigkeit dir gegenüber zeigen.
    Auch wenn es dir in dem Moment weh tut, zu sehen, dass sie dich hasst, vielleicht sogar richtig angewidert ist von dir.
    Jedes Gefühl, dass sie für dich zeigt und empfindet ist besser als Gleichgültigkeit.
    Und je mehr Verständnis, Ruhe und Zeit du ihr zum Abkühlen gibst, desto eher wird sie sich wieder beruhigen und zugänglich für dich werden.
    Lass sie einfach in Ruhe weiter abkühlen und ziehe dich freundlich am besten in ein anderes Zimmer zurück ! Am besten sagst du ihr dabei noch freundlich sowas wie: "Okay, ich kann verstehen, dass du sauer und traurig bist, und enttäuscht von mir. Es tut mir wirklich unheimlich leid, dass ich dich schon wieder enttäuscht und verletzt habe. Aber ich verspreche dir, dass ich wirklich alles tun werde, was ich kann, um das so bald wie möglich in den Griff zu kriegen."

    Und dann schmeisst du deinen PC an und zeigst ihr auf gar keinen Fall diesen Thread. Der Schuss würde mit größter Wahrscheinlichkeit nach hinten losgehen. Am besten, du erzählst ihr gar nichts von dem Forum.
    Nein, statt dessen suchst du nach einem geeigneten Selbsthilfebuch zu deinem Problem.
    Am besten lenkst du dann mal für die nächsten 5 bis 10 Minuten deinen kompletten Hyperfocus auf den Monitor und die Recherche nach geeigneter Literatur/Therapieangeboten.
    Am besten, du beginnst erstmal mit der Literatur. Mittlerweile gibt es ja bei einem uns sicherlich allen bekannten großen Internet-Händler eine Vielzahl von Leser-Rezensionen, die einen Überblick zu genauer Thematik und Inhalt eines Buches geben.

    Dann schaust du mal, wieviele und welche Werke für dich in Frage kommen. Und liest dir mal dazu die entsprechenden Rezensionen durch.
    Da fast alle Frauen sehr neugierig sind, wird sie - besonders, wenn du dich absolut in den Hyperfocus im Bildschirm reinsteigerst, und ihre Anwesenheit im Raum förmlich komplett vergisst - höchstwahrscheinlich bald neugierig werden, was du da jetzt am PC machst.
    Und wenn du merkst, dass sie neugierig wird, oder du das für dich ideale Buch oder sogar zwei gefunden hast...ja dann sagst du ihr, dass du dir jetzt sofort ein Buch zu dem Thema bestellen willst. Damit du das Thema endlich mal konkret bearbeiten kannst.
    Und wenn du ihr dann noch die Bücher, die für dich in die nähere Auswahl kommen, auf dem Monitor zeigst und sie nach ihrer Meinung fragst, was da wohl am Besten für dich geeignet sei... Dann wird sie sehr wahrscheinlich recht positiv reagieren und dir sagen, was sie dir empfehlen würde. Und das solltest du dann auch bestellen, möglichst per Express oder als E-Book.
    Anschließend oder alternativ kannst du natürlich auch bei der Telefonfürsorge oder der Psychiatrischen Ambulanz der nächstgelegenen Uniklinik anrufen und fragen, ob die dir sagen können, ob und wo es Selbsthilfegruppen/Beratungsstellen für Männer gibt, die Probleme haben, ihre Wutausbrüche zu beherrschen. Und dann machst du dort einen Beratungstermin. Und ziehst das durch.

    Und ich denke, wenn deine Freundin sieht, dass du da wirklich konkret und sofort was unternimmst um Abhilfe zu schaffen, wird sie dir möglicherweise nochmal verzeihen. Aber nur, wenn sie sieht, dass du das auch wirklich knallhart durchziehst.

    Möglicherweise kannst du dann vielleicht noch was schönes für sie kochen oder sie zum Essen einladen und ihr sagen, wie froh und dankbar du bist, dass sie dir doch noch eine Chance gegeben hat. Und das du das jetzt auch wirklich durchziehen wirst.

    Nimm es ihr aber auch bitte nicht übel, wenn sie einfach erst mal ein bisschen Abstand haben und nicht mit dir reden möchte.

    Biete ihr an, dass du vorübergehend woanders wohnen wirst, sofern dir das möglich und ihr das Recht ist.
    Damit sie einfach mal ein bisschen zur Ruhe kommen kann.
    Ohne sich von dir genervt zu fühlen.

    Du sagst immer, dass du eben mehr Zeit brauchst, um deine Wutanfälle in den Griff zu bekommen...na dann sei bitte diesbezüglich auch mindestens so großzügig mit zugestandener Zeit bei deiner Freundin! Und sei nicht enttäuscht oder gar wütend, wenn sie auch einfach mal für ein paar Stunden oder auch Tage einfach mal ihre Ruhe haben will!
    Die Zeit kannst du dann ja z.B. zum Lesen von Buch und vielleicht auch entsprechenden Foren im Netz absolut sinnvoll nutzen. Und ihr, wenn du sie das nächste mal siehst oder SMS-Kontakt hast, ihr freudig mitteilen, dass du schon ganz viele Seiten oder Kapitel in dem Buch durchgelesen und da vieles gelernt hast. Wenn sie wirklich sieht, dass du dich da voll dahinter klemmst und das durchziehst, verzeiht sie dir vielleicht nochmal.
    Aber wenn nicht, solltest du dir trotzdem noch Hilfe holen, um dein Problem in den Griff zu bekommen. Damit dann die nächste Beziehung nicht gleich wieder den Bach runtergeht.

    Ich drücke dir die Daumen und würde mich freuen, wenn du dieses Problem wirklich in den Griff bekommst.

    PC: Vielleicht könnt ihr statt dem Code-Wort auch ein stummes Handzeichen (ausgestreckter Arm mit Stopphand) vereinbaren.
    In der Kinderpädagogik funktioniert das ziemlich gut. Und man verheddert und verfängt sich dann nicht so leicht in Diskussionen.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 152

    AW: Beziehung durch Wutausbrüche gefährdet. Es wird immer schlimmer

    Hallo Explorer2000,

    keine schöne Geschichte ... für beide nicht.

    Vielleicht sind auch "Trigger" die eigentliche Auslöser für das provokative Verhalten von euch beiden ? Ich spreche bewusst von beiden ... (damit sollen jedoch nicht deine Wutausbrüche entschuldigt werden).

    Vielleicht ist das auch eine Möglichkeit sich darüber mehr Gedanken zu machen um an sich besser arbeiten zu können.

    Das könnte eine Erklärung sein weshalb man bei bestimmte Menschen gut auskommt (auch im Streit) und bei anderen Menschen da voll zusammen rauscht und gelb/rot sieht oder reagiert obwohl man das eigentlich nicht möchte. Könnte vielleicht auch bei dir der Fall sein.

    Mionar
    Geändert von Mionar (14.03.2013 um 08:22 Uhr)

  4. #14
    bizzylizzy

    Gast

    AW: Beziehung durch Wutausbrüche gefährdet. Es wird immer schlimmer

    offtopic: Was sind denn "Trigger" ?!

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 929

    AW: Beziehung durch Wutausbrüche gefährdet. Es wird immer schlimmer

    Wikipedia:

    Unter Trigger versteht man Sinneseindrücke, die Erinnerungen an alte Erfahrungen in einer Art wecken, als ob sie noch einmal aufs Neue gemacht würden. Diese Erinnerung erfolgt meist plötzlich und mit großer Wucht. Die damaligen Gefühle werden unmittelbar erlebt (Flashback). Die reale aktuelle Situation kann dann vom Betroffenen oft nicht mehr wahrgenommen werden. Er reagiert oft so, als würde er sich in der alten, erinnerten Situation befinden.
    Als Trigger können auch ganz schwache Signale wirken, beispielsweise ein Jahrestag, ein Geruch, eine Geste, ein Geräusch. Sie stehen meist im Zusammenhang mit schweren seelischen oder körperlichen Verletzungen (posttraumatische Belastungsstörung).

    LG

  6. #16
    bizzylizzy

    Gast

    AW: Beziehung durch Wutausbrüche gefährdet. Es wird immer schlimmer

    Wow - davon habe ich bisher noch nie was gehört - erklärt mir
    aber vieles und ohne davon zu wissen, habe ich es so in der
    Art schon geahnt. Weil meine Reaktion in bestimmten Situationen
    wiel zu schnell und viel zu ähnlich früherer REaktionen ablief..


    Danke Ewyn
    LG

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 152

    AW: Beziehung durch Wutausbrüche gefährdet. Es wird immer schlimmer

    Ich verstehe unter Trigger folgendes:

    Ein Mensch zeigt ein ganz bestimmtes Verhalten oder sagt ein ganz bestimmtes Wort. Auf das reagiert man (unbewusst) hochallergisch. Dem folgen dann bestimmte neg. Handlungen egal wie diese aussehen mögen. Diese Trigger wurden meistens im Elternhaus oder aus früheren schmerzhaften Erfahren (unbewusst) im Unterbewusstsein "gelegt".

    Typisch erscheint mir daran, dass diese neg. Handlungen nicht auftreten wenn ein anderer Mench eben diese "Auslöser" nicht zeigt aber bei anderen Menschen die diese "Auslöser" zeigen kommt es beim Gegenüber zur Eskalation.
    Auch typisch scheint mir zu sein dass es oft nicht um den Inhalt des Gesagten bei Streitigkeiten ankommt sondern oft auf das wie sowohl verbal und nonverbal.
    Dann nützt auch oft nichts über den Streitpunkt zu streiten oder zu diskuttieren wenn man den eigentlichen Auslöser (Trigger) nicht kennt. Ist eine fiese und heimtückische Sache ...

    Bitte berichtigt mich sollte ich das falsch verstanden haben.

    Mionar

  8. #18
    bizzylizzy

    Gast

    AW: Beziehung durch Wutausbrüche gefährdet. Es wird immer schlimmer

    Das mit dem "Auslöser", den nicht alle Menschen haben
    und somit die REaktion nicht immer gleich ausfällt, kann ich
    gut nachvollziehen - habe ich selber auch schon bemerkt.

    Der gleiche Satz oder die kleiche Kritik mit identischen Wörtern
    von bestimmten Personen kommt bei mir anders an bzw.
    löst bei mir eine andere REaktion aus, als wenn es andere
    aussprechen.

    Danke für deine Info.

    LG

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 795

    AW: Beziehung durch Wutausbrüche gefährdet. Es wird immer schlimmer

    Jetzt wird mir auch klar, warum ich bei manchen Sachen nur bei meiner Frau ausgerastet bin. Sie hatte manchmal so einen Unterton in ihren Bemerkungen wie ihn meine Mutter hatte. Oje, hoffentlich kann ich das in der Therapie aufarbeiten.

  10. #20
    Katie

    Gast

    AW: Beziehung durch Wutausbrüche gefährdet. Es wird immer schlimmer

    das ist ein sehr schwieriges Thema und jeder Beitrag hatte was passendes.
    Klaro haut man keinem Polizisten auf die Fresse, ich denke je mehr Emotionen im Spiel sind und nicht nur Adrenalin wegen irgendwelcher Unstimmigkeiten bei Fremden ist es auch für mich-es kommt selten vor aber es passiert-unmöglich, sich zu beherrschen. Ein Partner ohne Erfahrung mit ADHS und die hat man sowieso nur ausreichend als Betroffener schreckt das natürlich ab. In meinem Fall, mit ADHs Partner(also beide) kann sowas auch zur ggs Explosion führen was nicht sehr schön ist, aber jeder genau weiß was warum wie gerade los ist.
    Der Vorschlag mit dem Zauberwort ist spitze, das hab ich mit meiner Tochter schon probiert nur haperte es wieder am einhalten, ist wieder in Vergessenheit geraten.
    Man wird sich in einer einseitig-impulsiven Beziehung immer minderwertig fühlen was einen im Lauf der Jahre kaputt macht.
    Sorry, das ist meine Sicht der Dinge.
    Aber kompliziert ist auf seine Art jede Beziehung.ich wollte nichts schlecht reden, nur meine Meinung äußern :-)

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Beziehung immer wieder beendet
    Von nervenkostüm im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.09.2013, 17:30
  2. Beziehung durch Wutausbrüche gefährdet. Es wird immer schlimmer
    Von Explorer2000 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.03.2013, 14:51
  3. Seid (Selbst-) Diagnose ADS wird es gefühlt eher schlimmer!
    Von Sternhagel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.11.2012, 22:31
  4. Beziehung gefährdet durch Wutausbrüche und Beschimpfungen
    Von Alptraum im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.09.2011, 10:46

Stichworte

Thema: Beziehung durch Wutausbrüche gefährdet. Es wird immer schlimmer im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum