Umfrageergebnis anzeigen: Kann uns der Behindertenbegriff des Sozialgesetzbuchs eine Hilfe sein?

Teilnehmer
20. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    7 35,00%
  • Nein

    4 20,00%
  • Kommt drauf an

    9 45,00%
Seite 4 von 14 Erste 123456789 ... Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 137

Diskutiere im Thema ADHS u. der Behinderungsbegriff des Sozialgesetzbuchs im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #31
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: ADHS u. der Behinderungsbegriff des Sozialgesetzbuchs

    Ganz Richtig. Und wer das politisch will u. wer das politisch nicht will steht in diesem Thread, weiter oben.
    Wer Lust hat ein Plakat zu malen und Flyer vor der Landtag zu verteilen: herzlich willkommen!

    Das Plakat, 2m mal 4m; mit zwei Laschen links u. rechts; dazu 2 Holzstecken, die dann in die Laschen kommen. 2 Personen zum halten, einer links, der andere Rechts. 3-x zum Fyler verteilen; gern auch Musik; ein paar Gitarren usw.; wer will kann einen öffentlichen Brief, z.B. den von der Bertelsmannstiftung oder einen eigenen alle 1/2 mit dem Megaphon vorlesen.
    Lg
    Geändert von Loyola (30.05.2013 um 20:18 Uhr)

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 340

    AW: ADHS u. der Behinderungsbegriff des Sozialgesetzbuchs

    Durch Chemotherapien habe ich einen GdB von 50%, also eine Schwerbehinderung.

    Ist zwar ein ganz anderer Zusammenhang, aber ich kann was zu meinen "Vorteilen" als Schwerbehinderter sagen.

    5 Tage mehr Urlaub, nehm ich dankend an, müsste aber nicht sein.
    Keine Verpflichtung, Überstunden zu machen: Bin kein Kollegenschwein, beteilige mich wie jeder andere am Mehraufkommen.
    Ich müsste keine 24h Bereitschaftsdienste machen, wenn ich nicht wollte: Doch ich muss, machen die Dienste doch einen großen Teil meines Gehalts aus.

    Besonderer Kündigungsschutz ist was ganz wichtiges und gibt mir wirklich Sicherheit. Irgendwie ist der Arbeitgeber auch sensibilisiert dadurch. Rufe ich z.B. mal morgens an, dass ich nicht arbeiten kann wegen was auch immer, bin ich ganz sicher das mir das zugestanden wird.

    Finde aber, das sollte so für jeden gelten.

    Dieses komische Gefühl am Anfang, wenn man den Ausweis bekommt und sich dann doch auf seine Weise damit identifiziert, geht ganz schnell weg.

    Ja, ich finde auf jeden Fall, dass es ein großer Vorteil ist, durch diese Gesetze geschützt zu sein. Je nach Auswirkung würde ich AD(H)S ganz klar als Behinderung definieren. Wenn jemand durch erhöhte Energieaufwendungen wg. AD(H)S schneller erschöpft ist, finde ich es nur gerechtfertigt, ihm Bedingungen zu ermöglichen, die diesen Nachteil ausgleichen.

    Nimmt einem auch ein bisschen den Druck vor Konsequenzen.

  3. #33
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: ADHS u. der Behinderungsbegriff des Sozialgesetzbuchs

    Von der UNESCO:


    SCHULPREIS FÜR GELUNGENE INKLUSION Bewerbungsstart Jakob Muth-Preis* - Deutsche UNESCO-Kommission
    Bis zum 14. Juni können sich inklusive Schulen um den Jakob Muth-Preis bewerben. Mit dem Preis zeichnen
    a) der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen,
    b) die Deutsche UNESCO-Kommission,
    c) die Bertelsmann Stiftung und
    d) die Sinn-Stiftung Schulen aus, die den gemeinsamen Unterricht von Kindern mit und ohne Behinderung vorbildlich gestalten.
    mehr... Bewerbungsstart Jakob Muth-Preis* - Deutsche UNESCO-Kommission ANALPHABETISMUS IN DEUTSCHLAND UND WELTWEIT: Analphabetismus in Deutschland und weltweit* - Deutsche UNESCO-Kommission Internationale Parlamentarierkonferenz im Deutschen Bundestag. mehr... Analphabetismus in Deutschland und weltweit* - Deutsche UNESCO-Kommission

  4. #34
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: ADHS u. der Behinderungsbegriff des Sozialgesetzbuchs

    Hallo loyola,

    Der idee mit der plakat gefällt mich... Nur kann ich nicht dabei sein, aber mein kopf sucht schon eine gute spruch... Dabei wäre flyer dazu gut. Ist da schon etwas angefangen? Ich könnte mich sonst gedanken machen und an der text arbeiten (entwerfen oder eine bestehender text verbessern, oder....).

    lg

  5. #35
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: ADHS u. der Behinderungsbegriff des Sozialgesetzbuchs

    Danke Mj71, wäre nicht schlecht.
    Gesammelt haben wir ja jede Menge Material.
    Bräuchten halt
    a) noch Leute, tatkräftige Mitstreiter, Leute mit Gitarren usw. Jeder willkommen, der mitmachen und einbringen will, was er hat.
    b) dann ein Wochenende, um die Sachen zusammenzustellen. Dann noch ein Termion, eben ein Anlass, aber der kommt regelmäßig.

    Wer hätte Lust?
    Geändert von Loyola (31.05.2013 um 15:54 Uhr)

  6. #36
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: ADHS u. der Behinderungsbegriff des Sozialgesetzbuchs

    Leider kann ich so was nicht anbieten... Schon wegen der reise... Aber ich wünsche natürlich an alle die da mitmachen viel erfolg!

    Ich bin da auch gespannt wie es ging. Wann wird es sein?

    lg

  7. #37
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: ADHS u. der Behinderungsbegriff des Sozialgesetzbuchs

    mj71 schreibt:
    Leider kann ich so was nicht anbieten... Schon wegen der reise... Aber ich wünsche natürlich an alle die da mitmachen viel erfolg!

    Ich bin da auch gespannt wie es ging. Wann wird es sein?

    lg
    10 Leute wären schon gut. Sobald 5 bereit sind, nageln wir einen Anlass fest. Da gibt's in jedem Monat eine Gelegenheit.
    Lg
    Geändert von Loyola (31.05.2013 um 17:58 Uhr)

  8. #38
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: ADHS u. der Behinderungsbegriff des Sozialgesetzbuchs

    1.
    Heute aus dem Bundestag
    Menschenrechte und humanitäre Hilfe/Antrag
    Berlin: (hib/AHE) Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen will international tätige Unternehmen für Menschenrechtsverletzungen zur Rechenschaft ziehen. Viel zu selten würden von Unternehmen begangene Verstöße gegen die Menschenrechte tatsächlich auch belangt, „insbesondere, wenn diese nicht vom Mutterkonzern begangen werden, sondern von einem Tochter- oder Zulieferunternehmen“, heißt es in eine Antrag (17/13916), der am Donnerstag erstmals auf der Tagesordnung des Bundestagsplenums steht. Die Abgeordneten fordern die Bundesregierung unter anderem auf, die „international anerkannten Menschenrechtsabkommen, die Kernarbeitsnormen der ILO und die Kernbestandteile der internationalen Umweltabkommen auch für Unternehmen verbindlich zu machen“. Weitere Forderungen betreffen unter anderem den Abbau prozessualer Hürden auf EU-Ebene zu Fragen des Gerichtsstands und von Verjährungsfristen. Zudem solle die Unternehmensstrafbarkeit von transnationalen Unternehmen mit Sitz in Deutschland im Straf- und Strafprozessrecht eingeführt werden.

    2.
    Menschenrechte

    Lg

  9. #39
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: ADHS u. der Behinderungsbegriff des Sozialgesetzbuchs

    eine Bitte Loyal : könntest du für deine allgemeinen Infos zu den Rechten und den politischen Entwicklungen inbezug auf Menschen mit Behinderung einen eigenen Trhead aufmachen. Dieser hier hat den Namen "ADHS u. der Behinderungsbegriff des Sozialgesetzbuchs" und die letzten interessanten Infos, die du hier gepostet hast, haben ja nichts mit ADHS inbezug auf den Behindertenbegriff zu tun.

    Ich habe diesen Thread anociert ( oder wie heißt dies richtig?), weil ich mich für ADHS inbezug auf den Behindertenbegriff interessiere, alle Infos von dir, die sich allg. zu politschen Geschehen inbezug auf die Rechte von Menschen mit Behinderung beziehen von dir zu lesen, habe ich oft aber keine Zeit und ärgere mich dann immer, wenn ich auf Grund der Emailbenachrichtigung in diesen Thread schaue, zum Threadthema aber nichts Neues vorfinde.

  10. #40
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: ADHS u. der Behinderungsbegriff des Sozialgesetzbuchs

    16/17023 Antrag vom 05.06.2013 veröffentlicht am 12.06.2013
    der Abgeordneten Margarete Bause, Dr. Martin Runge, Ulrike Gote u. a. und Fraktion GRÜ
    UN-Behindertenrechtskonvention umsetzen - Mehrfachdiskriminierung von Frauen und Mädchen mit Behinderung beenden - Zugang behinderter Frauen zum Arbeitsmarkt verbessern (VI)
    16/17022 Antrag vom 05.06.2013 veröffentlicht am 12.06.2013

    der Abgeordneten Margarete Bause, Dr. Martin Runge, Ulrike Gote u. a. und Fraktion GRÜ


    UN-Behindertenrechtskonvention umsetzen - Mehrfachdiskriminierung von Frauen und Mädchen mit Behinderung beenden - Partnerschaft, Sexualität und Kinderwunsch behinderter Frauen unterstützen (V)
    16/17021 Antrag vom 05.06.2013 veröffentlicht am 12.06.2013

    der Abgeordneten Margarete Bause, Dr. Martin Runge, Ulrike Gote u. a. und Fraktion GRÜ


    UN-Behindertenrechtskonvention umsetzen - Mehrfachdiskriminierung von Frauen und Mädchen mit Behinderung beenden - Gesundheitsversorgung von Frauen und Mädchen mit Behinderung verbessern (IV)
    16/17020 Antrag vom 05.06.2013 veröffentlicht am 12.06.2013

    der Abgeordneten Margarete Bause, Dr. Martin Runge, Ulrike Gote u. a. und Fraktion GRÜ


    UN-Behindertenrechtskonvention umsetzen - Mehrfachdiskriminierung von Frauen und Mädchen mit Behinderung beenden - Einrichtung regionaler Fachberatungsstellen zur Prävention und Intervention bei sexualisierter Gewalt gegen Menschen mit Behinderung (III)
    16/17019 Antrag vom 05.06.2013 veröffentlicht am 12.06.2013

    der Abgeordneten Margarete Bause, Dr. Martin Runge, Ulrike Gote u. a. und Fraktion GRÜ


    UN-Behindertenrechtskonvention umsetzen - Mehrfachdiskriminierung von Frauen und Mädchen mit Behinderung beenden - Gewalt und sexuellen Missbrauch gegen Frauen und Mädchen mit Behinderung stoppen! (II)
    16/17018 Antrag vom 05.06.2013 veröffentlicht am 12.06.2013

    der Abgeordneten Margarete Bause, Dr. Martin Runge, Ulrike Gote u. a. und Fraktion GRÜ


    UN-Behindertenrechtskonvention umsetzen - Mehrfachdiskriminierung von Frauen und Mädchen mit Behinderung beenden - Aktives Gender-Mainstreaming und Berücksichtigung der Genderperspektive bei allen Maßnahmen und Projekten zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (I)

    @Wintertag, Fliegerlein, Fliegenpilz and Kristof:
    Hatte den Thread ja selber aufgemacht und finde das schon gut so und bringe, was ich abgreife. Ich sehe durchaus Zusammenhänge, v.a. über die Frage, inwieweit ADHS als Behinderung gelten kann bzw. eben die Teilleistungsstörungen und Komorbiditäten. An der Stelle wirds politisch u. wie gesagt gibt es hier einen Konsens zu erringen, der noch nicht da ist. Das ist eine Chance, denn wir haben gute Argumente, die konsensfähig sind, wenn sie's durch die mediale Verwirrung schaffen. Bringt halt ein, was Euch interessiert, sonst wäre halt die Abbestellung der e-mail Benachrichtigung eine Variante, damit ihr keine Mociones bekommt, was ich wirklich nicht will.

    Mir selber ist auch alles willkommen, was hilft, vom Reden ins Tun zu kommen. Dafür ist wichtig, die Spielräume anzusehen und auch, wo welche erkämpft werden können sowie die Mittel dazu: Dazu gehört freilich die rechtlich-politische Sphäre. Anregungen natürlich gern. Wie gesagt: Herzliche Einladung zum Einsetzen; ärgern soll sich keiner müssen.
    Geändert von Loyola (14.06.2013 um 22:28 Uhr)

Seite 4 von 14 Erste 123456789 ... Letzte

LinkBacks (?)


Stichworte

Thema: ADHS u. der Behinderungsbegriff des Sozialgesetzbuchs im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum