Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Unruhe und Rastlosigkeit im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 25

    Unruhe und Rastlosigkeit

    Kennt ihr das, wenn einem die Unruhe, Langeweile und Rastlosigkeit dermassen packt das ihr zu nichtsmehr in der Lage seid? Bei mir ist es so das ich dann irgendwann nurnoch total fertig zusammen gekauert auf dem Sofa liege. Dann bin ich nichtmal fähig was dagegen zu machen, geschweige denn zu Freunden zu gehen was gut ablengt. Bin dann zu nichts in der Lage und alles langweit mich. Ist einfach nur unerträglich. Ist Medikamenten unabhängig. Hab ich ohne und mit.

  2. #2
    werwiewas

    Gast

    AW: Unruhe und Rastlosigkeit

    Hmm,
    wenn ich es mal geschafft habe, nach dem Aufwachen nach manchmal erst 2 Stunden aus dem Bett zu kommen, schaff ich es immer, irgendwas zu machen...
    und wenn es nur so ist, dass ich stundenlang den Klatsch im Internet lese.

    Kannst du vielleicht einen guten Freund oder Angehörigen anrufen und fragen, ob er dich besuchen kann und dann ein bisschen mit dir reden oder am besten spazieren gehen?

    Wenn du Antidepressiva nimmst, dauert das erst mal ne ganze Weile und durchaus ein paar Tage, bis die wirken.
    Mir ging es Ende der 2. Woche der Einnahme des Antidepressivums extrem schlecht und ich litt sehr unter Einsamkeit, die mir normalerweise nicht viel ausmacht.

    Vielleicht bist du auch gerade in so einer Phase.

    Ich wünsche dir jedenfalls gute Besserung.
    lg
    von werwiewas

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Unruhe und Rastlosigkeit

    Dieser Zustand ist sowohl mit als auch ohne Antidepressiva. Ebenso ist es keine Phase, da ich es schon Zeit meiner Jugend habe. Meist triet es Sonntags auf. Wenn ich in diesen Zustand verfalle bin ich auch nichtmehr in der lage jemanden anzurufen geschweige denn mit jemanden zu reden.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 147

    AW: Unruhe und Rastlosigkeit

    Oh Jaaaaaaaaaaaaaaa! !!! Ich kenne das -leider- sehr gut.

    Die Langeweile frisst einen einerseits auf, man lauft von einem Raum in den nachsten, -das konnte ich machen oder dies oder doch lieber jenes.........

    Am ende bin ich vor Langeweile, standigem hin und her laufen und dauernden grübeln was ich machen kann soll muss so geschlaucht, gestresst, genervt, dass ich nur noch dusselig auf der Couch hocke, nichts mehr mitbekomme, nichts produktives denke oder tue.
    Ich sitze einfach nur da, der Kopf hat nur noch watte in sich und es ist gesünder mich in diesem zustand in ruhe zu lassen. Wenn msn Pech hat explodier ich ohne jeden grund und ohne das ich selbst sagen kann warum wieso weshalb.

    Hab mir angewöhnt mich komplett zurückzuziehen, wenn mal wieder so ne phase kommt. Ab ins bett, rollo runter, handy aus, musik an. Nach ner weile ist alles wieder gut.

    Komisch find ich das es so widersprüchlich ist: auf einer seite will man ja unbedingt was tun auf der anderen bin ich total antriebslos. Mir kommen 100 ideen was ich zun könnte aber ich finde dann keinerlei elan mit irgendwas zu beginnen.

    Und wie du schon sagtest: ey hat nix mit den medis zu tun. Ich glaube, dass ist wie bei Migräne: die Symptomatik ist mal mehr, mal weniger schlimm. Einmal hilft gleich die erste schmerztablette, beim nachsten mal brauch mal die doppelte dosis. Nur das wir nicht nach belieben eine pille nach der nächsten schlucken können (was nicht heißen soll, das man das bei Migräne kann!).

    Denke an so tagen hilft nur: augen zu und durch.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Unruhe und Rastlosigkeit

    Hallo

    Ich finde mich in dem was ihr und gerade auch Carina schreibt leider nur allzu gut wieder. Bei mir ist das leider ein recht häufiger Zustand, der mir schon so einiges im Leben versaut hat.

    Momentan läuft es bei mir immer nur auf Augen zu und durch raus.

    Aber da bei mir die Diagnose und somit Behandlung mit Medis noch Ausstehen, hoffe ich das es dann mit den Medis ein wenig besser wird.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Unruhe und Rastlosigkeit

    Carina hat das sehr gut umschrieben. Je mehr man dann dagegen tun will umso schlimmer wird es. Wobei ich dann auch einen Punkt erreiche an dem ich nichtmal mehr Ideen bekomme, weil meine Gedanken so gestresst und gelähmt sind das ich so gut wie garnicht mehr denken kann. Alles was im Kopf dann noch abläuft ist ein Gedankenbrei mit dem sich nichts anfangen lässt.
    Anfangs steh ich dann noch im Raum herum, bis ich dann niedergestreckt werde und nurnoch liegen kann. Bei mir geht das dann aber nicht einfach weg, erst am nächsten Tag geht es mir besser. Wenn es auftriet ist der gesamte Tag betroffen und es wird von Minute zur Minute schlimmer. Am Abend bin ich dann dermassen erschöpft das ich vor schwäche einschlafe.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 46

    AW: Unruhe und Rastlosigkeit

    Dodic schreibt:
    ... Alles was im Kopf dann noch abläuft ist ein Gedankenbrei mit dem sich nichts anfangen lässt ...
    Gedankenbrei ... passende Beschreibung, find ich gut.
    Damit wache ich auf, es hält sich locker über den Tag und wird manchmal gegen Abend besser.
    Mir hilft Bewegung und ich mache viele und ausgedehnte Spaziergänge. Eigentlich kenne ich mittlerweile jeden Baum in der Nachbarschaft persönlich.
    Ist schwer, mich zu motivieren und oft klappt das so gar nicht, aber wenn, ja, hilft mir Bewegung. Irgendwann lichtet sich der Brei und alles wird ein wenig klarer. Ein wenig ist dann schon echt viel.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 180

    AW: Unruhe und Rastlosigkeit

    hi

    joa das kenne ich auch zu genüge (ist auch bei mir medikamenten unabhängig) also ich glaube bei mir hat das garnichts mit depresiv sein zutun! :-) wenn ich das dann mal wieder habe habe ich das halt eben meistens habe ich glück und das kommt erst gegen abend somit gehe ich dann einfach ins bett ! wenn das nicht so ist dann setze ich mich hin und warte bis es vorbei ist versuche dann nicht daran zu denken und irgendwann wird es etwas besser :-) uznd dann kannn ich da gegen angehen :-)

    gruß

Ähnliche Themen

  1. Innere Unruhe, Anspannung
    Von Swidi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.11.2012, 23:48
  2. physische und psychische Unruhe
    Von lhoeft im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 6.05.2012, 16:42
  3. Entstehung der Unruhe
    Von Dipsi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.03.2010, 14:43
  4. Unruhe trotz Medikamenten
    Von Popeye84 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 7.10.2009, 19:36

Stichworte

Thema: Unruhe und Rastlosigkeit im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum