Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Gedankenteufelskreis im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 40

    Gedankenteufelskreis

    Hallo liebe Leute,

    letzte Woche haben wir in Philosophie ein neues Thema angefangen. Unser neues Thema ist Erkenntnistheorie. Seit dem ich diese Schule besuche graut mir davor. Es kam auch z.B. promt die Frage auf "Ist unsere empfundene Realität auch die objektive Relität?". OHHH MEEIIINN GOOOOTTTT
    Ich gehe diesen Gedanken eigentlich gerne aus dem Weg, sie verführen mich, mich stundenlang damit aufzuhalten. Frustrierend ist nur das ich nicht zum Ende komme. Ich kann den Gedankengang nicht kontrollieren, er macht sich selbstständig und mich wahnsinnig. Das ist aber unser Semesterthema
    Ich bin mir sehr sicher das es vielen von euch geht wie mir. Mittlerweile ist es 03:06 Uhr und ich kann deshalb jetzt nicht schlafen.

    Ich hab etliches versucht um solche Gedankengänge zu beenden oder sie zumindest so lange aufzuhalten, dass sie mich in Frieden schlafen lassen. Es hat keinen Sinn und ich werde noch kirre (vom Kopfgesumme wie vom Schlafentzug).

    Strategien, Taktiken, Tipps oder Erfahrungen ?

    Ich bin gespannt

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Gedankenteufelskreis

    Fabielle schreibt:
    Hallo liebe Leute,

    letzte Woche haben wir in Philosophie ein neues Thema angefangen. Unser neues Thema ist Erkenntnistheorie. Seit dem ich diese Schule besuche graut mir davor. Es kam auch z.B. promt die Frage auf "Ist unsere empfundene Realität auch die objektive Relität?". OHHH MEEIIINN GOOOOTTTT
    Ich gehe diesen Gedanken eigentlich gerne aus dem Weg, sie verführen mich, mich stundenlang damit aufzuhalten. Frustrierend ist nur das ich nicht zum Ende komme. Ich kann den Gedankengang nicht kontrollieren, er macht sich selbstständig und mich wahnsinnig. Das ist aber unser Semesterthema
    Ich bin mir sehr sicher das es vielen von euch geht wie mir. Mittlerweile ist es 03:06 Uhr und ich kann deshalb jetzt nicht schlafen.

    Ich hab etliches versucht um solche Gedankengänge zu beenden oder sie zumindest so lange aufzuhalten, dass sie mich in Frieden schlafen lassen. Es hat keinen Sinn und ich werde noch kirre (vom Kopfgesumme wie vom Schlafentzug).

    Strategien, Taktiken, Tipps oder Erfahrungen ?

    Ich bin gespannt
    Hallo Fabielle,
    ich kann dir von meinen probleme was das angeht etwas erzählen und hoffe das es dir irgendwie hilft.

    Philosophie, ich habe es nicht studiert und auch nicht vor aber habe mich damit viele jahre befriedigen können,habe dort eien menge antworten und auch erklärungen für mich gefunden abgesehn davon war ich beschäftigt was ich sehr beruhigend empfunden habe ,dies ist ein gebiet genauso wie psychologie was mich sehr reizt und was mir hilft meine problematik zu kompensieren ,wobei ich ehrlich sagen muss das es denoch so wie du auch beschrieben hast oft auch zu frustration gekommen ist weil ich völlig neue und nicht grad erfreuliche sichtweisen angenommen habe ,was uns menschen alles ganricht wirklich bewusst ist ,ist denke ich für viele auch besser so .

    Meine gedanken kreisen permanent um mehrer sachen ,es kommen immer neue problem dazu und die alten verschwinden langsam im hintergrund ,es ist ein sich immer wieder aufs neue in probleme stürzen .

    Ich mache mir oft tage...wochen...monate immer und immer wieder gedanken um die mich belasten probleme ....es wird immer wieder nach neue lösungen,antworten,erklärung en gesucht ....die erwünschte gewissheit und die mit ihr in verbindung stehende sicherheit bleibt aus .
    Ich rolle ein fall(probleme/sorgen etc.) immer wieder neu auf betrachte es aus allen blickwinkel berechne und rechne alles parameter und eventualitäten mit ein komme immer wieder zu dem selben oder zu eim anderen ergebniss ...was sich aber nicht als solches anfühlt soll heissen ...rational ist es logisch und erklärend ...aber es fühlt sich nicht so an ,nicht richtig an .

    Was dazu führt das ich wieder anfange damit und ist das eine weg kommt das nächste.
    Ich lag viele nächte wach ,schlaflos und unruhig .......oder bin nachts wach geworden mit eim schlechten gefühl und sofort angreifenden problemen ,richtig kirmes in der birne ,wenn ich mal einschalf mit dem gedanken...wache ich oft GENAU an dem PUNKT wieder auf und es geht weiter mit der gedankenspirale .

    Auch tagsüber ,ob beim autofahren ...essen...duschen egal was es gitb kein moment wo ruhe ist immer und immer wieder kommt es aufs neues .
    Wenn bzw. jemand was zu mir sagt egal was....fange ich den ganzen tag oder eventuell tage an das zu hinterfragen ,wie meint er das...wollte er mir was anderes damit sagen ,wie soll ich das deuten un d und und ....wobei der andere sich nichts dabei gedacht hat aber ich hinterfrage alles weil ich es anders wahrnehme .

    Ich kann und möchte dich nicht mit mir vergleichen das geht auch nicht weil jeder anders ist und tickt und desweiteren habe ich ja noch die ein oder anderen psychischen probleme ....wodurch ich nicht sicher sagen kann was genau nur was anheizt oder auslöst .
    Schwere deppressionen,adhs,paranoide persöhnlichkeits-störung,soziale ängste.Denke ist selbsterklärend.

    Ich kämpfe seit gut 5-7 jahre gegen all meine probleme und ich habe mir gesagt ich werde nicht als verlierer vom schlachtfeld gehen und aufgeben ist keine option für mich.

    Was du dagegen tuen kannst darauf möchte ich nun eingehen .....

    Das ist eine übungssache,wenn du im bett liegst und die gedanken kreisen du keine ruhe hast und nicht einschalfen kannst dann such dir ein für dich positives thema ,ein kommendes ereignis,ein vergangendes schönes erlebniss,der zukünftige urlaub.Oder oder oder etwas was du als positiv empfindest und nicht mit negativen aspekten betrachtes und daran musst du dich daran hochziehen .....z.b. der urlaub ....oh wie schön die sonne das wasser und der strand und was du alles schönes da machst und erleben wirst ...da leckere eis in der sonne das schöne wetter die sonne die dich schön braun macht und die ruhe wie erholung u.s.w.

    Ich weis kliengt bekloppt aber...dem gehrin ist es eigentlich egal womit es gefüttert wird .....leider neigen wir dazu uns an negativen dingen hochzuziehen weil sie für uns eine herausforderung ist und eine für uns sehr gifitge UNGEWISSHEIT mitsich bringt .

    Weil wir wahrscheinlich immer dieses erfolgserlebnis brauchen das wir ein problem gelöst haben ...eine frage beantwortet haben etc.
    Ich kenne das mwie schon gesagt sehr extrem ...es ist manchmal echt zuveil und überrennt ein ,anderes mal ist der kopf leer...ich bin leer.
    Das ist ein zustand in dem du nichts denken oder fühlen kannst...das aber wohl eher von der depression kommt ,daher nur mal so am rande.


    Denk an schöne gute dinge die passiert sind oder noch passieren egal wie weit oder unrealistisch es zuzeit sei für dich ,das ist egal und wenn du dich an den USA urlaub in 5 jahren hochziehst das ist egal .

    Und du wirst mit übung merken das du dann sehr schnell eischläfst wenn du dich mit positiven dingen fütters.
    Was du auch versuchen kannst ist ....musik hören ...hörbücher ....oder lesen haubtsache IMPUT .

    Oder leg dich hin und konzentiere dich auf deine athmung...auf dein herzschlag ....und kontrolliere deien athmung ähnlich wie bei einer meditation.
    Athme BEWUSST ein und wieder aus spüre wie die luft rein und raus geht wie die luft beim einathmen durch deine nasenflügen zieht .

    Denk an dinge die du noch machen musst ...morgen...die woche oder wann auch immer ...ABER "POSITVE DINGE"
    Okay dann mach das und fahre dann dort hin ....trinck da was...ach und dann mach ich noch das....ach das ist schön...wir gut...wird lustig.

    Hoffe verstehst wie oder was ich so allgemein ,meine und dir damit sagen bzw. erklären möchte .

    Ja ich weis hört sich blöd an und auch nicht grade die meisterlösung (die gibt es nicht !!!) aber es sind ein paar tipps meinerseits die mir hin und wieder helfen .

    Wünsche und hoffe das ich dir etwas helfen konnte und du vllt. mit den lösungsansätzen eventuell was anfangen kannst .

    Liebe grüße und gute besserung !

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 166

    AW: Gedankenteufelskreis

    Danke Zyrius, also ich werde das mal probieren ...

    Hörbuch hab ich früher mal gemacht, ging erst, aber ich will immer wissen, wie es weiter geht :-/

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Gedankenteufelskreis

    Keine Ahnung, vielleicht ist das zu banal, aber hast Du es mal mit Mindmappen probiert. Könnte zum einen helfen die Gedanken zu strukturieren und zu sehen, welche Aspekte einen so fuchsen und zum anderen könnte das zu Papier oder auf den Rechner bringen vielleicht ein gewisses Gefühl von Ruhe und Sicherheit geben im Sinne von "Ich habe es festgehalte, ich kann jederzeit wieder ran, aber ich kann's jetzt auch für ne Zeit ruhen lassen".

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Gedankenteufelskreis

    By the Way: Radikal konstruktivistisch gesehen können Dir unsere Tipps kaum weiterhelfen ! Und schon ziehst Du mich mit in die Tiefe.... Viele Dank !

  6. #6
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Gedankenteufelskreis

    Neverknow schreibt:
    vielleicht ist das zu banal, aber hast Du es mal mit Mindmappen probiert. Könnte zum einen helfen die Gedanken zu strukturieren und zu sehen, welche Aspekte einen so fuchsen und zum anderen könnte das zu Papier oder auf den Rechner bringen vielleicht ein gewisses Gefühl von Ruhe und Sicherheit geben im Sinne von "Ich habe es festgehalte, ich kann jederzeit wieder ran, aber ich kann's jetzt auch für ne Zeit ruhen lassen".
    Es gibt ein gutes freeware mindmapping Programm:

    http://www.chip.de/downloads/FreeMind_30513656.html

    LG Tanja

Stichworte

Thema: Gedankenteufelskreis im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum