Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 39

Diskutiere im Thema Gibt es auch strukturierte ADHSler? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 929

    AW: Gibt es auch strukturierte ADHSler?

    Mir gehts genauso wie Tanja.
    Haargenau!
    Kann mich noch daran erinnern, das ich wenn ich zur Arbeit wollte...leiber überpünktlich war...und wenn ich unterwegs feststellte, das ich Uhr, mp3player oder irgendwas vergessen habe...war der tag fast für mich gelaufen....volle überreaktion...reagiere auch empfindlich darauf, wenn ejmand unpünktlich ist...weil ich jeden schritt (hab ich kürzlich erst rausgefunden) im gedanken schon mal durchgehe....und wenn dann jemand kommt und mich bittet irgendwas zu holen oderso...hauts mich da erstmal raus...nach einiger zeit gehts wieder....aber erstmal bin ich überfordert....ohje verfranz ich mich gerade....?naja also irgendwie so...ja ääähm.genau!

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Gibt es auch strukturierte ADHSler?

    mr91 schreibt:
    .

    Da ist der Schulfreund ganz anders. Auch unwichtige Dinge werden überstrukturiert. Also am Sonntag gibts z.B. um genau 8 Uhr das Frühstück und um genau 12.00 Uhr das Mittagessen. Er geht immer um die gleiche Zeit ins Bett, hat die Hausaufgaben IMMER erledigt (obwohl es niemand kontrolliert) etc. Sowas könnte ich gar nicht, denn ich hätte schlicht nicht die Disziplin dafür.

    Andererseits ist der Schulfreund beim Lesen von Artikeln, Texten oft sehr ungenau und verdreht Dinge, vergisst wichtige Infromationen schnell etc. Da bin ich und andere Schulfreunde oft überrascht, weil dies dann eben gar nicht zu seiner überkorrekten und strukturierten Art passt.
    Das klingt für mich eher nach Asperger als nach ADHS.


    So, ich muss auch gleich wieder weg hier. Bin (mal wieder) zu spät dran....

  3. #13
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Gibt es auch strukturierte ADHSler?

    Fliegenpilz schreibt:
    Das klingt für mich eher nach Asperger als nach ADHS.


    So, ich muss auch gleich wieder weg hier. Bin (mal wieder) zu spät dran....

    Fliegenpilz....mensch du sprichst mir aus der Seele.....genau DAS hab ich auch gedacht.....und mit Asperger kenn ich mich sehr gut aus. War 3 Jahre mit einem zusammen. Und er hat ganz genau wie der Freund von mj91 gehandelt.

    lg Heike

  4. #14
    Simply me

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 2.266

    AW: Gibt es auch strukturierte ADHSler?

    Gibt es. Ich bin eine strukturierte ADHSlerin mit viel System und Ordnung. Das Chaos zeigt sich dafür in anderer Form.

  5. #15
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Gibt es auch strukturierte ADHSler?

    Heike schreibt:
    Fliegenpilz....mensch du sprichst mir aus der Seele.....genau DAS hab ich auch gedacht.....und mit Asperger kenn ich mich sehr gut aus. War 3 Jahre mit einem zusammen. Und er hat ganz genau wie der Freund von mj91 gehandelt.

    lg Heike
    Zwei Dumme, ein Gedanke

    ADHS und Asperger haben Gemeinsamkeiten. Da ist es schwer, das zu unterscheiden. Und per Ferndiagnose geht das natürlich überhaupt nicht. Aber was mich stutzig macht, ist eben das sehr Disziplinierte. Das haben ADHSler nicht. (Außer es kommt zum ADHS noch eine Komorbidität wie z.B. eine Magersucht dazu, da können ADHSler sehr diszipliniert sein, das ist dann aber ein ganz anderes "Kaliber".)

    Struktur ist bei ADHSlern eine Kompensation. Es ist etwas erlerntes. Bei Menschen mit Asperger kommt diese "Struktur" von innen heraus. Da werden entweder reale Regeln befolgt (wie das erledigen der Hausaufgaben, selbst wenn diese nicht überprüft werden) oder aber es werden "angenomme" bzw. selbst gesetzte Regeln befolgt, wie eben ein sehr rigider Zeitplan oder andere Pläne. Und diese Pläne werden strikt eingehalten.
    Für den ADHSler geht die Welt nicht unter, wenn der Plan geändert wird. Jemand mit Asperger kommt mit solchen Änderungen nur schwer zurecht und reagiert teilweise sehr heftig darauf.

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 683

    AW: Gibt es auch strukturierte ADHSler?

    stöpsel schreibt:
    ......

    auch ich, habe struktur.....mache mich jeden tag eine to-do liste, die ich dann ab arbeite....

    .....
    blöde frage finde ich eigentlich, aber anders auch nicht.

    wie stellst du deine to-do-liste auf? was machst du, das du es schaffst sie abzuarbeiten?

    auf der arbeit komme ich super klar, super aufgeräumter arbeitsplatz immer. wenn ich es zuhause nur halb so gut im griff hätte wäre ich glücklich.



    Noch eine Frage, Asperger wird hier sehr oft erwähnt. Gerne würde ich mich darüber informieren, damit ich solche Beiträge dann auch verstehe. Gibt es im Netzt eine gute Seite oder evtl hier im Forum?
    Geändert von lottchen (17.02.2013 um 23:42 Uhr)

  7. #17
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Gibt es auch strukturierte ADHSler?

    lottchen schreibt:
    blöde frage finde ich eigentlich, aber anders auch nicht.

    wie stellst du deine to-do-liste auf? was machst du, das du es schaffst sie abzuarbeiten?
    Ich bin weit davon entfernt, meine Listen komplett abzuarbeiten. Das klappt nur ganz selten. Aber es klappt bei mir mittlerweile immer besser.
    Anfangs habe ich es so gemacht, dass ich unterschiedliche Listen gemacht habe. Eine für kurzfristiges, eine für mittelfristiges und eine für Dinge, die ich langfristig machen muss. Das hat mir schonmal geholfen, eine gewisse Grundsystematik in das Ganze zu bringen. Und außerdem haben mich diese einzelnen Listen nicht so sehr überwältigt, wie die einzelne große Liste.
    Da habe ich dann vorrangig immer die sachen gemacht, die auf der kurzfristigen Liste standen. Weil die ja die wichtigeren Dinge sind.

    Dann habe ich in einem Buch von einer ADHSlerin gelesen, die sich immer nur eine Sache auf ein einzelnes Blatt Papier geschrieben hat. Mit Filzstift.
    Und so mache ich das jetzt auch. Ich habe Karteikärtchen, auf die ich mir meine To-Dos schreibe. Mit buntem Filzstift. Und immer nur eine Sache pro Kärtchen. Diese Kärtchen klebe ich auf meine Pinwand (ich habe so eine Klebepinwand, das ist total praktisch). Auf meiner Pinwand habe ich verschiedene Kategorien, die gehen von 1 bis 7. 1 steht für ganz dringend und wichtig und 7 ist eher nicht so wichtig und nicht so dringend. Und da klebe ich mir dann die einzelnen To-Do-Kärtchen drauf.
    Dadurch dass die an der Wand kleben, sehe ich sie ständig und habe sie im Blick und kann sie nicht vergessen/verdrängen. Und wenn ich was erledige, dann immer nur die eine Karte. Mir hilft das, damit ich nciht alles durcheinander erledige. Und ich kann vorher schon recht gut abschätzen, wieviel ich an einem Tag schaffen kann. Dadurch nehme ich mir nicht mehr vor als ich schaffen kann.
    Ein weiterer Vorteil ist, dass ich mich zum Listen schreiben nicht hinsetzen muss, sondern ich kann das stehend/gehend an der Wand machen. Ich bin hyperaktiv, da hilft mir das.
    Und ich muss nicht immer neue Kärtchen für die gleichen Sachen schreiben. Daher geht das auch schneller.

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 683

    AW: Gibt es auch strukturierte ADHSler?

    Fliegenpilz schreibt:
    .................. Ich habe Karteikärtchen, auf die ich mir meine To-Dos schreibe. Mit buntem Filzstift. Und immer nur eine Sache pro Kärtchen. Diese Kärtchen klebe ich auf meine Pinwand (ich habe so eine Klebepinwand, das ist total praktisch). Auf meiner Pinwand habe ich verschiedene Kategorien, die gehen von 1 bis 7. 1 steht für ganz dringend und wichtig und 7 ist eher nicht so wichtig und nicht so dringend. Und da klebe ich mir dann die einzelnen To-Do-Kärtchen drauf.
    Dadurch dass die an der Wand kleben, sehe ich sie ständig und habe sie im Blick und kann sie nicht vergessen/verdrängen. Und wenn ich was erledige, dann immer nur die eine Karte. Mir hilft das, damit ich nciht alles durcheinander erledige. Und ich kann vorher schon recht gut abschätzen, wieviel ich an einem Tag schaffen kann. Dadurch nehme ich mir nicht mehr vor als ich schaffen kann.
    Ein weiterer Vorteil ist, dass ich mich zum Listen schreiben nicht hinsetzen muss, sondern ich kann das stehend/gehend an der Wand machen. Ich bin hyperaktiv, da hilft mir das.
    Und ich muss nicht immer neue Kärtchen für die gleichen Sachen schreiben. Daher geht das auch schneller.
    schreibst du dir auch so dinge wie putzen und kochen und so auf?

    kochen mag ich nicht und verdränge es halt gerne und dann stehe ich da wieder um 18 uhr und wir haben nix zu essen. oder die hausaufgaben mit dem großen machen, ich verdränge es gerne.
    alle haben mir gesagt ich muss das kontrolieren und mit ihm tasche packen, damit er es lernt (auch adhs). keiner versteht, das das für mich auch schon ein kraftakt ist..........

  9. #19
    κοπφχαος

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 692

    AW: Gibt es auch strukturierte ADHSler?

    Seraphim schreibt:
    Gibt es. Ich bin eine strukturierte ADHSlerin mit viel System und Ordnung. Das Chaos zeigt sich dafür in anderer Form.

    Dito!

    Aussage meines Arztes:
    Eine typische Überkompensation bei AD(H)S-Frauen.

  10. #20
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 179

    AW: Gibt es auch strukturierte ADHSler?

    Bahia schreibt:
    Aussage meines Arztes:
    Eine typische Überkompensation bei AD(H)S-Frauen.
    Seltsame Aussage. Das letzte mal als ich nachgeschaut hab war ich definitiv männlich. In manchen Bereichen geht's bei mir schon fast in Richtung Zwangsstörung (liegt evtl. an meinem tourett'schen Wesen). Meine CDs, Bücher und Festplatteninhalte sind alphabetisch oder thematisch sortiert, ich verfolge jeden Morgen die gleichen Rituale und hab nie irgendwelche Probleme, einen Termin wahrzunehmen. Also auch von mir ein klares Ja: es gibt strukturierte ADHSler. Teilweise strukturiert. Oh, die Tür geht wieder nicht auf, weil die Wäsche sich auf dem Fußboden türmt? Damn.

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Es gibt auch Schönes
    Von bindi im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.09.2010, 14:49
Thema: Gibt es auch strukturierte ADHSler? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum