Seite 12 von 21 Erste ... 7891011121314151617 ... Letzte
Zeige Ergebnis 111 bis 120 von 207

Diskutiere im Thema Ads - kein Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #111
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Ads - kein Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom

    nachtrag, sorry, ... ADS

    sascha36 schreibt:
    Das ist doch mal wieder wie immer, sagt man etwas gegen die Verhaltensweisen die man an sich nicht schätzt und ändern will ist man schon in Gefahr.
    Das habe ich auch nicht wahrgenommen.
    Natürlich darf es Verhaltensweisen geben, die man sich nicht schätzt und natürlich darf und soll man auch daran arbeiten und sie ändern.
    Das einzige, was ich als Essenz aus diesen vielen Postings entnehme ist, dass man auch sehen sollte, dass es Dinge gibt, die ich nicht werde ändern können.
    Ich kann trainieren wie ich will, bei meiner Körpergröße werde ich niemals einen 100m-Rekord laufen können, ... physikalisch einfach unmöglich.

    Sagt man dann noch das man sich gerne anpassen würde, kein Chaos mehr haben möchte , sich nach Struktur und Ruhe sehnt bekommt einen vor den Latz von denen die dabei gescheitert sind bzw die es versucht haben
    Ich verstehe nicht, wie diese Ansicht zu stande gekommen ist.
    Natürlich passe auch ich mich gerne an und das geht auch, aber eben innerhalb gewisser Grenzen und im Rahmen dessen muss ich beachten, dass ich mich nicht überfordere.
    Trotzdem werde ich nicht sein können wie die anderen ... physikalisch unmöglich.
    Die ADHS ist da und sie wird bleiben, ob es mir gefällt oder nicht, sie ist ein Teil von mir.
    Aber ich kann sie managen.
    Darum geht es.
    Eine Diabetes bekommt auch nicht weg.
    Aber man kann sie u.a. mit Medikation managen und ein nahezu "normales" Leben damit führen.
    Aber man muss sich seiner Erkrankung bewusst sein und auch die eigenen Grenzen kennen, die diese Krankheit mit sich bringt, und die sind nun mal da, ob man das will oder nicht.
    Da kann ich gegen an kämpfen wie ich will, das werde ich akzeptieren müssen oder gegen die nächste Wand rennen.

    und jetzt alle als Roboter , ellbogengesellschaft etc sehen um sich wieder besonders zu fühlen..
    Ja, .. auch davon gibt es einige, aber eben nur einige und das ist eine Ansicht, die auch mir nicht gefällt.
    Es ist auch nicht meine Meinung, das wir "was Besonderes" sind etc ....
    Aber wir sind was wir sind

  2. #112
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 207

    AW: Ads - kein Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom

    @ ewyn.
    Da war einiges in meinem leben ist aber hier egal, es nützt mir nicht in der Vergangenheit zu leben, daher lasse ich das.
    Du hast eine verdachtsdiagnose auf ADHS , da kannst du mir natürlich sagen was ADHS bzw wie man sein leben zu führen hat. Tut mir leid das die dabei schlecht wird, war nicht meine Absicht. Die Kugel zu geben wäre doch Feige und egoistisch , ne lass mal. Kann ich keinem zumuten, dafür liebe ich das leben auch zu sehr .

    @ fliegerlein
    mein Psychologe hat eben genau das nicht getan, dafür danke ich ihm von Herzen .
    ich sehe es nicht als persönlichen Angriff, sind halt Meinungen und das ich mit meiner Meinung etwas allein stehe ist nicht weiter neu oder schlimm. Bei meinen Freunden , alles stinos , wirkt mein neues verhalten ganz anders. Da kommen dann Sachen wie : cool, endlich lässt du mich mal Ausreden. Oder. Man du bist viel entspannter als früher. Oder. Wenn ich mit dir zusammen bin fühle ich mich gut, du nimmst Mich so wie ich bin und bist dabei so ruhig.oder. Mensch endlich bist du nicht mehr der nervige Träumer , cool das das jetzt mit dem konzentrieren klappt , macht Spaß mit dir wieder richtige brettspiele ( eine wundervolle art runter zu kommen) zu spielen. Natürlich denkt ihr jetzt, denkt der sich doch alles aus, aber das tue ich nicht.

  3. #113
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 929

    AW: Ads - kein Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom

    vielleicht ist es auch einfach nur ein Psychologische Krücke...die hilft, dass man sich nicht mehr nur als versager oder lebensunfähig zu sehen......stattdessen...ich bin ein normaler nensch, aber aufgrund meiner eigenarten etwas besonderes. Oder man kann auch sagen...jeder Mensch für sich ist etwas besonderes....Ellenbogengesell schaft udn Roboter ist mit sicherheit auch nicht auf alle Projeziert, aber es ist ist ziemlicher sicherheit trotzdem vorhanden, das einige so denken..bzw handeln.
    Und ich denke erlebt haben es auch schon einige

  4. #114
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Ads - kein Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom

    sascha36 schreibt:
    Bei meinen Freunden , alles stinos , wirkt mein neues verhalten ganz anders. Da kommen dann Sachen wie : cool, endlich lässt du mich mal Ausreden. Oder. Man du bist viel entspannter als früher. Oder. Wenn ich mit dir zusammen bin fühle ich mich gut, du nimmst Mich so wie ich bin und bist dabei so ruhig.oder. Mensch endlich bist du nicht mehr der nervige Träumer , cool das das jetzt mit dem konzentrieren klappt , macht Spaß mit dir wieder richtige brettspiele ( eine wundervolle art runter zu kommen) zu spielen. Natürlich denkt ihr jetzt, denkt der sich doch alles aus, aber das tue ich nicht.
    Ich glaube nicht, dass "wir" das jetzt denken...
    Das ist jetzt wieder die Sache mit dem Werkzeug, ... möglicherweise wirkt es anders, wenn man ein anderes Werkzeug nimmt, das z.B. so klingt:
    "Ich kann mir sicher vorstellen, dass einige jetzt denken würden, dass ich mir das ausdenke" ...
    Das hat eine komplett andere Wirkung.
    Das eine sagt "Ihr denkt jetzt" ein ADS'ler geht damit schnell in Verteidigung, weil er eine Unterstellung spürt (die möglicherweise gar nicht vorhanden ist)

    Das andere sagt "Ich könnte mir vorstellen, dass es möglich ist".
    Damit würden alle, ADS'ler sowie Nicht ADS'ler eher nachdenklich werden, denn sie haben keinen Grund, eine Art Vorwurf zu wittern, sondern könnte anfangen nachzudenken und sich sagen ... "ja stimmt, .. instinktiv würde ich das jetzt denken".


    Aber viel mehr wäre ich (ehrlich) dankbar nicht nur zu erfahren, dass Du das geschafft hast, sondern auch wie Du da hin gekommen bist .

  5. #115
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 207

    AW: Ads - kein Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom

    Ich verstehe nicht warum man einerseits sich alles offen halten soll, sich keine grenzen setzen soll und dann wenn es um Anpassung geht dann soll ich aber grenzen setzen ?
    alle gegen einen , einer gegen alle, das ist nicht wichtig, dann findet ihr mich doof. Im Gegenteil es freut mich das ich nicht unruhig dadurch werde und denke ich müsste mich entschuldigen bzw allen anderen recht geben.
    was den blinden angeht , so meine ich den sehenden der den blinden fragt , nicht den blinden der den blinden fragt.
    Aber egal, für mich sehen die stinos und normalos die Welt klarer und da ich dort Verständnis , normalität , ruhe , erfahre bzw mich freier fühle als unter ADHS lern bzw hir im Forum ist dies nicht meine Welt.

  6. #116
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Ads - kein Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom

    sascha36 schreibt:
    Ich verstehe nicht warum man einerseits sich alles offen halten soll, sich keine grenzen setzen soll und dann wenn es um Anpassung geht dann soll ich aber grenzen setzen ?
    Setzen?
    Wer hat sowas denn geschrieben?
    Es geht darum Grenzen, die vorhanden sind wahrzunehmen, kennenzulernen und die Grenzen, die man nicht wird überwinden können anzuerkennen und damit mehr Energie für das zu haben, was ich eben ändern kann.


    alle gegen einen , einer gegen alle, das ist nicht wichtig, dann findet ihr mich doof.
    Wieder so eine Verallgemeinerung.
    Und ich würde sagen, dass das gar nicht stimmt.
    Ich finde Dich nicht doof.
    Aber mit dem "Ihr" unterstellst Du das auch denen, die das nicht so sehen und das sorgt natürlich für Unverständnis auf deren Seite.

    was den blinden angeht , so meine ich den sehenden der den blinden fragt , nicht den blinden der den blinden fragt.
    Jetzt bin ich allerdings komplett verwirrt.
    Ds verstehe ich jetzt gar nicht ...

  7. #117
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 207

    AW: Ads - kein Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom

    Der Satz ist schon so gemeint wie er da steht.
    Ich war in der Klinik, hab erfahren was drei jahrzehnte falsch gelaufen ist, hab alte Gewohnheiten und Muster abgelegt , mehrere Tage geweint und dann Tag für Tag mein verhalten reflektiert und neue Muster angewandt und diese verinnerlicht. Mir über die Wichtigkeit des Egos Gedanken gemacht und für mich herausgefunden das mein Ego mein Problem ist und je mehr ich mich davon befrei mehr Lebensqualität erhalte . Das wär es eigentlich .

  8. #118
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.207

    AW: Ads - kein Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom

    Ja, Sascha, es ist nicht leicht, wenn man plötzlich merkt, dass die Welt nicht
    eckig, sondern rund ist.

    Ich habe den Eindruck, du kommst schon voran in diesem Forum, aber für dich wären
    Gespräche von Angesicht zu Angesicht vielleicht schöner.

    Warst du eigentlich mal in der Selbsthilfegruppe in Münster?

    Soweit ich weiß, macht da Walter Beerwerth mit.

    (Vielleicht momentan auch nicht, weil er anderweitig beschäftigt ist.)

    Mich hat er in jedem Fall faszniert mit seinem Buch "ADS - Das kreative Chaos"
    und den Beiträgen, die er für die Mitgliedszeitschrift "Neue Akzente" verfasst hat.

    Einen schönen Nachmittag.
    Gretchen

  9. #119
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 207

    AW: Ads - kein Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom

    Sein Buch kenn ich und find es nicht gut, viel zu viel wir sind doch so besonders bla bla , Medikamente sind blöd nur sport hilft. Hab mit ihm mal Theater gespielt, denke das ich da aber auch aufhören sollte da ich dort auch immer auf diese verkannten Superhirne stoße. Privat , lebenskünstler, traumtänzer , Hartz 4 , Nebenjob, keinen Abschluss , aber ich bin doch so toll , ne das will und kann ich mir nicht mehr ziehen.
    das Buch seiner Frau hat mir da weit mehr geholfen, setzt sie sich doch mit Methoden auseinander wie man sein leben gestaltet und erfolgreich dabei auf Dauer ist.
    bin jetzt mal weg, bei soviel Wind hat mein Boot richtig Fahrt aufgenommen und ich sehe vor mir keine Inseln in einem meer voll scheisse mehr sondern festes Land.

  10. #120
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Ads - kein Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom

    Hier mal was über einen Hammer...

    Ein Mann will ein Bild aufhängen. Den Nagel hat er, nicht aber den Hammer.
    Der Nachbar hat einen. Also beschließt unser Mann, hinüberzugehen und ihn auszuborgen.
    Doch da kommt ihm ein Zweifel: Was, wenn der Nachbar mir den Hammer nicht leihen will?
    Gestern schon grüßte er ihn nur so flüchtig. Vielleicht war er in Eile.
    Aber vielleicht war die Eile nur vorgeschützt, und er hat etwas gegen ihn.
    Und was? Er hat ihm nichts angetan; der bildet sich da etwas ein. Wenn jemand von ihm ein Werkzeug borgen wollte, er gäbe es ihm sofort.
    Und warum sein Nachbar nicht? Wie kann man einem Mitmenschen einen so einfachen Gefallen ausschlagen? Leute wie der Kerl vergiften einem das Leben.
    Und dann bildet der Nachbar sich noch ein, er sei auf ihn angewiesen. Bloß weil er einen Hammer hat. Jetzt reicht’s ihm aber wirklich.
    Und so stürmt er hinüber, läutet, der Nachbar öffnet, doch noch bevor er „Guten Morgen“ sagen kann, schreit ihn unser Mann an: „Sie können Ihren Hammer behalten, Sie Rüpel!“

    Paul Watzlawick stellte 5 Grundregeln (pragmatische Axiome) auf, die die menschliche Kommunikation erklären und ihre Paradoxie zeigen:


    1. Man kann nicht nicht kommunizieren
    2. Jede Kommunikation hat einen Inhalts- und einen Beziehungsaspekt
    3. Kommunikation ist immer Ursache und Wirkung
    4. Menschliche Kommunikation bedient sich analoger und digitaler Modalitäten
    5. Kommunikation ist symmetrisch oder komplementär


    Es gibt aber auch ein einfaches 'nichtverstehenwollen' in der Kommunikation.

    Oder wie Valentin einmal so schön gesagt hat:
    "Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen."

    LG --hirnähhhh--

Ähnliche Themen

  1. Kein Medikament
    Von astrofred im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 22:58
  2. Kein ADS?
    Von Orinoco im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 18:01
  3. Kein Interesse
    Von Rehauge im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 12:43

Stichworte

Thema: Ads - kein Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum