Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Ist ADHS eine chronische Erkrankung ?? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 63

    Ist ADHS eine chronische Erkrankung ??

    Hallo,

    ich hoffe, dass dieses Thema noch nicht diskutiert wurde.

    Aber ich frage mich, als was ADHS angesehen ist. Ist es eine chronische Erkrankung?? Oder schon eher eine Behinderung?

    Irgendwie passt mir beides nicht

    Wie seht ihr das???

    Liebe Grüße!!

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 118

    Ist ADHS eine chronische Erkrankung ??

    Schau dir dazu mal den Thread "Sichtweisen zu ADHS" oder so ähnlich an, da wird das heftigst diskutiert. Einige sind der Meinung es ist eine Krankheit, andere widerum sind der Meinung es ist eine Störung, eine Behinderung, Charakter, etc.
    Um nicht Gefahr zu laufen, hier dieselbe Diskussion wie im anderen Thread zu entfachen, werde ich mal meine persönliche Meinung auslassen, wobei ich denke dass es unnötig ist, ADHS zu klassifizieren.
    Wenn du ADHS hast, weisst du was du spürst, und du kannst lernen, was deine Schwächen sind und diese mit Therapien oder Medikamenten versuchen auszugleichen. Am Ende finde ich es nur wichtig, dass man glücklich ist und mit dem Leben zufrieden ist. Ist dies nicht der Fall, muss man es eben ändern.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 63

    AW: Ist ADHS eine chronische Erkrankung ??

    Das denke ich auch so Blizzard. Ich bin auch kein Freund davon ADHS in eine "Schublade" zu stecken. Nur stelle ich gerade einen Antrag auf Nachteilsausgleich im Studium und muss das nun ja irgenwie begründen... habe es auch schon gegoogelt, aber so eine richtige Antwort finde ich nicht dazu

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 118

    Ist ADHS eine chronische Erkrankung ??

    Achso! Das ist natürlich etwas anderes...
    Technisch wird es manchmal auch als "Hyperkinetische Störung" bezeichnet, würde dir das helfen? Könntest du nicht hinschreiben vielleicht, dass bei dir ADHS (mit oder ohne Hyperaktivität bzw. Mischtyp, je nach dem was du bist) diagnostiziert wurde nach ICD-10 bzw. DSM-IV?

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 63

    AW: Ist ADHS eine chronische Erkrankung ??

    Bei mir wurde ADHS des gemischten Typs nach DSM-IV diagnostiziert. Das werde ich auch jetzt so hinschreiben, denke nur, dass der Prüfungausschuss nicht so viel damit anfangen kann und er mit "Behinderung" oder "Chronische Erkrankung" mehr anfangen könnte.

    Danke dir für deine Antwort!!

    Wünsche dir noch eine gute Nacht!

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 118

    Ist ADHS eine chronische Erkrankung ??

    Ich denke das ist ihr Pech... Sollen Sie das dann recherchieren...
    Dir auch gute nacht!

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 63

    AW: Ist ADHS eine chronische Erkrankung ??

    Schön wärs, wenn die Welt so wäre ... aber diese Mühe würden die sich gar nicht machen. Immerhin will ich ja etwas von denen... aber egal...ich leg es ersteinmal so vor...und frage, ob das so ausreicht...

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Ist ADHS eine chronische Erkrankung ??

    ADS ist keine Krankheit, weil die Wissenschaftler ja noch gar nicht genau wissen, was ADS IST! Trotzdem sagen sie, es ist eine krankheit. und die wissenschaft meint, sie ist unheilbar. deswegen würde ich sagen JA chronisch!

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 372

    AW: Ist ADHS eine chronische Erkrankung ??

    Am 5.5.2012 hatte ich auch einmal etwas zu dieser Frage geschrieben und kopiere jetzt einfach einen Teil des Beitrages, weil ich immer noch der gleichen Meinung bin und im Moment wenig Zeit habe ( es ist aus: http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...ankheit-6.html ):

    Die Dauerhaftigkeit unterscheidet eine Behinderung von einer Krankheit.
    Darum kann AD(H)S keine Krankheit, sondern allenfalls bei einer starken Ausprägung eine Behinderung sein, da es seit unserer Geburt dauerhaft ein Teil von uns ist, selbst wenn es aufgrund von Behandlungen in seinen Symptomen zeitweilig verändert werden kann.


    Aber nach dem deutschen Sozialrecht gehört zum Begriff Behinderung auch noch, dass die
    Teilhabe am Leben in der Gesellschaft beeinträchtigt ist, was nicht bei jedem mit einem AD(H)Syndrom der Fall sein muss, auch wenn dieses in bestimmten Situationen, im Vergleich zu denen ohne ein AD(H)S, in unterschiedlich starkem Ausmaß beeinträchtigt.

    Sobald zu dem reinen Vorliegen der Disposition des AD(H)S allerdings noch Komorbiditäten wie Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Abhängigkeiten/Süchte, und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen aufgrund des AD(H)S) hinzukommen, was nicht zwingend der Fall sein muss, dann handelt es sich um Krankheiten. Diese könnten dann aber erfolgreich behandelt und wieder geheilt werden, also müssen nicht von Dauer sein.
    Ich hatte zwar ein ähnliches Thema gestartet ( http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...krankheit.html ), bin aber inzwischen aus den genannten Gründen nicht mehr der Meinung, dass das AD(H)S eine Krankheit ist - eher wäre es eine Behinderung.

    Da mein Beitrag sehr lang war, kopiere ich noch einen Teil davon, der in diesem Zusammenhang vielleicht interessant sein könnte:

    Es spielt eine große Rolle, wie der Facharzt den Schweregrad des Syndroms oder der Behinderung einschätzt und welche Komorbiditäten bzw. zusätzlichen Erkrankungen er feststellt.
    So wird (zumindest theoretisch) auch bei der Anerkennung einer Schwerbehinderung vorgegangen. Die gibt es übrigens erst ab einer bestimmten Ausprägung des AD(H)S und nicht automatisch deshalb, weil die Diagnose gestellt wurde, wobei es hier meist auch bei einer schweren Ausprägung eines erheblichen Aufwandes bedarf, bis man die Anerkennung einer Schwerbehinderung erhält.
    Oft wird aber erfahrungsgemäß nicht einmal stark Gehbehinderten beim ersten Anlauf eine Schwerbehinderung bescheinigt. Doch das ist ein anderes Problem und hat nichts mit den eigentlichen Vorschriften, sondern mit der restriktiven Auslegung der Vorschriften von den Gutachtern etwas zu tun.
    Außerdem gibt es leider immer noch zu wenige Ärzte, die sich mit dem AD(H)S gut genug auskennen. Darüber hinaus wird leider für die Diagnosestellung zu wenig bezahlt.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 46

    AW: Ist ADHS eine chronische Erkrankung ??

    Loana schreibt:
    Hallo,
    Aber ich frage mich, als was ADHS angesehen ist. Ist es eine chronische Erkrankung?? Oder schon eher eine Behinderung?
    Ich nutze inzwischen konsequent das Wort "Konfiguration". Ich bin anders als andere, ich habe mich aber im Griff.

    Bis auf den Teil mit der häufig mangelnden Motivation - den ich persönlich schlimm finde - sehe ich keinen Grund
    mich Krank oder Behindert zu fühlen.

    Etwas schlimm finden, tut man ja nur weil man sich mit anderen Leuten vergleicht oder Ansprüche hat, die man potentiell
    erfüllen könnte aber nicht "hin bekommt". Ich könnte ja weitaus weniger wollen und mich mit dem was meine motivationstechnischen
    "Möglichkeiten" sind zufrieden geben. Das tue ich zwar mehr, aber nicht so konsequent wie ich sollte :^)

    Sicherlich gibt es Leute, etwa die mit dem H in ADHS, deren Konfiguration und Fokusfähigkeit nur mit starker Medikamentierung
    zu kontrollieren (oder zu ertragen) ist. Oder deren Konfiguration ein normales Leben nicht ermöglicht. Da geht es ja fast fließend
    zu allerlei anderen Konfigurationen des Gehirns.

    Das Wort Krank gefällt mir nicht. Diese Krankheit lässt sich nicht heilen. Behindert mag bei dem einen oder anderen passen,
    aber andererseits gefällt mir das auch nicht, weil ich damit Leute verbinde die wirklich Schwierigkeiten haben den Alltag
    ohne Hilfsmittel zu leben oder Prinzipiell benachteiligt sind gegenüber "normalen" Leuten.

    Ein Bekannter von mir hat inzwischen seinen dritten Bypass. Der lebt ein Leben dass seinen Körper und Psyche gar nicht aushält.
    Ist er nun "behindert" oder "krank", weil er mehr von sich verlangt als die gesellschaftlichen Normen oder sein Körper ermöglichen?

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Chronische Ferritinmangel ??
    Von Sweety86 im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.12.2012, 23:09
  2. Wer weiß von meiner ADHS-Erkrankung? Und wie stark stehe ich dazu???
    Von Der Musiker im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 6.03.2012, 10:49
  3. ADHS-psychische Erkrankung??????
    Von Flitz im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 9.02.2012, 00:00
  4. Welches Geschlecht hat die ADHS Erkrankung
    Von Andreas_32 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 5.01.2011, 00:29
  5. ADHS Medikament tötet mich indirekt wegen Hep. C Erkrankung,..
    Von Noid im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 11:56

Stichworte

Thema: Ist ADHS eine chronische Erkrankung ?? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum