Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 39 von 39

Diskutiere im Thema Zu viel erzählen/schreiben - zu sehr öffnen - was dagegen tun? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #31
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 152

    AW: Zu viel erzählen/schreiben - zu sehr öffnen - was dagegen tun?

    oh ja ... !

    Ich für meinen Teil kann nur eines sagen: Gegenüber Fremden und auch sogar nahen Verwandten weiß ich mich zurück zu halten. Und da habe ich (meist) auch keine Schwierigkeiten.

    Aber gegenüber einer Freundin gelingt es mir sehr oft nicht. Da verstricke ich mich sehr leicht selbst, vielleicht übertreibt man manchmal auch oder erzählt nur bestimmte Dinge sehr ausführlich, vielleicht trage ich unbewusst auch zu dick auf, prahle (?) mit meinem Wissen und es bekommt eine Touch der Angeberei. Wenn ich da mal drin bin dann weiß ich oft selbst nicht mehr wo der eigentliche Boden der Tatsache ist. Kurzum: ich zerede dann alles und es verselbständigt sich dann. Hinterher hasse ich mich dermassen dafür! Ich kann da einfach die Gäule nicht zügeln! Ich mache es nicht mit Absicht, es ist so ein verdammter Zwang ... Obwohl ich ein ehrlicher Mensch bin, aber dadurch verliert diese Ehrlichkeit irgendwie an Wert, wird verwässert. Da nehmen dann andere einem nicht mehr ganz ernst ... man wird daran gemessen was man gesagt hat! (und wenn ich als ADS noch womöglich mal das eine oder andere etwas durcheinander bringe oder es hinterher nicht mehr genau widergeben kann dann haste ein Problem manchmal ...). Ich bin ehrlich, aber man kann sich möglicherweise unehrlich machen dadurch oder es wirkt auf andere so obwohl man dies gar nicht mit Absicht macht. ... Kurzum: es ist nicht gut zuviel zu reden, zuviel zu denken ...

    Ich weiß nur dass ich für die Zukunft lernen muss dieses Verhalten aus meinem Charakter notfalls herausbrennen muss. Sch*** ADS ...

    Dazu gehört auch nix über vergangene Beziehungen zu reden, das bekommt man oft irgendwann bei Streitereien zu spüren dass dies dann im Nachhinein ein großer Fehler war.

    Kann sein dass es darin liegt dass ich früher nicht die gewisse Aufmerksamkeit in bestimmten Dingen erfuhr und deswegen heute in bestimmten Dingen alles zerede. Vielleicht kommt auch daher das Bedürfnis in manchen Dingen zuviel reden zu wollen. Die Gefahr besteht eben halt dass man sich da leicht verrennen kann.

    Ich hoffe nur mir gelingt es da mal genauer herauszufinden wieso ich das eigentlich mache ... und dieses gründlich abzustellen. Ich muss es für mich tun. Man wirkt irgendwie unglaubwürdig und zeigt eigentlich eher niedriges Selbstbewussein ...

    Ich spreche hier nur für mich jetzt.

    Mionar
    Geändert von Mionar (13.03.2013 um 09:05 Uhr)

  2. #32
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Zu viel erzählen/schreiben - zu sehr öffnen - was dagegen tun?

    oh ja... ich bin offen und direkt....

    also mit dem ausplaudern.... da muss mein partner den kopf hin halten.... da kann ich es "deponieren" im wissen, dass er es für sich behält....
    so sind wir zwei, die davon wissen - mehr nicht und es geht irgendwie nicht nach aussen oder zur falschen person.

    manchmal denke ich mir auch.... du musst dich besser schützen... darfst nicht..... so viel privates...
    und hand kehr um.... ich habe nichts zu verbergen... tue niemanden was böses... bin nicht gemein.... ich bin mensch und
    ich kann zu meiner meinung stehen.... kann sie auch argumentieren...

    ich weiss... reden ist silber.... schweigen ist gold.

    doch ich mag eben menschen die offen und direkt sind.... mir ist lieber jemand sagt mir direkt was er von mir hält.... als das rund um.
    frauen reden manchmal um den brei rum.... durch die blume....
    da bin ich ehrlich.... habe damit mehr mühe, als mit offenen menschen.

    ja ich bin offen... in der gesprächstherapie hat mir genau diese offenheit weiter gebracht.

    p.s. ich war introvertiert.... oder wie mein therapeut sagte.... mich nach innen geöffnet.... ich habe nicht mehr das bedürfnis eine "fassade"
    aufrecht zu erhalten.... muss nicht mehr schauspielern.... ja ev. bin ich jetzt zu offen.... aber mir geht es so besser.

    lg

  3. #33
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Zu viel erzählen/schreiben - zu sehr öffnen - was dagegen tun?

    Sehr guter Thread. Diese Offenheit hat mir auch schon viele Probleme eingebrockt. Wobei ich aber Sachen, die mir anvertraut werden, für mich behalte und nicht weitersage. Ich rede halt ziemlich ausschweifend und kann nur schwer auf den Punkt kommen. Ich leide an einem Redezwang und kann nicht lange still sein, wenn ein anderer Mensch in meiner Nähe ist. Wobei ich mich aber inzwischen gut im Griff habe, die anderen ausreden lasse und nur noch selten jemandem ins Wort falle. Und es ist längst nicht mehr so, dass den Großteil der Zeit ich diejenige bin, die spricht. Es fällt mir schwer auf jemanden einzugehen, wenn dieser Mensch sehr lange und viel am Stück redet... dann ist es möglich, dass ich nur auf einen Bruchteil seiner Aussage eingehe, weil es mir zu viel ist und ich damit überfordert bin.

    Stimmt, in anderen Ländern ist das oft anders... Deshalb habe ich in meinem familiären Umfeld und mit Landsleuten generell gar keine Schwierigkeiten in dieser Hinsicht, die sind nämlich alle so drauf. Und sonst versuche ich mich zu schützen, soweit es möglich ist. Z. B. poste ich nur noch selten bei Facebook und in gewissen Foren, in denen auch Leute aktiv sind, die ich persönlich kenne. Private Dinge schreibe ich nur noch auf Seiten wie hier, wo mich niemand im RL kennt. Das ist eine Art "sichere Zone" für mich. Mir ist es schon mehrmals passiert, dass gewisse Aussagen von mir später negativ gegen mich verwendet wurden und ich mich von irgendwelchen Leuten verarscht gefühlt habe.

    Weil ich im vergangenen Jahr einige negative Erfahrungen gemacht habe, bin ich auch im realen Kontakt mit Menschen viel zurückhaltender geworden... es fällt mir total schwer, jemandem zu vertrauen, der sich mein Vertrauen noch nicht auf die längere Sicht verdient hat. Vor allem wenn es sich um eine Person handelt, die selbst nicht so offen ist und ich bei diesem Menschen nicht so genau weiß, woran ich bin. Dieses Verhalten ist mir aus dem Ex-Jugo-Kulturkreis nicht bekannt, bei uns weiß man ziemlich schnell, ob sich zwei Leute gegenseitig schätzen oder eher eine schlechte Meinung vom anderen haben, während hier sich viele superfreundlich geben und hintenrum ein total negatives Bild von der Person haben.

  4. #34
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Zu viel erzählen/schreiben - zu sehr öffnen - was dagegen tun?

    @weisserose

    kultur: ein guter hinweis! :-)

  5. #35
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Zu viel erzählen/schreiben - zu sehr öffnen - was dagegen tun?

    Tipp an alle, die sich als "zu offen" bezeichnen: Beobachtet eure Gesprächspartner ein wenig genauer... wenn sich die anderen Leute schneller öffnen, könnt ihr einen Schritt weiter gehen. Und wenn ich merke, dass ich es mit einer sehr verschlossenen Person zu tun habe (ein sehr auffälliges Merkmal ist das ausdruckslose Gesicht inklusive Schweigen, wenn ich mich ein wenig geöffnet habe), halte ich mich lieber vorsichtig zurück.

  6. #36
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 75

    AW: Zu viel erzählen/schreiben - zu sehr öffnen - was dagegen tun?

    Ich kann mich auch sehr schnell öffnen, empfinde es aber eher als positive Eigenschaft, wahrscheinlich auch deshalb weil ich heute besser damit umgehen kann.

    Ich finde diese offene Art erlaubt es einem sehr viel schneller, starke und tiefe Bindungen mit Menschen einzugehen.

  7. #37
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 764

    AW: Zu viel erzählen/schreiben - zu sehr öffnen - was dagegen tun?

    @menix21: Ja, das ist auch so! Ich kam auch immer gut damit zu recht, mittlerweile sehe ich auch die Nachteile davon.. aber ich bin stets um die Balance bemüht. xD

  8. #38
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Zu viel erzählen/schreiben - zu sehr öffnen - was dagegen tun?

    menix21 schreibt:
    Ich finde diese offene Art erlaubt es einem sehr viel schneller, starke und tiefe Bindungen mit Menschen einzugehen.
    Wenn du diese Erfahrung gemacht hast, dann freut mich das für dich. Ich habe es eher so erlebt, dass die meisten Leute doch etwas mehr Zeit brauchen, bevor sie eine tiefere Bindung zu einem anderen Menschen eingehen und man sie deshalb nicht voreilig überfallen sollte.

  9. #39
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 75

    AW: Zu viel erzählen/schreiben - zu sehr öffnen - was dagegen tun?

    WeißeRose schreibt:
    Wenn du diese Erfahrung gemacht hast, dann freut mich das für dich. Ich habe es eher so erlebt, dass die meisten Leute doch etwas mehr Zeit brauchen, bevor sie eine tiefere Bindung zu einem anderen Menschen eingehen und man sie deshalb nicht voreilig überfallen sollte.
    Würde ich sofort unterschreiben! Den Gesprächspartner zu überfallen ist natürlich nicht so gut.

    Aber für diese Nebenwirkung wird man ja auch andernorts belohnt.

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. zwickmühle, klausur schreiben oder später schreiben?
    Von magta im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.02.2012, 12:25
  2. totale verwirrung und hilflos mit sehr viel angst ....
    Von hexe im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.03.2011, 21:52
  3. Viel zu viel reden im Freundeskreis und zu viele Fehler im Büro
    Von Kasiopaia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 7.07.2010, 22:40
Thema: Zu viel erzählen/schreiben - zu sehr öffnen - was dagegen tun? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum