Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Gedankenspirale/Gefühlsstürme im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 36

    Gedankenspirale/Gefühlsstürme

    Hallo zusammen

    Ich hab mal eine Frage an euch:

    Mir passiert es immer wieder dass ich innerhalb kurzer Zeit so mies drauf bin und dann meine Gedanken nur noch Karussell fahren, und zwar nur runter.

    Ich erkläre es euch anhand einem Beispiel: Also, bei uns sind momentan grad Ferien und meine Tochter war vier Tage bei ihrem Papa. Ich war froh um die Tage denn auch wenn es mir nach meinem Burnout im vergangenen Herbst besser geht, bin ich doch noch erschöpft. Nun habe ich seit einigen Tagen immer wieder mal Schwindel und bin noch vergesslicher als sonst.

    Da kam mir der doofe Gedanke, mal zu googeln was das wohl sein könnte. Da stand dann oft, das seien bestimmt Depressionszeichen. Da ich schon zwei mal eine Erschöpfungsdepression hatte, traf dies ein wunder Punkt. Und innerhalb von Minuten war ich total in Panik. Ich steigerte mich richtig in die Sache rein, konnte gar nicht mehr aufhören zu denken.

    Zum Glück konnte ich zu einer Freundin gehen, die mich mit Zeit und Akupunktur wieder beruhigen konnte. Und da wurde mir bewusst, dass mir vorallem der Wechsel von Alltag zu Ferien (fehlende Struktur) und das Heimkommen meiner Tochter zu schaffen machte. Wechsel scheinen mir momentan nicht gut zu bekommen.

    Kennt ihr solche Situationen auch? Was macht ihr gegen die Negativ-Gedankenspirale die nach unten zieht? Ich bin wirklich froh um eure Gedanken. Manchmal hab ich das Gefühl, es gar nicht zu schaffen.

    Liebe Grüsse
    Rumpelzwerg

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 683

    AW: Gedankenspirale/Gefühlsstürme

    Rumpelzwerg schreibt:
    .............. Und da wurde mir bewusst, dass mir vorallem der Wechsel von Alltag zu Ferien (fehlende Struktur) und das Heimkommen meiner Tochter zu schaffen machte. Wechsel scheinen mir momentan nicht gut zu bekommen.

    Kennt ihr solche Situationen auch? Was macht ihr gegen die Negativ-Gedankenspirale die nach unten zieht? ....... Manchmal hab ich das Gefühl, es gar nicht zu schaffen.

    Liebe Grüsse
    Rumpelzwerg
    Bei mir ist es je schlechter es mir geht, desto wichtiger ist mein geregelter Tagesablauf. Jegliche Änderung beutet Stress bei mir.

    Was mir immer sehr gut bekommt, ist das ich morgens aufstehen muss und zur Arbeit muss. Einmal ist alles super geregelt und für mich ablenkung vom stressigen Alltag. Freizeit sozusagen. Da werde ich abgelengt und ich habe keine Zeit zum Grübeln. Kann auch mal etwas dauern, aber hilft mir.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Gedankenspirale/Gefühlsstürme

    Hallo Rumpelzwerg,

    kenn ich. Gedanken, Gedanken...ein drehendes Karussel. Bin auch in so einem Kreislauf und versuche mich zu organisieren. Gelingt natürlich nicht gut. Aber der Tipp wurde ja bereits erwähnt: ein geregelter, strukturierter Tagesablauf ist hilfreich. Mir geht es wie dir. Depressionen vor Erschöpfung, nichts auf die Reihe bekommen. Wenn ich arbeiten gehe, gehts mir einfach besser. Aber auch da, bin ich vergesslich und brauche viel unnötige Zeit. Ich schreibe alles auf.. Geht nicht anders, da mein Erinnerungsvermögen schlecht ist.
    Also, ich nehme zur Zeit Johanniskraut aus der Apotheke und stelle eine Verbesserung insofern fest, dass ich ruhiger, konzentrierter und ja, nicht ständig im Gedankenkarussel feststecke. Zumindest haben meine Heulanfälle sich deutlich reduziert.

    Also du bist nicht allein mit deinen Erschöpfungsdepressionen. Ist ja auch iergendwie logisch. Diese Daueranspannung von Körper, Geist und Seele, da passiert ja auch viel.

    alles Liebe
    Frustrationsbolzen

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Gedankenspirale/Gefühlsstürme

    Lieber Frustrationsbolzen und lottchen

    Lange habe ich meine Gefühle verschlossen mit mir rumgetragen. Klar habe ich mit einigen Freunden darüber gesprochen, aber irgendwie mehr so oberflächlich, mehr aus dem Kopf als aus dem Bauch.

    Hier im Forum bekomme ich Mut, mich genauso zu zeigen wie ich mich wirklich fühle. Ohne lange studieren zu müssen ob es wohl ankommt, wie es tönen mag etc. Und es tut meiner Seele gut zu spüren, dass ich verstanden werde. Dass da draussen noch andere mit denselben Schwierigkeiten ringen wie ich. Das bringt die Probleme nicht zum verschwinden, aber sie erhalten eine andere Gewichtigkeit.

    Es tut so gut, mit Menschen unterwegs zu sein die ähnlich "tiggen" wie ich. Danke!

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Gedankenspirale/Gefühlsstürme

    Ging mir anfangs genau so als ich hier im Forum Sachen lass!
    Das ganze fing aber schon bei der Diagnose an, das man weiß was man hat!

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Gedankenspirale/Gefühlsstürme

    Hallo Rumpelzwerg,

    ja das kenn ich auch gut... Den ersten wichtigen Schritt in die richtige Richtung hast Du schon getan. Du hast erkannt, was los ist und eigentlich schon festgestellt woran es liegen könnte.

    Versuche Dir selbst einen Plan zu machen was Du am nächsten Tag oder heute erledigen willst. Schaffe Dir quasi deine eigene Struktur. Das kann schon helfen.
    Nimm Dir Zeit für dich. Lese ein Buch, geh in die Badewanne, spazieren.... alles was Dir Freude macht ist erlaubt...
    Positive Sprüche / Sätze verinnerlichen... gut sichtbar aufhängen, etc. kann helfen, dass man nicht nur auf das Negative schaut (ist schwer, ich weiß...)

    Evtl. kann Dich ja auch deine Freundin ein bißchen unterstützen / für Ablenkung sorgen?

    Alles Gute!!!

    PS: mir fällt grad auf, dass ich mich wohl am Besten auch mal selber an meine Ratschläge halten sollte...
    Aber wenigstens scheint heute die Sonne, dass weckt auch meine Lebensgeister...

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 683

    AW: Gedankenspirale/Gefühlsstürme

    ......ich überlege die ganze Zeit schon, ob ich überhaupt Stimmungsschwankungen habe.......

    Eigentlich bin ich permanent mies drauf , mal mehr mal weniger. Ab und an passiert was, das ich mal kurz spass habe und dann fällt alles wieder in sich zusammen.


  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Gedankenspirale/Gefühlsstürme

    Mir passiert es immer wieder dass ich innerhalb kurzer Zeit so mies drauf bin und dann meine Gedanken nur noch Karussell fahren, und zwar nur runter.
    Hi,
    das ist dauerzustand bei mir ....hoch ?....wie fühlt sich das an .
    Mein glück ist denke ich ,das ich schon ganricht mehr weis wie sich glück oder ein hoch anfühlt.

    Ich muss ehrlich sagen das ich mich echt von dingen hoch bzw. runterziehen lassen kann und das über wochen ,wo andere 2 nächte drüber schalfen ..
    Ich empfinde es eigentlich immer anders ....also kein haltloser fall ,sondern ein verweilen im tief .Was mich viel mehr wurmt ,ist nicht zu wissen was mir das leben schweer macht ADHS...Depressionen...und und und .....

    Ich erkläre es euch anhand einem Beispiel: Also, bei uns sind momentan grad Ferien und meine Tochter war vier Tage bei ihrem Papa. Ich war froh um die Tage denn auch wenn es mir nach meinem Burnout im vergangenen Herbst besser geht, bin ich doch noch erschöpft. Nun habe ich seit einigen Tagen immer wieder mal Schwindel und bin noch vergesslicher als sonst.
    Ich seh das so....als mutter musst du ständig stark sein,hast viel zutun,verantwortung u.s.w.
    Da kannst du dir es dir nicht leisten schlapp zumachen ,daher unterdrückst du es und dann ist deine tochter weg, du bist mal für dich vllt. ruhe und der körper wie psyche fährt runter ,so nenne ich das.Ein mensch kann viel leistung auf kosten der gesundheit abrufenfrüher oder später zahlt man.
    Schwindel wie vergesslichkeit,sind für mich ein zeichen von überforderung bzw. erschöpfung.Vllt hast du ja die möglichkeit mal etwas ruhiger zumachen ,ich mein die zeichen sind eindeutig.Du SOLLTES versuchen etwas völlig neues in dein altag einzubauen,ob es abends ein buch lesen ist oder eine bestimmte musik hören,ein puzzel machen ...was auch immer etwas was du jetzt nicht machst und dafür solltes du etwas was dir nicht so wichtig ist völlig abstellen .

    Hoffe das ist einigermaßen zu verstehen was oder wie ich das mein ,sorry hab da so meine probleme das richtig auf den punkt zubringen


    Da kam mir der doofe Gedanke, mal zu googeln was das wohl sein könnte. Da stand dann oft, das seien bestimmt Depressionszeichen. Da ich schon zwei mal eine Erschöpfungsdepression hatte, traf dies ein wunder Punkt. Und innerhalb von Minuten war ich total in Panik. Ich steigerte mich richtig in die Sache rein, konnte gar nicht mehr aufhören zu denken.
    Ja das kenne ich nur zu gut,das ist das dümmste was man machen kann ,was ich mir schon für panik gemacht habe ,das geht bis dahin das man das gefühl hat der hals schnürt sich zu .Also man kann sich damit nur noch weiter runterziehen und das über tage bis wochen hinweg reinsteigern .Ich mach das nicht ich geh direkt zum arzt ,weil das gefährliche ist auch bei vielen sachen das man,irgendwann ganricht mehr in erwägung zieht zum arzt zugehn ,da das ja alles eh schon für ein klar ist.

    Kennt ihr solche Situationen auch? Was macht ihr gegen die Negativ-Gedankenspirale die nach unten zieht? Ich bin wirklich froh um eure Gedanken. Manchmal hab ich das Gefühl, es gar nicht zu schaffen.
    Reichlich und zu genüge ....Garnichts mache ich dagegen ,weil es bei mir nichts gibt was mir in diesen schüben hilft.Wenn ich ganz unten bin auch fast schon panik schiebe ,ist es oft schalgartig sofort weg von jetzt auf gleich so wie es gekommen ist .Das macht mir angst

    Ja ich habe punkte wo ich sage weiter gehts nicht ,das ist endstation ...dann falle ich noch tiefer wo ich mich frage wie tief geht das noch,wie weit kann ich gehen.
    Die verrückten gedankengänge,immer und immer wieder kreisende probleme die unlösbar erscheine da man egal wie oft und wie man die problematik analysiert wie reflektiert, eim das ergebniss wohl rational logisch erscheint und auch eine lösung ist ,es sich aber irational nicht so anfühlt und somit fange ICH wieder an den bzw. die fälle neu aufzuarbeiten ........20 lösungswege führen denoch nicht zum erwünschen und gefühlten erfolg .

    Am meisten mache ich mir selbst angst,so wie das ständige neue kennenlernen meiner selbst
    Wer oder was bin ich


    Das kostet viel kraft ,wenn man irgendwann nachts einschläft mit dem letzten gedanken und dann am morgen genau an dem punkt wo man eingeschalfen ist wieder aufwacht und das ganze wieder los oder weiter geht,so wie pause und play .


    Ich hoffe war zu verstehen ...weis nicht wie oft ich das jetzt abgeändert,ergänzt und und und habe

    Wünsch dir das es dir sehr bald besser geht und egal wie tief du bist ,es geht immer aber wirklich immer weiter .....ich mach das jetzt so 8 jahre mit und 5 davon akut und habe schon in löchern gesteckt die eim emotionalen grab nah kommen aber es geht immer weiter.


    Alles liebe und gute wünsch ich dir ...und du packst das

Stichworte

Thema: Gedankenspirale/Gefühlsstürme im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum