Zeige Ergebnis 1 bis 1 von 1

Diskutiere im Thema Online-Aktion gegen die Stigmatisierung durch die Medienberichterstattung im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 161

    Online-Aktion gegen die Stigmatisierung durch die Medienberichterstattung

    Hallo Leute,

    In letzter Zeit wird, ausgelöst durch irgend welche Studien und Aussagen von "Experten", verstärkt über ADHS und Ritalin in den Medien berichtet. Wobei die Berichterstattung selten ausgewogen und gut recherchiert ist.

    Klar, denn reißerische, auf emotionale Reaktionen der Medienkonsumenten hinzielende Beiträge versprechen mehr Aufmerksamkeit für das Medium als ein sachlicher und an den Fakten orientierter Artikel oder Sendung.

    Was derzeit zu ADHS durch die Medien geistert, ist oft nicht nur einfach falsch, sondern auch diffamierend und stigmatisierend. Fakten werden geleugnet und Ursachen für ADHS durch selbsternannte, medienaffine "Experten" frei erfunden. Es wird, wie so oft, über Betroffene gesprochen, aber niemals mit ihnen.

    Leider ist es so, daß alle Gegenstimmen in der hysterischen Kakophonie der ADHS-Leugner und "Ritalin-Kritiker" untergehen.

    Deswegen möchte ich euch auf eine Online-Aktion hinweisen, die "Blogger-Themen-Tage: EinfachSein - Behinderung, Medien und Gesellschaft". Diese Thementage werden u. a. von dem Blogger des Blogs "Quergedachtes", Aleksander Knauerhase organisiert, zusammen mit anderen Bloggern. Aleksander hat Asperger, und in seinem Blog geht es schwerpunktmäßig um sein Leben mit Asperger und um Aufklärung zu dieser "Störung".

    Das Blog "Quergedachtes" wurde als Newcomer-Blog des Jahres 2012 ausgezeichnet und hat inzwischen eine große Lesergemeinschaft.

    Die "Blogger-Themen-Tage" zu Behinderung, Medien und Gesellschaft beschränkt sich nicht nur auf Blogs, sondern jeder ist dazu aufgerufen, seine Stimme gegen Ignoranz und Stigmatisierung zu erheben und für Aufklärung und Akzeptanz zu werben. Dies soll zu bestimmten Terminen bei Facebook, bei Twitter und all den anderen sozialen Netzwerken und Online-Medien geschehen. Zusammen mit anderen "behinderten" Menschen (egal ob körperlich, geistig, psychisch oder wie auch immer), soll es gelingen, daß wir, die wir "irgendwie anders sind," laut genug werden, daß wir mit unseren verschiedenen Anliegen auch außerhalb des Internets Aufmerksamkeit erregen.

    Ich nehme daran teil und würde mich freuen, wenn auch viele Menschen mit AD(H)S bei dieser Aktion mitmachen würden. Eben weil wir nicht mehr diffamiert und stigmatisiert werden wollen.

    Hier zwei Links, die alle weiteren Informationen für euch bereit halten. Aleksander ist ein sehr netter Mensch und wird, wenn ihr Fragen habt, sie gerne auf seinem Blog oder bei Twitter (@QuerDenkender) beantworten.

    https://quergedachtes.wordpress.com/...r-themen-tage/

    https://quergedachtes.wordpress.com/...k-behinderung/

    Gruß
    Trago
    Geändert von Trago ( 1.02.2013 um 20:19 Uhr) Grund: Satz umgebaut

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 6.11.2013, 20:41
  2. Immer gegen den Strom, gegen die allgemeine Meinung?
    Von TangMu im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 3.08.2011, 01:09

Stichworte

Thema: Online-Aktion gegen die Stigmatisierung durch die Medienberichterstattung im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum