Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 27

Diskutiere im Thema Brutale Gedanken wer kennt sie auch ? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    herrwasgeht

    Gast

    AW: Brutale Gedanken wer kennt sie auch ?

    zu gut kenne ich das xD

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 523

    AW: Brutale Gedanken wer kennt sie auch ?

    Chokmah schreibt:
    Vielleicht ein wenig verrückt aber sicher nicht dämlich...

    Ich bin es Leid den Hass der an einem Ego-Schild kratz in die Welt zurück zu schmettern...

    Und das was sie hassen bin nicht ich - Das ist eine Hülle, ein Werkzeug...

    Wird es denn jemals enden all dieses Leid, wenn wir den Unwissenden ihren Hass reflektieren?

    Du bringst das Konzept dieser Menschen schneller zum Einsturz wenn du mit Liebe antwortest...

    Und im Vergleich zu den Torturen die mir mein Verstand selbst bereitet, ist die Bösartigkeit der Menschen wie ein kleines zorniges Kind.

    Würdest du ein Kind schlagen wenn es wütend auf dich ist und dich hasst weil es dich nicht versteht?
    Ich denke nicht....
    ich finde der titel des threads ist ein wenig übertrieben,
    denn das ganze hört sich so an, als wolltest du die stinos da draußen gleich am liebsten totschlagen.

    also sind 90% der vollidioten da draußen kinder?

    ich denke jeder hat so seine art mit den erniedrigungen und beleidigungen der anderen
    (Stinos, hier habt ihrs wieder- das wort was ihr in diesem wort irgendwie gefressen habt,
    nicht wortwörtlich gemeint) umzugehen.

    ich glaube dir nicht, dass du immer nur einstecken kannst und dann mit
    "hey was ist denn los, wollen wir nicht freunde sein?" ankommst.
    falls doch, klasse mach das so- ist mir egal.
    ich jedenfalls hasse alle menschen gleich, ich bin nicht glücklich ein mensch zu sein,

    ich wäre gerne etwas anderes.
    hab's mir nicht ausgesucht, da müsst ihr euch schon an den typen da oben,
    in dem blauen himmelszelt wenden

    egal ob es nach innen oder außen gelangt, im endeffekt muss es raus-
    wie? bleibt jedem selbst überlassen.

    "Dämlich ist der, der Dämliches tut.
    Es ist schon einen Asbach-Uralt wert, wenn einem Gutes widerfährt.
    Aug um Auge- Schahn um Schahn.
    Wenn dir der eine seinen Balken in dessen Auge nicht schenken will,
    dann sieh doch zu, wo du bleibst.
    Die anderen sind immer die Bösen, außer Mutti, ne?

    So funktioniert das nicht."


    ich weiß nicht, wie man so eine verblendete weltsicht haben kann, aber gut ist dein ding.
    genauso funktioniert das

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 569

    AW: Brutale Gedanken wer kennt sie auch ?

    Was man selbst nicht auslebt, kann man auch nicht von anderen Menschen erwarten.

    Ich bin definitiv nicht dazu geeignet "immer nur einzustecken". Da hilft es sich abgrenzen und behaupten zu lernen.
    Rachegedanken habe ich aber nicht. Mal jemandem unheilbar Fußpilz zu wünschen finde ich vertretbar und zudem als Ventil für angestauten Frust perfekt. Doch über reale Racheaktionen zu nachzusinnen wäre mir zu mühselig. Warum solchen Leuten auch noch meine Zeit und Lebensenergie schenken indem ich über sie brüte und überlege ob/wie ich es ihnen heimzahlen könnte? Reicht doch das sie überhaupt schon negativen Einfluss hatten, da werf ich denen doch nicht noch mehr davon hinterher!

    Wer andere bestimmen lässt wie er fühlt und denkt, gibt sein Leben aus der Hand.
    Und direkt in die Hände der Menschen die er nicht mag. Da lasse ich negative Gefühle doch lieber aktiv raus, mache Sport oder was Kreatives und nutze den freigewordenen Raum in meiner Gefühlswelt dann für konstruktive, positive Dinge. Wut kann super motivieren. Wozu man sich motivieren lassen will, kann man selbst entscheiden.

    Bislang habe ich noch niemanden kennengelernt, der mit Racheplänen für sich selbst langfristig Gutes erreicht hat. Dafür aber so einige gescheiterte Existenzen die sich mit der eigenen negativen Intention immer weiter in Depris, Kraftlosigkeit, Weltschmerz und Lebensangst reingesteigert haben. Hass zerfrisst denjenigen der ihn hat. Soviel Macht mein Leben zu zerstören spreche ich niemandem zu.

  4. #14
    Celestis

    Gast

    AW: Brutale Gedanken wer kennt sie auch ?

    Jeder Mesch ist von der Evolution gesegnet worden . Für den ein zum Vorteil , für den anderen
    zum Nachteil .Trotzdem sind Menschen mit ADHS sehr intelligent , was sie nur nicht immer
    durchsetzten können . Im Kopf ist Chaos und man weiss nicht wo man anfangen soll .

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Brutale Gedanken wer kennt sie auch ?

    Mal vorweg: Solche extremen Hassgefühle kenne ich. Ich weiß nicht wie weit es bei dir geht, aber ich bin manchmal sehr erschrocken, wenn ich wieder "aufwache" und würde mich am liebsten selbst für meine Gedanken anzeigen.

    Ich glaube Menschen, die meinen mich zu kennen, machen sich keine Vorstellung darüber wie wütend ich wirklich werden kann und was unter der Oberfläche brodelt.

    Diese Wut hat etwas mit dem Gefühl von Hilflosigkeit und Machtlosigkeit zu tun. Ohnmacht und oft auch mein eigenes Unvermögen mit persönlichen Angriffen umzugehen.

    Aber mal ehrlich? Was soll es bringen sich diesen Gefühlen so inbrünstig hinzugeben oder sogar handgreiflich zu werden? Die Situation wird sich nicht bessern dadurch. Kein Gewinn! Denn am Ende wirst du durch solches Verhalten noch weiter im Abseits stehen. Alle werden sich letztlich von dir abwenden. Und dein Leid wird sich verschlimmern. Niemand wird dich deswegen ernster nehmen oder höher schätzen. Das ist eine Sackgasse.

    Niemand verlangt von dir, dich bei denen, die sich dir gegenüber schlecht verhalten, anzubiedern. Grenze dich ab, wehre dich, aber bleibe dabei beherrscht und bleibe sachlich. Gestalte dein Leben so wie du möchtest. Gehe DEINEN Weg. Geh einfach vorbei an denen, die dich nicht verstehen. Man kann nicht von allen geliebt werden. Niemand wird von allen geliebt. Wichtig sind am Ende nur eine Handvoll Menschen, die dich so nehmen wie du bist. Nicht Masse, sondern klasse.

    Verschwende deine Zeit nicht mit Hass und Machtfantasien. Denn sie ändern nichts, garnichts. Augen zu, dreimal durchatmen. Setz deinen Fokus darauf, wie du dein Leben für dich leichter und zufriedener gestalten kannst. Darauf kommt es am Ende an. Nur daraus kannst du Kraft ziehen.

  6. #16
    Comicus Divinius

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.200

    AW: Brutale Gedanken wer kennt sie auch ?

    Mir ist eben bewußt das solche Gedanken nichts bringen, ja das ich eben dann genau wie die bin, die mich abwerten. Mich hat einfach Interesiert wieviele auch solche oder ähnliche Gedanken hegen.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Brutale Gedanken wer kennt sie auch ?

    Hass frisst die Seele auf!

    In etwas jüngeren Jahren hatte ich auch enorme Wut im Bauch und teilweise sehr verstörenden Bilder im Kopf. Die Angepasstheit der Menschen in Systemen, die scheinbar Individualität und Andersartigkeit als Bedrohung ansehen, sowie die Ignoranz gegenüber Elend und Unterdrückung auf diesen Planeten usw....., haben in mir Gedanken aufkommen lassen, die schon in Richtung Verachtung gingen (Um es mal vorsichtig zu Formulieren).

    Nun, der Weg der Erkenntnis ist steinig und zuweilen findet man sich in einer Sackgasse wieder.
    Jedoch kann einem der Pfad des Wissens, der Erkenntnis, kombiniert mit gut funktionierenden Tools wie z.B. Perspektivenwechsel, andere Sichtweisen schenken.

    Man lebt einfach entspannter, wenn Wut und Zorn nicht die überhand gewinnen.
    Klappt nicht immer – aber immer öfter !

    Und wenn ich so richtig in Rage bin, weil mich irgendetwas so richtig aufregt, höre ich ab und an von meinem Umfeld so Sätze wie „Dich möchte aber nicht zum Feind haben“.
    Man kann schon ganz schön heftig abgehen.

    Um so schöner (zumindest bei mir), dass die Wut und die krassen Gedanken schnell verpuffen und man nicht so nachtragend ist.
    Obwohl.......wenn jemand so richtig verletzend ist....... - Da geht es dann aber eher um Selbstschutz und Abgrenzung.

    Ich denke, dass es Wichtig ist, seinen Gedanken und Phantasien Raum zu geben. Gut funktionierende Ventile sind jedoch unerlässlich, um bei zu viel Druck, gut kontrolliert etwas Dampf ablassen zu können.
    Dies möchte ich aus Humanistischer Sicht verstanden Wissen.
    Dementsprechend gehören anders gelagerte (Antisoziale) Phantasien, die im Hirn das Ruder übernehmen und eine Gefahr für dritte darstellten, entsprechend behandelt.

    Lg
    H.

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Brutale Gedanken wer kennt sie auch ?

    Hallo und Guten Abend!

    Heute in der Mittagspause nahm ich mir die Muße den Thread nochmnal ordentlich zu lesen. Was soll ich sagen: Ich hab nicht aufmerksam genug gelesen und einiges missverstanden bzw. einige Posts durcheinander geschmissen.

    Darum an Tetrian: Sorry fürs Unruhestiften Ein Schnellschuss von mir.

  9. #19
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 2.680

    AW: Brutale Gedanken wer kennt sie auch ?

    Als ich auf die überschrift las ging mirs wie Antrax:

    WAS KOMMT JETZT ?

    Und was kommt ?

    Also ich find dass ich ganz schlimme gedanken habe und glaube dass ich deshalb wohl ein ganz schlimmer bin, vielleicht sagt mir jemand, dass ich damit doch nicht so alleine bin mit meinen schlimmen Gedanken, obwohl sie davon noch lange nicht richtig werden

    Ich will mich damit kein bisschen über Tetrian lustig machen, aber für mich ist das die Botschaft, die ich aus seiner Eröffnung lese.

    Ich sage das deshalb, weil ich finde, dass viele der Antworten zwar richtig, aber nicht ganz passend sind.

    Tetrian, ich denke, dass Du ein feines Gespür dafür hast, was Dir an Gedanken nicht gut tut.
    Das ist das wichtige daran.
    Deine Haltung dazu ist das, wozu Du Dich bewusst entscheiden kannst oder eben nicht.
    Die Gedanken kommen und gehen auch wieder.
    Wenn Du weißt, dass sie Dir nicht gut tun,
    Du ihnen nicht nachgeben willst weil das Unfug ist
    und Du nicht willst, dass sie mächtiger werden in Dir,
    dann werden sie auch wenig Einfluss auf Dich haben.

    Ein Gedanke selbst ist nichts, wofür Du verantwortlich bist. Es gibt keine Gedanken, die in Deinem Kopf entstehen, für die Du dich rechtfertigen oder gar schämen musst.
    Aber wie Du damit umgehst, welche Haltung Du dazu einnimmst und welchen Einfluss Du zulässt, darauf hast Du schon Einfluss.

    Mit unserem speziellen ADS wird das alles noch komplizierter, weil wir so oft auf der Handlungsebene schwierigkeiten haben, umsetzungsprobleme, impulsprobleme, etc.

    Trotzdem oder grade deshalb ist das meine Überzegung:
    Mit meinen Haltungen nehme ich einen langfristigen Einfluss darauf, welche Gedanken und Gefühle in mir Einfluss gewinnen.

    Ja.
    Der Satz isses.
    Ich bin mit meinem ADS in besonderem Maß meinen Gedanken und Gefühlen ausgeliefert.
    Viel zu oft fühle ich mich von ihnen gesteuert, als dass ich sie steuern könnte.

    Wenn ich mir mal wieder einen produktiven Tag vorgenommen habe und am Ende nichts davon getan ist, kann ich verschiedene Haltungen dazu einnehmen.

    Ich kann sagen, egal, so bin ich nunmal, Welt, ich genieße das Leben, jedenfalls heute.
    Ich kann mich ärgern und wie Rumpelstielzchen in den Boden rammen.
    Ich kann mir vornehmen, morgen, jaaa, morgen, da wirds anders, ab morgen...

    Was ist da eine "gute" Haltung ?
    Kann man eine Menge dazu sagen.
    Bin ich am suchen, will mich nicht unterkriegen lassen, suche ich nach Wegen, wie dem Problem beizukommenn ist.
    Suchen und bewerten:
    was funktioniert besonders schlecht,
    was funktioniert weniger schlecht
    wie lässt sich eine positive Ausnahme reproduzierbar machen
    oder muss ich mich für immer von Ausnahme zu Ausnahme hangeln

    OT
    Die Gedanken, die Du nennst, haben ja ihre Ursachen.
    Wenn Du sie verinnerlicht hättest und wirklich zu Deiner Haltung machst, würde Dein Beitrag anders klingen.

    Daher gefällt mir das, was Du geschrieben hast.

  10. #20
    Comicus Divinius

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.200

    AW: Brutale Gedanken wer kennt sie auch ?

    @ Madarei, Kein Problem, das passiert uns allen mal Madeira, finde ich sogar eine gewisse Größe Fehler zu zu geben.

    @ Ion Tichy,
    Ich denke nicht, das ich Schlimm bin und ja, diese Gedanken haben keine Macht über mich, sie ziehen weiter, ohne das sie je Konsequenzen hätten. Ich bin immer noch
    der freundliche Offene Mensch der ich sonst bin, der manchmal etwas Wut auf die Gesellschaft empfindet.

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Kennt ihr das auch?
    Von Mariano im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.02.2013, 14:42
  2. ...kennt ihr das auch?
    Von Hibbel39 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.09.2012, 21:28
  3. Kennt ihr das auch?
    Von Daniela im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 6.02.2010, 18:12

Stichworte

Thema: Brutale Gedanken wer kennt sie auch ? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum