Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 35

Diskutiere im Thema Synästhesie, Farbensehen - Wer von Euch kennt das? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 307

    AW: Synästhesie, Farbensehen - Wer von Euch kennt das?

    miri schreibt:
    Is es euch schon mal passiert, dass ein bestimmtes Lied..etc..was auch immer, bei euch Hunger auslöst.
    Bei bestimmten Liedern bekomme ich heisshunger auf Kuchen
    Nicht das gleiche... aber vielleicht ansatzweise ähnlich...
    *verlegen guck* wenn ich früher (heute hat man ja Handys) in so einer geschlossenen, gelben Telefonzelle stand... hat sich häufig urplötzlich meine Blase ganz dringend gemeldet (bei den offenen Magentafarbenen ist das nicht passiert).

    Zählt das auch?

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 115

    AW: Synästhesie, Farbensehen - Wer von Euch kennt das?

    Ich sehe meine Schmerzen. Ich weiß genau welche Form die haben und welche Farbe und von wo bis wo sie im Körper gehen. Hab gerade Rückenschmerzen, die kann ich verbal schlecht erklären, aber ich könnte sie genau aufmalen. Jedenfalls sind sie blau/grau mit klauenförmigen Zacken, die an den Spitzen dunkler werden. Und die stecken mir kurz unterm Schulterblatt im Rücken.
    Ich hatte vor 8 Jahren mal eine Phase, wo ich alle Stimmen farbig gesehen habe. Dann fing ich an die Pille zu nehmen und es verschwand fast vollständig. Musik ist aber nach wie vor absolut sichtbar, ebenso ist mein Jahr farbig. Der Januar ist blau, September orange und Oktober braun z.B.

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 77

    AW: Synästhesie, Farbensehen - Wer von Euch kennt das?

    Ich glaube, mich zu erinnern, dass ich das als Kind auch hatte... Da gibt es doch diese Magnettafel mit farbigen Buchstaben und Zahlen. Welches Zeichen welche Farbe haben müsste, um "richtig" zu sein, kann ich aber nicht (mehr) sagen. Wenn ich so eine Tafel heute sehe, habe ich allerdings das intensive Gefühl, dass die Farben einiger Buchstaben und Zahlen einfach "falsch" sind.
    Kann man das aberzogen bekommen? Oder vor sich selbst leugnen und durch konsequentes ignorieren wieder "verlernen"? (Kann man das dann wieder erlernen?)
    Je mehr ich drüber nachdenke, desto mehr verwirrt und verunsichert mich das Thema.
    Manche meiner Mitmenschen sind in meinem Gedächtnis an Musikstücke geknüpft. Wenn ich ein bestimmtes Stück höre, poppt automatisch die Erinnerung an eine bestimmte Person auf. Interessant dabei ist, dass ich oft weder die Musik besonders mag noch die Person mir besonders wichtig wäre, wie auch die Musik mit der Person nichts zu tun hat (etwa, dass es ein Lieblingsstück der Person wäre). Manchmal höre ich zufällig ein Stück im Radio, und dann ist die Erinnerung an Jemanden präsent, an den ich schon seit Jahren nicht mehr gedacht hatte...

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Synästhesie, Farbensehen - Wer von Euch kennt das?

    Wie schön. Synästhesie hab ich auch.
    Zahlen, Buchstaben, Wochentage, Monate etc. haben bei mir alle eine bestimmte Farbe und auch Charaktereigenschaften.
    So ist die 1 rot und ein kleiner Junge,
    die 2 grün und eine ältere Frau und so weiter.
    Die Wochentage, Monate und so sind für mich im Raum sichtbar an bestimmten Stellen angeordnet, ist sehr schwierig zu erklären.
    Is total verrückt, aber hilft mir sehr gut, Dinge neu zu lernen, da sie automatisch "sichtbar" sind oder mit Gefühlen/ Charaktereigenschaften verknüpft sind und ich so zu ihnen in einer gewissen Beziehung stehe.
    Es erschwert mir allerdings das Rechnen, da die Zusammenhänge da gar nicht mit meinen eigenen zusammenpassen.

    gelb-grüne Grüße

  5. #25
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 281

    AW: Synästhesie, Farbensehen - Wer von Euch kennt das?

    mArkus DS schreibt:
    Ich glaube, mich zu erinnern, dass ich das als Kind auch hatte... Da gibt es doch diese Magnettafel mit farbigen Buchstaben und Zahlen. Welches Zeichen welche Farbe haben müsste, um "richtig" zu sein, kann ich aber nicht (mehr) sagen. Wenn ich so eine Tafel heute sehe, habe ich allerdings das intensive Gefühl, dass die Farben einiger Buchstaben und Zahlen einfach "falsch" sind.
    Kann man das aberzogen bekommen? Oder vor sich selbst leugnen und durch konsequentes ignorieren wieder "verlernen"? (Kann man das dann wieder erlernen?)
    Je mehr ich drüber nachdenke, desto mehr verwirrt und verunsichert mich das Thema.
    Manche meiner Mitmenschen sind in meinem Gedächtnis an Musikstücke geknüpft. Wenn ich ein bestimmtes Stück höre, poppt automatisch die Erinnerung an eine bestimmte Person auf. Interessant dabei ist, dass ich oft weder die Musik besonders mag noch die Person mir besonders wichtig wäre, wie auch die Musik mit der Person nichts zu tun hat (etwa, dass es ein Lieblingsstück der Person wäre). Manchmal höre ich zufällig ein Stück im Radio, und dann ist die Erinnerung an Jemanden präsent, an den ich schon seit Jahren nicht mehr gedacht hatte...
    Ich hab mal gelesen, dass im Prinzip jedes Kind dieses Farbensehen hat. Im Laufe der Jahre wird das aber schwächer oder verschwindet sogar ganz. Im Prinzip ist das ganze also ein ziemlich nützlicher Entwicklungsfehler ;-) Ich kann mir vorstellen, dass Synästhesie für ADHSler eine gute Kompensationsstrategie ist, weswegen das hier im Forum vielleicht relativ häufig auftritt...

  6. #26
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.115

    AW: Synästhesie, Farbensehen - Wer von Euch kennt das?

    @Salamander
    Also das mit dem Baum ist bei mir ähnlich. Aber ich würde es
    eher wie ein riesiges Mindmap im Kopf sehen, mit Adern die
    sich verästeln. Große Themen bilden dann eher Bläschen.
    Und man kann natürlich jedes Thema separat anklicken. Wobei
    ich nicht denke, dass es Synästhesie ist.

    Das Jahr hat bei mir eine eigene Form mit den Monaten. Es bildet
    bei mir immer ein Viereck, aber jeder Monat ist unterschiedlich lang.

    Musik, nehme ich ich in bewegenden Muster und Punkten wahr. Zwischendurch
    kommen Bilder von Instrumenten. Selten sind die Muster farblich.

    Leider kann ich gehörtes sehr schlecht mir merken, vor allem neue Namen.
    Ich muss ganz schnell mir zumindest die ersten 3 Buchstaben bildlich vorstellen,
    sonst ist es wieder weg. Aber ich denke auch das ist keine Synästhesie.
    Namen und Wörter die ich mir nicht gemerkt habe, kann ich jedoch sagen, welche
    Buchstaben drin vorkommen.

  7. #27
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 226

    AW: Synästhesie, Farbensehen - Wer von Euch kennt das?

    Ich grabe mal diesen alten Fred wieder aus, weil mich ein anderer wieder auf die Synästhesie und ihre Faszination gebracht hat.

    --> Zahlen farbig sehen: das wäre etwas, was ich wirklich gut brauchen könnte, aber Zahlen haben dummerweise für mich kaum Eigenschaften - es gibt Zehner- und Hundertergruppierungen im Bereich bis Tausend, aber das reicht wirklich nur fürs ganz grobe Überschlagen und hilft mir wenigstens, mich vorstellungsmäßig im relativ niedrigen Zahlenbereich bis etwa Tausend zu orientieren (auf Deutsch: meine leichte Dyskalkulie fällt nicht auf und wirkt eher wie Zerstreutheit).
    Ansonsten ist mir der Zahlenbereich sehr fremd.

    --> klixx schreibt:
    Die Wochentage, Monate und so sind für mich im Raum sichtbar an bestimmten Stellen angeordnet, ist sehr schwierig zu erklären.
    Kenne ich auch.
    Sie sind unterschiedlich hoch - diese Wahrnehmung ist noch erklärbar.
    Aber die Form und die Anordnung im Raum sind nicht mehr vermittelbar, wenn man sie nicht sehen kann.

    --> Schmerzen sehen: ja. Wenn ich sie dann mal endlich wahrnehmen, könnte ich sie malen.

    --> Töne, Stimmfrequenzen usw. sehe ich bildlich und in Bewegung und spüre sie körperlich auf unterschiedliche Art.
    Bestimmte Stimmen kann ich nicht aushalten - tw. wegen des Tons an sich, aber tw. auch wegen der Bilder und der Körperwahrnehmung (kann mir vorstellen, dass "gegen den Strich bürsten" ansatzweise ein Vergleich ist - aber das geht bis zur körperlichen Übelkeit).
    Da kann ich nur noch gehen, egal, wie interessant der Inhalt auch sein mag.

    --> Takt wirkt auch optisch-haptisch.
    Beat ist ein Setting, eine Bühne, und Melodien spielen dann sozusagen ein Theaterstück in der Beat-Welt.
    Reine Trommelstücke bringen mich zur Ruhe, auch wenn sie eher schnell sind.
    Sie fühlen sich an wie textfrei.
    Wenn ich mich drauf konzentrieren kann, wenn ich mich reinfallen lassen kann, bin ich in einer Welt, die ich normalerweise ungern beschreibe, weil es klingt wie ein totaler Rausch.
    Wenn ich tatsächlich mal Gelegenheit habe zum Tanzen, muss ich das völlig alleine machen, weil die Musik mit mir "spricht" und ich mich fühle wie in einer anderen Dimension, die ich nicht mit Menschen teilen kann, die in einer drei- bis vierdimensionalen Welt leben.

    --> Überhaupt fällt mir gerade auf, dass es in manchen Bereichen etwas gibt, was mit mir spricht.
    Anders kann ich es schlecht beschreiben, es ist kein Text, aber für mich habe ich es immer so bezeichnet.
    Die Kommunikation ist mit herkömmlichen Vergleichen unbeschreibbar, aber sie findet statt.
    Wenn sie abreißt, dann komme ich ins Stolpern (beim Tanzen tatsächlich, bei anderen Dingen im übertragenen Sinn).
    Fließt sie, erkenne ich Dinge intuitiv, ohne drüber nachzudenken, oft bevor andere Leute auf anderen Wegen dorthin kommen.
    Leider kann ich das nicht steuern.

    --> jemand hat über seinen/ihren Vater geschrieben, der Getreidesorten an der Farbe bereits von Weitem erkannt hat.
    Das finde ich faszinierend.

    --> Farben verursachen unterschiedliche körperliche Gefühle an unterschiedlichen Körperstellen.
    Farben sind ja für alle Menschen Stimmungsmacher, aber manchmal denke ich, diese Auswirkung ist bei mir bis ins Alberne überspitzt.
    Andere Menschen finden (verständlicherweise) meine Marotte schrecklich albern, immer farblich passende Unterwäsche zu tragen, aber ich fühle mich den ganzen Tag unwohl, wenn die Ober- und die Unterwäsche nicht in meiner Vorstellung harmonieren.
    Manchmal muss ich mich umziehen, bevor ich aus dem Haus gehe, weil ich die falsche Farbwahl hatte und die ausgesuchten Farben absolut nicht zum Tag passen.
    Manchmal kann ich meinen Tag völlig verändern, indem ich andere Farben anziehe.

  8. #28
    cocolores

    Gast

    AW: Synästhesie, Farbensehen - Wer von Euch kennt das?

    Das finde ich wahnsinnig interessant; zumal ich einiges davon so gar nicht kenne und es mir dann vorzustellen versuche....

    Schmerzen - oh ja. Die haben räumliche Formen und bewegen sich.
    Klänge - nein.
    Musik - kann ich nicht hören, ohne einen Tagtraum dazu zu haben.

    Zahlen sehe ich immer in Exponentialform und dadurch bekommen sie für mich so eine Art Hahnenkamm, der nach rechts oben weg größer und dunkler wird und zwar auch dann, wenn der Exponent negativ ist, dann sind das Kommastellen.

  9. #29
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 238

    AW: Synästhesie, Farbensehen - Wer von Euch kennt das?

    Ich kenne das nicht, was ihr alle erzählt. Auch nichts änliches, wie es zum Beispiel Salamander beschreibt. Bei mir gibt es überhaupt gar keine Verknüpfungen zwischen den Dingen (zumindest keine, die mir bislang aufgefallen währen).

    Lysander schreibt:
    Ich vermute, dass ganz viele Menschen sehr eigene Erlebenswelten haben und nicht wagen sie zu offenbaren.
    Auch diese Aussage kann ich nicht bestätigen

    Ich habe schon von vielen sonderbaren Begleitfaszinationen (also nicht die Komorbiditäten, sondern besondere, tolle Dinge) gehört, die ADHSler oft haben, ich scheine nur die negativen Seiten geerbt zu haben. Bin nicht mal kreativ :/

  10. #30
    cocolores

    Gast

    AW: Synästhesie, Farbensehen - Wer von Euch kennt das?

    Kreativ bin ich auch nicht - aber ich bin technisch einfallsreich; das tröstet mich dann. Vielleicht habe ich irgendeine technische Kreativität.
    Und ich habe auch ganz viele der schönen, interessanten Sideeffects nicht, die viele hier haben. Oder habe nicht das Zeug dazu, es wahrzunehmen, weil ich es nicht anders kenne.

    Aber du Blaustern, mir ist zum Beispiel vor einiger Zeit mal aufgefallen, dass du dich meiner Meinung nach sehr gut und bilddeutlich ausdrücken kannst. Ist doch was
    Das ist jetzt ot, aber ich wollte es mal sagen.

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Hat sich jemand bei euch in der Vermutung, dass ADHS bei euch vorliegt getäuscht
    Von Jenny im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.06.2012, 21:26
  2. Diagnose - wie habt ihr euch gefühlt und wie gings bei euch weiter?
    Von cp1 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 18.05.2012, 17:09
  3. Kennt jemand von Euch Spirulina?
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 7.11.2011, 01:23
  4. Synästhesie
    Von Cassie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.07.2011, 14:51

Stichworte

Thema: Synästhesie, Farbensehen - Wer von Euch kennt das? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum