Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Rohkost - schon jemand mal Erfahrungen damit gemacht? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 214

    Rohkost - schon jemand mal Erfahrungen damit gemacht?

    Hallo Ihr Lieben,

    Ich bin zur Zeit sehr fasziniert von Rohkost (habe im Urlaub mit Hippiefreunden ein paar außerordentlich gute Gourmet - Rawfood-gerichte gegessen). Vor allem dass man Pasta, Lasagne, Tacos, Käse, Kuchen.... eigentlich ALLES aus Gemüse, Nüssen und Früchten herstellen kann, ist für mich unglaublich und faszinierend!
    Wenn man zu 100% auf Rohkost umsteigt, können ja angeblich tolle Dinge passieren: Krankheiten verschwinden, manche nehmen dramatisch ab, die Energie wächst, man benötigt weniger Schlaf, kann sich besser konzentrieren..... All das wäre revolutionär für mein Leben! (Naja abnehmen muss ich nicht unbedingt, habe Kleidergröße 38, aber schaden kanns ja nie

    Habt ihr schon Erfahrungen mit Rohkost gemacht?
    Ich werde damit anfangen, mir jeden Tage einen grünen, "rohen"(d.h. keine tierischen bzw mit Hitze verarbeiteten Produkte) Smoothie zu machen. Schon dass soll dramatische Veränderungen mit sich bringen, und man hat dann noch mehr Lust auf Rohkost, glaubt man der Autorin und Wissenschaftlerin Victoria Boutenko, die sehr lustig, verständlich und wissenschaftlich fundiert schreibt.

    Ich werde es auf jeden Fall bald ausprobieren, (sobald ich einen Mixer habe) und euch dann berichten

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 179

    AW: Rohkost - schon jemand mal Erfahrungen damit gemacht?

    chaprincess schreibt:
    Wenn man zu 100% auf Rohkost umsteigt, können ja angeblich tolle Dinge passieren: Krankheiten verschwinden, manche nehmen dramatisch ab, die Energie wächst, man benötigt weniger Schlaf, kann sich besser konzentrieren..... All das wäre revolutionär für mein Leben!
    "If it seems too good to be true, it probably is."

    Ich will hier gar nicht mit dem Sinn oder Unsinn von Rohkost-Ernährung anfangen, aber das kannst du ziemlich sicher vergessen - wie alle anderen (nicht nur Ernährungs-)lehren, die ewiges Glück und Gesundheit versprechen.

    (eigene Erfahrung: zu viel Rohkost verwandelt meinen Darm in eine Gärgrube)

  3. #3
    infected me !

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.197

    AW: Rohkost - schon jemand mal Erfahrungen damit gemacht?

    hey caprinces



    http://adhs-chaoten.net/treffpunkt-f...egan-euch.html




    ich hab es im frühling gemacht...

    und man bekommt auf jeden fall mehr energie....

    habe alles mögliche an verzehrbaren wildkräutern gesammelt und mit obst zusammen in den mixer gehauen....


    ab und an trinke ich jetzt auch noch smoothies....... sollte ich mal wieder !!!




    liebe grüsse keva

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Rohkost - schon jemand mal Erfahrungen damit gemacht?

    @chaprincess: Wenn es dir mit Rohkost gut geht und dir das Essen schmeckt, dann spricht nichts gegen eine solche Ernährung. Ich persönlich mag Rohkost überhaupt nicht und esse bis auf wenige Ausnahmen gar kein rohes Gemüse. Lieber dünste, brate und koche ich das Zeug und lasse es mir dann so richtig schmecken. Ansonsten finde ich sollte jeder das essen, was er mag und womit er seiner Gesundheit keinen Schaden zufügt .

  5. #5
    Weltenwandlerin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 422

    AW: Rohkost - schon jemand mal Erfahrungen damit gemacht?

    chaprincess, meine bisherigen Erfahrungen waren durchweg positiv, auch was das gesamte Körperempfinden betrifft.
    Allerdings sollte man sich mit der bzw Ernährungsformen allgemein gut auseinander setzen, z.B. verträgt nicht jeder Mensch alles gleich, Salat zum Abend kann dem einen auf dem Magen schlagen und dem anderen bekommt es.
    Zudem muss man darauf achten, was man wie kombiniert, das es erstens nicht unverträglich wird und man zweitens keinen Mangel an irgendetwas bekommt.
    Alles in allem eine, wie ich finde, sehr gesunde Art der Ernährung, schließlich bauen sich die Körperzellen auf das auf, was man mit der Nahrung zu sich nimmt, und lebendige Nahrung ist allemal besser als totgebratenes
    Spätestens gen Frühling fange ich immer wieder an, wobei der Schwerpunkt bei mir auf Früchten und Salat liegt, gen Winter hab ich die Erfahrung gemacht, das ich dafür noch zu wenig Wissen besitze und zu blöd bin, mir die richtigen Kräuter und Gewürze heraus zu suchen, damit mich nicht fröstelt *g*
    Also, am besten selbst ausprobieren und entscheiden, es gibt jede Menge hilfreiche Seiten im www und sehr gute Rawfood Restaurants und Bücher.

    Viel Erfolg und voe allem viel Spaß !
    Vlg, tiganii.

  6. #6
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Rohkost - schon jemand mal Erfahrungen damit gemacht?

    Mit Rohkost kann ich mich nicht anfreunden - also als Ergänzung zum 'totgegarten' esse ich das auch gerne wirklich mit Genuß. Aber nur Rohkost wäre für mich überhaupt nicht drin, ich vertrage es auch schlechter.

    Warmes Essen mag ich auch am liebsten und das Gemüse am liebsten total zerkocht und hauptsache nicht mehr knackig

    Ich hatte auch immer das Problem, dass ich statt Schokolade Obst essen sollte, wenn ich Hunger auf was süsses verspürt (wegen Übergewicht), aber vieles Obst nicht als süss empfand - Früchtetee ist erst mit Hälfte Zucker für mich süss... Dann habe ich nach essen von Obst ein komisches Gefühl, was vielleicht der Vorläufer von Allergie sein könnte, was weg ist, wenn ich das Obst etwas gare (auch bei Bioobst oder aus dem Garten selbst angebaut..) Heute vermute ich, dass ich vielleicht irgendwelche Probleme mit Fructose habe (oder anderen Bestandteilen, der hauptsächlich im Obst vorkommt)...

    Deshalb sehe ich die Aussage besser etwas lebendiges essen als totgekochtes etwas kritisch - denn es gibt gute Gründe, weshalb soviel Essen gegart wird - sei es, um Viren und Baktieren zu zerstören, natürliche Giftstoffe in harmlose Stoffe zu verwandeln oder dass in der rohen Form der Magen nicht die Nährstoffe abspalten kann oder es für ihn mehr Arbeit kostet... Deshalb als Pauschalaussage finde ich das kritisch - sondern es kommt auf die einzelnen lebensmittel an.. und wie man selber es verträgt

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Rohkost - schon jemand mal Erfahrungen damit gemacht?

    Ich esse nicht so gerne Obst und rohes Gemüse eher weniger. Allerdings ist da auch die Faulheit des Zubereitens ein Grund, denn an einer Salatbar bediene ich mich ganz gerne. Meine Abhilfe ist nun ein Turboentsafter, der sogar ganze Äpfel klein kriegt. Morgens einen halben Liter Saft auch mit rohen Gemüse wie rote Beete, Sellerie und Obst gibt richtig Power. Und das Ding ist auch in drei Minuten wieder sauber.

  8. #8
    Weltenwandlerin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 422

    AW: Rohkost - schon jemand mal Erfahrungen damit gemacht?

    Rhina Oka, deine Worte sind der beste Beweis für meinen Satz:
    "Allerdings sollte man sich mit der bzw Ernährungsformen allgemein gut auseinander setzen"

    =)

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 214

    AW: Rohkost - schon jemand mal Erfahrungen damit gemacht?

    Rina Oka schreibt:

    Deshalb sehe ich die Aussage besser etwas lebendiges essen als totgekochtes etwas kritisch - denn es gibt gute Gründe, weshalb soviel Essen gegart wird - sei es, um Viren und Baktieren zu zerstören, natürliche Giftstoffe in harmlose Stoffe zu verwandeln oder dass in der rohen Form der Magen nicht die Nährstoffe abspalten kann oder es für ihn mehr Arbeit kostet... Deshalb als Pauschalaussage finde ich das kritisch - sondern es kommt auf die einzelnen lebensmittel an.. und wie man selber es verträgt
    Bei allem was ich jetzt gelesen habe, sind rohes Gemüse und Obst aber normalerweise besser (und schneller) zu verdauen und die Nährstoffe spalten sich eben besser ab als bei gekochtem Gemüse. Und wenn man Bio kauft (Bio ist immer die beste Wahl, und die Mehrkosten eine Investition in Gesundheit und Lebenskraft) sollten Giftstoffe und Bakterien kein Problem sein. Natürliche Giftstoffe gibt es in den meisten im Handel erhältlichen Gemüse und Obst meines Wissens auch nicht. Spinat zb setzt erst durch mehrfaches Erwärmen giftige Nitrate (Spuren) frei. Ich lese mich aber auch grad erst ein. Und ich glaube auch, dass die Verträglichkeit bei jedem Menschen unterschiedlich ist.

    Ich glaube eine gute Alternative sind immer grüne Smoothies, (ohne Milchprodukte), da im Mixer die Pflanzenzellen so aufgespaltet werden, dass die Nährstoffe leichter im Körper aufnehmbar sind, und da es einfach und unkompliziert ist und sich mit jeder Form von Ernährung kombinieren lässt. Ich persönlich kann es kaum Erwarten bis ich meinen Mixer habe und damit anfangen kann und bis ich die nötigen Zutaten für Rohgerichte beisammen habe und für mich und meinen Freund mein erstes Rohkostgericht zaubern kann. Ich bin so gespannt was passiert. Und wenn es nur eine kleine Veränderung ist, bringt mich das schon so weit voran.

Ähnliche Themen

  1. Wer hat Erfahrungen mit Fr. Dr. Zimmermann in München gemacht?
    Von Seraphim im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.10.2012, 21:37
  2. ADHS und die Gesellschaft. Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht?
    Von Franca im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 23:50
  3. Hat jemand mal ein MRT gemacht ?
    Von oiuz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.11.2011, 08:47
  4. Link --> Beschluss Medikinet Adult / Hat jemand schon Erfahrungen damit?
    Von adrenalie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 7.07.2011, 17:23

Stichworte

Thema: Rohkost - schon jemand mal Erfahrungen damit gemacht? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum