Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 13 von 13

Diskutiere im Thema Einnahme von Medikamenten vermindert die Kreativität / s. Buch v. Thom Hartmann im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 569

    AW: Einnahme von Medikamenten vermindert die Kreativität / s. Buch v. Thom Hartm

    Wildfang schreibt:
    Ich gehe sogar so weit zu sagen: Ich bin mit MPH mehr "ich". Chaotisch ist nämlich eigentlich nicht meine Natur.
    Jup, den Eindruck hab ich bei mir selbst auch.

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 141

    AW: Einnahme von Medikamenten vermindert die Kreativität / s. Buch v. Thom Hartm

    Mir geht es ebenso. Seit 1 Jahr nehme ich MPH. Ohne MPH hatte ich zwar Ideen, konnte sie aber nicht umsetzen da ich viel zu chaotisch war und ständig hin und her sprang. Es sei denn, ich war von der Sache so fasziniert, daß ich alles andere drum herum vergaß.

    Wie Elwirrwar merke ich, daß persönliche Sorgen, Ängste, Depri, Stress mich lähmen und zwar unabhängig ob ich MPH nehme oder nicht.
    MPH hilft mir persönlich nur nicht so chaotisch vorzugehen, aber es hat keinen Einfluss auf meine "ich".

    Aber vielleicht ist dies auch nur ein persönliches Problem von mir.

    LG
    Karla

  3. #13
    cam


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 255

    AW: Einnahme von Medikamenten vermindert die Kreativität / s. Buch v. Thom Hartm

    Ich würde auch sagen, ich bin mit Medis mehr ich selbst, nicht weniger.

    Aber ich hatte zB auch total Angst, dass ich mit Medis all die kleinen Dinge, die für ich sehr wertvoll sind, nicht mehr wahr nehme - das Reh am Straßenrand, der Vogel am Fenster, der hübsche Sonnenuntergang - all diese Dinge, die der Reizoffene ADSler wahrnimmt, der Stino eher nicht (wo man dann immer zu hören kriegt "Boa, was du alles siehst!"). Aber das hat sich gar nicht bestätigt. Ich kann nur entscheiden, wann ich das sehe. Sitze ich in einer Klausur und muss mich konzentrieren, kann ich den Vogel ausblenden. Sitze ich an der Uni, sehe ich den Vogel, freue mich auch daran, aber gehe dann zurück zum eigentlichen Thema und lerne weiter. Gehe ich entspannt in der Natur spazieren, habe ich das Gefühl, ich kann genauso Reizoffen sein wie früher auch und nehme genauso viel wahr.

    Und ansonsten sehe ich es wie einige andere: Keine Ahnung, ob ich mit Medis weniger kreativ bin. Mir huschen sicherlich weniger Ideen durch den Kopf. Aber von denen kann ich dann vielleicht auch mal eine umsetzen. Bringt mir unterm Strich sicherlich mehr Freude!

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Eine andere Art, die Welt zu sehen - Thom Hartmann
    Von bastilein im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.09.2012, 02:10
  2. Neu! ADHS und Medikamenten Einnahme!
    Von dhypergol im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 11:16
  3. "Eine andere Art, die Welt zu sehen" - Thom Hartmann
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 12.11.2010, 00:16
  4. Suche Buch von Hartmann
    Von Johann im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.06.2009, 20:05
  5. "ADHS als Chance begreifen" - Thom Hartmann
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 04:47

Stichworte

Thema: Einnahme von Medikamenten vermindert die Kreativität / s. Buch v. Thom Hartmann im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum