Seite 6 von 7 Erste ... 234567 Letzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 65

Diskutiere im Thema Angst vor Gesprächen, soziale Ängste + Lösungen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #51
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 207

    AW: Angst vor Gesprächen, soziale Ängste + Lösungen?

    Danke für diese ausführliche Erklärung,
    das mit den Tieren halte ich für nachvollziehbar. Hab selber mal in einer Kita gearbeitet die auch Tiere im Angebot hatte, die Kinder haben davon sehr profitiert und ich denke das das Menschen auch gut tut sich öfter mal am Tier zu orientieren.
    Vielleicht ist es ja auch gar nicht so gut wenn man die eogentliche Evolution und Urinstinkte des Menschen ausschliesst, denke das noch viel heute genauso funktioniert wie in der Steinzeit , auch wenn man es nicht hören möchte.
    Der Instinkt, der Geruch, das Balzverhalten, die Rangordnung, der Rudelbeschützgedanke etc alles Dinge die es heute noch gibt und für die wir nur andere Namen haben.

  2. #52
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 207

    AW: Angst vor Gesprächen, soziale Ängste + Lösungen?

    Beim Umgang mit Menschen ist das nicht viel anders. Wenn ich merke, dass sich jemand anspannt, emotional hochfährt, werde ich ruhig, lasse mich nicht mit hochziehen. Ich mache mich dann nicht "hart". Ich gebe damit keinen Angriffspunkt, da ich "weich" bin. Ich gehe nicht auf Konfrontation, sondern lasse meinem Gegenüber immer auch die Möglichkeit "sein Gesicht" zu wahren. Ich beharre nicht auf meinem Standpunkt, sondern kann Kompromisse schließen, einlenken und auch die Perspektive wechseln.
    Genau das sehe ich auch so und finde das es gerade bei Adhs lern wichtig ist sich dies stets bewusst zu machen, dann geht es auch mit andern Meinungen und man kann es an sich abprallen lassen wenn man beleidigt wird

  3. #53
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 241

    AW: Angst vor Gesprächen, soziale Ängste + Lösungen?

    Genau das sehe ich auch so und finde das es gerade bei Adhs lern wichtig ist sich dies stets bewusst zu machen, dann geht es auch mit andern Meinungen und man kann es an sich abprallen lassen wenn man beleidigt wird
    Ich würde es nicht nur auf Adhs-ler beschränken. Ich kenne genug Leute ohne Adhs, die ebenfalls arge Probleme haben, mal die Perspektive zu wechseln oder einen anderen Standpunkt einfach als diesen zu akzeptieren. Ich finde es sehr schade für diese Leute, da ich es als bereichernd empfinde. Zum einen kann es meine Sicht der Dinge korrigieren oder anderseits aber auch festigen.

    Hab selber mal in einer Kita gearbeitet die auch Tiere im Angebot hatte, die Kinder haben davon sehr profitiert und ich denke das das Menschen auch gut tut sich öfter mal am Tier zu orientieren.
    Stimme ich Dir voll zu.
    Wobei ich vermute, dass das vielleicht auch ein Grund ist, weshalb Adhs-ler meist sehr tierlieb sind. Denke da aber eher an Säugetiere und Vögel (Haustiere). Man bekommt von den Tieren direkt ein "ungeschöntes" Feedback. Tiere sind im Normalfall nicht nachtragend. Eigenschaften, die einem helfen, ein besseres Bild von sich zu entwickeln. Mal von den anderen Eigenschaften abgesehen, dass Tiere keine Vorbehalte bzgl. Aussehen, Handicaps oder Sonstigem haben. Die nehmen einen so wie man ist und wenn man Respekt entgegenbringt, bekommt man diesen auch zurück.

  4. #54
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Angst vor Gesprächen, soziale Ängste + Lösungen?

    Rioja schreibt:
    Beim Umgang mit Menschen ist das nicht viel anders. Wenn ich merke, dass sich jemand anspannt, emotional hochfährt, werde ich ruhig, lasse mich nicht mit hochziehen. Ich mache mich dann nicht "hart". Ich gebe damit keinen Angriffspunkt, da ich "weich" bin. Ich gehe nicht auf Konfrontation, sondern lasse meinem Gegenüber immer auch die Möglichkeit "sein Gesicht" zu wahren. Ich beharre nicht auf meinem Standpunkt, sondern kann Kompromisse schließen, einlenken und auch die Perspektive wechseln.

    Das ist ganz toll, dafür bewundere ich dich und so würde ich auch gerne agieren! Ich weiß auch darum aber ich schaff es nicht das wirklich umzusetzen. Wie hast du das geschafft? Meinst du der Umgang mit den Pferden hat dir dabei geholfen, das auch auf deine Mitmenschen zu übertragen?
    Vielleicht wäre es ja eine ganz gute Therapie für mich - und auch andere - mich zum Reitunterricht incl. Pflege der Pferde anzumelden, meinst du das bringt etwas in dieser Richtung?

    Ich habe Katzen und hatte schon einen Hund auch die raegieren auf meine Stimmungen ich denke aber bei den sensiblen Pferden ist die Reaktion ungleich höher.

  5. #55
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Angst vor Gesprächen, soziale Ängste + Lösungen?

    Ich finde dieses Thema extrem interessant. Auch finde ich mich in vielen der gesagten Verhaltensweisen wieder.

    Leider muss ich sagen, dass mich soziale Ängste sehr in meinem Leben beschränken. Ich konnte aber auch feststellen, dass manche Menschen leider noch viel größere Probleme damit haben.



    Mit der Zeit habe ich aber auch einige Strategien entwickeln, wenn ich grade mal nicht müde oder depressiv war.



    Bei mir wird es proportional schlimmer und unangenehmer, je größer die Zahl der Menschen wird. Erschwert wird das Ganze dann noch, wenn sich die Personen untereinander schon kennen. Ein Trick von mir ist es, sich im Vorfeld schon eine Bezugsperson zu suchen und sich vielleicht mit dieser auch vorher einmal zu treffen. So kam ich mal gut in eine bestehende Gruppe rein.

    Mit der Zeit nimmt die Angst bei mir dann ab. Ich glaube, ich muss erstmal die sozialen Gefüge in der Gruppe verstehen lernen, bis sich meine Angst legt.



    Erschwert wird es dann noch durch die Sicht von außen. Früher sagte man mir immer nach, dass ich grimmig schauen würde. Auch wurde die Schüchternheit, wie ich sie jetzt mal nenne, immer als arrogant oder egoistisch interpretiert. Dabei freue ich mich drüber, mich mit anderen Menschen zu unterhalten.



    Leider steht meine extreme Schläfrigkeit, grade auch am Wochenende, vielen Aktivitäten entgegen. Auch mag ich keine Diskotheken oder Partys, bei denen man nicht um einen Tisch herumsitzt, sondern sich immer frei im Raum bewegt. Platztausch finde ich nie schön, weil ich mich dann immer lange neu orientieren muss.



    Grundsätzlich finde ich aber die, durch die oben geschilderten Probleme aufkommende Einsamkeit. Auch eine Partnerin zu finden gestaltet sich extrem schwierig. Wie geht ihr damit um? Als kleine Kompensation gehe ich gerne in der Menschenmenge unter. Sei es in der Stadt, in Bibliotheken, in den öffentlichen Verkehrsmitteln oder in einem bestimmten Café hier in Essen. Ich fühle mich nicht so einsam, wenn ich dort mit meinem Laptop sitze und schreibe oder in der Bahn mit vielen anderen Menschen zusammen bin, auch wenn ich keinen Kontakt zu den Personen habe...

  6. #56
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 207

    AW: Angst vor Gesprächen, soziale Ängste + Lösungen?

    Mir hilft der Gedanke das niemand besonders ist, weder ich nich andere, so sehe ich jeden gleich und freue mich wenn sie was geschafft haben , ich will keine Menschen werten, ausser die die sich in der Illusion befinden besser zu sein als andere.
    Sich für andere freuen ist eine Gabe, aber ich sehe oft soviel Neid. Hier wird auch kritisiert und gemeckert, aber für andere freuen und sie loben das ist eher schwer.
    Aber auch damit kann man leben wenn man sich von dem Wunsch nach Anerkennung und Aufmerksamkeit befreit und ( jetzt wird es wieder böse ) sich auch mal einen Dreck um die Probleme oder das Verhalten anderer schert.
    Solange du dich einsam fühlst und deshlab einen Partner suchst solltest du eh besser allein bleiben , kling hart aber ich hab das eingesehen , da diesen Druck kein Partner aushalten muss den man damit aufbaut.

  7. #57
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Angst vor Gesprächen, soziale Ängste + Lösungen?

    Ich kann dich beruhigen: Ich suche keine Partnerin um mich nicht mehr einsam zu fühlen. Mir geht es ums geben und nicht ums nehmen. Mein Selbstwertgefühl ist viel zu niedrig um ohne Schuldgefühle etwas anzunehmen. Sehe aber grade selbst, dass der letzte Absatz etwas durcheinander und somit missverständlich ist.
    Das Gefühl der Einsamkeit ist nicht nur auf diesen Punkt zu beziehen, sondern auch auf Freundschaften. Mal "Abends was zusammen machen" ist bei meiner Müdigkeit nicht drin. Viele meiner Bekannten können es sich nicht vorstellen, dass ich wirklich um 18 Uhr im Bett liege und dann auch schlafen gehe. So wird mein Verhalten dann als "hat kein Interesse" gewertet, was nicht grade einfach ist.

  8. #58
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 207

    AW: Angst vor Gesprächen, soziale Ängste + Lösungen?

    Mir geht es ums geben und nicht ums nehmen.

    Gar nicht gut, fast genauso schlimm. Du musst erst mal nehmen, damit du wirklich wertvolles und selbstloses geben praktizieren kannst. Ansonsten sind die größten Geber doch eh immer die schurkigsten Nehmer


    Lern zu nehmen und du wirst dich wundern wie wenig du geben musst

  9. #59
    Lysander

    Gast

    AW: Angst vor Gesprächen, soziale Ängste + Lösungen?

    sascha36 schreibt:
    . Hier wird auch kritisiert und gemeckert, aber für andere freuen und sie loben das ist eher schwer.
    Ich schließe daraus, dass Du dieses Forum wirklich nicht kennst. Und was das Gemeckere gegen Dich angeht, erscheint mir das eine selbsterfüllende Prophezeiung zu sein.

  10. #60
    Stefanus

    Gast

    AW: Angst vor Gesprächen, soziale Ängste + Lösungen?

    Rein theoretisch können wir sowas ganz gut abtrainieren. Im Prinzip nix anderes als eine gewöhnliche Verhaltenstherapie.

    Wie funktionierts in der Theorie:
    1. Angst stellen so oft es geht
    2. Die Angst akzeptieren und aushalten
    3. Erkennen dass die Angst unbegründet ist
    4. Die Angst wird ganz langsam weniger

    Das ist ein Prozess der sehr lange dauern kann, hängt stark von der Art und der stärke der Angst ab.

    Das Wichtigste ist, dass man sich der Angst stellt und sich mit der Angst akzeptiert.

    Praktisch haben wir aber nunmal "Angst" vor der Konfrontation mit der "Angst" und wir brauchen meist jemanden der uns in den Allerwertesten tritt (Therapeut).

    Rein theoretisch, mit der richtigen Motivation und genug innerem Selbstverständnis kann man sowas super selbst abtrainieren.

    Ich selbst bin gerade dabei mir solche Ängste systematisch abzubauen. Meiner Meinung nach ist es enorm wichtig sich für jeden kleinen Schritt zu belohnen und zu akzeptieren dass der Weg das Ziel ist. Sowas kann auch mal Monate oder Jahre dauern

Seite 6 von 7 Erste ... 234567 Letzte

Ähnliche Themen

  1. In gesprächen gedanklich "springen"
    Von DerTyp im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 18.11.2012, 21:06
  2. immer überdreht bei Gesprächen
    Von Chaoswomen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 7.11.2010, 19:18
  3. Ursachen für Jobverlust - Lösungen?
    Von XPFchaot im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.06.2010, 20:18
  4. Methylphenidat und Ängste
    Von lyra im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 3.12.2009, 21:43

Stichworte

Thema: Angst vor Gesprächen, soziale Ängste + Lösungen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum