Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Diskutiere im Thema Weinen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 59

    Weinen

    Hi Leute,

    mich würde mal interessieren, ob Weinen eine Folge des ADHS ist. Manchmal stehen mir die Tränen in den Augen und ich weiss nicht mal wirklich weshalb. Das hat für mich selber ja was Weicheihaftes und ich frage mich dann-Hey, was soll das jetzt? Zum Beispiel hörte ich Pink mit Try. Eigentlich völlig belanglos. Auf einmal habe ich Tränen im Auge. Mich stört das. Ich will das nicht! Habt ihr da ähnliche Erfahrungen?

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 46

    AW: Weinen

    Ich denke, dass es indirekt mit adhs zu tun hat. Mit Adhs empfindest du mehr, alle Gefühle sind einfach intensiver. Das kann dann wohl auch zu schnellerem Weinem führen. Ich weine auch sehr oft. Manchmal wegen Streit, manchmal auch nur um alle Eindrücke eines Tages irgendwie verarbeiten zu können... Meine Therapeutin hat mir gesagt, dass ich als erster Schritt diese Gefühle einfach mal annehmen soll und dabei tief durchatmen, ohne die Tränen zu unterdrücken...

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    Weinen

    Das seh ich auch so ... es hängt mit ADHS zusammen, ist aber kein "Symptom".

    Ich bin auch nah am Wasser gebaut.

    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.770

    AW: Weinen

    Hallo
    Also ich kann seit der Kindheit nicht mehr weinen,nichtmal bei der Geburt meiner Kinder oder auf der Beerdigung eines Bekanten.
    Ich beneide Menschen oft die Ihre Emotionen so zeigen können.


    Gruß Matze

  5. #5
    Lysander

    Gast

    AW: Weinen

    Über die Unfähigkeit, zu weinen


    Dieser Tau auf roten Blätterdächern
    der entkommt dem großem schwarzen Fleck
    welcher trübe seine Trauer fächert


    Wie ein tiefer Schrei aus reinen Kräften
    spült den Zorn, die Angst, die Trauer weg
    die sich immer stärker an mich heften


    Dieses eine ruht seit vielen Zeiten
    in der Geistesschlucht, die weiter klafft
    wo im Nebel kleine Träume schreiten


    tief begraben liegts, umringt von Trümmern
    und noch immer rinnt aus ihm der Saft
    unter Staub aus längst verschloss'nen Zimmern


    Täglich rieselt Asche aus Vergessen
    und das feuchte Glück, es trocknet aus
    kann sich nicht mit solchen Mächten messen


    Mancher fragt sich, was die Worte meinen?
    Sinds doch nur Gefühle, wollen raus!
    Ja, ich möchte, doch ich kann nicht weinen.

    (Quelle: Über die Unfähigkeit, zu weinen)

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    Weinen

    Atze schreibt:
    Also ich kann seit der Kindheit nicht mehr weinen,nichtmal bei der Geburt meiner Kinder oder auf der Beerdigung eines Bekanten.
    Haben wir da mal wieder das Phänomen "ganz oder garnicht, nix dazwischen" oder ist es die normale menschliche Bandbreite?

    Ich musste beim "rausschmeißen" aus dem Kindergarten, Einschulung, auch bei manchen Musikstücken, Opern oder Theaterstücken - aber nie bei Filmen - aufpassen dass die Tränen nicht auffallen.

    Bei Tod und Geburt drück ich das mit Hilfe, rotieren etc weg. Dann werd ich plötzlich zielgerichtet aktiv. Dann bin ich komischerweise schlagartig und zeitlich begrenzt ein Organisationstalent.






    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

  7. #7
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 764

    AW: Weinen

    hey,
    ich gehe auch mal davon aus, dass es mit dieser übersensibilität zu tun hat!
    Auch möglicherweise mit der Empathie..
    Stimme aber zu, dass es sich dabei vermutlich nicht um ein Symptom handelt.

    Ich kann weinen, es ging jetzt eine weile nicht,erst seit der Diagnose neuer gesundheitlicher mich betreffender Probleme kamen mir diese verdammten Tränen, seitdem nimmt mich wieder alles mit ^^

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 375

    AW: Weinen

    Ich weine eig. ständig & immer.
    Wenn ich glücklich bin, traurig, berührt, wütend- oder voller Liebe bin.

    Es ist einfach ein Teil von mir & ich akzeptiere ihn.
    Es gibt zwar Situationen, in denen das weinen nicht unbedingt angemessen ist, aber unterdrücken ist immer iwie schwierig & Tränen haben ja auch etwas befreiendes, sowie wenn man herzlich lacht.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Weinen

    Hallo Chaoten,

    also ich weine Peinlicherweise oft aber alleine da ich öffentlich nicht Weinen kann weil ich mich Schäme.
    Ich bin ein kleiner Mister Sensilbelchen und am Schlimmsten ist es nach meiner Agressions Anfälle oder wen ich mich mit meinen Partner gestrieten und dann kann ich es nicht mehr Kontrollieren und verkriche ich mich in meiner Garage oder Auto und fahre aufs Feld.
    Manchmal aber Fange ich auch das Heulen an ohne einen Wirklichen Grund aber ich nur emphfehlen das man es raus lässt und zu lässt, den wen man es nicht macht kann das dann zu Agressionanfälle bzw Deprissonen führen und diesen Fehler habe ich fast 2 Jahre gemacht und das hat mir wirklich einiges an Geld gekostet.

    gruß Benny

  10. #10
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Weinen

    Wenn du ganz in dir bist, ganz mit dir und der Welt verbunden, mit den Begebenheiten und den Dimensionen im Einklang.
    Ja dann, dann ist es nicht schwer zu weinen.
    Lachen, lachen so sagt man, ist gesund. Aber genauso gesund ist das weinen.
    Wir leben in einer Welt die vielfach zum weinen ist. Man muss nur die Augen und die Seele offen halten.
    Es gibt tausend Dinge zum Beweinen, und tausend Dinge, die uns zum Lachen bringen.
    Und das ist gut so.
    Traue keinem Menschen, der den ganzen Tag grinsend durchs Leben läuft. Denn da läuft was schief.
    Das fröhliche Lachen und der bittere Ernst, das gehört einfach zusammen, um sich die Waage zu halten.
    Schade um die vielen netten Menschen, die das weinen verloren haben. Ihnen fehlt eine wichtige Dimension.

    Die Werbung sagt uns, dass wir leben sollen und lachen...gefälligst.
    Aber sie machen keine große Werbung für Zeitarbeit und Sklavenjobs.
    Sie gaukeln uns ein Lachen vor. Ein schiefes und falsches Lachen.
    Sie setzen uns ein Bild vor, wie wir zu lachen haben. Und das stetig.

    Und weil wir das weinen verloren haben ziehen sie an Wei(h)nachten los und schenken uns bittere Bilder aus einer anderen Welt,
    wo Kinder ganz viel weinen.
    Und zum Jahreswechsel muss man dann wieder viel lachen.
    Bis die Bilder der Kinder dann wieder kommen, am Jahresende.

    Ich weine oft. Aus persönlichen Gründen, aus Mitleid dem Anderen gegenüber,
    und aus dem einfachen Grund, meine Seele sauber zu spülen.
    Und manchmal, manchmal weine ich aus purer Freude...

    LG --hirnbeiß--

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Stressreaktionen: Wut, Weinen, Weglaufen
    Von xyberlin im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.12.2012, 10:47
  2. Weinen beim Therapeuten etc.. unangenehm
    Von Schnubbel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 15:40

Stichworte

Thema: Weinen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum