Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Termin = psychosomatische Beschwerden + Prokrastination im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 177

    Termin = psychosomatische Beschwerden + Prokrastination

    Ich habe ein großes Problem, was auch mit zeitmangement zu tun hat.
    Immer, wenn ich einen Termin habe, schlafe ich die Nacht davor sehr schlecht oder gar nicht oder wenn ich halbwegs schlafen konnte, bekomme ich am morgen psychosomatische Beschwerden wie Magenkrämpfe, Übelkeit, Kopfschmerzen etc was es mir gelinde gesagt erschwert, den wichtigen Termin wahrnehmen zu können.
    Nun kommt ja noch diese zeitblindheit dazu bzw falsches/fehlendes zeitmanagement.
    Ich wollte mal wissen, ob ihr das kennt und viel wichtiger: WAS IHR DAGEGEN TUT!
    Habt ihr Tricks, manipulationstechniken, die euch in solchen Situationen helfen?
    Denn Termine wird es immer geben
    Ganz liebe Grüße

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 183

    AW: Termin = psychosomatische Beschwerden + Prokrastination

    Ohh ja und ob ich das kenne.Leider zu gut.
    Ich habe bei mir festgestellt das mir nur entspannen hilft.
    Das Problem ist,dass ich genau das nicht kann.
    Wenn es gar nicht geht,die Belastung zu hoch ist, muss ich auf Schmerzmittel und/oder Tavor zurück greifen.
    Das ist echt Mist,anders komme ich aber nicht runter.
    Vielleicht gibt es dazu ja Strategien bei einer VT ?
    Wäre nicht schlecht,weil eine Lösung ist das was ich mache auch nicht.
    lg

  3. #3
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Termin = psychosomatische Beschwerden + Prokrastination

    DITO!!!


    Ich möchte gerne noch fragen
    Ist das bei euch auch so, dass ein Termin euch schon stunden vor "lähmt"?

    Wenn ich einen Termin habe, kann ich vorher einfach nichts mehr anfangen... wie gesagt... oft schon stundenlang vorher... ???

    Immer wenn ich das versuche, denke ich... nee... denken eigentlich nicht... es fühlt sich eher so an... als ob ich das Angefangene sowieso nicht fertig bekomme, also fange ich auch nicht an... und Wenn doch (zum Beispiel als ich noch arbeitete) muss ich minütlich auf die Uhr gucken, aus Angst mich zu verzetteln....



    Einen Tipp habe ich leider nicht, sorry.

    Liebe Grüße
    happy

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 183

    AW: Termin = psychosomatische Beschwerden + Prokrastination

    happypill schreibt:
    DITO!!!


    Ich möchte gerne noch fragen
    Ist das bei euch auch so, dass ein Termin euch schon stunden vor "lähmt"?

    Wenn ich einen Termin habe, kann ich vorher einfach nichts mehr anfangen... wie gesagt... oft schon stundenlang vorher... ???

    Immer wenn ich das versuche, denke ich... nee... denken eigentlich nicht... es fühlt sich eher so an... als ob ich das Angefangene sowieso nicht fertig bekomme, also fange ich auch nicht an... und Wenn doch (zum Beispiel als ich noch arbeitete) muss ich minütlich auf die Uhr gucken
    Klar guck ich ständig auf die Uhr,sonst könnte ich ja den Termin verpassen.Wenn ich das nicht machen würde,würde das wohl auch passieren

    Durch die körperlichen Reaktionen bin ich meist so eingeschränkt das ich gar nichts erst anfangen brauche.Meine Gedanken laufen von alleine "amok"(naja,jedenfalls sehr intensiv),sodas meistens,wenn ich was anfange, es in die Hose geht oder im Chaos endet.
    lg

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 2.054

    AW: Termin = psychosomatische Beschwerden + Prokrastination

    Geht mir ähnlich. Darum mache ich möglichst wenig Termine und wenn, dann möglichst mit einer Zeitspanne.

    Und keine Termine am Vormittag!! Dann kann ich viel ruhiger schlafen.

    Der Jäger kann sich ja auch nicht mit dem Wild zu einem bestimmten Zeitpunkt verabreden.
    Ich verabrede mich nicht mal mit mir selbst zum Mittagessen. Ich esse, wenn ich Hunger habe (und was da ist).

    Tiefseele

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 183

    AW: Termin = psychosomatische Beschwerden + Prokrastination

    Was auch so unerträglich ist,ist das warten.
    Das es endlich losgeht,auf jemanden zu warten oder auf was zu warten z.b. eine Verabredung/Termin auf ne Antwort
    oder im Wartezimmer.Grausam....

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 303

    AW: Termin = psychosomatische Beschwerden + Prokrastination

    Insideout schreibt:
    Ohh ja und ob ich das kenne.Leider zu gut.
    Ich habe bei mir festgestellt das mir nur entspannen hilft.
    Das Problem ist,dass ich genau das nicht kann.
    Wenn es gar nicht geht,die Belastung zu hoch ist, muss ich auf Schmerzmittel und/oder Tavor zurück greifen.
    Das ist echt Mist,anders komme ich aber nicht runter.
    Vielleicht gibt es dazu ja Strategien bei einer VT ?
    Wäre nicht schlecht,weil eine Lösung ist das was ich mache auch nicht.
    lg
    Hi insideout ich will dich mit meiner Aussage in KIENSTER Weise zu irgendwas auffordern da mir deine Geschichte und Probleme unbekannt sind.

    Schonmal daran gedacht ein Cannabis-Präperat zu nutzen? - Klar bei psychischen Problemen in der Vergangenheit eindeutig kontrainduziert da dies latente Geisteskrankheiten triggern kann.

    Aber ich weis nicht mir stellen sich da die Nackenhaare auf, wenn ich höre das zum abschalten Opiate und Benzodiazepine verwendet werden...

    Schonmal mit anderen Medikamentionen experimentiert? - Verschreibt dir dein Arzt wirklich Opiate gegen innere Unruhe?!

    Kennst du Attosil? Ist ein Anti-Histaminikum was auch sehr stark sediert. Ebenso könntest du tryziklischen Antidepresiva wie Doxepin oder Mirtazapin eine Chance geben. Hab grad gelesen das ich Mist verzapft habe -.- Mirtazapin ist ein Tetrazyklisches Antidepressivum (weiterentwicklung der trizyklischen?!?!)
    Mea Culpa aber wie ich schon sagte ich bin kein Arzt und erst recht kein Pharmakologe

    Wie schon gesagt das sind alles LAIEN EMPFEHLUNGEN und ich bin KEIN Arzt. Aber Opiate und Benzodiazepine sind meiner Meinung nach nicht die mittel erster Wahl gegen alltagsunruhe(Benzos vll schon aber damit stößt man einen Kreislauf an aus dem man nicht so schnell rauskommt)

    Ich schreibe das jetzt nur alles weil ich manchmal das Gefühl habe, dass viele Menschen nicht wissen wie stark abhängig diese Mittel machen....

    Sollte kien Angriff sein oder eine "so musst dus jetzt machen"-Aufforderung sein. Ich mache mir da echt nur krass Gedanken weil meine Freundin durch ähnliche Kompensationsstrategien nun letzten Endes im Methadonprogramm gelandet ist. Deshalb reagiere ich auf diese Thematik vll auch ein bisschen überempfindlich...

    Verzeih falls das irgendwie als Angriff oder ähnliches auf dich gewirkt hat; wollte nur aus wirklich tiefstem Herzen eine Warnung aussprechen.

    LG Chokmah
    Geändert von Chokmah (17.01.2013 um 14:56 Uhr) Grund: Falscher Inhalt

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 183

    AW: Termin = psychosomatische Beschwerden + Prokrastination

    Ich nehme die Tavor nur dann wenn die innere Unruhe so hoch ist und da eine Panikattacke im Anmarsch ist.
    Dafür bekomme ich es von den Ärzten.
    Wenn nur die Schmerzen da sind und innere Unruhe nehme ich nur Paracetamol.Die Unruhe halte ich dann irgendwie aus.
    Medis wurden zu Hauf ausprobiert,ohne durchschlagenden Erfolg.
    Nein ich sehe es nicht als Angriff
    Mir ist sehr bewusst,das es abhängig machen kann.Deswegen nur Notfallmedi.
    Ich bekomme Tavor seit 2001und war noch nie abhänig davon.
    Aber du hast recht,es wird oft unterschätzt und auch missbraucht.
    Ich bin schon von Kippen abhängig und das reicht mir völlig

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 303

    AW: Termin = psychosomatische Beschwerden + Prokrastination

    wunderbar wenn du es seit 2001 nimmst und damit umgehen kann will ich nichts gesagt haben

    Und unter schmerzmitteln verstehe ich halt eher Opiate xD

    Dann bin ich beruhigt

    wünsche dir viel Glück bei der Suche nach anderen Verhaltensstrategien beim anflug einer Panikattacke (glaube da wäre Cannabis definitiv kontraindiziert ^^)

    LG Chokmah

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 183

    AW: Termin = psychosomatische Beschwerden + Prokrastination

    Naja, ich hätte mich auch deutlicher Ausdrücken können
    Aber mein Hirn ist dem Schreiben als vorraus und dann vergess ich die hälfte oder es wir eben nicht so klar wie es vieleicht sollte.
    Trotzdem danke für den Hinweis,dadurch wurde es ja deutlicher was ich meinte.
    LG

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Nicht lachen! Psychosomatische Energetik für ADHS?
    Von superwoman im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 22:01
  2. Welche Medikamente nehmt ihr wegen psychischen Beschwerden (2. Umfrage)
    Von Alex im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 5.05.2011, 12:23
  3. Welche Medikamente nehmt ihr wegen psychischen Beschwerden?
    Von Alex im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 3.12.2010, 21:21
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2008, 22:50

Stichworte

Thema: Termin = psychosomatische Beschwerden + Prokrastination im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum