Seite 7 von 13 Erste ... 23456789101112 ... Letzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 124

Diskutiere im Thema Erschöpfung - ADHS-typisch? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #61
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Erschöpfung - ADHS-typisch?

    Hallo,

    also zum Thema Müdigkeit kann ich ein Lied singen.
    bin permanent müde und erschöpft. Laute Umgebungen wie Shopping Center sind grauenvoll.
    ich glaube, ich war nur einmal in meinem Leben entspannt und fühlte mich nicht gestresst, das war bei einem 4-wöchigen Aufenthalt in einem Dorf auf Mallorca. Absolute Ruhe in der ganzen Umgebung und jeden Tag Sonne.
    Da wären wir auch schon beim ersten Tipp: lies dir mal im Internet die Rezensionen zu Tageslichtlampen durch. Die sind durchweg positiv im Bezug auf Müdigkeit. Werde mir im Herbst auch so eine kaufen.

    Und noch ganz wichtig: beim Arzt Ferritin(nicht Eisen!) messen lassen. Ist Ferritin unter 80- unbedingt Eisentabletten nehmen!
    Mein Ferritinwert war ganz weiten unten, haben ihn auf 200(ich glaub ng/dl) gebracht und das war das Beste, was ich machen konnte, denn damit verschwindet die körperliche Schwäche komplett. Was bleibt, ist halt die psychische Erschöpfung durch Lärm und Überforderung in Sachen Konzentration. Ich denke, das liegt daran, dass wir unser Gehirn einfach überfordern.
    Mph sollte da helfen.

    Ansonsten Eiweißanteil in der Nahrung erhöhen, bewirkt Wunder, vor allem bei moderater Bewegung und wenn man sich dann in Sachen Ernährung nach dem glykämischen Index ernährt, verbessert das die Lebensqualität deutlich.
    Vitamin D- Mangel sollte man auch in Betracht ziehen.


    Liebe Grüße, Gretchen

  2. #62
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.422

    AW: Erschöpfung - ADHS-typisch?

    @ simönchen: Ja! genau so meine ich auch!

    @ Gretchen: mit nährstoffmangel habe ich auch meine erfahrungen gemacht: es macht viel aus und es lohnt sich dort mal hinzuschauen...

    lg

  3. #63
    Kreativchaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 584

    AW: Erschöpfung - ADHS-typisch?

    Hallo Zusammen, als ich Kind war und Jugendliche, Studentin, junge Berufstätige, da kannte ich Erschöpfung gar nicht. Ich Hypie kannte eigentlich damals auch keine Müdigkeit. Was ich extrem kannte und hatte, war Überreizung und gleichzeitig Antriebsschwäche, also Rumhängen und Trägheitsgefühl und trotzdem übernervös und qualvoll überdreht. Jahrzehntelang habe ich immer mehr Stunden zum Rückzug genommen als die meisten anderen Leute, die ich kannte. Ich wusste zwar nichts von meiner Überreizung und meinem ADHS, aber das brauchte ich einfach zum Überleben, war viel weniger belastbar.

    Müdigkeit und Erschöpfung lernte ich erst kennen, als ich Mutter wurde und keine Ausweichmöglichkeiten mehr hatte zum Ausschlafen, Ausruhen, Rückzug. Als ich funktionieren musste und zwar rund um die Uhr! Das trieb mich in eine Erschöpfungsdepression. Nur, das Antidepressivum wirkte zwar gegen die innere Verzweiflung bis hin zur inneren Leere, auch der Antrieb war verbessert, aber die Erschöpfung blieb. Die Erschöpfung war so grausam von morgens bis abends, als ob ich Säcke voll Steinen durch die Gegend trug, ich schleppte mich echt nur so vorwärts. Und abends ging es dann irgendwann so schlimm, dass mein Mann mich ablösen musste, sonst war es grausam hoch zehn!

    Als ich dann so nach und nach durch meinen Sohn und auch die Psychotherapie immer mehr drauf kam, wie mein Sohn selber auch ADHS zu haben, begann ich mit dem ADHS-Medi Strattera. Und von dem Tag an wich die Erschöpfung deutlich. Was jahrelang vorher nicht gelang, gelang mit dem ADHS-Medi, nicht mit dem Antidepressivum.

    Von daher denke ich: Wer mit ADHS durch die Lebensform so in die Enge getrieben wird, dass er seine ADHS-Bedürfnisse komplett ignoriert und übergeht, der kommt in die Erschöpfung. Seit ich die Diagnose habe und mein Leben drauf eingestellt habe, soweit möglich, bin ich auch in Zeiten ohne ADHS-Medis nicht mehr so erschöpft. Aber ich bin und bleibe und war schon immer deutlich weniger belastbar als StiNo und fühle mich viel schneller kraftlos und erschöpft.


    LG! Maggy
    Geändert von Maggy ( 9.03.2013 um 15:34 Uhr)

  4. #64
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.422

    AW: Erschöpfung - ADHS-typisch?

    Hallo Maggy,

    Ich kenne etwas ähnliches! Eine zeit lang, konnte ich mich immer genug zurückziehen und es ging gut... Bis ich mein freund kennen gelernt hatte. Ich hatte mich ihm angepasst und er konnte wirklich mehr machen als ich und hatte nicht immer verständnis... Da ist erschöpfung mal gekommen. Aber ich lerne doch mich besser zu durchsetzen und besser au fmich schauen und dann geht es besser.

    lg

  5. #65
    Zotti

    Gast

    AW: Erschöpfung - ADHS-typisch?

    Hallo,

    wenn ich irgendwo zu richtig Lust habe, dann bin ich nicht erschöpft und müde. Ich erinnere mich ich hatte mal vor zwei Jahren eine Statistinenrolle für
    einen Film und mußte dafür schon um 6.oo Uhr aufstehen, mit dem Bus 1 Stunde nach Bo-DAhlhausen fahren zum Eisenbahnmuseum. Und da ich mich
    darauf freute und das auch aufregend war, habe ich das alles super geschafft. Ich war um 8.00 Uhr da, es waren Kostümproben und dann den ganzen Tag bis
    abends wurde auf den Bahnsteigen im Eisenbahnmuseum geprobt usw. Es waren mindestens 100 Menschen da und immer wieder hatte man lustige Gespräche
    und Begegnungen und super war auch, daß alle verkleidet waren so wie in den Kriegsjahren damals. Manchmal saß man auch eine Stunde in so einem alten Waggon, doch es gab immer welche, die lustige Geschichten erzählen konnten und es wurde auch viel rumgealbert.

    Es waren junge und alte da und zwischendurch marschierte man dann zum Essen und dann konnte man sich Kaffee holen, dann wieder Raucherpausen usw.
    Ich habe da auch keine Medikamente genommen.

    Abends war ich dann um 22.00 Uhr zu Hause und ich war topfit und super gut drauf und hätte noch Bäume ausreißen können. Tja, mir fällt ein, ich muß mich jetzt unbedingt wieder bei der Castinfirma anmelden mit neuen Fotos und auch bei ein paar anderen. Habe sowas schon 4-mal mitgemacht und immer dann, geht es mir gut und wenn andere erschöpft sind, bin ich topfit, ich vermute, weil es mir einfach Riesenspaß macht und auch unverbindlich viele verschiedene Menschen kennenzulernen die meistens alle nett sind und jeder eine Geschichte zu erzählen hat oder auch nicht. Ich vermute auch, daß bei den Statisten viele ADSler dabei sind.

    Ansonsten bin ich auch sehr fit, wenn ich bei meinen Freund im Garten arbeiten kann und im Sommer wenn ich viel draußen bin fühle ich mich auch viel fiter.

    Habe auch Eisenmangel, doch Eisentabletten vertrage ich überhaupt nicht, da bekomme ich Verstopfung von.

    So jetzt muß ich aber voranmachen, aufräumen, Wäsche aufhängen, Flur putzen, einkaufen, ja das macht kein Spaß, da bin ich auch nicht fit.

    Gruß Zotti

  6. #66
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Erschöpfung - ADHS-typisch?

    Ich kenne dieses erschöpft sein auch zur Genüge und auch unter MPH-Einnahme habe ich damit zu tun.An Eisenmangel liegts bei mir gar nicht,habe eher zu hohe Eisenwerte.

    Was bei mir wirkt ist ein regelmäßiger Tagesablauf, mehr kurze Pausen während der Arbeit (auch danach)-
    ich laufe auf ganz anderen Energieleveln als andere-d.h. habe viel mehr Spitzen von denen ich ich erholen muss, auch mit MPH. Seit ich mich darauf eingestellt habe komme ich viel besser durch den Tag.
    Ich esse regelmäßig und viel mehr Eiweiß als früher, keine Khyd. nur für sich, weil Blutzuckerschwankungen bei mir auch zu Erschöpfug führen, treibe jeden Tag Sport und versuche früh ins Bett zu gehen.
    DAmit klappts so einigermaßen...

  7. #67
    bizzylizzy

    Gast

    AW: Erschöpfung - ADHS-typisch?

    Erschöpfung ist mein zweiter Name - ich kenne mich seit 2 Jahrzehnten nur noch erschöpft.
    Komme morgens kaum aus dem Bett oder in die Gänge, um 11 Uhr kriege ich so eine kleine
    Kurve, dann bin ich wieder fertig, alles geht nur schleppend, kann mich kaum konzentrieren,
    habe Kopf- und Rückenschmerzen und abends ab 18/19 Uhr gehts wieder etwas besser.

    Ich habe schon alles mögliche probiert: Eisentablettenkur, Schilddrüsenbehandlung, Antide-
    pressiva, viel Ruhe/Schlafen, Sport, Ernährungsumstellung, Rückenschule - nichts hat geholfen.

    Jetzt seit dem ich von meiner ADS weiß, ist mir plötzlich klar geworden, wie die ERschöpfung
    bei mir zustande kommt: Die ständige (erzwungene) Konzentration im Alltag,die einem ADSler
    von Haus aus besonders schwer fällt, raubt mir dermaßen viel Kraft, dass es kein Wunder ist,
    dass der Körper mit Erschöpfung und als 'Nachschlag' noch mit diversen Schmerzen reagiert.

    Erst seit 2 Wochen beginne ich so langsam
    1. Es auch mal nur so zu nehmen wie es ist - mich nicht ständig darüber zu ärgern, dass ich nicht
    so viel auf die Reihe kriege, wie ich will,
    2. Den Alltag besser zu strukturieren, d.h. unterschiedliche Tätigkeiten einplanen, nach Möglichkeit
    nicht mehr alles auf den letzten Drücker tun, kurze Pausen machen, mich zwischendurch auch
    mal zurücknehmen und neue Situationen erst mal überdenken
    3. Die Kinder öfters in die (Haushalts-)Pflicht zu nehmen
    4. Früher ins Bett gehen
    5. Meine Ansprüche an die Erledigungen im Alltag herunterzuschrauben bzw. meine Todo-Liste für
    den jeweiligen Tag zu verkleinern, d.h. ich versuche, weniger Todo's am Tag einzuplanen.

    Die Erschöpfung ist natürlich in so kurzer Zeit noch nicht gewichen, aber ich merke, dass ich
    manches etwas relaxter angehe (mein eigener Druck ist weniger geworden) und morgens klappt
    es etwas besser mit dem Aufstehen und der Pünktlichkeit - aber leider (noch) nicht immer.

    Ah ja, Medis wie MPH & Co. nehme ich zurzeit nicht.

    Also, ich denke schon, dass ADS und Erschöpfung in direktem Zusammenhang stehen,ob nun mit
    oder ohne Medis. Und je besser man es schafft mit seinem ADS umzugehen, um so geringer
    fällt die ERschöpfung aus. Aber das geht auch andersherum: Je erschöpfter man ist, um so stärker
    spürt man die Symptome des ADS... ...

  8. #68
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 152

    AW: Erschöpfung - ADHS-typisch?

    bizzylizzy schreibt:

    Also, ich denke schon, dass ADS und Erschöpfung in direktem Zusammenhang stehen,ob nun mit
    oder ohne Medis. Und je besser man es schafft mit seinem ADS umzugehen, um so geringer
    fällt die ERschöpfung aus. Aber das geht auch andersherum: Je erschöpfter man ist, um so stärker
    spürt man die Symptome des ADS... ...

    yap ...

    Mionar

  9. #69
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 614

    AW: Erschöpfung - ADHS-typisch?

    also ich hab auch ziemlich mit erschöpfung und müdigkeit zu kämpfen. hab ansonsten keine probleme mit nährstoffmangel oder schiddrüse.
    aber evtl. hängt das auch damit zusammen, dass ich HSP bin. nehme so viele reize war und werde davon sicher auch schneller müde.

    bei mir ist es auch oft so, dass ich nach einem tag wo ich richtig viel geschafft habe , den nächsten tag erstmal total erschöpft bin und so gut wie gar nichts auf die reihe krieg.

    trotzdem hab ich schon oft gehört, dass ad(h)s menschen oft schon ab mittag oder zwischen 15 und 17 uhr total müde sind. das trifft bei mir auf jeden fall auch zu. kann auch so viel schlafen wie ich will, komme morgens total schwer aus dem bett. dauert oft ne stunde nach dem ersten mal wecker klingeln.

  10. #70
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Erschöpfung - ADHS-typisch?

    Ich schmeiße den Gesichtsbräuner an, da ich gar nicht vor die Tür gehe.

Seite 7 von 13 Erste ... 23456789101112 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Unterschiede, was ist typisch für ADHS?
    Von HerrHase im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 1.05.2013, 01:00
  2. Totale Erschöpfung
    Von Waldsteinie im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 17:27
  3. Gefühlsstörungen nicht ADHS Typisch!?
    Von Andrea71 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.10.2011, 18:52

Stichworte

Thema: Erschöpfung - ADHS-typisch? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum