Seite 1 von 11 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 105

Diskutiere im Thema Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 62

    Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    Zur Zeit bin ich noch am tüfteln meines ersten Buches „Glücksfall AD(H)S“.

    Vom Grundatz her soll es ein Mix aus Biograpie und einem Motivationstrainer für ADHSler und Angehörige werden. Der Leser soll erkennen das einem kaum etwas besseres passieren konnte als ADHS zu haben, das klingt vielleicht verrückt, ist aber mein voller Ernst Der Zweck soll nicht sein AD(H)S zu idealisieren, dennoch als Gabe sehen zu lernen.

    Da ich erst 24 bin hab ich noch nicht so viel Erfahrung wie man ein buch schreibt, deswegen habe ich einfach drauf losgeschrieben. Bisher besteht es aus Frakmenten.

    Folgende Punkte sollen erscheinen:


    • Wichtige Hinweise
    • Vorwort
    • Grundlagen ADHS
    • ADHS Management
    • Vorteile ADHS

    - … in der Schule
    - … ADHS im Erwachsenenalter (Allgemein)
    - … ADHS im Beruf
    - … ADHS in Beziehungen

    • Nachteile ADHS in Vorteile umkehren
    • Erfolge/Erfolgsberichte


    Vielleicht habt Ihr weitere Ideen - Ich bin gespannt!

    LG Expedice

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 84

    Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    Wir sind da der selben Meinung... Toll das du ein Buch darüber schreiben willst

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 83

    AW: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    Hallo Expedice,

    Endlich ist die Zeit gekommen, da die Leute sich hier nicht nur hauptsächlich selbst bemitleiden zu scheinen. Sorry, wenn sich jemand angesprochen fühlt.

    Kleine Anregung fürs Buch: Es gibt bereits genug theoretische Abhandlungen wie so ein ADS/ADHS aussieht oder aussehen soll. Sehr selten jedoch wird dem "Betroffenen" vermittelt, was er jetzt aktiv tun kann, denn wie wir wissen ist da ja so ziemlich alles Kopfsache.

    Ich als ADS`lerin schreib mal meine "Weisheiten" auf:

    - Trenn dich von allen, die Dich nicht so akzeptieren wie Du bist (klingt hart, ist aber so).
    - Stör Dich nicht an deinen Fehlern, aber arbeite hart daran, Strategien zu entwickeln um die Auswirkungen möglichst gering zu halten
    - erfreu Dich an Deinen Fähigkeiten und Träumen
    - Tu nichts, um "normal" zu erscheinen (was auch immer das im Einzelfall sein mag - für mich war oberflächlicher Smalltalk oder das Sehen von dummen Fernsehsendungen ein Punkt).
    - Versuch nicht, Dich mit irgendwelchen Drogen zu betäuben um endlich mal die "Leichtigkeit des Seins" zu erleben, denn wenn der Rausch vorüber ist, bist Du immer noch ein tiefsinniger, eigenartiger Grübler
    - bleib optimistisch, jammere nicht und such immer nach neuen Lösungen, damit es Dir und Deiner Umwelt besser geht
    - bild Dir nichts ein, auf eine sogenannte "Besonderheit" Deiner Selbst, denn schließlich ist ja jedes Individuum etwas ganz Besonderes. Dein Leben ist leichter, wenn Du auf andere niemals arrogant wirkst...usw...und so fort...
    - Trage anderen ihre Verbohrtheit und Oberflächlichkeit nicht nach, denn alles was Du anderen nicht verzeihst, wird Deine eigene Seele vergiften und Dich sehr unglücklich machen weil Du als einsamer Mensch sterben wirst...

    Na ja, nur ein Auszug. Ich hab jeden Tag was dazuzulernen und bis ich sterbe werde ich das immer weiter tun

    Gruß, Lisl

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    Hallo

    Zu erst einmal beglückwünsche ich dich zu deiner Motivation
    Ich muss aber sagen, dass ich das sinnlos finde, denn am ADS gibt es absolut nichts positives und das schönreden führt nur dazu dass uns unsere Umwelt nicht ernstnimmt und es als modekrankheit oder schlichtweg Faulheit und anderen Dingen sieht, die man selbst beeinflussen kann.
    Du solltest lieber ein Buch schreiben was die Gesellschaft wachrüttelt und uns dadurch besser fühlen lässt. Den letztlich hat sich jeder von uns schon mal wie ein Alien gefühlt und das liegt an der Gesellschaft!
    - meine Meinung

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 66

    AW: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    Hallo,

    ich muss meinem Vorredner zustimmen. ADHS hat keine positiven Aspekte. Die charakterlichen Züge, die sich aufgrund ADHS vornehmlich entwickeln können positiv sein oder teilweise positiv sein. ADHS selber hat aber überhaupt NICHTS positives.

    Grüße
    Mikoo

    EDIT:

    Hier schau mal:



    Link zum Video

    Geändert von Mikoo (16.01.2013 um 15:55 Uhr)

  6. #6
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    bernstein schreibt:
    Ich muss aber sagen, dass ich das sinnlos finde, denn am ADS gibt es absolut nichts positives
    Diese Diskussion hatten wir unlängt in einem anderen Thread. Es ist die Frage, ob ein Glas halb leer oder halb voll ist. Natürlich hat ADHS positive Seiten. Nur sollte man die sehen. Wie ich denke, so handele ich auch. Wenn ich also ADHS negativ sehe, leide ich auch darunter.

    Ich räume ein, dass ich lange gebraucht habe, mich über mein ADS zu freuen und das als Chance anzusehen. Abr zunehmend klappt es besser.


    und das schönreden führt nur dazu dass uns unsere Umwelt nicht ernstnimmt
    Soll uns unsere Umwelt Ernst nehmen? Den Anspruch habe ich nicht. Ich werde in bestimmten Bereichen funktionieren, z.B. im Job, aber ich möchte dort, wo ich funktioniere, nicht als AD(H)Sler angesehen werden.


    und es als modekrankheit oder schlichtweg Faulheit und anderen Dingen sieht, die man selbst beeinflussen kann.
    Sollen sie doch. Mich interessiert deren Meinung nicht. Ich bin ich und ich bin froh darüber.

    Du solltest lieber ein Buch schreiben was die Gesellschaft wachrüttelt und uns dadurch besser fühlen lässt.
    Die Gesellschaft braucht nicht wach gerüttelt zu werden. Dazu fehlt den Meisten die Fähigkeit, sich in uns hineinzuversetzen. Das wird niemals klappen. Und besser fühlen wir uns, wenn wir nicht ständig jammern, wie blöd ADHS doch ist.

    Den letztlich hat sich jeder von uns schon mal wie ein Alien gefühlt und das liegt an der Gesellschaft!
    Wenn wir uns an der Gesellschaft messen, ist das klar. Aber dass wir uns wie Aliens fühlen, liegt nicht an den Anderen, sondern an uns selbst.

  7. #7
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    Mikoo schreibt:
    ADHS selber hat aber überhaupt NICHTS positives.
    Soll ich ADHS als negativ ansehen? Dazu habe ich kein Bock.

    Und Filme oder Texte über ADHS interessieren mich nicht. Ich fühle mich gut. Wenn in einem Film von der Schlechtigkeit des ADHSs ausgegangen wird, ist das allein die Meinung des Machers.

    ADHS ist subjektiv zu sehen und da kann man keinen logischen Film drüber machen.
    Geändert von Steintor (17.01.2013 um 01:09 Uhr)

  8. #8
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    Kann man diesen Barkley nicht mal auf den Index setzen?

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 66

    AW: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    Steintor schreibt:
    Soll ich denn als negativ ansehen? Dazu habe ich kein Bock.

    Und Filme oder Texte über ADHS interessieren mich nicht. Ich fühle mich gut. Wenn in einem Film von der Schlechtigkeit des ASDHSs ausgegangen wird, ist das allein die Meinung des Machers.

    ADHS ist subjektiv zu sehen und da kann man keinen logischen Film drüber machen.
    Ich will dir deine subjektive Ansicht nicht nehmen. Glaubhaft wirst du allerdings nur dann, wenn du keine Medikamente nimmst, denn einen "Glücksfall" wie du es nennst, muss man bestimmt nicht mit einem so starken Medikament behandeln.

    Grüße
    Mikoo

  10. #10
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    Mikoo schreibt:
    Glaubhaft wirst du allerdings nur dann, wenn du keine Medikamente nimmst, denn einen "Glücksfall" wie du es nennst, muss man bestimmt nicht mit einem so starken Medikament behandeln.
    Das ist das ADHS-eigene Schwarzweiß-Denken. Es gibt natürlich nicht nur Menschen, die ADHS als abolutes Glück ansehen und es feiern, und auf der anderen Seite die Menschen, die darunter zutiefst leiden. Wenn ich behaupte, ADHS hat eiine große Bandbreite an positiven Eigenschaften, heißt das nicht, dass ich keine negativen Aspekte sehe. Ich möchte mich allerdings nicht von den negativen Eigenschaften sosehr beeinflussen lassen, dass ich eine komplett negative Weltanschuung bekomme. Die negativen Eigenschaften versuche ich mit Medikamenten in Schach zu halten.

Seite 1 von 11 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Immer nur Arbeit, Arbeit, Arbeit
    Von SHenry im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.08.2012, 12:33

Stichworte

Thema: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum