Seite 7 von 11 Erste ... 234567891011 Letzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 105

Diskutiere im Thema Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #61
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 523

    AW: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    ein ziemlich scharfes japanisches langschwert ua mit einer schneide,
    (von einer seite geschliffen)
    welches von den samurai verwendet wurde.

    also ist doch, einschneidig, na ist doch prima- passt mein bsp ja^^
    Geändert von DerTyp (17.01.2013 um 21:07 Uhr)

  2. #62
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 2.680

    AW: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    <klugscheiß>
    Wort markieren, rechte mausklick - google katana.
    Erster eintrag wikipedia:
    Katana
    Es bezeichnet eine bestimmte geschwungene Schwertform mit einfacher Schneide. Das Gegenstück sind die zweischneidigen Tsurugi.

    </klugscheiß>

  3. #63
    salamander

    Gast

    AW: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    waht sind das für töne hier...

    klugscheißer?


    besserwisser!

  4. #64
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 62

    AW: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    Herzlichen Dank für Eure Meinungen, sie sind mir sehr wichtig.

    @IonTichy du schreibst: "Gehen wir doch bei jeder kleinen Ablenkung sofort bereitwilligst den Schmetterlingen nach" - Genau dass ist einer der wichtigsten Punkte die es zu nutzen gild in Vorteile umzukehren. Es ist unser Hauptproblem, ein Hauptproblem in einen Hauptvorteil umzukehren MUSS möglich sein.

    Und genau hier brauch ich auch Eure Hilfe.

  5. #65
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    Hallo Expedice,

    ich muss zugeben, dass ich Deine Idee sehr sehr gut finde, vor allem die Intention, die dahinter steht und Deine Argumente haben mich in vielerlei Hinsicht wirklich beeindruckt.

    Auch muss ich aber zugeben, dass mir die Bedenken, wie sie vielfach schon geäußert wurden, ebenfalls gleich kamen und ich versucht war, sie anzumerken, wollte aber diesen Thread nicht zu noch einer Grundsatzdiskussion werden lassen, zu der er aber dennoch ein wenig geworden ist, was auch sicherlich gut ist.

    Ich hab immer ein wenig Angst, wenn ich solche Schlagzeilen wie "Glücksfall ADHS" lese, auch wenn ich so manche Ansichten hier im Forum lese.
    Der Gründe gibt es mehrere und der Hauptgrund ist einfach:
    Am Ende bleibt die Schlagzeile hängen.

    Vor nicht allzu langer Zeit waren meine Frau und ich in Rotenburg auf dem 2. ADHS-Symposium.
    Eine wirklich sehr gute Veranstaltung auf der auch Martin Winkler zwei Vorträge hielt.
    Allein wegen dieser Vorträge war es die Fahrt dorthin und den langen Tag wert, die waren wirklich oberklasse und wir haben dort sehr viel gelernt.
    In seinem zweiten Vortrag sagte er unter anderem eines (sinngemäß):

    "Aber ADHS ist auch ein Risikofaktor um Multimillionär zu werden"

    Was damit gemeint ist, war jedem klar, nämlich dass wir auch durchaus genauso die Chance auf Erfolg, auch großen Erfolg haben.
    Das sollte uns Zuversicht geben, dass auch wir wertvoll sein können.

    Aber als ich das hörte, bekam ich schlagartig Angst.
    Und was soll ich sagen, am nächsten Tag stand in der lokalen Tageszeitung ein Artikel mit der Überschrift:
    "Risikofaktor Multimillionär"

    Das ist es dann auch, was beim Volk hängen bleibt.
    Eben auch bei jenen, die darüber entscheiden, ob wir Medikamente, Reha's, und was sonst noch alles zugesprochen bekommen.
    Die erste Frage von deren Seite ist doch "Ihr seid doch die, mit dem Risikofaktor Multimillionär, die Glücksfälle, die mit den tollen Gaben ... was wollt Ihr denn von uns"

    Ich hab mir sowas schon anhören müssen und versuch denen mal zu erklären, wie es wirklich ist.

    Die interessieren sich nicht für die Wahrheit und lesen nicht den ganzen Artikel, was bleibt ist in voller Bildzeitungsmanier die Schlagzeile...

    Aber anyway, das soll nur eine weitere Anmerkung sein und Dich nicht von Deinem Buch abhalten, denn je mehr ich von Dir und Deinen Ab- und Ansichten hier gelesen habe, desto mehr hast Du mich beeindruckt.


    expedice schreibt:
    Herzlichen Dank für Eure Meinungen, sie sind mir sehr wichtig.

    @IonTichy du schreibst: "Gehen wir doch bei jeder kleinen Ablenkung sofort bereitwilligst den Schmetterlingen nach" - Genau dass ist einer der wichtigsten Punkte die es zu nutzen gild in Vorteile umzukehren. Es ist unser Hauptproblem, ein Hauptproblem in einen Hauptvorteil umzukehren MUSS möglich sein.

    Und genau hier brauch ich auch Eure Hilfe.
    Ich denke, das ist ein guter und wichtiger Punkt.

    Da würde ich gerne mal wieder Dr. Eckart von Hirschhausen (selber ADHS'ler in leichter Form ) aus seiner Pinguin Geschichte zitieren, der bei einem Auftritt mal gesagt hat:

    "Ich war auch gerne in der Klinik Arzt, .... eine meiner Schwächen ist aber, ich bin so'n bisschen 'n "kreativer Chaot", ... das ist dort ungünstig.
    Eine meiner Stärken ist aber, ohne einen festen Text, beim freien Formulieren, auf neue Ideen zu kommen.
    Das ist beim Diktieren von Arztbriefen auch ungünstig .
    Mit anderen Worten:
    Heute nutze ich mehr von meinen Stärken und meine Schwächen fallen weniger ins Gewicht."



    Ich sehe mir diesen Clip immer wieder an, denn er spricht mir aus der Seele.

    Aber Hirschhausen spricht auch von seinen Stärken, nicht von den Stärken des ADHS, nebenbei bemerkt.

    Ich sehe, dass Deine Buchidee in die gleiche Richtung geht und Du Möglichkeiten suchst, unsere Stärken zu stärken und vor allem zu nutzen. (sofern ich das richtig sehe)
    Die Kunst ist, die richtige Umgebung zu finden, in der wir in unserem Element sind.
    Das finde ich klasse
    Ob es allerdings "Glücksfall ADHS" heißen sollte .... da bin ich genauso skeptisch wie viele andere hier, das muss ich zugeben, und auch ein wenig ängstlich.

    Liebe Grüße
    Fliegerlein
    Geändert von Fliegerlein (18.01.2013 um 10:45 Uhr) Grund: Link vergessen .. ADS :-D

  6. #66
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 62

    AW: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    Hallo Fliegerlein,

    ich danke dir vielmals. Dank deines Beitrages werde ich GLUECKSFALL ADHS nun als Arbeitstitel nutzen.

    Werde schauen das ich einen anderen zwar aussagekräftigen und individuellen, aber weniger angreifbaren Titel zu nutzen.

    Vielen dank nochmal! :-)

    LG

  7. #67
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 91

    AW: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    Hallo,

    ich glaube auch ein Buch mit diesem Titel wäre ... verwirrend, aber die Idee an sich finde ich gut. Denn ich suche auch immer nach "der guten Seite der Medallie"! Finde aber manchmal nichts oder gucke aus der falschen Perspektive.
    Ich denke wenn es nicht "fachlich"sondern eher "aus dem Leben" geschrieben wäre, könnten sehr viele Positive "Blickwinkel" auf den ein oder anderen ADHSler übergehen ! Manches kann man halt nicht ändern, aber vielleicht leichter ertragen (lernen).

    Ich bin gespannt! Und hoffe du bleibst motiviert.

    LG Kiltja

  8. #68
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 62

    AW: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    Danke, ich versuche motiviert zu bleiben, aber wenn das Buch funktioniert sollte es ja klappen ... ;-)

    Denke das ich auch selbst noch einiges lerne wärend ich das Buch schreibe. Ich werde auch versuchen viele Beispiele einzubauen um das Buch lebendig & praxisnah werden zu lassen.

  9. #69
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 442

    AW: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    expedice schreibt:
    Danke, ich versuche motiviert zu bleiben, aber wenn das Buch funktioniert sollte es ja klappen ... ;-)

    Denke das ich auch selbst noch einiges lerne wärend ich das Buch schreibe. Ich werde auch versuchen viele Beispiele einzubauen um das Buch lebendig & praxisnah werden zu lassen.
    Ein Vorschlag - aus der Erfahrung heraus. Je nachdem, wie Du tickst, könnte es funktionieren: Fang bei Dir an. Schreib' drauflos, abseits jeder angedachten Gliederung, ohne Berücksichtigung dessen, wie der Text sich am Ende lesen soll, was Du vermitteln möchtest.

    All das, kannst Du später hinzuziehen, ebenso einen roten Faden finden, eine Gliederung... - oder erkenne zum Beispiel, dass es ein Mutmach-Buch wird, voller authentischer Erfahrungen, Einblicke in Deine Erlebenswelt, Beispiele für die "typische" (gibt es das?) ADHS-Denke, beeindruckender Schilderungen für Deine Stehaufmännchen-Qualitäten... - eben ein Buch, das berührt. Egal wen, ob Betroffene, Mitbetroffene, Fachleute - auch solche, die sich für Experten halten und alles zu wissen glauben, Kritiker, Verleugnende, Unwissende, Unbescholtene, Neugierige, Sinnierende, ....

    Fang' einfach an zu schreiben. Seitenweise oder erst einmal nur zwei Sätze. Immer gerade das, was Dir in den Kopf kommt. Ohne Zeit- und Termindruck. Nur für Dich.

    So wird Dir vielleicht selbst stärker bewusst, wie Du das Thema angehst.
    Vergiss vorübergehend, was Deiner Meinung nach vermittelt werden soll.
    Wie Du es vor diesem Hintergrund angehen möchtest.
    Was deswegen unbedingt drin stehen sollte.
    Was Du lieber weglassen möchtest.
    Wen Du berücksichtigen möchtest.
    Wem Du nicht auf die Füße treten willst.
    Wie es politisch und sozialverträglich korrekt formuliert werden sollte.
    Wie Du beeindruckende Einblicke gewährst,ohne zu viel Einblick zu gewähren.
    Wie es Dir gelingen kann, die vielen roten Fäden zu einem Strang zu verweben.
    ....

    Schreib'....

    Geändert von ADHS72 (19.01.2013 um 01:48 Uhr) Grund: Rechtschreibkorrektur

  10. #70
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 62

    AW: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    Hallo Ihr Lieben,

    freue mich wirklich das das Buch anklang findet. Ich schreibe fast täglich daran. Jeden Tag ein bisschen.

    Mit jedem Satz den ich schreiben darf lerne ich dazu und verstehe die Lösung zum Leben mit ADHS besser. Das Buch soll möglichst praxistauglich sein und viele Erfahrungen enthalten.

    Ich plane das Buch zu Ende 2013 fertig zu bekommen, so dass es dann hoffentlich ab Wehnachten 2013 zu erhalten ist.

    LG

    expedice

Ähnliche Themen

  1. Immer nur Arbeit, Arbeit, Arbeit
    Von SHenry im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.08.2012, 12:33

Stichworte

Thema: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum