Seite 5 von 11 Erste 12345678910 ... Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 105

Diskutiere im Thema Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #41
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 442

    AW: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    expedice schreibt:
    Was ich in meinem Kurzen Leben krasses durchgemacht habe haben manche mit 50 nicht. Ich glaube das man das Leben manchmal besser mit Erfahrungen messen kann als mit Zahlen des Alters ... Dabei sein Lächeln des Herzens und den Glanz der Augen zu bewahren fand ich immer wichtig ... :-)

    Geht das nicht vielen ADHSlern so?

  2. #42
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 62

    AW: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    Das erste oder das zweite?

  3. #43
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 442

    AW: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    Also in meinem Fall: beides

  4. #44
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 145

    AW: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    Das erste in jedem Fall (typisch Adhs)
    das zweite auch, auch wenn es eine ziemliche Naiv ist das Leben so leichtsinnig zu nehmen.


    P.S Du bist Single oder?




    Lg FreeLancer

  5. #45
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 62

    AW: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    Weiß zwar grad nicht ob du mich meinst, aber ich bin verheiratet. Meine Frau hat das Borderline-Syndrom und mein Vater eine narzistische Persönlichkeitsstörung. Meine Schwester wurde von meinem Vater missbraucht, meine Tanten von meinem Opa und mein Bruder wollte sich schon öfter das Leben nehmen. Ich selbst auch schon als Teenager.
    Vorallem tägliche, heftige emotionale Misshandlung hat meine Kindheit geprägt.
    ... Das ist nur ein kleiner Ausschnitt meines kleinen Lebens...
    Ich finde trotzdem das positiv bleiben nicht gleich naiv ist, auch wenn das häufiger so wirkt. :-)
    LG

  6. #46
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 145

    AW: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    Muss irgendwie Schmunzeln..
    Klingt nach einer Typischen Adhs Familie

    Find ich gut das du das alles aus einem Positiven Winkel betrachten kannst. *hut ab


    Lg Freelancer

  7. #47
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 145

    AW: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    Bei uns gabs auch so ziemlich alles.. von versuchten selbstmord, bis zu geglückten, vergewaltigung, Nötigung..ja sogar Incest....

    Wer zum Teufel seit ihr???

    Wir? Wir Sind Die Aristokraten!!!!!!!


    -_-" 2 Fingerbreit bitte..ja lassen die flasche gleich hier

    Lg Freelancer

  8. #48
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 2.680

    AW: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    Hier prallen grad ziemlich die Meinungen aneinander.
    Es ist mal wieder die aussage "ADS als Gabe" im Raum - obwohl expedice das gar nicht genannt hat. Auch nicht in seinen Antworten.
    Hier im Thread wurde es, soweit ich das grad überblicke (einschließlich mir selbst), immer nur in der Kontra-Argumentation benutzt.
    Elwirrwar, Elischloss, Expedice, Steintor haben das nie behauptet.

    Expedice, Du möchtest ein positives Buch über ADS schreiben, dafür gebe auch ich Dir meine Zustimmung.
    Du siehst aber, dass es möglcherweise verschiedene Sichtweisen gibt, was das "positive" betirfft.

    bernstein schreibt:
    Puh ging eigentlich um ihr Buch...
    Ich wüsste gern mal was positiv ist! Denn ich bin trotz ADS ein glücklicher Mensch und nicht wegen....
    Ich möchte auch daran glauben, dass es mit ADS möglich ist, ein glückliches und erfülltes Leben zu leben, auch wenn ich da grad richtig weit davon entfernt bin.
    Gerade den Punkt auf Deiner Liste:
    Nachteile ADHS in Vorteile umkehren
    finde ich da sehr schön.
    Wie erreiche ich das? Ich muss meine Eigenheiten mit ADS erkennen und akzeptieren, und versuchen, das beste daraus zu machen. Dann kann auch etwas gescheites dabei herauskommen.
    Der Weg dahin ist anstrengend und steinig, und beschissenerweise sehen grad wir mit ADS von außen betrachtet so gar nicht danach aus, einen anstrengenden, steinigen Weg zu gehen. Gehen wir doch bei jeder kleinen Ablenkung sofort bereitwilligst den Schmetterlingen nach... Wir leiden darunter, so leicht auf den leichten Weg abgebracht zu werden, aller ernsthaften willentlichen Entscheidung zum Hohn. Ich jedenfalls.
    Es geht um den Umgang mit einem Problem. Und das wird nicht besser dadurch, dass ich das Problem zum Glücksfall umdefiniere. Ich muss einen angemessenen Umgang finden. Aber nichts schönreden. Mit dem, was ich oben an positivem geschrieben habe, wird ADS weder zu einer Gabe noch zu einem Glücksfall. Es ist aber da und hat Einfluss auf alle Bereiche meines Lebens.

    Insofern provoziert mich Dein Titel.
    Es muss nicht so sein, dass das für den Inhalt ebenso gilt. Aber mehrere Leute hier haben schon darauf hingewiesen: das "schönreden", das rausposaunen von "ADS als Gabe" ist nicht einfach harmloses, schlimmstenfalls wirkungsloses selbsttherapieren.
    Es ist gefährlich. Und zwar richtig gefährlich.
    Das ist ein Rohrkrepierer. Das kann sowas von nach hinten losgehen.
    Und das machen Leute mit anderen psychiatrischen Störungsbildern bei weitem nicht in solchem Umfang, wie das grad bei uns geschieht (ausnahmen gibts immer wieder). Wir schießen uns da richtig selbst ins Knie.
    Die Argumentation von bernstein in http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...tml#post304869 trifft das ganz richtig.
    Schreib ein positives Buch über ADS. Schreib ein Buch, mit dem Du betroffenen den Rücken stärkst. Tu es. Das ist gut so. Schreib darüber, wie man die Nachteile in Vorteile verwandeln kann. Schreib etwas über erfolgsgeschichten von Leuten, die das geschafft haben mit ADS.
    Aber erzähle mir nicht, dass ADS ein Glücksfall sei. Erzähle mir nicht, dass dieselben Leute ohne ADS weniger erreicht hätten oder weniger glücklich wären.
    Erzähle mir nicht, dass es eine Gabe sei.

    Und erzähle das bitte auch nicht Lieschen Müller, Gerald Hüther (der Deine Aussagen in seinem nächsten Vortrag oder Interview verwursten wird) und dem Spiegel.
    Und keinem, der bei der verteilung der nächsten Forschungsgelder auf fremde Meinungen angewisen ist, weil er selbst kein Fachmann ist. Den begnadeten ADS-Genies wird man jedenfalls sicher nicht noch zusätzliche Hilfsgelder in den Schlund reinschieben.
    Geändert von IonTichy (17.01.2013 um 16:43 Uhr) Grund: Anrede geändert. Ich hab das "ihre" unbesehen aus dem Zitat v. Bernstein übernommen, wo es deshalb bleibt. Sorry...

  9. #49
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 442

    AW: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    Es ist mal wieder die aussage "ADS als Gabe" im Raum - obwohl expedice das gar nicht genannt hat. Auch nicht in ihren Antworten.
    Pssst: expedice ist ein Er...

  10. #50
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 2.680

    AW: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S

    expedice schreibt:
    Folgendes:

    - Wird es uns gelingen unsere Umwelt mit nur einem Buch zu verändern? Nein genau.

    - Nehmen wir mal an wir würden das schaffen mit dem Wachrütteln, wie soll uns das im Persönlichem Leben von Nutzen sein, wir können doch nicht die ganze Bevölkerung ändern, also müssen wir lernen darin zu leben und damit auch noch glücklich zu sein.

    - Ist es richtig das wir in einer stark narzistisch geprägten Gesellschaft leben? Genau so ist es, also wird es vielen egal sein wie wir ADHSler sind. Auch wenn wir kurze Zeit akzeptanz hätten, würde es viele doch bald nicht mehr interessieren.

    Fakt ist: Unser ADHS ist den meisten Menschen relativ egal, es sei denn es stresst sie. Wenn wir aber die wahl haben uns mit Hilfe eines Buches gezielt besser zu fühlen und so leichter durchs Leben zu kommmen dann sollten wir diese Chance ergreifen um so etwas gutes für uns und letzten Endes ja auch mit für andere zu tun.
    Nein,den Menschen ist vielleicht die Diagnostik, die Therapie und der Name egal, aber mein ADS und seine Auswirkungen nicht. Nie.
    Sie wollen, dass ich wenigstens einigermaßen imstande bin, mit ihrer Welt zu harmonieren und darin zu funktionieren (und das will ich selbst eigentlich auch, spielt aber für die Argumentation hier keine Rolle).
    Und wenn sie von mir wissen, das ich ADS habe, und sie wissen von den tollen glücksfällen mit ADS, dann ist verdammt noch mal noch schwerer, zu verstehen, warum sie grade mit mir so gnadenlos Pech hatten. Wenm ich mich doch auch mal ein bisschen anstrengen würde, mal ein bisschen zusammenreißen, dann dürfte das doch eigentlich alles kein problem sein, so intelligent und kompetent, wie ich sonst bin ??
    Kerl, werd doch endlich mal erwachsen.

    Vielleicht wäre
    Glücksfall ADS ?
    mit Fragezeichen der bessere Titel.

    Ich seh schon die Stinos, die mit aufmunternder Mine ihren Bekannten, von deren ADS diagnose sie grade erfahren haben, ein Buch mit dem Titel "Glücksfall ADS" in die Hand Drücken. Da wird sich der beschenkte ADSler mit Hilfe deines Buches bestimmt gleich gezielt besser fühlen.

    'tschuldigung, das war bös. Aber neben der Polemik trotzdem ernst gemeint.

Seite 5 von 11 Erste 12345678910 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Immer nur Arbeit, Arbeit, Arbeit
    Von SHenry im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.08.2012, 12:33

Stichworte

Thema: Neues Buch in Arbeit - Glücksfall AD(H)S im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum