Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 40

Diskutiere im Thema Unworte - was bringt auch Adhoc aus der Fassung? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Zissy Stardust

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.576

    AW: Unworte - was bringt auch Adhoc aus der Fassung?

    Artgerecht schreibt:
    Halten wir fest was wir bis jetzt gemeinsam haben:

    1. Zweideutigkeiten: "normal ja/nein", "eigentlich",
    2. Zwang: "Befehlston", "Musst",
    3. Übergriffigkeit: "Ich meine es ja nur gut", "Iss mal was", "Ich habe es dir gleich gesagt", "Siehste", "Nimm deine Medikamente",
    4. ! Dinge die man uns als Kind gesagt hat und die ganz schlimm waren!

    Wieso fühle ich mich dem so ausgeliefert und wieso stehe ich dann "mit einem nüchternen Auge" neben mir und kann es doch nicht ändern?
    Weil "wir"einstmals ausgeliefert waren: Unseren Erziehungsberechtigten, von denen wir eine geraume Zeitspanne unseres Lebens in nahezu jeder Hinsicht abhängig waren.
    Wohin mit all der ohnmächtigen Wut und Trauer über die Kränkungen oder gar den Mißbrauch, der einem schlechtestenfalls in dieser Zeit zugefügt wurde,
    wenn man seine Not nicht äußern kann, nicht äußern darf? Wenn einem schlichtweg niemand zuhört! Ja - wohin dann mit dem Hass?!
    Nach innen oder nach außen - irgendwo muß er ja hin.
    Ist dann fast schon egal - ungesund und unverhältnismäßig wird der Umgang mit starken unterdrückten oder aber nicht ernst genommenen Gefühlen schon werden.....

    Sind wir dann irgendwann alt genug, um zu "entkommen", und unseren "gerechten" Anspruch auf Selbstbestimmtheit und Selbständigkeit endlich zu verwirklichen -
    dann geht das nicht so einfach wie erträumt - weil "man" es nicht gelernt hat, zu einem Zeitpunkt, an dem es selbstverständlich gewesen wäre, Autonomie zu lernen -
    Schritt für Schritt.

    So stehen wir nun als erwachsener Beobachter unserer kindlichen Gefühlswelten neben uns, und schauen uns kopfschüttelnd zu bei unserem täglichen Kampf um Stimmigkeit.
    Denn kämpfen müssen wir - weil uns jede Selbstverständlichkeit abgeht.


    PS
    Sorry für das häufige "wir" - hab` ja doch nur wieder von mir erzählt......

  2. #22
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.692

    AW: Unworte - was bringt auch Adhoc aus der Fassung?

    himmel ist hier ein tempo drin...
    ich würde gerne noch was zur ausgangsfrage schreiben...unworte...
    zu den unworten kommt ja dann auch noch der ton zur der musik, die gestik und mimik, die komplette körpersprache...
    ich finde das macht auch nochmal ne andere nummer draus...

    Du machst doch(...), Du hast immer (...), Du bist so (...) Du willst das (...) = nicht bei sich bleiben, sondern rechtfertigung für eigenes verhalten bei mir/anderen suchen
    wenn du nicht, oder das nicht einsiehst, kapierst o.ä.....dann... = androhen von sanktionen...
    wenn du nicht das (...) gesagt, getan hättest oder dich (...) verhalten hättest, dann hätte ich/wäre ich auch nicht (...) = Schuld abladen und sich rausnehmen, verantwortung abgeben und schlichtweg nicht ernstgenommen werden und auflaufen lassen.
    hier kann ich dir zeigen.....das du...= vor gericht stehen, beweise vorlegen...sich also rausziehen....RECHT haben wollen...
    das stimmt nicht
    mach doch was du willst
    das ist DEIN problem
    das bildest du dir doch nur ein
    du bist doch neurotisch
    ein unwort ist auch...
    kein wort zu sagen...
    schweigend still gemacht zu werden (zumindest der versuch)

    DAS HAT DANN ALLES GAR NIX MIT MIR ZU TUN...an mir vorbei ist das....das fühlt sich nicht gut an.


    was auch nicht geht ist unhöflichkeit...da kann ich auch echt sauer werden...
    kein bitte sagen, wenn etwas gewünscht ist
    kein danke sagen können
    sich nicht entschuldigen können
    mit Prinzessin angesprochen werden (so prinzessin...das....)
    ja, wenn jemand bein telefonieren was anderes macht...das merke ich immer!!! ist ja so schwer auch nicht....
    vorraussetzungsvoll sein (das ich immer zwischen den zeilen lesen soll und na klar auch verstehen muss was eigentlich grad phase ist.....ohne das das gegenüber klartext spricht und sagt was er will)
    mich nicht in kentniss setzen, sondern alles ganz selbstverständlich tun, ohne absprachen...
    wenn man mich für selbstverständlich hält...
    wenn man irgendwo sitzt und das handy raugekramt wird und erstmal sonstwas für eine session begonnen wird das ganze ohne jeglichen kommentar....finde ich ignorant...
    nicht über seinen schatten springen zu können
    floskeln gehen gar nicht...jau geht so, hmm..
    bleib doch mal flauschig
    das sind dinge die bringen mich sehr auf die palme....gibt bestimmt noch mehr...



    ja, manches sage ich auch manchmal...
    mir fällt es dann auch sofort auf und ich versuche immer schön bei mir zu bleiben...
    e i n a t m e n - a u s a t m e n
    schuld abladen mache ich nicht, denn schuld abladen ist verboten!
    rechthaben wollen...bin ich auch nicht der typ für.
    bin für konsens und kompromisse,
    sprechen und verstehen,
    oder wenigstens nachvollziehen können was ist....

    ja und was das so macht....ich fühle mich ohnmächtig wenn mir meine sichtweise,
    meine gefühle abgesprochen werden,
    wenn jemand offenbar überhaupt keinen beitrag an der sache zu leisten hat
    und sich rausziehst.
    wenn mir die verantwortung zugeschoben wird...
    das ist nicht weiterkommen,
    nicht respektiert zu werden,
    nicht gesehen, nicht gehört zu werden...
    das ist wie gegen eine wand laufen.
    auflaufen.
    manchmal ist es resignierend.
    dann bejahe ich das ganz...jau,
    ich, ich, ich...
    ich bin böse, gemein, hinterhältig, fies,
    niederträchtig, strategisch, skrupellos...
    das ist mein naturell....
    ich setz dann noch einen obendrauf .
    oder es provoziert mich derart und ich flippe aus...
    und dann kommt von mir auch was unpassendes...
    da muss ich aufpassen, das ich nicht richtig loslege....
    und mal eben die mir gegenübersitzende person
    komplett auf links drehe.
    ich werde da richtig richtig böse.
    ich dreh aber selten so durch...
    das ist dann ohnmacht, hilflosigkeit,
    rudern...

    das geschieht mir in der regel aber nur
    innerhalb einer beziehung
    Geändert von Sumasu (11.01.2013 um 20:19 Uhr)

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 735

    AW: Unworte - was bringt auch Adhoc aus der Fassung?

    Sumasu: Volltreffer
    Danke, danke, danke.

    Da bin ich ganz bei Dir
    Schweigend still gemacht zu werden...
    Den merk ich mir.

  4. #24
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 109

    AW: Unworte - was bringt auch Adhoc aus der Fassung?

    ....just ist mir wieder was passiert, was hier gut reinpasst:

    Ich stelle eine harmlose, einfach zu beantwortende Frage an mein Töchterlein. Und die Antwort lautet (wie fast immer):

    KEINE AHNUNG.



    Hätte ich sie mit Ihren 9 Jahren nach dem Satz des Pythagoras gefragt oder wie hoch die Zugspitze ist, dann wäre diese Antwort ok gewesen. Aber nicht als Universalantwort auf Fragen aller Art. Da das auch die andere Tochter andauernd sagt flippe ich allmählich aus wenn ich das höre. Das Hirn wird gar nicht erst angestellt um nach einer angemessenen Antwort zu kramen, nein, man hat einfach "keine Ahnung".


    Ja, und Unhöflichkeit hasse ich auch. Diese Mufflons, die so rumlaufen, welche, während sie durch die, von mir extra offen gehaltene Tür marschieren, nur auf ihr Schuhe schauen und nicht mal ein kleines, gemurmeltes "danke" rausbringen, oder sei es nur ein zartes Lächeln -- die würd ich am liebsten manchmal kräftig in den A.... treten und schreien "BITTE!"...

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 190

    AW: Unworte - was bringt auch Adhoc aus der Fassung?

    So, mir ist da auch noch was aufgefallen.

    Das habe ich Extra für dich gemacht. ?! Ganz schwierig ist es, wenn ich das gar nicht mag.
    Das habe ich doch nur gut gemeint. ODER noch schlimmer, wenn es jemand stellvertretend als Entschuldigung für jemand anderen sagt. "Das hat er doch sicher gut gemeint."

  6. #26
    der Weg ist gut

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 1.167

    AW: Unworte - was bringt auch Adhoc aus der Fassung?

    Artgerecht schreibt:
    ODER noch schlimmer, wenn es jemand stellvertretend als Entschuldigung für jemand anderen sagt. "Das hat er doch sicher gut gemeint."
    Gut gemeint ist eben oft das Gegenteil von gut.

    Gesendet von meinem GT-N8020 mit Tapatalk 2

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 81

    AW: Unworte - was bringt auch Adhoc aus der Fassung?

    Passt nun nicht ganz ins typische... aber mich nerven Formulierungen, die extra abgehoben klingen sollen. Da rollts mir die Zehennägel hoch...

    "signifikant" (ist Deine Verbesserung nun nicht)

    "substantiell" (solltest Du das noch überarbeiten)

    "dem Grunde nach" (könntest Du den Vorschlag einbringen, aber...)

    ( Die Zahlung ) "wollen Sie" (auf untenstehendes Konto leisten)

    "Ich präferiere doch" (die andere Lösung)

    GNA!!!

    Viele Grüsse
    DragonLady
    Geändert von DragonLady (20.01.2013 um 21:58 Uhr) Grund: Fehlerteufeljagd

  8. #28
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 442

    AW: Unworte - was bringt auch Adhoc aus der Fassung?

    Das ganze würde ich jetzt gern noch mal als "von mir" veröffentlichen - Himmel, Sumasu, Du sprichst mir aus der Seele!
    Nur hätte ich das nicht so toll gesammelt aufschreiben können!

    Danke!

    Sumasu schreibt:
    himmel ist hier ein tempo drin...
    ich würde gerne noch was zur ausgangsfrage schreiben...unworte...
    zu den unworten kommt ja dann auch noch der ton zur der musik, die gestik und mimik, die komplette körpersprache...
    ich finde das macht auch nochmal ne andere nummer draus...

    Du machst doch(...), Du hast immer (...), Du bist so (...) Du willst das (...) = nicht bei sich bleiben, sondern rechtfertigung für eigenes verhalten bei mir/anderen suchen
    wenn du nicht, oder das nicht einsiehst, kapierst o.ä.....dann... = androhen von sanktionen...
    wenn du nicht das (...) gesagt, getan hättest oder dich (...) verhalten hättest, dann hätte ich/wäre ich auch nicht (...) = Schuld abladen und sich rausnehmen, verantwortung abgeben und schlichtweg nicht ernstgenommen werden und auflaufen lassen.
    hier kann ich dir zeigen.....das du...= vor gericht stehen, beweise vorlegen...sich also rausziehen....RECHT haben wollen...
    das stimmt nicht
    mach doch was du willst
    das ist DEIN problem
    das bildest du dir doch nur ein
    du bist doch neurotisch
    ein unwort ist auch...
    kein wort zu sagen...
    schweigend still gemacht zu werden (zumindest der versuch)

    DAS HAT DANN ALLES GAR NIX MIT MIR ZU TUN...an mir vorbei ist das....das fühlt sich nicht gut an.


    was auch nicht geht ist unhöflichkeit...da kann ich auch echt sauer werden...
    kein bitte sagen, wenn etwas gewünscht ist
    kein danke sagen können
    sich nicht entschuldigen können
    mit Prinzessin angesprochen werden (so prinzessin...das....)
    ja, wenn jemand bein telefonieren was anderes macht...das merke ich immer!!! ist ja so schwer auch nicht....
    vorraussetzungsvoll sein (das ich immer zwischen den zeilen lesen soll und na klar auch verstehen muss was eigentlich grad phase ist.....ohne das das gegenüber klartext spricht und sagt was er will)
    mich nicht in kentniss setzen, sondern alles ganz selbstverständlich tun, ohne absprachen...
    wenn man mich für selbstverständlich hält...
    wenn man irgendwo sitzt und das handy raugekramt wird und erstmal sonstwas für eine session begonnen wird das ganze ohne jeglichen kommentar....finde ich ignorant...
    nicht über seinen schatten springen zu können
    floskeln gehen gar nicht...jau geht so, hmm..
    bleib doch mal flauschig
    das sind dinge die bringen mich sehr auf die palme....gibt bestimmt noch mehr...



    ja, manches sage ich auch manchmal...
    mir fällt es dann auch sofort auf und ich versuche immer schön bei mir zu bleiben...
    e i n a t m e n - a u s a t m e n
    schuld abladen mache ich nicht, denn schuld abladen ist verboten!
    rechthaben wollen...bin ich auch nicht der typ für.
    bin für konsens und kompromisse,
    sprechen und verstehen,
    oder wenigstens nachvollziehen können was ist....

    ja und was das so macht....ich fühle mich ohnmächtig wenn mir meine sichtweise,
    meine gefühle abgesprochen werden,
    wenn jemand offenbar überhaupt keinen beitrag an der sache zu leisten hat
    und sich rausziehst.
    wenn mir die verantwortung zugeschoben wird...
    das ist nicht weiterkommen,
    nicht respektiert zu werden,
    nicht gesehen, nicht gehört zu werden...
    das ist wie gegen eine wand laufen.
    auflaufen.
    manchmal ist es resignierend.
    dann bejahe ich das ganz...jau,
    ich, ich, ich...
    ich bin böse, gemein, hinterhältig, fies,
    niederträchtig, strategisch, skrupellos...
    das ist mein naturell....
    ich setz dann noch einen obendrauf .
    oder es provoziert mich derart und ich flippe aus...
    und dann kommt von mir auch was unpassendes...
    da muss ich aufpassen, das ich nicht richtig loslege....
    und mal eben die mir gegenübersitzende person
    komplett auf links drehe.
    ich werde da richtig richtig böse.
    ich dreh aber selten so durch...
    das ist dann ohnmacht, hilflosigkeit,
    rudern...
    Nur das hier, gilt bei mir nicht, bzw. ich würde den Begriff "Beziehung" gern weiter fassen.
    das geschieht mir in der regel aber nur
    innerhalb einer beziehun
    Insbesondere bei engen Vertrauten oder nun mal unfreiwillig engen Kontakten wie unter Familienangehörigen, die einen schon ewig kennen, erlebe ich es genauso.
    Ebenso können Vorgesetzte bzw. Auftraggeber mich mit solchen Aussagen extrem triggern.

    Und sogar ... - naja, ich glaube: Für mich müsste/könnte ich Deine Aussage in einen größeren Kontext stellen.
    Leider passiert es mir nicht nur in Beziehungen, dass ich so empfindsam reagiere. Wobei sich das auch im Laufe der Jahre zugespitzt hat!

    Leider...
    Geändert von ADHS72 (21.01.2013 um 01:05 Uhr) Grund: 1 Rechtschreibkorrektur

  9. #29
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 442

    AW: Unworte - was bringt auch Adhoc aus der Fassung?

    Wo ich innerlich hochkoche, auch wenn ich gar nicht direkt angesprochen werde, ist, wenn jemand ständig Wörter und Abkürzungen benutzt, die eigentlich nur im Schriftverkehr einzusetzen sind (asap, saspo...).

    Außerdem verschleiernde "Denglisch-Begriffe", aus denen nur jemand schlau wird, der im selben Kontext arbeitet.

    Wenn jemand immer und immer wieder bestimmte Redewendungen anbringt, obwohl er weiß, dass mich diese hochgehen lassen. Oft sind diese kontextgebunden, deswegen ergibt es wenig Sinn, sie jetzt hier zu nennen. In sich sind sie harmlos.

    Alles Aussagen, in denen zum Ausdruck kommt, dass ich etwas vergessen oder übersehen haben könnte, nur weil mir meine Gesprächspartner nicht folgen können.
    Und, was ich an anderer Stelle schon mal ausführlicher beschrieben habe: leere Worthülsen, ausweichende Aussagen, jegliche ungerechtfertite Anschuldigungen.
    Geändert von ADHS72 (21.01.2013 um 01:06 Uhr) Grund: Komma ergänzt

  10. #30
    κοπφχαος

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 692

    AW: Unworte - was bringt auch Adhoc aus der Fassung?

    Sumasu schreibt:
    himmel ist hier ein tempo drin...
    ich würde gerne noch was zur ausgangsfrage schreiben...unworte...
    zu den unworten kommt ja dann auch noch der ton zur der musik, die gestik und mimik, die komplette körpersprache...
    ich finde das macht auch nochmal ne andere nummer draus...

    Du machst doch(...), Du hast immer (...), Du bist so (...) Du willst das (...) = nicht bei sich bleiben, sondern rechtfertigung für eigenes verhalten bei mir/anderen suchen
    wenn du nicht, oder das nicht einsiehst, kapierst o.ä.....dann... = androhen von sanktionen...
    wenn du nicht das (...) gesagt, getan hättest oder dich (...) verhalten hättest, dann hätte ich/wäre ich auch nicht (...) = Schuld abladen und sich rausnehmen, verantwortung abgeben und schlichtweg nicht ernstgenommen werden und auflaufen lassen.
    hier kann ich dir zeigen.....das du...= vor gericht stehen, beweise vorlegen...sich also rausziehen....RECHT haben wollen...
    das stimmt nicht
    mach doch was du willst
    das ist DEIN problem
    das bildest du dir doch nur ein
    du bist doch neurotisch
    ein unwort ist auch...
    kein wort zu sagen...
    schweigend still gemacht zu werden (zumindest der versuch)


    DAS HAT DANN ALLES GAR NIX MIT MIR ZU TUN...an mir vorbei ist das....das fühlt sich nicht gut an.


    was auch nicht geht ist unhöflichkeit...da kann ich auch echt sauer werden...
    kein bitte sagen, wenn etwas gewünscht ist
    kein danke sagen können
    sich nicht entschuldigen können
    mit Prinzessin angesprochen werden (so prinzessin...das....)
    ja, wenn jemand bein telefonieren was anderes macht...das merke ich immer!!! ist ja so schwer auch nicht....
    vorraussetzungsvoll sein (das ich immer zwischen den zeilen lesen soll und na klar auch verstehen muss was eigentlich grad phase ist.....ohne das das gegenüber klartext spricht und sagt was er will)
    mich nicht in kentniss setzen, sondern alles ganz selbstverständlich tun, ohne absprachen...
    wenn man mich für selbstverständlich hält...
    wenn man irgendwo sitzt und das handy raugekramt wird und erstmal sonstwas für eine session begonnen wird das ganze ohne jeglichen kommentar....finde ich ignorant...
    nicht über seinen schatten springen zu können
    floskeln gehen gar nicht...jau geht so, hmm..
    bleib doch mal flauschig
    das sind dinge die bringen mich sehr auf die palme....gibt bestimmt noch mehr...



    ja, manches sage ich auch manchmal...
    mir fällt es dann auch sofort auf und ich versuche immer schön bei mir zu bleiben...
    e i n a t m e n - a u s a t m e n
    schuld abladen mache ich nicht, denn schuld abladen ist verboten!
    rechthaben wollen...bin ich auch nicht der typ für.
    bin für konsens und kompromisse,
    sprechen und verstehen,
    oder wenigstens nachvollziehen können was ist....

    ja und was das so macht....ich fühle mich ohnmächtig wenn mir meine sichtweise,
    meine gefühle abgesprochen werden,
    wenn jemand offenbar überhaupt keinen beitrag an der sache zu leisten hat
    und sich rausziehst.
    wenn mir die verantwortung zugeschoben wird...
    das ist nicht weiterkommen,
    nicht respektiert zu werden,
    nicht gesehen, nicht gehört zu werden...
    das ist wie gegen eine wand laufen.
    auflaufen.
    manchmal ist es resignierend.
    dann bejahe ich das ganz...jau,
    ich, ich, ich...
    ich bin böse, gemein, hinterhältig, fies,
    niederträchtig, strategisch, skrupellos...
    das ist mein naturell....
    ich setz dann noch einen obendrauf .
    oder es provoziert mich derart und ich flippe aus...
    und dann kommt von mir auch was unpassendes...
    da muss ich aufpassen, das ich nicht richtig loslege....
    und mal eben die mir gegenübersitzende person
    komplett auf links drehe.
    ich werde da richtig richtig böse.
    ich dreh aber selten so durch...
    das ist dann ohnmacht, hilflosigkeit,
    rudern...

    das geschieht mir in der regel aber nur
    innerhalb einer beziehung

    DANKE, Sumasu!

    Und ganz besonders für den "roten Text" ...

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Erschrecken bringt mich um den Verstand
    Von adehs im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 16:31
Thema: Unworte - was bringt auch Adhoc aus der Fassung? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum