Seite 4 von 8 Erste 12345678 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 77

Diskutiere im Thema Adhs und Kinder? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #31
    Octoroo

    Gast

    AW: Adhs und Kinder?

    *schribbelribbelrib*
    Geändert von Octoroo (13.01.2013 um 00:55 Uhr)

  2. #32
    Octoroo

    Gast

    AW: Adhs und Kinder?

    *schribbelrib*

  3. #33
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Adhs und Kinder?

    Octoroo schreibt:
    Darueber habe ICH nicht beklagt,
    ich klage ja auch nicht, dass Du geklagt haben könntest. Die oben genannte Frage ist rhetorisch gemeint und sollte eher im Konjunktiv stehen. So in dem Sinne, wer um alles in der Welt könnte ADHS-Kinder stressig empfinden?

  4. #34
    Octoroo

    Gast

    AW: Adhs und Kinder?

    Steintor schreibt:
    ich klage ja auch nicht, dass Du geklagt haben könntest. Die oben genannte Frage ist rhetorisch gemeint und sollte eher im Konjunktiv stehen. So in dem Sinne, wer um alles in der Welt könnte ADHS-Kinder stressig empfinden?
    ICH fuehle mich bei dieser Frage nicht angesprochen, aber da du es bist, hier, meine Antwort:

    ich unterscheide zwischen anstrengend und stressig.
    Meine 2 Jaehrige ist manchmal anstrengend und herausfordernd. Es ist eine schoene Sache, als Mutter, ihr Verhalten zu steuern und zu beobachten.
    Und ja, das Kind mit geistige Nahrung zu fuettern, die ich ihr geben kann.

    Meine Mutter fand mich - laut Eigenangabe - nicht stressig.


    Ich habe hier im Forum ueber Dinge geklagt, die automatisch anfallen, wenn man Kinder im Haushalt hat.
    Ueber diese Dinge scheint sich Niemand zu interessieren.
    Diese Dinge zu bewaeltigen, mit ADHS.

  5. #35
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Adhs und Kinder?

    Octoroo schreibt:
    Diese Dinge zu bewaeltigen, mit ADHS.
    Ich verstehe Dich. Ich bin in meinem Posting nicht auf den von Dir genannten Aspekt eingegangen.

    Auch ich habe viele Fehler gegenüber meinem Sohn gemacht (nicht gerade im Haushalt). Fehler, die ich nicht mehr reparieren kann. Aber, die Fehler sind Vergangenheit und dürfen nun die Gegenwart nicht mehr beeinflussen; wir beide mögen uns immer noch (Empathie?). Ich freue mich auf einen Neubeginn mit meinem Sohn, da wir beide nun diagnostiziert sind.
    Geändert von Steintor (13.01.2013 um 11:36 Uhr)

  6. #36
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 442

    AW: Adhs und Kinder?

    Fuehlst du Dich den angegriffen ?
    Es steht Dir voellig frei, den Schuh nicht anzuziehen
    Das weiß ich.
    Gib' ihn schon her, er passt nicht, das weiß ich vorher. Aber ich nehme ihn trotzdem, bevor ein anderer ihn tragen muss.
    Schicksal.....

  7. #37
    Octoroo

    Gast

    AW: Adhs und Kinder?

    Steintor schreibt:
    Ich verstehe Dich. Ich bin in meinem Posting nicht auf den von Dir genannten Aspekt eingegangen.

    Auch ich habe viele Fehler gegenüber meinem Sohn gemacht (nicht gerade im Haushalt). Fehler, die man nicht mehr reparieren. Die Fehler sind Vergangenheit und dürfen nun die Gegenwart nicht mehr beeinflussen; wir beide mögen uns immer noch (Empathie?). Ich freue mich nun auf einen Neubeginn mit meinem Sohn, da wir beide nun diagnostiziert sind.

    Das klingt irgendwie schoen.
    Die Zeit koennen wir nicht zurueckdrehen. Ja, auf ein Neuanfang ansetzen.
    Das sollte ich auch tun, in andere Problembereiche.
    Nun ja, da ich nun weiss woran ich bin, kann ich mich gezielter einsetzen.

    Bei uns (Mutter - ich) war es so:
    Die "Gesellschaft" (damals war es dann die Schule) hatten was an mir auszusetzen.
    War nix wirklich dramatisches. Eigentlich nur Vorwuerfe wie "gar nicht aufmerksam oder hoert nie zu etc.".
    Daruber hat meine Mutter nur gelacht.
    Sie ist Eigensinn in Person.
    Aber manchmal hat sie es mir nicht leicht gemacht: als Kind hatte ich nicht die Faehigkeit, ihr Motiv zu verstehen. Trotzdem hat sie immer zu ihre Kindern gehalten.
    Jetzt, wo ich das kann, klappt es wunderbar.

    Hehe, ich zumindest wurde von mein Elternhaus mit Belangenlosgkeit was fuer mich keinen Wert hat (*aufraeumen* *wegraeumen* etc) nie belaestigt

    Tja, Anpassungsdruck und Gesellschaft. Wen sage ich das.

    Gute n8, lieber TT.

    P.S. Vielleicht lesen wir uns am Morgen "Nebenan"

  8. #38
    Octoroo

    Gast

    AW: Adhs und Kinder?

    ADHS72 schreibt:
    Das weiß ich.
    Gib' ihn schon her, er passt nicht, das weiß ich vorher. Aber ich nehme ihn trotzdem, bevor ein anderer ihn tragen muss.
    Schicksal.....
    Ok.
    Schuh geht an Vanne, die mich massiv auf die Neven geht und die mich ganz schoen ordentlich getriggert hat

    Mit vielen Dank zurueck

  9. #39
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.207

    AW: Adhs und Kinder?

    Liebe Octoroo,

    mach mal halblang! Vanne ist neu hier, noch sehr jung, und hat mit ihrer Überlegung "Adhs und Kinder? viele zum
    Schreiben animiert.

    Du bist nach meiner Einschätzung eine sehr intelligente Frau, und jetzt bist du dabei, dich von deiner Vergangenheit
    zu lösen. Dir fällt Hausarbeit mit kleinen Kindern sehr schwer, aber du holst dir Hilfe durch Ergotherapie und eigene
    Überlegungen, wie du es managen kannst. Dass du in deinem Elternhaus mit 'Belanglosigkeit (aufräumen, wegräumen, etc.)
    nicht belästigt wurdest', liegt entweder daran, dass deine Eltern die Wichtigkeit nicht erkannt haben oder sie konnten
    eine Dienerin beschäftigen, aber es hat sich wohl als nicht so förderlich herausgestellt.

    Routinen fallen uns ADHS-lern schwer, und mein Arbeitsverhalten, vor allem auch im Haushalt, ist chaotisch, aber da ich
    mehr weder eine Hilfe leisten noch im Haus haben möchte, muss ich mein ADHS-Gehirn austricksen und wie
    Pippi Langstrumpf instruiere ich mich selbst, seit ich denken kann. (Und die arme Pippi hat neben ADHS auch noch Dyskalkulie
    und wahrscheinlich auch Legasthenie, aber das müsste ich bei Astrid Lindgren noch einmal nachlesen.)

    Da ich neben meiner Familie auch gelegentlich gerne noch andere Menschen bei mir habe, tue ich mein Bestes. Und wir
    ADHS-ler können immer wieder dazu lernen.

    Gute Nachruhe und einen harmonischen Sonntag!

    LG Gretchen

  10. #40


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.017

    AW: Adhs und Kinder?

    Octoroo schreibt:
    Kinder brauchen nicht nur Liebe, Zuneigung oder Erziehung, sondern auch was Essbares und saubere Sachen zum anziehen, da sie, wenn sie noch so klein sind, von den Eltern abhaengig sind.........darueber solltet ihr nachdenken !

    Zumindest, wenn ihr keine Heinzelmaennchen habt, der euch die laestige Arbeit was nicht zu verachten ist, erledigt
    Da hast Du vollkommen recht, aber diese Gedanken müssen sich stinos auch machen, zumindest solche wie: Haben wir genug Geld oder genug Zeit. Natürlich fallen ihnen viele Dinge leichter, wie z.B. die Wohnung aufräumen, kochen und alles Mögliche erledigen zum richtigen Zeitpunkt. Aber ist es schlimm für ein Kind, wenn der Haushalt nicht so fluppt, wie bei anderen Eltern?
    Nicht alle Schwierigkeiten, die es mit Kindern geben kann, haben wir glücklicherweise für uns gepachtet. Aber trotz der vielen Schwierigkeiten, scheinen für die meisten Eltern, egal ob krank, gestört, normal, die Freuden zu überwiegen.

    LG

Ähnliche Themen

  1. Warum Grenzen die sich immer ab?Kinder und Kinder
    Von maedelmerlin im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.11.2012, 20:45
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 7.01.2012, 01:03

Stichworte

Thema: Adhs und Kinder? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum