Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Diskutiere im Thema Ich weiß keinen passenden Titel, brauche Anregung/Rat/Hilfe im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 98

    Ich weiß keinen passenden Titel, brauche Anregung/Rat/Hilfe

    (Angefangen um 16:47)
    Heyho, ich sitze gerade vor meinem Laptop und weiß nicht genau was ich schreiben soll

    Ich habe ADS, nach der Diagnose wurde ich über mehrere Wochen auf Medikinet Adult eingetrimmt bis die Dosis passt (40mg/Tag).
    Soweit so gut, ne nicht gut..!

    Es sind jetzt genau 9 Wochen her seitdem das Zeuchs nicht mehr richtig wirkt (nehme es fast 1 Jahr), angefangen mit der Arbeit und der Schule.
    Zu viel zu tun, ich habe für mehrere Großprojekte die Hauptverantwortung und zu wenig Zeit sie fertig zu stellen bzw. zu bearbeiten und zu Prüfen (Zetdruck/Stress).
    Habe es dem Ausbilder auch gesagt: Bis zum Wunschtermin werde ich es alleine nicht schaffen, selbst zu dritt wäre das unmöglich dies zu realisieren.
    Ich will das sehr Gut machen und gründlich......
    In der Schule und auf Lehrgängen gehts bergab, ich kann mir kaum was merken und dabei verzweifle ich (werde aggressiv, wütend und traurig).
    Bin seitdem oft müde, Morgens und Mittags, Abends bin ich hellwach und kann nicht einschlafen (muss ständig grübeln, habe ab und an grundlos Tränen in den Augen, denke oft darüber nach gegen einen Baum zu fahren und ab und an mal eine Starkstromschiene bei uns auf der Arbeit an zu fassen).
    Und glaubt mir, die Schiene wird je öfter ich sie ansehe immer attraktiver...
    Kann gesprächen nicht mehr so gut folgen (weil ich am träumen bin, mein hirn macht zu und sing "u.i.u.a.a... ting tang.."), dabei grinse ich und es kommt falsch rüber.
    Ich gammel Tagsüber und am Wochenende vor mich hin und habe zu nichts mehr lust.
    Meine Rechtsschreibung und meine Ausdruckweise ist schlechter geworden.

    Komme frisch aus einem dreiwöchigen Urlaub, wobei ich mich in der Zeit nicht wirklich erholt hab (wegen den Gedanken etc.).
    Ich habe seit längeren schon eine "mir scheißegal" einstellung, wenn mir jemand was erzählt oder sonst was, ja dann ist mir das egal was demjenigen so tolles oder weniger tolles passiert ist.
    Bald steht meine Zwischenprüfung an und ich habe das Gefühl, dass ich es nicht schaffe und versage.. obwohl ich in letzter Zeit gut 3 Std am Tag gelernt habe.
    Und auf sowas habe ich kein bock mehr...

    Meine Freundin sagt immer "Geh zum Arzt", da will ich aber nicht hin, will nicht als Geistesgestört da hingestellt werden... Beurlaubt werden schonmal garnicht.
    Oder denkt ihr ich bilde mir das nur ein und steigere mich in die Situation zu sehr rein?

    Krank kann ich aber nicht sein, ich bin Durchtrainiert und ernähre mich sehr gut und auch regelmäßig (Bodybuilding).
    Ganzkörperuntersuchung hatte ich vor ca. 4 Monaten, alles top.
    Es liegt bestimmt am Medikinet, ich glaube, dass ich morgen mal zum Arzt latsche und dem ein wenig von meinen Gedanken erzähle...
    Aber so wie ich mich kenne, wird das nix...
    Übermorgen schreibe ich eine Klassenarbeit und ich weiß garnichts, es ist alles weg.. und wenn der Arzt mir sagt "hey, du bist nicht ganz sauber im Kopf" dann grübel ich nur noch über Sachen nach, viele Sachen ich habe schon keine Ahnung was das für Sachen sind.

    Ich sollte heute schon hin, och jee... gleich kommt die Freundin und wird ein wenig schimpfen
    Ich weiß nicht ob das alles war, naja

    Ich hoffe mal auf wenig Kritik zu stoßen, bin momentan nicht wirklich kritikfähig und schon wieder angepisst weil ich für so einen kleinen Text gut eine Std meines lebens vergeudet habe

    Ich habe zwischendurch immer einen Satz dazwischen gequetscht, hoffe das passt alles
    Kommt alles verwirrend rüber, ich weiß......................... .........

    MfG

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Ich weiß keinen passenden Titel, brauche Anregung/Rat/Hilfe

    Hi,

    Ich finde, Du solltest dringend zum Arzt gehen und - falls du einen Termin machen musst - den Damen am Telefon schon von deinen Gedanken bezüglich der Starkstromleitung etc. erzählen. Nur so können sie beurteilen, wie dringend dein Termin ist. Dir geht es im Moment nicht gut. Das hat aber doch nichts mit geistesgestört oder Geisteskrankheit zu tun. Dafür sind Neurologen/Psychiater da, damit sie auch in solchen Situationen helfen. Das kennen die und die kennen sich damit aus, auch mit diesen Gedankengängen! Wichtig ist, dass du alles erzählst. Dafür brauchst du dich nicht zu schämen. Wenn du etwas von deinen Gedankengängen verschweigst, kann dir der Arzt auch nicht richtig helfen!

    Hilft es dir, wenn deine Freundin mit dir zum Arzt geht? Dann bitte sie um ihre Hilfe!

    Ich könnte mir vorstellen, dass deine Freundin dir ein wenig Druck macht, weil sie deine Situation nicht verstehen kann. Es ist schwierig, für jemanden, der so etwas noch nie erlebt hat, diese Gedanken, die fehlende Leistungsfähigkeit, die Erschöpfung nachzuvollziehen. Aber dein Arzt kann das und weiss das auch einzuordnen. Er wird dich nicht irgendwie abstempeln und mit "kopf hoch, wird schon wieder, sie müssen nur mal ordentlich ausschlafen!" nach Hause schicken. Er wird dich und deine Probleme ernst nehmen und dir erklären, was los ist und was er an Behandlungsmöglichkeiten sieht. Mit seiner Hilfe wirst du dich selbst wieder finden.

    Ganz liebe Grüße!

    Trine

  3. #3
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.207

    AW: Ich weiß keinen passenden Titel, brauche Anregung/Rat/Hilfe

    Hi, besser als Trine hätte ich dir es nicht schreiben können!
    LG Gretchen

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: Ich weiß keinen passenden Titel, brauche Anregung/Rat/Hilfe

    Ja, ich kann Trine auch nur zustimmen.....

    Wenn die Seele krank vom Stress ist und von den eigenen Anforderungen so überwältigt ist, sucht sich der Geist neue Wege.
    Müdigkeit, Unkonzentiertheit und Antriebsschwäche mit depressiven Anflügen sind meiner Ansicht nach die Zeichen die dein Körper nutzt um dir zu sagen, das er Hilfe will..

    Vielleicht ist das MPH insofern schuld,
    das du dir aufgrund des (durch die funktionierende Medikation) damals erlangten Selbstbewusstseins
    und der "gefühlten" Fähigkeiten, viel zu viel zugemutet hast.

    Nicht rechtzeitig "NEin" gesagt, wo du hättest sehen müssen, das es zuviel wird.

    Jetzt sitzt du unter Druck in der Patsche, sozusagen.

    Was du deinen Kollegen oder Vorgesetzten erzählst kannst du dir auch noch in Ruhe überlegen,
    sag einfach das es so nicht funktioniert....und das kannst Du, wenn du ehrlich zu dir selbst bist....

    Was nützen dir die geschafften Projekte, wenn du "fertig" bist? Ein ehrliches "Es wird so nicht gehen" kann da helfen!

    Du bist nicht richtig "justiert", von deiner Achtsamkeit dir selbst und deinen Fähigkeiten gegenüber und
    die Auswirkungen , die stören, ------Natürlich.
    Justiert meine ich in dem Sinne, das du mit MPH zwar mehr oder anders oder irgendwie besser als vorher konntest,
    aber dir das MPH Entspannung und Balance in deinem Leben nicht automatisch mitliefert.

    Wie Trine sagte:
    Geh zum Arzt. Lass dir helfen.
    Und schieb bitte diese Vorurteile weg.
    Die hast nur du. (Ich hoffe, das war jetzt nicht zu kritisch, ich meine das ganz offen und ich glaub das ist auch wichtig.)

    Ich wünsch dir den Mut den du brauchst, dir an diesem Punkt einzugestehen, das du Hilfe brauchst.
    Vertrau deiner Freundin.

    Lieben Gruss
    Stargazer

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Ich weiß keinen passenden Titel, brauche Anregung/Rat/Hilfe

    Wow, genauso fühle ich mich auch....
    Totale scheisse, ich kann dich verstehen.

  6. #6
    Inventar-Nr. 847

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 525

    AW: Ich weiß keinen passenden Titel, brauche Anregung/Rat/Hilfe

    Hi Protogonos,

    -Ruhe bewahren
    -schleunigst Hilfe holen
    -mach dir klar: jede Klausur kann man wiederholen, es muss nicht alles 1plus gemacht werden, lass locker....

    Du kriegst das hin...

  7. #7
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 171

    AW: Ich weiß keinen passenden Titel, brauche Anregung/Rat/Hilfe

    Tag Protogonos, kann darüber nicht viel mehr schreiben, gesagt wurde ja schon alles Wesentliche. Eine Sache aber noch:
    Wenn du an manche Dinge denkst vergiss nie, dass alles nur in deinem Kopf abläuft. Hört sich jetzt wenig tröstlich an, ist aber so.

    Dieser Notanker hat mich persönlich immer davor bewahrt einen falschen Schritt zu gehen:
    In entscheidenden Momenten frage ich mich mit einem Grinsen im Gesicht laut selbst: "Alter, geht's noch?!?"....und schon wird des Messers Schneide wieder zum schmalen Grat auf dem ich gut balancieren kann. Das zwar ist nicht sehr komfortabel aber man kann auf diesem Grat ganz gut wandern bis man eine Hütte gefunden hat. Und wenn im Moment die täglichen Dinge nicht funktionieren, dann tun sie das eben ein bisschen später. Wenn dein Kopf dich jetzt ruft, dann höre ihm jetzt zu und lass' -sobald es geht- einen Profi daran teilhaben, das hilft.

    Ach ja, ich höre dann gerne mal die fantastischen Vier. Auch wenn der Text von "Nur in deinem Kopf" nicht gaaanz zum Thema passt, finde ich den Groove und den Refrain ganz besänftigend.

    Halt dich tapfer, "nur die hadde komme in' Gadde" :-)

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 98

    AW: Ich weiß keinen passenden Titel, brauche Anregung/Rat/Hilfe

    War beim Arzt, keinesfalls für die nächsten 3 Wochen arbeiten.
    Toll, muss gleich dem Ausbilder bescheid geben,dass ich nicht komme.

    Das letzte mal was ich anfang des letzten Jahres krank, da kam er am Telefon auch ein wenig komisch..
    Er wollte wissen was ich so habe, symptome und wieso ich gerade jetzt krank bin.

    Irgendwie traue ich mich nicht so richtig da an zu rufen

    Wie würdet ihr das machen?

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Ich weiß keinen passenden Titel, brauche Anregung/Rat/Hilfe

    Du sagst nur, du bist krank, was es genau ist, weisst du noch nicht Untersuchungen laufen noch.

    Im Übrigen geht die Art der Krankheit den Arbeitgeber nichts an. Das fällt unter Datenschutz, fragen kann er, aber ne Antwort brauchst du ihm nicht zu geben. Das würde ich ihm aber so nicht sagen, weil dann Stress vorprogrammiert ist. Außerdem bist du Azubi, da kann dir sowieso nichts passieren!

    Schön, dass du beim Arzt warst!

    LG Trine

  10. #10
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 171

    AW: Ich weiß keinen passenden Titel, brauche Anregung/Rat/Hilfe

    Perfekt, ruhe dich erst mal aus. Ich würde ihm nichts weiteres sagen, vor allem nicht die Wahrheit :-)

    Meine Taktik war mal eine andere Sache vorzuschieben. Was organisches, nichts psychisches. Am besten etwas schwer verständliches, dann kommt auch keiner und sagt "So schlimm ist das nun auch wieder nicht". Zum Beispiel habe ich mal Kopfschmerzen und doppeltes Sehen vorgeschoben. Auf Nachfrage der Obrigkeit hatte ich "irgendeinen Nerv eingeklemmt, keine Ahnung" und musste dann natürlich durch langwierige Untersuchungen um schlimme Krankheiten auszuschliessen. Hat prima funktioniert.

    Über Symptome wollen alle Chefs gerne was wissen, das ist fast ein Reflex. Man muss ja auch die eventuelle Auszeit einplanen und entsprechend den Dienstplan umschreiben. Ich hatte selbst jahrelang Personalverantwortung und habe immer gefragt. Nicht um einen Simulanten zu erwischen sondern aus Gründen der Empathie und um auszuloten wie lange das wohl gehen könnte. Smalltalk eben, nichts schlimmes. Einfach anrufen und gut is'.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ich brauche Hilfe...
    Von LilGrace im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 6.12.2012, 21:44
  2. Ich brauche Hilfe.
    Von Elend im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 3.02.2012, 10:30
  3. brauche Hilfe...
    Von human nature im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.09.2009, 11:44

Stichworte

Thema: Ich weiß keinen passenden Titel, brauche Anregung/Rat/Hilfe im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum