Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 26

Diskutiere im Thema ADHS bei Erwachsenen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 671

    AW: ADHS bei Erwachsenen

    Mir erschliesst sich nicht, was Du willst.

    Einerseits stellt sich die Frage nach dem Kindswohl. Ich kann und will gar nicht beurteilen, was da los ist. Rein aus dem Bauch heraus würde ich aber sagen, dass das Sorgerecht beim Jugendamt gut aufgehoben wäre.

    Irgendwie kommt es für mich so rüber, dass Du das Opfer von misslichen Umständen bzw. fiesen Leuten bist. Oder dich so siehst. Wenn Du die Leute "fertig machen willst", hast du irgendwie die Botschaften des Jugendamtes und des Gerichtes noch nicht verstanden bzw. in deinem Sinne uminterpretiert. Da werden wir dir hier im Forum auch nicht helfen können.

    Solange es einen Konflikt zwischen Dir und Deiner Frau gibt und Drogen / Alkohol bzw. sonstige Delikte im Raum stehen, ist eine vernünftige Klärung nicht möglich. Aber Du müsstest erstmal einsehen, dass Du gehörig auf dem falschen Weg bist.

    Eine ADHS-Diagnostik würde aus meiner Sicht eh erstmal eine längere (mindestens 3 monatige nachgewiesene Drogenfreiheit in Form von Urin / Haaranalyse) erforderlich machen. Wenn überhaupt würde dann bei vorbeschriebenem Amphetaminmissbrauch ja allenfalls Atomoxetin (Strattera) oder ein anderes mehr oder weniger adhs-wirksames Antidepressivum wie Elontril oder Venlafaxin in Frage kommen.

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 15

    AW: ADHS bei Erwachsenen

    Hallo und danke für deine Nachricht,

    ich will ur wissen, wie so ein ADHS Test durchgeführt wird.
    Ich brauche dringend ratschläge und hilfe von Euch hieer.

    Ich habe mit allem abgeschlossen und will nur über diesen Test wissen was alles gemacht und getan wird.
    Wird mir blut entnommen?
    Wie läuft so ein Test ab? Gehirnströmmung habe ich schon gemacht )
    Wieso dauert das ca 1,5 Stunden bis zu 2 Stunden?
    Wie lange dauert das ergebniss?
    Es geht schließlich um meine Tochter, sie ist gerademal 3,5 Jahre Jung

    e
    Lg, Massimo

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 183

    AW: ADHS bei Erwachsenen

    Hmm,kann es sein das die Testungen überall anders sind?
    In der Uni war das nicht mit 2 Std getan,da musste ich ein paar mal hin.Fragebögen ohne Ende,von Kindheit bis jetzt,Blut und Urin Abgabe usw. Volles Programm halt.Die Fragebögen gabs übrigens mit nach Hause.
    In der anderen Klinik gabs nur einen schnellen Test,der dann ausgewertet wurde.Inklusive Beobachtung von mir,war da stationär.
    Offenbar läuft das überall etwas anders ab.
    Wie getestet wird bei einem Gutachten weiss ich nicht.Anscheinend aber anders,da du ja was von 2 Std schreibst.

  4. #14
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: ADHS bei Erwachsenen

    Ich verstehe auch nicht, warum Massi so eine Angst hat vor der Testung.

    Es sei denn, er hat generell Angst vor Ärzten.

    Massi ist Italiener und kommt nicht aus dem tiefsten Kenia. Ausserdem ist er erwachsen mit 39 (sollte man denken) und ist eigentlich in der Lage, Gesetze zu verstehen.

    Meine Güte das arme Kind kann nichts dafür und leidet wohl am meisten. Wenn es beim Vater ist, wer soll sich denn bitte schön um das 3,5 jährige Kleinkind tagsüber kümmern?
    Wenn Massi arbeitet wie er sagt.

    Die Mutter drogen- und alkoholabhängig. Der Vater - sorry Massi - aber für mich hört sich das alles nach Amphetaminabhängigkeit an. Diese Verzweiflung, diese Panik bei dir.....das kenne ich nur zu gut aus eigener Erfahrung.

    Kann sein, dass du zur Zeit nix nimmst.....aber warum hast du dann so eine Angst und Panik vor der Blutabnahme z. B.? Dass man evtl. etwas finden könnte?

    Wenn du nichts zu verheimlichen hast, die volle Wahrheit sagst und wirklich reinen Gewissens bist, warum dann diese absolute Hektik, Panik und Angst?
    DAS verstehe ich nicht.

    Italien ist Europa und kein Hinterland. Auch hier gibt es ADHS. Nur dieses Thema sprichst du nicht an. Nur dass du getestet werden sollst.
    Italien ist die Wiege der westlichen Kultur. Hey sorry, aber da kommen mir bei dir und deinen Fragen arge Zweifel auf.

    Und mir tut deine Tochter sehr sehr leid. Da ist sie viel besser bei einer sie liebenden und fürsorglichen Familie, die für sie da ist und wo keine Drogen und Alkohol mit im Spiel sind, besser aufgehoben.

    Du und deine Ex......ihr seid für alles verantwortlich, kein anderer. Deswegen ist das arme Kind in dieser Situation und kann nichts dafür.

    Jeder Mensch macht mal Fehler, klar. Aber dann bitte schön auch dazu stehen und ruhig, vernünftig und klar denkend an diese Sache heran gehen.
    Ich wiederhole mich: du bist Italiener und kein Kenianer, der bis jetzt im Dschungel gelebt hat und von Gesetzen keine Ahnung hat (wobei ich diesen Menschen auf gar keinen Fall herabsetzen möchte damit).

    So....habe fertig.
    Wollte eigentlich nichts dazu schreiben. Aber irgendwie kocht es gerade über.

    Sara wird das nächste Kind sein, das psychisch gestört ist. Auch später als Erwachsene. Das tut mir echt leid.

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 15

    AW: ADHS bei Erwachsenen

    Hallo Heike,

    danke für deine nette Antwort.

    1. Ich habe nur Angst vor Spritzen, mehr nicht.
    2. Die kleine geht im Kindergarten und meine Geschwiestern sind auch hier, den der kleine von meiner Schwester geht im gleichen Kika.....nur momentan nicht, weil Sara bei Pflegeeltern ist.
    3. Ich habe es nur aus Wut genommen diese Ampheta..... und bin voll und ganz sauber jetzt, will freiwillig einen Haartest machen.
    4. Ich habe keinen ADHS, die vermuten nur das ich es hatte oder vielleicht habe.
    5. Ich steh zu meinen Fehlern, aber so ein fehler das dir deine Tochter weggenommen wird ist schon sehr seltsam!!!!!!!
    6. Ich mache schon diesen Test, nur ich wollte wissen, was da genau auf mich zukommt, mehr nicht.

    Nur weil ich mir jeden Tag sachen aufschreibe, heißt es lange nicht das ich ADHS habe.
    Wenn ein Richter die Beweise damals nicht Wahr genommen hat, was soll ich da noch sagen!!!!!!????
    Und nur weil ich ein saubere Mensch bin, weil mein Haushalt sehr sauber ist, heißt es lange nicht das ich ADHS habe.

    Ich bin nur manchmal ausgeflippt im Gericht, weil ich alles verstehe und meine Ex einen Dolmetscher braucht.
    Ich kann gut Deutsch, war sehr gut in der Schule, habe Familie hier, was meine Ex nicht hat, ich habe freunde hier, wo es auch nicht verstehen was hier abgeht!!!!!!
    Mein Kind ist mir entfremdet worden, jedesmal wenn die Pflegemutter im Zimmer kam, stellt sich meine Tochter auf 180% um, Sie will nichteinmal mit mir spazieren gehen.
    Was soll ich da noch erwarten!!!!!????
    Ich bin sehr traurug und sehr einsam, mit den Gedanken an meine kleine Perle, aber die Arbeit lässt mich hoffen.

    Meine Ex trinkt wie ein Loch und das soll mir recht sein, Sie ist erwachsen genug um zu wissen was mann will, aber um Ihre Tochter käpft Sie nur für einen Moment, danach seuft Sie wieder.
    Ich will nur meine Perle wieder haben, den bei mir fehlt es an nichts und ich habe unterstützung von meiner Familie.

    Ich hoffe du verstehst das jetzt wieder nicht falsch.

    Lg, Massimo

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 15

    AW: ADHS bei Erwachsenen

    Hi,

    das Gutachten hat im Gutachten geschrieben, dass ich einen Neurologen aufsuchen muss und mich mal testen lassen, da die vermuten das ich ADHS habe oder hatte.
    Da steht auch drin, das ich ein geregeltes Tagesablauf hätte, wenn ich arbeiten würde....wo ich jetzt bereits tue damit die Erziehungsfähigkeit mit meiner Tochter besser läuft.
    Der schreibt nur misst und wollen nur Geld verdienen, weil der Erste Gutachter geschrieben hat, dass ich Erziehungsfähig bin, was jetzt der 2 Gutachter ( anderer Gutachter ) das gegenteil schreibt.

    Alles komisch momentan.

    Lg, Massimo

  7. #17
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: ADHS bei Erwachsenen

    Hi Massi,

    ich kapiere trotzdem irgendwie nicht, warum bei dir der Verdacht auf ADHS besteht seitens eines Richters bzw. Gutachters.
    Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun. ADHS ist kein Grund, einem das Kind weg zu nehmen, es sei denn, dass irgend etwas anderes mit im Spiel ist. Wie z. B. dein Drogenkonsum.

    Naja der Test auf ADHS ist etwas zeitaufwendig, normalerweise mehr als 2 Stunden und normalerweise ist eine Blutabnahme dabei sowie ein EKG und EEG. Manchmal auch ein MRT vom Kopf.

    Aber du wirst es ja sehen. Schlimm ist etwas anderes.

    Kannst ja mal hier berichten, wie es nun war.

    Wie auch immer, ich drück dir die Daumen und ich hoffe, dass es auch für die Kleine so ausgeht, wie es IHR am besten geht.
    Und ich muss sagen, wenn die Kleine sich um 180 Grad dreht, wenn die Pflegemutter das Zimmer betritt, dann würde ich DAS auch auf jeden Fall im Auge behalten und versuchen heraus zu bekommen, warum das so ist.

    lg

  8. #18
    .

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.018

    AW: ADHS bei Erwachsenen

    Hallo Massi,

    schön das du dich vorgestellt hast, ist also das Thema ADHS und Komorbiditäten vielleicht doch ganz interessant für dich?

    Nun viele hier im Forum haben irgendwann/irgendwie im Leben festgestellt das es nicht ganz so gut läuft, oder das es besser laufen könnte im Leben.
    Sie haben nach Hilfe von Ärzten, Therapeuten und Selbsthilfe gesucht mit der Bereitschaft an sich zu Arbeiten und die Erfahrung anderer für sich zu nutzen.

    Kurz zu deinen Punkten:
    1.) Es gibt sehr viele Menschen die Angst vor Spritzen haben, ich gehöre auch dazu.
    2.) Da kann ich nichts zu sagen?
    3.) Man tritt aus Wut, (z,B,) zum Beispiel, gegen einen Mülleimer oder knallt die Tür zu! (Kurzschlussreaktion) aber Drogen zu nehmen ist eine Vorsätzliche/Fahrlässige Tat. *Der Wille es zu tun!
    4.) Entweder man hat ADHS oder nicht, man kann es nicht mal gehabt haben. Die Vermutung heißt nicht das du es hast, es ist eine Vermutung. Darum soll es von einem Facharzt abgeklärt werden.
    5.) Das du zu deinen Fehlern stehst ist ein Anfang, aber sollte man auch seine Vergangenheit aufarbeiten und versuchen aus den Fehlern zu lernen. Die Verhaltensweisen langfristig zu ändern.
    6.) Den Test zu machen ist eine gute Entscheidung! Was wird gemacht?

    Du wirst Körperlich/Psychisch untersucht z.B Blutabnahme um andere Krankheiten (Schilddrüse) auszuschließen.

    Es werden Test gemacht die auf die Aufmerksamkeit, Ablenkbarkeit, Konzentration (* Impulsivität *) angelegt sind. Es werden dir Fragebögen über deine Kindheit/Jugend vorgelegt, die es zu beantworten gilt. Der Arzt wird mit dir ein längeres Gespräch führen.

    Ich bin nur manchmal ausgeflippt im Gericht, weil...
    (* Impulsiv *) nennt man so ein Verhalten, das "könnte" schon auf ein ADHS hindeuten (Gutachter) muss es aber nicht!
    Es können auch Begleiterkrankungen dazu kommen z.B. ( Dissoziale Persönlichkeitsstörung) muss aber auch nicht! Dafür wird eine Differenzialdiagnostik gemacht und am Ende eine Diagnose gestellt.

    Wie auch immer die Diagnose ausfallen mag, sie gibt sie dir die Möglichkeit auf dich und dein Leben zu schauen und mit Unterstützung etwas zu ändern, und/oder sogar zu verbessern. Schön das du die Unterstützung deiner Familie hast, nutze sie und nehme weitere Unterstützung in Anspruch.

    Es geht dabei erst mal nur um dich! Deine Verantwortung für dein Leben!
    Wie soll man sonst Verantwortung für ein anderes Leben übernehmen? z.B. Deiner Tochter.

    Meine Ex trinkt wie ein Loch und das soll mir recht sein,
    Das sollte dir nicht recht? oder egal sein?
    Auch für das Leben deiner Ex solltest du Verantwortung übernehmen! Deiner Tochter zu liebe!
    Alkoholismus ist eine anerkannte Krankheit, der es Hilfe bedarf und viel Unterstürzung! Auch wieder deiner Tochter zu liebe!

    Ich will nur meine Perle wieder haben,
    Denke nicht nur an dich, sondern auch an deine Ex und an deine Tochter. ......sowie vielen anderen Menschen, die Hilfe suchen und Unterstützung brauchen.




    Lieben Gruß
    Smiley

  9. #19
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: ADHS bei Erwachsenen

    Das du im Gericht ausgeflippt bist, kann einerseits italienisches Temperament, andererseits aber auch tatsächlich mangelnde Impulskontrolle sein.

    Du vergibst dir doch nichts, wenn du der Empfehlung des Gutachters nachkommst, sondern zeigst im Gegenteil, dass du alles tust, um für deine Tochter ein guter Vater zu sein. Dazu gehört auch, dass man dem Verdacht auf eigene Erkrankungen nachgeht. Wenn du im Gericht so ausgeflippt bist, dass selbst dein Anwalt dich nicht zur Ruhe bringen konnte, fände ich das sehr bedenklich. Da fragen sich dann Unbeteiligte sofort, wie geht er mit seinem Kind um, wenn er schon vor Fremden so ausrastet? Ehrlichgesagt ist da ein ADHS-Verdacht noch das harmloseste, was ein Gutachter schreiben kann. Da gibt es noch andere Diagnosen, bei denen du dein Kind niemals wiederbekommen würdest. (Das ist bei ADHS anders)

    Du kannst das Gutachten nicht ungeschehen machen, aber du kannst alles tun, um es zu widerlegen. Auch wenn es dir widerstrebt, nimm Kontakt zu einer Beratungsstelle auf und mach was, anstelle hier nur rumzulamentieren.

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 15

    AW: ADHS bei Erwachsenen

    Hallo Smiley,

    danke für diese Nachricht.

    Also um klar zu stellen, ich werde nur für meine Tochter da sein und dafür auch Kämpfen.
    Meine Ex interessiert mich nicht, Sie provoziert mich immer wieder und ich möchte keinen kontakt mit Ihr haben, wurde auch vom Gericht so angeordnet.

    Bei mir geht es nicht um Drogenkonsum, sondern um die Verantwortung meiner Tochter, wo ich es immer hatte und das kann auch die Plegerin wo damals bei mir zuhause war bestätigen.
    Sie kam alle 2 Wochen zu mir für 3 Stunden und Sie hat sogar gesagt, dass ich viel ruhiger geworden bin als vorher.

    Jetzt ist mir diese scheiße....in Offenbach passiert mit diesen Typ wo 10 gr. Heroin einstecken hatte und ich natürlich mitbeschuldigt wurde.
    Ich kann doch nicht richen das er was einstecken hat, er bat mich nur, ob ich Ihn ein Stück weiter vorne mitnehemen kann, mehr nicht.
    Nach 800 Meter hält mich die Krippo an und ich hatte auch meine Tochter dabei, weil wir ja auch ins Mc-donald fahren wollten.
    Das war nicht so geplannt und auch nicht gewollt.
    Ich wollte nur mein Geld von diesem Arsch zurückhaben mehr nicht, aber der Typ wo mir Geld schuldet, war ja nicht da.

    Ich will genauer wissen, wie die Test gemacht werden, mehr nicht.
    Klar wenn ich nervös zum Neurologen fahre, wird es bestimmt schlimmer für mich.

    Ich arbeite jeden Tag fast 10 bis 12 Stunden, weil ich meine Tochter momentan nicht bei mir habe.
    Ich komme nach hause, bereite Essen vor für die Arbeit, dann Abendessen, waschen, Zähne putzen etwas Fernsehn und ab ins Bett.

    Ich arbeite seit dem 15 Oktober 2012 bei dieser Firma, und das Gutachten wollte das ich ein geregelter Tagesablauf habe um die Erziehnungsfähigkeit zu verbessern.
    Ich bin drogenfrei und das war nur ein ausrutscher damals, mehr nicht.
    Ich hoffe das ich jetzt endlich Antworte von euch bekomme.

    Lg, Massimo

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Kur für ADHS bei erwachsenen.
    Von Mr.Fulldown im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 5.12.2012, 17:00
  2. ZDF Infokanal :ADHS bei Erwachsenen, 20.01.10 10:45 Uhr
    Von Dori im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.05.2011, 22:02
  3. ADS / ADHS Diagnose bei Erwachsenen?
    Von Marvinkind im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.12.2008, 00:19
  4. ADHS bei Erwachsenen
    Von Happy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 1.11.2008, 16:38

Stichworte

Thema: ADHS bei Erwachsenen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum