Seite 13 von 27 Erste ... 89101112131415161718 ... Letzte
Zeige Ergebnis 121 bis 130 von 268

Diskutiere im Thema Was stört euch selbst am meisten an AD(H)S? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #121
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 764

    AW: Was stört euch selbst am meisten an AD(H)S?

    Ui, hätte nicht gedacht, dass hier soviele die Tagträume als störend empfinden. Ich finde Tagträume supertoll...:/

    Aber mich stört dieses Ausrasten, was ich ja immer tue. Bei Kleinigkeiten.. Oder, das ich manche sache dann anders verstehe, als sie gemeint sind, weil ich zuviel reininerpretiere. Ich denke immer, da MUSS doch jetzt irgendwo etwas hinterstecken! Meistens ist das in Beziehungen so, nur irgendeine Bemerkungen! Da kenn ich dann nix mehr. Mir fällt nichtmal ein Beispiel ein, so dämlich ist das -.-

  2. #122
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 60

    AW: Was stört euch selbst am meisten an AD(H)S?

    Hier im Forum ist ja die Hundekacke so richtig am dampfen.
    Also wenn Aristoteles in Hundekacke getreten wäre, hätte nicht mal der einen so tiefgründigen philosophischen Diskurs darüber halten können . Ist die Hundekacke am Schuh oder der Schuh an der Hundekacke und wenn Ja warum in alles in der Welt sind Sie da reingetreten?

    Hehe Spass beiseite ich fand das Hundekacke-Beispiel ziemlich anschaulich,

    Ich habe in einem vorherigen Beitrag geschrieben, dass mich stört, dass man in der Gesellschaft so wenig Akzeptanz und Verständnis für ADHS findet. Daraufhin wurde geantwortet, dass einem selbstbewussten Menschen eigentlich egal sein kann, wie die Gesellschaft über ihn denkt (so sinngemäss). Ich stimme dem grundsätzlich zu, aber ich finde nicht dass man daraus folgern kann, dass es auch vollkommen egal ist, welche Akzeptanz die Krankheit, an der man leidet, in der Gesellschaft hat. Dies aus zwei Gründen:

    1. Erstens muss mir der Mensch noch gezeigt werden, dem wirklich VOLLKOMMEN egal ist, was alle um ihn herum über ihn denken. Ich meine damit nicht nur die Gesellschaft an sich, sondern auch das nähere Umfeld wie die Familie, Freunde Kollegen. Es spielt je nach Mensch eine unterschiedlich starke Rolle aber vollkommen ausser Acht lassen, was die Gesellschaft über einen denkt, geht einfach nicht. Es gibt Menschen die koppeln sich von der Gesellschaft völlig ab (so Einsiedler z.B.), aber ich behaupte mal, auch die oder gerade die kümmern sich unter anderem darum, was die Gesellschaft über sie denkt. Der Mensch ist nun mal ein soziales Wesen.

    2. Falls die Akzeptanz einer Krankheit in der Gesellschaft höher ist, ist man auch eher bereit den Betroffenen zu helfen. Als Beispiel ich finde das unser Schulsystem so ziemlich ungeeignet für ADHSler ist. Frontalunterricht, stundenlanges Sitzen, stupides Auswendiglernen usw. Da könnte man doch sicherlich besser die Interessen von ADHS'lern wecken?

  3. #123
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.444

    AW: Was stört euch selbst am meisten an AD(H)S?

    Ich fand die ganze hundkacke sache lustig!

    Sonst denke ich dass was andere sagen und denken nicht egal sein kann wenn man auch auf verständnis und hilfe angewiesen ist...

    Mich war als kind schon egal was andere über mein aussehen denken, da ich damit ehe auch klar gekommen bin. Aber wenn es um ADS geht... Ich war sehr oft damit allein gelassen oder mit äusserungen die mich nicht geholfen haben.

    Wenn wieder mist um medien kommen, kann ich es mittlerweile wegstecken. Aber in mein tägliche umfeld, meine familie, mein partner und an der arbeit, wünsche (und brauche auch) ich mich ein mindenstmass an verständnis und rücksichtnahme. Zu glück sind die meistens Leute um mich dazu bereit wenn man es geschickt kommuniziert. Als erwachsene kann man es machen, für kindern, müssen es zuerst die eltern es machen (und dann kinder es lernen). Als erwachsene kann man sich auch besser sein job auswählen, kindern müssen leider alle in der schule gehen...

    Aber es gab eine exemplar (leider) die es sehr persönlich genommen hat und sich abgewiesen gefühlt wenn ich gesagt hatte dass ich bei kochen nicht gleichzeitig plaudern kann und lieber ruhe um mich habe damit ich mich konzentrieren kann. Aber solche menschen haben wirklich eine grosses problem!

    lg

  4. #124
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: Was stört euch selbst am meisten an AD(H)S?

    Mich stört nichts, jeder Tag bringt Überraschungen .. für mich, für mein Umfeld und Spaßlernen finde ich klasse.

  5. #125
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Was stört euch selbst am meisten an AD(H)S?

    uhiii.... ich denke in bilder.... daher der symbolvergleich....
    - machmal ist die kacke am dampfen -

    übrigens, wer nie widrigkeiten durchstehen musste hatte auch nie die chance
    daran zu wachsen. im grössten chaos, wenn andere das hypern anfangen, durchdrehen -
    bei katastrophen - dann, funktioniere ich -

    ich glaube ich bin immer irgendwie im "flucht-" / "kampf-"modus...??

  6. #126
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.444

    AW: Was stört euch selbst am meisten an AD(H)S?

    Ich denke im bilder (und düften) und daher hatte ich während die ganze hundkacke diskussion oft gelacht...

    Es ist etwas dass ich wirklich an mein ADS mag, ich kann mich von solches mal mitziehen lassen und spass haben...

  7. #127
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Was stört euch selbst am meisten an AD(H)S?

    Hey mj71,
    das ihr lachen müsst war auch ein Mitgrund warum ich das so ausführlich erläutert habe. Lachen ist so wichtig......

    Manchmal bin ich etwas traurig.....(ich weiß, dass wir etwas zur Depristimmung oder gar zur Depression neigen).....aber bei manchen Kommentare, denke ich mir immer, warum muss man sich immer noch weiter runterziehen? Genau, dass zieht mich dann auch wieder runter. Ich beziehe das auf das gesamten Forum nicht nur auf dieses Thema.

    Vielleicht bin ich da einfach etwas anders eingestellt aber ich denke wenn man sich selbst nicht immer so ernst nimmt, dann kann man das doch auch im eigenen Umfeld machen.

    Würde ich mir manchmal wünschen, dass wir uns nicht immer noch weiter runterziehen sondern ehere gegenseitig aufbauen. Schließlich haben wir es doch im Alltag eh schon schwer genug, oder?


    Smile schreibt:
    übrigens, wer nie widrigkeiten durchstehen musste hatte auch nie die chance
    daran zu wachsen. im grössten chaos, wenn andere das hypern anfangen, durchdrehen -
    bei katastrophen - dann, funktioniere ich -
    Und Smile, du wirst mir immer Sympathischer...(eine Widrigkeit durchstehen) so war das gemeint mit der Kacke......du schreibst fast immer als könntest du meine Gedanken lesen. Wie machst du das?

    Bei mir ist das auch immer so, wenn andere wie aufgescheuchte Hühner umherlaufen und einfach nicht mehr wissen wie sie vorgehen sollen, dann bin ich die Ruhe selbst und weiß sofort was zu tun ist.

  8. #128
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Was stört euch selbst am meisten an AD(H)S?

    minzi schreibt:
    Das ich zwar laut meinem Mann sehr kommunikativ bin, aber dennoch nicht in der Lage bin Freundschaften/Bekanntschaften zu pflegen.
    dito. Das Problem habe ich auch. Das steht an Stelle 1.

    Dass ich viel Pause brauche und viel zu oft einfach nur auf der Couch / PC rumhänge anstatt was Schönes zu machen :-(

    Dass ich Sachen nicht fertig mache.

    Dass es anstrengend ist das Haus rechtzeitig zu verlassen, weil ich ständig Dinge vergesse.



    Abre es gibt auch viele Sachen die ich mag an mir :-)

  9. #129
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Was stört euch selbst am meisten an AD(H)S?

    Es gibt einige Dinge, die mich an ADHS (bei mir) stören. Sei es meine Antriebslosigkeit in mancher Hinsicht, meine Impulsivität in der Kommunikation. Oder meine unberechenbare "Tagesform", (die im übrigen im Verlauf eines Tages auch 5 mal wechseln kann )schwankend zwischen hochmotiviert, aufgekratzt mit Herzklopfen, extrem müde, übellaunig, euphorisch... naja und so weiter.

    Inzwischen bin ich aber an dem Punkt mir immer und immer wieder zu sagen wie gut es ist, dass ich bin wie ich bin. Dieses ewige hinterherrennen einer "Norm", dem Idealtyp Mensch, geht mir persönlich einfach auf die Nerven. Ich will mir nicht mehr sagen lassen, dass es besser wäre in einer bestimmten Situation so oder so zu handeln, dieses oder jenes direkt zu tun. Wenn überhaupt, dann entscheide ich was "gut" ist. Und zwar einig und allein anhand meines Wohlbefindens. Sollen mir doch alle wegbleiben mit ihren Vorstellungen und Normen, die vielleicht für die Gesamtheit einer Gesellschaft Sinn machen, auf den Einzelfall angewendet jedoch jeglichen Sinn entbehren. So!

  10. #130
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Was stört euch selbst am meisten an AD(H)S?

    was mich stört

    komme mir vor wie in einer "fremden" Welt
    in mir ist totales Chaos
    gehe nahezu immer bis an mein Limit und drüber hinaus und finde mich in einem gewaltigen Chaos wieder
    ich kann nicht abschalten,komme sehr selten zur Ruhe
    ständige innerliche Unruhe
    Gedanken sind selten da,wo sie sein sollten zb. beim Job

    ich schlafe Nächte seltenst durch,da ich nur am nachdenken bin

    glaub es gibt noch sooooviel mehr ....

Ähnliche Themen

  1. Was mich an ADHS stört, ist das was unwiderbringlich verloren ist!
    Von 1/f-Rauschen im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 27.09.2012, 01:11
  2. Was Sagen eure Therapeuten , wie Ihr Euch selbst helfen könnt?
    Von vollverpeilt im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.09.2011, 18:14
  3. Was stört/e Euch an eurem ADS bzw was macht Euch am meisten zu schaffen?
    Von Chilischote im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.11.2010, 17:17
  4. was nervt euch am meisten an eurer ADHS?
    Von lyra im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.12.2009, 20:03

Stichworte

Thema: Was stört euch selbst am meisten an AD(H)S? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum