Seite 11 von 27 Erste ... 678910111213141516 ... Letzte
Zeige Ergebnis 101 bis 110 von 268

Diskutiere im Thema Was stört euch selbst am meisten an AD(H)S? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #101
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 26

    Was stört euch selbst am meisten an AD(H)S?

    Dass ich immer mehr sehe und denke als andere... Dass ich mir immer in die Finger schneide und alles kaputt mache... Dass ich schon in jeder Notfallambulanz meiner Stadt war... Dass man Angst um mich hat, wenn ich ins Auto steige... Dass ich mich immer langweile und kaum ein Mensch es schafft mich an mich ranzukommen... Dass meine Geschwindigkeit andere überfordert... Dass ich bei der kleinsten Ungerechtigkeit ausraste und dann alle Grenzen vergesse... Dass die Tabletten so sehr helfen...

    Dass Leute die mich besser kennen das alles akzeptieren...

  2. #102
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Was stört euch selbst am meisten an AD(H)S?

    Dass ich jetzt alle Beiträge durchgelesen und dabei einige "likes" verteilt habe, bei fast jedem dachte "ah ja stimmt genau, das auch noch", mich gedanklich total verzettelt habe und bei irgendwelchen Grundsatzfragen über mich selber, alle möglichen anderen Leute, das Leben und die Welt gelandet bin ... und jetzt weiss ich nicht mehr was ich hier schreiben wollte


    äääääh ... ... ah doch: Gefühlschaos, Impulsivität, und ... naja s.o.

    Nein, an ADHS kann ich auch nichts positives sehen. Aber ich bin ja nicht nur ADHS, ich habe einige Talente, glabue ich ... das wäre dann das was ich könnte wenn ich wollte ... toll oder?

  3. #103
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Was stört euch selbst am meisten an AD(H)S?

    Von der Gesellschaft nicht akzeptiert... oder kein Verständnis..... für die Schwierigkeiten, die man mit
    der Disposition Adhs hat... damit habe ich mich abgefunden. Wer mich näher kennt, der versteht zwar nicht
    wie ich ticke.... doch das ich anders "ticke", wird schon bemerkt.

    Daher will ich als Mensch gesehen werden und auf das Verständnis von Anderen bitten - will ich gar nicht.
    Macht mich ja nur abhängig - und das will ich nicht (mehr). Wir leben in einer Gesellschaft, die sehr Defizit orientiert ist...
    es wird auf den Schwächen der Anderen rumgeritten - und ehrlich, jeder hat seine Stärken und Schwächen.

    Selbstbewusste Menschen - ist es "Wurst" ob Andere Verständnis um die Schwächen haben - Sie haben ein bewusstes Selbstverständnis
    ihrer eigenen Stärken und Schwächen. Das Selbstbewusstsein - den eigenen SelbstWert nicht von dem abhängig machen - was Andere meinen.
    (Buch, die Pathalogie der Normalität, Erich Fromm - p.s. was ist schon Normal? - Status, Materielle Dinge - ist es nicht auch ein wenig
    Krank, wenn man ein Leben lang schauspielert - nur um einen Marktwert zu haben - um zu meinen wer zu sein. Obwohl man eigentlich als
    authentischer Mensch sehr Wertvoll ist? Der entfremdende Mensch..)

    Ein Knackpunkt ist sicherlich - das Adhs (vermarktet wird), die Medien benützen es als Polemisierung und Verkaufsschlager.... die anderen
    schlagen persönlichen Profit daraus... und die nächsten Dramatisieren bewusst... schwierig natürlich auch, wenn über 50% der Kinder (heute)
    eine Therapie braucht um durch die Schulzeit zu kommen... so ist die Frage schon berechtigt, ob man sich nicht mehr den Kindern anpassen sollte
    statt umgekehrt.... doch dies geschieht häufig zum Nachteil der Betroffenen... (das Schubladendenken liegt uns eben nicht - und die Stinos können wohl nicht anders..:-)

    p.s. Krankheit nachweisbar: Ich durfte einen speziellen Test (EEG am arbeitenden Gehirn) machen - ich habe klare Abweichungen - die ein deutliches ADHS
    nachweisen. Mischtyp.... doch ein starkes Hyper obwohl ich nach Aussen als ruhig beschrieben werden.
    (Andreas Müller - Buch Neurodiagnostik)

    Ja, ja es stimmt schon- die Menschen sind heute über sehr vieles Informiert, noch nie gab es die Möglichkeit so viele Informationen zu "konsumieren" - doch
    auch so oberflächlich, das weniger doch Qualitativ besser - mehr wäre. (dito: bei Adhs) Ähnlich verhält es sich auch in politischen Dingen - Menschen sind
    sehr steuer und manipulierbar, wenn sie nicht durch eigenes Interesse sich eine Meinung bilden - sondern Infos einfach nur konsumieren.

    Und ehrlich soll ich mich von Menschen was sagen lassen - die vom "hören sagen" ihr Wissen über Adhs haben? Die es sich gar nicht vorstellen können,
    wie es ist ständig innerlich auf 180 zu sein - immer im Fluchtmodus? - Ne, da schone ich meine Nerven - und versuche diese labern zu lassen.

    Lieber Gruss (jetzt habe ich so viel geschrieben - und weiss gar nicht was ich "sagen" wollte - ich hoffe man versteht.)

  4. #104
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Was stört euch selbst am meisten an AD(H)S?

    1.Extreme innere Unruhe
    2.Fehlender Antrieb bzw gleichmäßigen Energielevel.

  5. #105
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Was stört euch selbst am meisten an AD(H)S?

    Hey smile also ich hab es verstanden.

    Erst mal muss ich sagen das es echt interessant ist, dass alles zu lesen, wollte eigentlich was anderes machen aber es ist so toll die Entstehung zu verfolgen.

    In unserer Gesellschaft will jeder etwas Darstellen und vergisst dabei das Sein. Das saubere Bild nach außen bewahren, sich anpassen, sich nichts anmerken lassen, jeden Vorteil für sich beanspruchen, sich es immer so einfach wie möglich machen, Umwege als negativ betrachten, ......ihr wisst was ich mein.

    Manchmal bin ich mir aber nicht immer sicher ob es so richtig ist sich selbst immer abzugrenzen, denn wie soll man so als ADS´ler Verständnis erfahren. Gilt aber für jede Diagnose.
    Also ich meine wenn man sich ständig als Anders sieht und sich selbst vorgibt dass zu Sein, dann wird man oftmals auch so wahrgenommen. Ich hoffe das versteht jetzt niemand falsch.

    Ich denke es ist wirklich wichtig uns Selbst so anzunehmen und wahrzunehmen wie wir sind (Nachhaltig mit uns selbst umgehen).

    Manche bescheuerte Leute werden immer bescheuert bleiben und die muss man einfach bescheuert stehen lassen und hinter sich lassen....was solls.

    Außerdem ist es manchmal besser einfacher zu denken, denn die anderen gehen auch nur zum sch.... auf die Toilette. Und bei denen kommt auch nichts anderes hinten raus.
    Bin mir gerade nicht so sicher ob das jetzt so gut ist was und wie ich geschrieben habe....mal sehen.

  6. #106
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Was stört euch selbst am meisten an AD(H)S?

    IonTichy schreibt:
    Ich füge jetzt mal einen gaanz bösen gedanken dazu.
    Einen, der sozusagen eine Aufforderung ist, mich zu Steinigen.
    Die meisten Leute würden dir vermutlich eher zustimmen. "Die faulen Schweine sind selbst schuld und brauchen nur mal ein bisschen Disziplin und Willensstärke, jawoll ja!!"


    Und ich finde, für die Behandlung eines Menschen darf es keine Rolle spielen, ob seine gegenwärtige Situation auf etwas selbstverschuldetes in seinem Leben zurückgeht.

    Und wir mit ADS sind für die meisten dieser fallen sowieso besonders anfällig.
    Durch unser ADS pflegen wir verhaltensweisen, für die wir eben die Verantwortung nicht vom Tisch bekommen.
    Mit denen wir uns und unserer Umwelt Schaden.
    Mist.

    Aber genau für das ADS können wir rein gar nichts.
    Das ist uns angeboren. Das ist einfach da.

    Und genau das wird so schlecht akzeptiert.
    Wenn man sich dann vor Augen hält, dass ADHSler eben häufig mit den o. g. Problemen quasi als Komorbiditäten zu kämpfen haben, ergibt das ja auch einen Sinn.

    Wie viele "behandeln" sich selbst mit Alkohol, Nikotin, Koffein, Essen oder anderen Substanzen?

    Schaut man sich dann noch an, wie oft ADHSler sich über "mangelnde Fähigkeit etwas durchzuziehen" bzw. "mangelnde Impulskontrolle" beklagen, wird ja klar wieso es einem ADHSler schwerer fällt, sich bei eben genannten Substanzen zurückzuhalten bzw. warum überhaupt erst eine Sucht entsteht und wenn man dann aus der Sucht herauskommen will, kommt wieder das Problem mit dem "Durchziehen" zum tragen.

    Also bin ich jetzt "selbst Schuld" an meinem Übergewicht oder meiner Nikotinsucht oder sonst was? Oder ist meine "angeborene Krankheit ADHS" (für die man ja nichts kann) schuld, weil ich aufgrund mangelnder Impulskontrolle mich nicht adäquat gegen die Versuchungen wehren kann? Meine Umwelt interessiert das wohl keinen Nanometer weit. (Ich bin nicht mal sicher, ob mich das wirklich interessiert...) Na ja, mit'm Rauchen hab'sch aufgehört vor ein paar Jahren. Meine Fresssucht habe ich bei weitem noch nicht adäquat im Griff.

    Da unterstellt man mir dann, mich mit Hinweis auf ADS aus der Verantwortung stehlen zu wollen.
    Da holt man die moralische Keule raus und erzählt mir, dass ich mich halt einfach nicht genug zusammenreißen würde, nicht genug will, etc.
    Weswegen ich den Begriff ADHS eigentlich nie erwähne bzw. nur erwähnen würde in Gegenwart eines Menschen, der sich auskennt und die Zusammenhänge rafft.

  7. #107
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Was stört euch selbst am meisten an AD(H)S?

    1. die Übertriebene Offenheit gegenüber anderen, die ich anschliessend immer bereue.
    2. die schnell wechselnden Stimmungen.
    3. die Tolpatschigkeit und Vergesslichkeit.
    4. die Schwierigkeiten sich ohne Genussmittel zu motivieren.

  8. #108
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.445

    AW: Was stört euch selbst am meisten an AD(H)S?

    Ich finde der beitrag von smile interessant... Ja, egal sein ob andere verstehen... Mich ist leider noch nicht ganz egal, merke ich und ich lasse mich dabei auch zeit alte wunden zu heilen.

    Aber was mich am meistens schmerz in der unverständnis, ist wenn es auf mich nicht eingegangen, wenn wichtige bedürfnissen nicht respektiert werden, wenn ich dafür kämpfen muss. Also, unverständnis stört mich dann am meistens wenn ich deswegen schlecht behandelt werde oder nicht voll genommen werde... Aber wenn jemand mich sagt "ich verstehe es nicht wie du tickst" aber mit mich anständig und rücksichtvoll ist, ist dann ok.

    über das thema ob unsere stärken nicht mal kompensationstrategien sind hatte ich mich auch überlegt. So was hatte ich mal auch gelesen dass sogar kreativität eine kompensationstrategie ist. Zu kompensieren, fangen wir eigentlich sehr früh an, als baby und an diese zeit ist der hirn sehr flexibel... Darum wird auch die verdrahtung anders, weil wir was um uns herrum irgendwie anders erleben und anders verarbeiten.

    Jeden behinderte kompensiert irgendwo. Andere fàhigkeiten werden entwicklet um die mangel zu kompensieren.

    Ich finde es auch eine tolle sache!

    Dabei habe ich vielen einfach mein weg die sachen zu machen, der anders ist. Da nervt es mich wenn es mich nicht erlaubt ist diese weg zu nehmen.

    lg

  9. #109
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Was stört euch selbst am meisten an AD(H)S?

    summerset schreibt:

    Also bin ich jetzt "selbst Schuld" an meinem Übergewicht oder meiner Nikotinsucht oder sonst was? Oder ist meine "angeborene Krankheit ADHS" (für die man ja nichts kann) schuld, weil ich aufgrund mangelnder Impulskontrolle mich nicht adäquat gegen die Versuchungen wehren kann? Meine Umwelt interessiert das wohl keinen Nanometer weit. (Ich bin nicht mal sicher, ob mich das wirklich interessiert...) Na ja, mit'm Rauchen hab'sch aufgehört vor ein paar Jahren. Meine Fresssucht habe ich bei weitem noch nicht adäquat im Griff.
    man sagt uns adhslern nach.... die schuld bei anderen zu suchen....

    ganz rational..... ich habe mühe mit der selbstverantwortung... wenn ich in hundekacke trete... bin ich schuld das ich so dusselig bin und
    es übersehen habe ? - oder der hund? oder hundehalter?.... die scheisse klebt aber an meinem schuh.... :-)... ich versuche nicht mehr nach
    der schuld zu suchen.... sondern schnellstmöglich einen weg zu finden, nicht mehr reinzutreten.... und erstmal die scheisse vom schuh weg zu bekommen. - MEINEN WEG.

    es mag sein, dass es für mich schwieriger ist nicht mehr rein zu treten - da ich halt gern mal was übersehe oder in gedanken weit weg... doch
    die scheisse klebt eben trotzdem an meinem schuh... da nützt es mir nichts dem hund die schuld zu geben....

  10. #110
    Simply me

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 2.266

    AW: Was stört euch selbst am meisten an AD(H)S?

    -Unkonzentriertheit
    -Vergeßlichkeit
    -Tolpatschigkeit
    -Impulsivität
    -Wenig zu Ende bringen
    -Lernprobleme

Ähnliche Themen

  1. Was mich an ADHS stört, ist das was unwiderbringlich verloren ist!
    Von 1/f-Rauschen im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 27.09.2012, 01:11
  2. Was Sagen eure Therapeuten , wie Ihr Euch selbst helfen könnt?
    Von vollverpeilt im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.09.2011, 18:14
  3. Was stört/e Euch an eurem ADS bzw was macht Euch am meisten zu schaffen?
    Von Chilischote im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.11.2010, 17:17
  4. was nervt euch am meisten an eurer ADHS?
    Von lyra im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.12.2009, 20:03

Stichworte

Thema: Was stört euch selbst am meisten an AD(H)S? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum