Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Mutter hat Lungenkrebs im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 12

    Mutter hat Lungenkrebs

    Hallo,
    vielleicht bin ich hier mit diesem Thema nicht richtig.
    Ich habe zwar auch ADS, aber das soll hier nicht Thema sein.

    Meine Mutter hustet seit einem halben Jahr heftig. Am 20.12. hatte sie einen Termin beim Radiologen.
    Ich studiere etwa drei Stunden entfernt. Ich hatte schon echte Angst vor dem Ergebnis- habe etwas geahnt.
    Am Telfon sagte sie, alles sei ok.
    Am 2. Weihnachtstag sagte sie mir dann sie habe einen Tumor im rechten Lungenflügel- etwa 4-5cm groß. Dieser sitzten zwischen der oberen und der unteren Lunge.
    Naja, was soll ich sagen!
    Ich habe einen schweren Geburtsfehler gehabt und musste oft operiert werden. Wir sind gemeinsam zu zweit diesen Weg gegangen.
    Auch sonst war meine Mutter immer in meiner Nähe, vor allem emotional.

    Jetzt, ich weiß nicht wie ich es anders sagen soll, hat es mir den Boden unter den Füßen entzogen.
    Wir reden jetzt unterschwelig über die Zeit "danach".
    Ich will aber nicht, dass meine Mutter stirbt.
    Wenn sie doch noch ein, zwei Jahre oder auch drei hätte!

    Ich kenne mich mit Lungenkrebs überhaupt nicht aus!
    Ihr wird jetzt am 07.01. Gewebe entnommen. Dann wird geschaut, was das genau ist. Dann sieht man weiter.
    Gestreut hat der Tumor anscheinend noch nicht, sagt der Lungenarzt.
    Genau kann man das aber erst nach dem 07.01. sagen.

    Jetzt ist es so, dass ich wie gesagt studiere. Da ich zu 70% schwerbehindert bin, schrieb ich jetzt dem Schwerbehindertenbeauftragten der Hochschule und schilderte ihm meine Situation und fragte nach Möglichkeiten, da ich Ende Januar Klausuren hätte.

    Theoretisch wäre es möglich entweder die Klausuren einen Monat später zu schreiben, oder ein komplettes Semester, wegen Krankheit "auszusetzen".

    Kennt Ihr Euch mit Lungenkrebs aus?
    Was sollte ich jetzt tun?
    Ich überlege, da ich ohnehin depressiv bin, das Semester auszusetzen um in eine Klinik zu gehen.

    Habt Dank!

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Mutter hat Lungenkrebs

    hallo peppi


    Ich kann dir nicht die antworten geben du die dir erhoffst.
    Ich mag dir nur sagen,dass es mir leid tut und du bzw ihr mein Mitgefühl habt.

    Ich wünsche dir,euch viel kraft.


    alles gute für euch
    liebe grüsse

  3. #3
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Mutter hat Lungenkrebs

    Hallo Peppi,

    ich könnte dir, zugegeben laienhafte, aber aus der Erfahrung von einer Freundin stammende Infos geben...

    Aber ehrlich gesagt möchte ich das nicht tun und hoffe einwenig es wird auch sonst niemand tun.


    Diese Informationen sollten von einem Arzt, der die genauen Umstände kennt, an euch (bzw deine Mutter) weitergegeben werden... und sonst von niemandem!!



    Es hilft euch nicht, wenn jetzt irgendwelche Geschichten erzählt oder auch fachlich fundierte Aussagen vor die Füße geworfen werden... Das muss der Arzt tun, der auch hoffentlich weiß, wie mit der daraus entstehenden psychischen Belastungssituation um zu gehen ist....



    Auch von mir, viel Kraft!!

    Liebe Grüße
    happypill

  4. #4
    ADLer

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 3.384

    AW: Mutter hat Lungenkrebs

    Hallo Peppi,

    ich schieße mich da Butterblume und Happy an.

    Ein Thema das mich sehr berührt.

    Ich möchte dir nur sagen, ihr redet, das ist gut und ich wünsche euch alles Liebe zusammen.

    An

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Mutter hat Lungenkrebs

    Hallo

    Ich denke, dass es vielleicht ganz gut wäre, wenn du dich bei jemandem "vom Fach" aussprichst. Bei der Diakonie oder der Caritas oder auch anderswo gibt es Beratungsstellen, die einem bei solchen Dingen helfen. Du kannst dich dort aussprechen und die helfen dir. Vielleicht gibt es auch an deiner Uni eine solche Beratungsstelle für Studenten. Eine solche Beratung ist kostenlos und du bekommst schnell einen Termin. Da kannst du deine Gedanken und Gefühle sortieren.
    Gerade, wenn du merkst, dass du depressiv bist, wäre es ganz gut, wenn dich da Jemand berät, der die Situation einschätzen kann.
    Hier in einem Forum ist das schwierig.

    Ich weiß, dass es schwer ist, auf solche Befunde zu warten. Aber ich denke auch, dass deine Entscheidung, ob du die Prüfungen schreibst und dass auch deine psychische Verfassung sehr vom Ergebnis des Befundes abhängt. Daher würde ich diese Entscheidung erstmal vertagen, wenn das möglich ist. Ich weiß nicht, ob es da bei euch Fristen gibt oder sowas, die du einhalten musst.
    Mir hat es außerdem geholfen, dass wir solche Entscheidungen in der Familie besprochen haben. Es ist zwar deine Entscheidung. Für mich war es aber immer wichtig zu wissen, was meine Mutter möchte/braucht und auch meine Schwester. Genauso war es für sie wichtig zu wissen, was ich brauche/möchte.
    Da gab es dann Situationen, in denen ein oder auch mehrere Familienmitglieder halbwegs "normal" weitergelebt haben und andere sich um "den Kranken" gekümmert haben. Wir haben uns dabei dann auch abgewechselt.
    Gespräche mit guten Freunden und deren Rat haben mir außerdem sehr geholfen. Die kennen mich und können mich gut einschätzen. Und die haben es mir auch gesagt, wenn sie gemerkt haben, dass ich am Limit bin und eine Auszeit brauche.

    Ich wünsche dir und deiner Mutter alles Gute

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 183

    AW: Mutter hat Lungenkrebs

    Hallo Peppi
    ich kenne mich damit nur ein wenig aus.Mein erster Mann ist daran gestorben.
    Das ist jetzt doof,aber ihr müsst wohl erstmal warten bis ihr mehr wisst.Danach wird gewiss entschieden werden wie es weiter geht,Medis,Therapien usw.
    Was ich für wichtig halte sind gute Freunde,Familie und geschulte Leute die dich und deine Mutter unterstützen und einfach da sind
    Ich jedenfalls wäre froh und dankbar gewesen da jemanden zu haben (ausser meiner Oma war keiner da)
    Du wirst eine Menge Kraft brauchen und sie auch haben!
    Ich habe bis zuletzt die Hoffnungen nicht aufgegeben und das macht Stark zu kämpfen.
    Deiner Mutter und auch dir wünsche ich alles Gute
    lg

    Ps.: mag doof klingen,aber man sollte in dem ganzen Mist auch versuchen schönes zusammen zu geniesen.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 81

    AW: Mutter hat Lungenkrebs

    Hallo Peppi!

    Ich verstehe Deine Unsicherheit. Wenn nichts schlimmes ist, dann hast Du vielleicht umsonst ein Semester ausgesetzt. Wenn doch etwas ist, mußt Du vielleicht in einer instabilen psychischen Verfassung und unter starkem emotionalem Druck Deine Klausuren schreiben.

    Einen konkreten Rat zu geben ist - wie schon von meinem Vorrednern gesagt wurde - schwer, da keiner die genauen Umstände und Befunden kennt.
    Nach so einer Biopsie sind alle Antworten denkbar.

    Ich würde mit der Uni sprechen, ob Du Dich bezüglich der Klausuren entscheiden kannst, sobald das Ergebnis da ist. Wenn das geht, dann versuch es auf Dich zukommen zu lassen und die Entscheidung zu treffen, wenn Du auch Fakten hast.

    Viel Glück, ich drück euch beiden die Daumen!

    Viele Grüsse
    DragonLady

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Mutter hat Lungenkrebs

    Liebe Peppi,
    geh diesen Weg mit Deiner Mutter gemeinsam. Was diese Diagnose bedeutet, weiß man wirklich erst nach der Biopsie. Erst dann kann man sagen, welche Art von Krebs es ist und wie er behandelt werden kann. Es gibt mehrere unterschiedliche Arten von Lungenkarzinomen.
    Meine Mutter hatte Lungenkrebs, der erst entdeckt wurde als bereits beide Lungen befallen waren. Der Schwiegervater meines Bruders hat Lungenkrebs, der mit Chemo und Bestrahlungen seit 1,5 Jahren nicht mehr nachweisbar ist. Ich weiss also genau, wie es dir jetzt geht. Wir haben damals 10 Tage auf das Ergebnis der Biopsie gewartet. Studieren oder arbeiten hätte ich zu dem Zeitpunkt nicht gekonnt. Ich war aus anderen Gründen krank geschrieben . Ich fand, die Zeit mit der Ungewissheit bis zum Ergebnis der Biopsie und der Besprechung der Behandlungsmoeglichkeiten am Schlimmsten.
    Der Oberarzt hat uns damals gesagt, wir sollen auf gar keinen Fall im Internet surfen bezüglich der Diagnose und Behandlungsmoeglichkeiten. Diese Empfehlung kann ich nur weitergeben. Wir sind vom Krankenhaus immer gut aufgeklärt und beraten worden und konnten uns zu jeder Zeit dort an die Ärzte wenden.
    Ich wünsche dir und deiner Mutter viel Kraft!
    Falls du etwas wissen moechtest oder Fragen hast, kannst du dich gerne per PN an mich wenden.
    LG Trine

  9. #9
    Octoroo

    Gast

    AW: Mutter hat Lungenkrebs

    Hi Peppi


    Peppi79 schreibt:
    Ihr wird jetzt am 07.01. Gewebe entnommen. Dann wird geschaut, was das genau ist. Dann sieht man weiter.
    Viel viel Erfolg wuensche ich deiner Mutter fuer den OP am 7/1 !

    Gestreut hat der Tumor anscheinend noch nicht, sagt der Lungenarzt.
    Genau kann man das aber erst nach dem 07.01. sagen
    .

    Das klingt noch nach Hoffnung.


    Meine Oma erkrankte im Dez. 2006 ebenfalls an Lungenkrebs.
    Wie genau gross der Tumor war, weiss ich nicht, aber auch so in der Groessenordnung wie bei deiner Mutter.
    Sie wurde dann unmittelbar operiert.

    Im Mai 2007 habe ich sie besucht, sie war abgeschwaecht als wie ich sie kannte, aber es ging ihr zeitlang immer besser nach der OP, vorerst.
    Im Nov. 2007 habe ich sie wieder besucht ging es ihr gut.
    Das ging gut bis Mitte 2009 - es ging ihr dann oft schlecht und leider hatte sich der Tumor zerstreut gehabt, sie wurde im Maerz 2010 erloest.

Ähnliche Themen

  1. mutter-kind kur..
    Von nervous im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.11.2011, 11:34

Stichworte

Thema: Mutter hat Lungenkrebs im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum