Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 30

Diskutiere im Thema Langeweile ohne ende im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: Langeweile ohne ende

    Edit. Musste mir hier Luft verschaffen, lösche aber meine Gedanken jetzt.
    Falls noch jemand darauf antwortet, nehme ich gern dazu Bezug, ansonsten entschuldige ich mich für das OffTopic.
    Geändert von stargazer (26.12.2012 um 03:29 Uhr)

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Langeweile ohne ende

    keine Sorge, es ging hier nie um einen Streit oder eine Beleidigung. Sollte dieser Eindruck enstanden sein, dann möchte ich es hiermit entkräften. Ich glaube, dass sieht dann000 genauso. (peace, brother! :peace Finde es aber nicht ganz fair, dass du huenchen meine Antwort als Adhs-Antwort abtust. Kann dir auch nur den Tipp geben, mein Post nochmals durchzulesen, auch zwischen den Zeilen. Ich halte manche (ich sage bewusst nur manche) von dann000s Aussagen für diese ärgerliche Art von pseudo-psychologischem Geschwafel, die ich schon so oft von Außenstehenden gehört habe, dass es mir auf den Geist geht bzw. mich auch ein wenig traurig macht (sorry!). Darum mein deutlicher Kommentar. Ich hielt diese Deutlichkeit für notwendig. Nur die wenigsten Leute mit ADHS ruhen sich auf ihrer Diagnose aus.


    Wenn jemand ernsthaft behauptet, man kann ADHS mit bloßer Willenskraft in den Griff bekommen, dann halte ich diese Theorie zumindest aus dem Mund eines Laien für sehr gewagt. Es ist diese typische "Adhs ist nur ne Modekrankheit" Anspielung. In der Praxis werden die meisten nämlich daran scheitern. Versteht mich nicht falsch, ich unterstütze den Appell von dann000 Menschen zur Eigeninitiative zu ermuntern. Man kann mit ADHS auch ein sehr glückliches und erfülltes Leben führen. Aber wenn man es nicht führt, kann man im Gegenzug nicht alles auf die Erkrankten abschieben nach dem Motto "Hilf dir selbst". Das geht gar nicht!! Das ist eben, das weiß man aus der ADHS-Forschung, der falsche Weg. Ich glaube viele haben sich bemüht aus dieser Situation herauszukommen, aber man braucht enormes Durchhaltevermögen, sonst fällt man sofort in alte Muster zurück. Bei ADHS-Erkrankten sind die Signalübertragungen zw. den Nervenzellen durch ein Ungleichgewicht genau jene Botenstoffe gestört, die das beinflussen. Es gibt Leute, die all die Kriterien erfüllen, die dann000 für ein glückliches Leben genannt hat und sich trotzdem ungücklich fühlen. Nachdem was dann000 schreibt, muss Paris Hilton das schönste Leben von uns allen haben und aus materieller Sicht mag das auch stimmen. Ob sie aber wirklich ein glücklicher Mensch ist, kann niemand von uns beurteilen. Ob irgendwelche Promis wie Bill Gates oder J. Timberlake ADHS haben ist reine Spekulation. Ein abwechslungsreiches Leben, viele Freunde sind schöne, erstrebenswerte Ziele und ich kann da nur voll zustimmen, aber das hat nicht unbedingt etwas mit der ADHS-Erkrankung zu tun. Warum sollte es? Wenn man sich ansieht aus welchen Familien ADHS-Kinder kommen, dann sind das alles sehr unterschiedliche Familien, es gibt kein klassisches Modell. Manche kommen aus einem sehr liebevollen Umfeld, andere aus zerrütteten Verhältnissen und trotzdem leiden sie beide an der selben Krankheit.

    Aber ich denke wir reden womöglich aneinander vorbei.
    Die Langeweile, die dann000 meint und die ich meine, sind anders gelagert. Ich sehe Langeweile nicht nur negativ. Von bestimmten Dingen gelangweilt zu werden, hat auch was Positives, daraus kann Kreativität und Produktivität entstehen. Die Antriebslosigkeit, die aus einer ADHS-Erkrankung herrüht ist meiner Ansicht nach eine andere als z.b. die aus einer Depression oder Melancholie. (Wobei natürlich ein ADHSler auch an einer Depression leiden kann. Es bleiben jedoch unterschiedliche Erkrankungen). Da der Threadstarter ADHS-Betroffener ist, wollte ich das einfach loswerden. Wäre interessant was er dazu meint, immerhin ist er ja der Anlass unserer Diskussion.

  3. #23
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Langeweile ohne ende

    Na entweder man machr was oder man macht nichts.
    Geändert von dann000 (27.12.2012 um 05:58 Uhr)

  4. #24
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: Langeweile ohne ende

    Apocal, danke, du drückst das aus, was ich oben nicht konnte und deshalb löschen musste.

    Danke.

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 117

    AW: Langeweile ohne ende

    so wird ein schuh draus apocal! ich hatte das mit dem adhs geschrieben weil du auf mich wirklich sehr sehr impulsiv gewirkt hast. Das war der ganze hintergrund... und für mich es eben zu sehr übertrieben war.
    mit zwischen den zeilen lesen ist nicht bei mir so dolle.... daher kann man deinen post durchaus etwas sehr missverstehen!


    Da dies nach deiner antwort oben nicht so ist, entschuldige ich mich selbstverständlich in aller form dafür!

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Langeweile ohne ende

    dann000;[/Quote schreibt:
    Jap, das ist leider meistens so in diesem Forum.Viele ADHSler heulen lieber rum oder beschweren sich über die Dinge. Sie beschäftigen sich mit den Problemen.

    Aber nicht mit der Lösung, obwohl die viel wichtiger ist.. Weil es eben bequemer ist rumzuschmollen und nichts zu tun, anstatt aufzustehen, und eine Veränderung herbei zu führen. Aber in Wirklichkeit ist man dadurch am Ende nur noch unglücklicher.

    Ich kenne das selber nur zu gut von mir selber.
    Das ist mir auch schon aufgefallen.
    Ein bischen vermiß ich hier praktische Tips von Leuten, die das Problem mehr oder weniger im Griff haben.

    Einen Tip hätt ich für den Freund den so sehr nach Allohol gelüstet, da ich selbst trockener Alkoholiker bin.
    Geh mal in ein AA-Meeting. Kostet nix und hat schon manchem geholfen, die Flasche stehen zu lassen

    Manfred

  7. #27
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Langeweile ohne ende

    Manfredo schreibt:
    Das ist mir auch schon aufgefallen.
    Ein bischen vermiß ich hier praktische Tips von Leuten, die das Problem mehr oder weniger im Griff haben.
    Das Problem ist ja, dass die ADHSler, die ihr Problem im Griff haben, dass es kein Problem mehr für sie ist.
    Ihr ADHS spielt keine Rolle mehr in ihrem Leben.Ein Großteil von ihnen wurde schon in der Kindheit diagnostiziert und therapiert, und deshalb haben sie schon früh ihr Problem in Griff bekommen und gelernt damit zu leben. Deswegen brauchen sie sich auch nicht mehr damit nicht beschäftigen und widmen ihrer Aufmerksamkeit so anderen Dingen im Leben als so ein Forum wie dies hier. Sie haben auf Deutsch gesagt "Besseres" zu tun. Für die solche Leute ist ihr ADHS kein große Sache und total unbedeutend in ihrem Leben.

    Stell dir doch mal vor du schaffst es nach paar Jahren Medikamente und Therapien, alles vollständig im Griff zu kriegen, und dein Leben läuft eingermaßen in Ordnung , und du hast andere Probleme als ADHS. Wie viel Interesse hättest du noch an diesem Forum?

    In so einem Forum hingegen findet man eben Leute, die ein Problem damit haben.

    Auch wenns so manch User nicht gefällt, aber: Letztendlich muss eben jeder von alleine lernen mit seinen Problemen klar zu kommen und sie zu lösen. Kein Psychiater, kein Mitmensch, kein anderer ADHSler tut das für einen.

    Irgendwo haben die ganzen Leute die keine Ahnung von ADHS haben recht, mit dem was sie sagen. Auch wenn es so manchen User hier nicht gefällt.

    Ich habe schon mit einigen erfolgreichen ADHslern gesprochen, welche die eben ihre Krankheit gemeistert haben, und die sagen einem das Gleiche.
    Geändert von dann000 (27.12.2012 um 20:38 Uhr)

  8. #28
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: Langeweile ohne ende

    Warum bist du dann überhaupt hier?

  9. #29
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 352

    AW: Langeweile ohne ende

    Wenn bei mir alles gut läuft im leben, so ein halbes jahr oder jahr dann bekomme ich einfach so Ängste etc. und sobald ich wieder ADs nehme ist alles wieder gut, dann setze ich sie ab und es geht ein
    jahr wieder gut und dann kommen ich wieder Ängste etc. das geht schon seit dem ich denken kann bin jetzt 28 Jahre. - die diagnose war ADS!!!

    Und ich bin sehr froh das es so ein Forum gibt wie diesem und man sich mit gleichgesinnten austauschen kann, sich gegen seitig helfen kann.

  10. #30
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Langeweile ohne ende

    dann000 schreibt:

    Irgendwo haben die ganzen Leute die keine Ahnung von ADHS haben recht, mit dem was sie sagen. Auch wenn es so manchen User hier nicht gefällt.

    Wer keine Ahnung hat, hat also den Durchblick? Alles klar, dieser Logik muss man sich natürlich geschlagen geben ;-)

    Die Mehrheit der User sind Hilfesuchende und berichten deshalb häufiger über Probleme und negative Erlebnisse als über Positives. Das ist aber in vielen Foren so. Diese Einseitigkeit kann bei manchen einen falschen Eindruck hinterlassen. Ich verstehe was du meinst. Aber sieh es auch mal von der anderen Seite, es kann ebenso gut ein fruchtbarer Austausch, eine wichtige Bestätigung oder ein nötiger Ansporn sein. Ich finde wer sich hier anmeldet, hat schon einen wichtigen Schritt getan. Außerdem sind hier auch viele anzutreffen, die ADHS mittlerweile gut im Griff haben und immer wieder konkrete, brauchbare Tipps geben. Umso mehr, umso besser. Manchmal jedoch helfen halt auch Ratschläge nicht, ganz egal wie gut gemeint sie sind. Letztlich kann sich jeder nur selbst helfen. Es ist jedoch keine Schande dabei prof. Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Umgang mit der Langeweile
    Von FabFib im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.11.2012, 21:42
  2. Langeweile
    Von Lissy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.07.2012, 23:24
  3. Probleme ohne Ende und der Umgang
    Von *Fiona* im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 5.04.2011, 16:10
  4. permanente langeweile
    Von fakier im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.06.2010, 18:46
  5. Gedanken ohne ende
    Von Misochda im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 3.05.2010, 23:51
Thema: Langeweile ohne ende im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum