Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 27

Diskutiere im Thema Adhs-ler und die Werte der Gesellschaft im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Comicus Divinius

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.200

    Adhs-ler und die Werte der Gesellschaft

    Ich habe schon öfters gelesen, das Wir Menschen sind, die an die Grenzen gehen, das wir oft anecken, wir Idealisten sind, daher würde mich mal Interesieren
    Erscheint euch die Deutsche Gesselschaft nicht oft hohl und oberflächlich ? Vielleicht ist es noch mein Jugendlicher Übermut, aber wenn ich diese hohle
    Glitzernde Scheinwelt aus Mode, Stars und Sternchen sehe, denke ich mir nur" Euer Gesselschaft ist wertlos, eure Werte, was ihr glaubt, was euch wichtig ist
    ist falsch und hohl. Das Leben besteht doch mehr aus" Geld, Sex und Mode, muss sich alles um Konsum und diesen Unerträglichen Hedonismus drehen ?
    Das kommt mir in den Sinn, weil ich gestern Streit mit meiner Mutter hat, sie sagte mir" Du bist deine Eigene Visitenkarte, ich habe ihr dann gesagt" Menschen
    die mich danach bewerten ob ich Modisch gekleidet bin oder nicht, auf deren Urteil pfeife ich, ihr Urteil ist dumm und wertlos.
    Ich merke richtig wie ich Leute verachte die stolz sind auf ihre Unbildung und deren Leben nur aus Party machen und Stlyisch sein besteht...
    Wie geht es euch da ?

  2. #2
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 764

    AW: Adshler und die Werte der Gesselschaft

    Hey,
    mir geht es da nicht anders, ich rege mich auch immer wieder darüber auf und komme aus solchen Diskussionen dann auch erstmal nicht raus.
    Wenn mir diese Leute begegnen, die sich nur was aus sich und ihrem Aussehen machen, weil sie Angst davor haben, nicht anerkannt zu werden...da krieg ich die Krise...
    Am besten finde ich ja immer noch, dass sich so viele Menschen darüber aufregen und selbst aber dem "Ideal der Gesellschaft" entsprechen...
    Zum Kotzen !!!

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Adshler und die Werte der Gesselschaft

    Hallo,

    Ich würde das Verzweifeln an der Gesellschaft und der Welt nicht unbedingt dem ADS, bzw. ADHS zuordnen. Eher sind es alle, die nicht in diese Gesellschaft passen - weil sie sich nicht einfügen können oder es nicht wollen. Weil sie zu klug sind und den Irrsinn durchschauen. Oder weil sie zu sensibel sind, um bei Ungerechtigkeiten und den Grobheiten und den Lügen wegschauen zu können. Oder jene, die litten und leiden, wenn sie überrollt, missachtet oder sonst irgendwie nicht gesehen werden. Klar, und natürlich wir ADSler, Autisten und Asperger, die von Geburt an anders ticken. Sowie sehr viele, die aufgrund einer Behinderung, ihrer sexuellen Orientierung, ihres Glaubens oder ihrer sozialen Herkunft oder Rasse aus der Mehrheitsgesellschaft ausgegrenzt werden.

    Es bringt nichts, jene zu verachten, die dies Spiel mitmachen und sich prima einfügen können. Viele fühlen sich hohl, schlecht und leiden. Nur - sie sehen es nicht und wollen oder können es nicht wahrnehmen. Ich habe, ehrlich gesagt, mit vielen von ihnen Mitleid. Sie funktionieren in einem System, was sie zunehmend beschneidet und kaputt macht.

    Sicher, sie haben ihre Vorteile. Sie sind anerkannt, haben Job, Karriere und Geld, vielleicht ein Haus und Autos, können konsumieren, in den Urlaub fliegen, Yoga-Kurse machen oder ihre Kinder auf die Waldorfschule schicken. Aber was wissen sie über sich, über ihre Gefühle, über ihre Ängste und Hoffnungen?

    Natürlich muss ich ein bisschen verallgemeinern. In Wirklichkeit gehen "Die" und "Wir" nahtlos ineinander über.

    "Wir", die wir nicht in diese Gesellschaft passen können und / oder es nicht wollen, sollten uns nicht mehr als nötig mit deren "Gedöhns" beschäftigen. Wichtig ist, daß "wir" uns vernetzen, Freunde finden, die ähnlich ticken, Alternativen ausprobieren und "unser" Leben leben.

    Wie hat Hermann Hesse so schön gesagt: "Wer nicht in die Welt passt, ist immer nahe dran, sich zu finden".

    Entdecke und lebe deine Werte. Denn solche Menschen braucht die Welt dringend.

    Gruß
    Trago
    Geändert von Trago (23.12.2012 um 17:21 Uhr) Grund: Satzbau

  4. #4
    Comicus Divinius

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.200

    AW: Adshler und die Werte der Gesselschaft

    Ja ich merke aber auch das ich manchmal aus Müdigkeit und oder Feigheit einfach mitlaufe...Lihibra

    Tjargo, mein erster Gedanke war, als ich deinen Text das erste mal gelesen habe, war" Er ist weiße. Also dein Text und du.
    Dante der berühmte Dichter aus Florenz, hat solche Menschen oben auch sehr gerne gehabt, er hat gesagt,sie kommen weder in den Himmel oder die Hölle, nicht mal die Hölle will sie...
    So manchmal beneidet man vermutlich die Leute, die so einfach durch das Leben kommen und sehnt sich ,manchmal wie sie zu sein, aber du hast vollkommen recht, es hat keinen Zweck
    sie zu verachten oder gar zu hassen, statt dessen sollten wir eine Keimzelle der Hoffnung sein, Menschen die beweiße, das man auch Anders ticken kann.
    Dein Text hat mir echt Mut gemacht. Ich versuche immer ein gutes und gerechtes Leben zu führen, aber es wird mir schon schwer gemacht. Aber dennoch ist da ein Drang in mir, der Drang
    großartige oder Schreckliche Dinge zu tun, die Welt zu verändern.

  5. #5
    herrwasgeht

    Gast

    AW: Adshler und die Werte der Gesselschaft

    @Tetrian
    Ja ich sehe das ganze so wie du und mich wiedert es an in so einer welt zu leben.
    Ich kann mit so hippster und mainstream scheiß nix anfangen facebook discos bubeltee und lauter so ein crap.
    Menschen werden gehypte die sich Nuttig geben und sind bekannter als die wirklichen wert vollen menschen.
    Die das leben berreichern durch forschung und entdeckungen.
    Und der groß teil meiner meinung nach sind einfach nur konsumzombies die jeden scheis wollen und fressen,
    was die industrie ihn serviert.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 64

    AW: Adshler und die Werte der Gesselschaft

    Wir- die anders sind -sollten nicht so sein wie die anderen ,

    Wir sollten nicht dikriminieren nicht abwerten.

    Jeder ist wichtig ,jeder darf so sein wie er will

    Auch wenn uns das selbst nicht oft wiederfährt

    MFG Michael

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Adhs-ler und die Werte der Gesellschaft

    Oswi, natürlich darf jeder sein, wie er will. Wenn er mit dem, wie er lebt, zufrieden ist, bitteschön. Wenn einer sich glücklich damit fühlt, auf Parties zu gehen, jede Woche ein neues Outfit usw usw kann er das machen und wird von mir dafür nicht verurteilt. Für mich wäre das nicht erstrebenswert, aber jedem das seine. Nur wer in seiner Oberflächlichkeit leichtfertig andere be- und verurteilt muss damit rechnen, dass ihm selbiges wiederfährt...und als hohl beurteilt wird...

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Adhs-ler und die Werte der Gesellschaft

    Hi,
    ich stell mir immer die Frage, ist das die wirkliche Gesellschaft oder ist es das Bild, dass uns die Medien über die angebliche Gesellschaft vermitteln wollen.
    Ich weiß es nicht. Ich glaube aber eher, dass du ein Bild eingeredet wird, was eigentlich gar nicht existiert.
    Stars und Sternchen gab es schon immer, in irgendeiner Weise brauchen die Menschen wohl den Trasch und Klatsch. Aber ich muss nicht dabei mitmachen. Ich könnte mir aber auch nie vorstellen, freiwillig so im Mittelpunkt zu stehen, wie es manche Menschen tun.
    Ich gehe nicht gerne in Diskos und kenne viele, die es auch nicht tun. Hm... aus meinem Blickwinkel heraus, geht die Gesellschaft nicht gerne in Diskos.
    Schau ich auf meine Schwester und ihre Bekannten sieht der Blinkwinkel wieder anders aus.
    Vielleicht sollte man erstmal überlegen, dass es nicht die Gesellschaft gibt, als einen Wort. Es gibt viele Individiuen die sich treffen und damit eine Gruppe bilden.
    Werte, ich kenne meine Werte nach denen ich lebe. Ich bin immer wieder erstaunt, dass die anscheinend nicht allgemeingültig sind. Ich bin froh, dass sie aber im meinem Bekanntenkreis es sind (danach suche ich mit Freunde aus) und dann passt es.
    Allgemein bin ich aber auch ein Teil der Gesellschaft wie jeder und versuche nicht über die anderen zu urteilen. Ich tue es zwar trotzdem (einfach menschlich), aber mögen tue ich es nicht.

  9. #9
    herrwasgeht

    Gast

    AW: Adhs-ler und die Werte der Gesellschaft

    **** the society i build my own society with gambling and hookers!

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 139

    AW: Adhs-ler und die Werte der Gesellschaft

    Ich versteh Dich absolut, aber weisst Du was mich am meisten nervt?

    Das die oberflächlichsten Menschen, genau jene sind, welche sich selbst für hochphilosophisch, individuell und tiefgründig halten. Und da ich mich selber dafür halte, weiss ich nicht ob ich dazu gehöre...

    Mich ekelt es regelrecht an, diese Fashion Magazine, das Rumgepose auf Facebook, das "sich selber im Spiegel fotographieren", das "nach Aufmerksamkeit lechzen", das "Hip, szenig und cool"-Sein und jeder denkt dabei, er sei was besonderes.

    Dabei sind sie, wie alle anderen.

    ES EKELT MICH AN.

    Trotzdem kann ich es nur allzu gut nachvollziehen, und irgendwie bin ich auch so und irgendwie möchte ich das auch und irgendwie bin ich genau so oberflächlich,

    ICH EKEL MICH AN.

    Aber vielleicht besteht der Unterschied darin, dass ich mir dessen bewusst bin.

    Nur weiss ich nicht was besser ist,

    oberflächlicher "Mainstream-Narzismus", welcher sich den Sonderlingen überlegen fühlt.

    Oder

    tiefgründiger "Sonderlings-Narzismus", welcher sich dem Mainstream überlegen fühlt.

    Akzeptanz, wäre wohl das Ideal. Aber ich bin kein Buddha. Zumindest noch nicht. ;-)
    Geändert von Kaot (24.12.2012 um 12:48 Uhr)

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. MPH / Methylphenidat und die Blutdruck-Werte
    Von Bella34 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 25.12.2012, 12:32
  2. ADHS und die Gesellschaft. Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht?
    Von Franca im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 23:50

Stichworte

Thema: Adhs-ler und die Werte der Gesellschaft im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum