Seite 1 von 8 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 79

Diskutiere im Thema Das umgehen mit Geld im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 39

    Das umgehen mit Geld

    Ich habe da mal eine Frage an Euch?
    Wer ist so ehrlich und will mir beantworten ob bei einem von Euch auch eine
    Verschwendungssucht eine der Nebenwirkungen bei ADHS ist.
    Jedesmal wenn es mir richtig schlecht ging habe ich als Stimulanz jedesmal
    einen Kaufrausch bekommen um mich wieder aus meinem Tief zu befreien.
    Es wurden unnütze Dinge oder auch einfach nur Statussymbole gekauft die
    mich um Kopf und Kragen gebracht haben.
    Es war ein Rausch der immer nur kurze Zeit anhielt und schon war man wieder
    down. Es war eine Katastrophe aus der ich fast nicht mehr raus kam.
    Mittlerweile habe ich Privatinsolvenz angemeldet allerdings bei einem Schuldenberg
    von fast 2 Mio. Euro. Könnt Ihr Euch den Druck vorstellen aber ich habe es geschafft.
    Vielleicht kann ich jemandem nützliche Tipps geben wenn es ihm auch so ergangen ist wie mir.
    Geändert von totti (20.09.2009 um 22:02 Uhr)

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Das umgehen mit Geld

    ... jetzt verstehe ich auch, warum du so um das anrechenfreie Pflegegeld für deine Frau gekämpft hast!

    I.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Das umgehen mit Geld

    Hallo Irmel,
    das hast Du etwas falsch verstanden.
    Wir haben neben mir noch drei Kinder und das Pflegegeld geht für die Privatschulen
    meiner Kinder drauf. Davon habe ich nichts. Außerdem habe ich die Privatinsolvenz
    über England laufen und habe in 9 Monaten die Restschuldbefreiung. Der EU sei Dank.
    Damit habe ich also keine Probleme. Ich arbeite auch in Österreich bei einer skandinavischen
    Firma und habe somit eh eine Pfändungsfreigrenze von fast 5000,-- Euro netto.
    Da gibt es überhaupt keine Probleme. Da lebe ich jetzt schon in geregelter Armut.
    Es ging sich mir in erster Linie um die Frage ob ich der Einzige bin denn ich habe schon
    ein paar mal gelesen das eine der Nebenerscheinungen die Kaufsucht sein kann und
    nur das interessierte mich.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Das umgehen mit Geld

    Generell kann man sagen das AD(H)S Süchte empfänglicher macht.
    Bei dem einem ist es vielleicht die Spielsucht, Drogensucht oder wie in deinem Falle die Kaufsucht.
    Man sucht sich mit dem Leiden immer speziell etwas was einem in gewisserweise "stimuliert" bzw ein Zufriedenheits Gefühl hervorruft, ich kenne das selbst und kämpfe momentan noch gegen meine Onlinespielsucht an

    Falls du schon irgendwie in Behandlung sein solltest, also bei einem Fachpsychologen oder Psychotherapeuten, würde ich das dort mal ansprechen, vielleicht gibt es ja doch andere Gründe, wie Verlüstängste etc man weis ja nie

    Ich hoffe du bekommst das wieder geregelt

    Gruß

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: Das umgehen mit Geld

    Also ich sehe keinen direkten Zusammenhang zu ADHS, aber vermute mal das jeder gefährdet ist, der psychisch etwas labil ist. Kaufen vermittelt ja erstmal ein tolles Gefühl, sich etwas gutes zu tun/etwas gönnen, und man freut sich (endlich)mal wieder über etwas.

    Ich neige leider auch zu unnötigen Ausgaben, so das sich bei mir ein paar Schulden angehäuft haben. Aber die werde ich wohl bis Ende des Jahres oder Anfang nächsten jahres weg haben.

    Wenn ich durch die Stadt gehe (wegen Terminen) kaufe ich mir fast immer "irgendwas", sei es ein Notizbuch(ich habe unzählige davon) aus nem 1-Euro shop, oder Essen und trinken,w as ich mir von zu Hause mitnehmen könnte, bis hin zu Büchern, die ich mind im nächsten jahr nicht schaffen werde zu lesen.

    Der Teufelskreis an der Sache ist

    1. die Gewohnheit, sich immer mal wieder irgendwas zu leisten
    2. durch die Ausgaben/Schulden fühlt man sich wieder schlecht, und was hilft? Sich jetzt ja mal was zu gönnen, gerade wenn man vorher ein paar Tage gespart hat. Also nicht wirklich gespart, weil es ja wieder ausgegeben wird.

    lg

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Das umgehen mit Geld

    Ne Totti.
    das kapier ich immer noch nicht.
    Du weisst schon, wofür das Pflegegeld gedacht ist.
    Ich war acht Jahre im Versicherungsamt und arbeite jetzt seit über 12 Jahren im Sozialamt und habe vieles mitbekommen
    Aber nichts für ungut, jeder muss das tun, was er tun muss.

    I.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Das umgehen mit Geld

    Hallo Irmel,
    ich stimme Dir uneingeschränkt zu. Wenn ich rein Deutsch denken würde oder ALG II oder Sozialhilfe beziehen würde hast Du vollkommen Recht. Aber ich bekomme keine Transferleistungen aus Deutschland da ich in Österreich sozialversicherungspflichtig bin laufen diese Leistungen auch über Austria. Auch ist die Krankenkasse in Österreich, wird aber aufgrund der länderübergreifenden Sozialabkommen über Deutschland gesteuert da die
    Familie in Deutschland wohnt. Das Pflegegeld läuft über die Bezirkshauptmannschaft in Österreich und nicht über die Krankenkasse. Bitte lese Dir einmal die die Sozialcharta im Zusammenschluss der EU durch. Vor allem den Passus über die Sozialabkommen im Familienlastenausgleich und Du wirst überrascht sein was Dank der EU alles legal geht. Man sollte halt nur in der Grenzregion wohnen und niemals in die Verlegenheit kommen, in Deutschland Steuern zahlen zu müssen.
    So alles andere kann jeder selbst googeln denn die genaue Vorgehensweise
    gehört hier nicht hin.
    Viele Grüße
    Totti
    Geändert von totti (21.09.2009 um 11:11 Uhr)

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: Das umgehen mit Geld

    Hi,

    Zum hohen Suchtrisiko bei ADHS wäre auch noch die mangelnde Impulssteuerung zu erwähnen - samt psychischem Kater nach dem Spontankauf. Und das Zurückgeben ist so eine Sache, eigentlich gefällt einem das Teil ja, ist nur blöderweise finanziell nicht drin.

    Eine Privatinsolvenz kann da sehr heilsam sein, da übernimmt jemand anderer die Impulssteuerung. Bringt aber nur was, wenn man draus lernt.

    Zu deiner ursprünglichen Frage: ich selbst bin nicht kaufsüchtig, habe mir aber in einem sehr viel kleineren Zahlenraum auch schon genügend Unnützes bzw. nicht Notwendiges gekauft, obwohl meine Finanzen nie üppig waren. Ich weiss durch meine virtuellen Kontakte mit anderen Betroffenen aber von einigen ausgeprägten Fällen von Kauf- bzw. Konsumsucht. Das fängt bei der Schnäppchenjagd an und endet bei der Luxuskarosse oder Villa. Die Dynamik dahinter ist aber immer die Gleiche. Sally hat das wunderschön klar formuliert.

    lg
    lola

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 292

    AW: Das umgehen mit Geld

    Ich bin ja n kleiner Suchtie und ob ich jetzt Geld für einen "Kick" ausgeb oder mir ne Gottverdammte PSP Kaufe am Ende kommt das gleiche raus. Man fühlt sich einfach nur hohl. Ich versuche seid Jahren immer mehr abstand vom "Besitzen" nehmen aber dann kommt plötzlich das Bedürfnis nach nem Eis oder nem Snickers und Blöd wie ich bin Klau ich oft genug ^^

    aber na ja ich arbeite dran

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 124

    Beitrag AW: Das umgehen mit Geld

    Hallo,
    ja- ich stehe dazu.
    Die Auswirkungen meines unbehandelten ADS haben mich in eine schwere Kaufsucht getrieben.
    ADS-ler haben oft eine gestörte Beziehung zu Geld und haben oft Probleme mit ihren Finanzen.
    Das ist nicht`s ungewöhnliches........
    Hier könnt Ihr lesen, woran das liegt:

    ADS/ADHS und der Umgang mit Geld
    ADS- | ADHS-Kinder und Konumgüter


    Liebe Grüße Anja


Seite 1 von 8 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie mit der Antriebslosigkeit eines ADHSlers umgehen?
    Von Sunshine im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 19.04.2011, 05:09
  2. Umgang mit Geld und Liste
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.12.2008, 16:30

Stichworte

Thema: Das umgehen mit Geld im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum