Seite 7 von 8 Erste ... 2345678 Letzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 79

Diskutiere im Thema Das umgehen mit Geld im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #61
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 124

    AW: Das umgehen mit Geld

    @lola

    Bei mir ging es wirklich nicht mehr anders...ich stand schon kurz vor der Räumungsklage und wäre beinahe mit meinem Sohn auf der Straße gelandeit.- Außerdem hatte ich völlig den Überblick über meine Finanzen verlohren. Ich hatte schon ca. 2 Jahre Rechnungen Mahnungen e.c.t nicht mehr geöffnet sondern einfach weg geschmissen.....
    Ich bereue heute sehr, dass ich mir nicht viel eher Hilfe gesucht habe - bevor gar nichts mehr ging.....

    "1. ob man diese Betreuung auch wieder loswird wenn es besser läuft."

    Wenn man die Betreuung von sich aus beantragt, kann man sie jederzeit selbst beenden. Meist wird die Betreuung auch erstmal nur für einen begrenzteen Zeitraum genehmigt. Meist für 2-3 Jahre.

    "2. ob man einen guten Betreuer bekommt, und was der kostet"

    Man kann bei Gericht angeben, Wen man als Betreuer haben möchte. Das kann auch jemand von einer gemeinnützigen Organisation sein...ein Familienangehöriger...oder ein ambulanter Sozialarbeiter........
    Außerdem kann man den Betreuer jederzeit wechseln, wenn man mit ihm nicht zurechtkommt. Meine erste Betreuerin war eine "Katastrophe". Ich hab sie dann einfach gewechselt. Ich habe mich dann erstmal ein bischen schlau gemacht, wer in Frage kommt und bin jetzt sehr zufrieden. - Sollte sich das wieder ändern, kann ich jederzeit wieder wechseln.
    Wenn man über kein eigenes Einkommen verfügt, werden die Kosten voll übernommen. Wenn man wenig verdient, zahlt man nur einen Anteil......

    "3. ob sich das bei der Suche nach Arbeit nicht negativ auswirkt."

    Man ist nicht verpflichtet, die Betreeung beim Arbeitgeber an zu geben. Das ist privat und geht niemanden etwas an. Ich habe mit meinem Betreuer eine Lösung gefunden, dass niemand davon erfährt, wenn ich das nicht will. Das ist kein Problem.....

    Zu den Links. Man muß ganz deutlich 2 Arten von Betreuung untercheiden.

    Die freiwillige und die mit Beschluß.
    In den Beiträgen geht es hauptsächlich um Betreuung auf Beschluß (....wenn jemand anders die Betreuung für eine Person beantragt....) - Entmündigung ist nochmal etwas ganz anderes.
    Leider wird die freiwillige Betreuung immer rnoch mit Endmündigung in Verbindung gebracht. Das ist falsch. Natürlich hat der Betreuer gewisse Vollmachten- das uß ja auch so sein,- denn ich beatrage eine Betreuung um mich vor Schaden zu schützen - und nur das ist die Aufgabe des Betreuers.
    Die Sache mit dem "Eigentumsvorbehalt" ist in dem Beirag nicht ganz richtig dargestellt.
    Bei der freiwillig beantragten Betreuung muß der Berteuer nicht jedes Mal vorher zustimmen. Es hat aber den Vorteil (....wie zum Beispiel bei Kaufsucht....), wen ich mal wieder nicht unter Kontrolle hatte, kann der Betreuuer mit dem Eigentumsvorbehalt , die Verträge oder Käufe rückgängig machen. Es ist also mehr eine Art "Sicherheits-Netz" für den Notfall. Das gibt mir eine gewisse sicherheit, falls ich mal einen Rückfall habe.......

    Liebe Grüße Anja

  2. #62
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Das umgehen mit Geld

    Das leidige Thema

    Nur soviel: wir hatten immer schon Probleme mit dem Geld...schon von zuhause aus...mit 18 zog ich von daheim aus in eine eigene Wohnung, weil es einfach zu eng wurde...meine Tochter war damals 3 und ich mitten in der Lehre...

    Hatte nie nen Bezug zu Geld und dementsprechend ging und geht es mir bis jetzt.
    Mein Mann muss Unterhalt für seinen Sohn zahlen...ich bin momentan zuhause (gehe aber putzen)...

    Durch meine ganzen Probleme, weder mein Leben noch meine Finanzen in den Griff zu kriegen, haben wir vor 2 Jahren Privatinsolvenz anmelden müssen Bin gewiss nicht stolz drauf, aber es ging nicht mehr anders...

    Und durch seelische Probleme in den letzten Monaten war ich wieder dabei, uns wo reinzureiten...hab ich zwar jetzt im Griff, aber es kotzt mich an...

    Meine Ärztin sagt, dass ich die Reha dringend brauche, um Struktur und Hilfe zu bekommen. Zur Therapie bin ich auch angemeldet, warte aber schon seit letzten Herbst auf nen Platz...

    Ich schongliere rum und rum und kriege doch nix auf die Reihe...

  3. #63
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 867

    AW: Das umgehen mit Geld

    Schlagt mich!

    Ich habe die Kündigung meines Abos einer Fachzeitschrift "zu spät" gemacht!

    Bevor ich dieses Angebotsabo bestellte, fragte ich aber noch nach wann es zum Kündigen ist. Sicher ist sicher. Und mir wurde telefonisch mitgeteilt: 1 Monat vor Vertragsabschlußdatum. Da ich vor 2 Jahren dieses Testabo auch schon bezog und es auch damals so einfach ging, verließ ich mich drauf.
    Also habe ich mir auch dieses Mal brav 2 Monate vor diesem Stichtag dick in den Kalender die Kündigung eingetragen.

    Aaaaber: dieses Mal kann ich es doch nicht so einfach kündigen, ist ja ein Angebotsabo. Geht nicht. Trotz meines Nachbohrens und dem Telefonat und der "Fehlauskunft".

    Und so: ich muß noch bis Dezember beziehen- zum Normalpreis für Studenten- €160 !!!


    Mir ist ganz flau!

    SO ein Mist!

    Gut, hätte auch nochmal zur Sicherheit das Kleingedruckte lesen können.

  4. #64
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 583

    AW: Das umgehen mit Geld

    @Newlife

    Widerspruch einlegen bei der Ablehnung der ARGE.

    Wenn du Hilfe brauchst, dann schreib mir. Hab ein paar Informationen dazu, die dir evtl. helfen könnten. Notfalls über Beratungsschein bei einem Anwalt. Prozesskostenhilfe etc.So wenig darf`s nicht sein, dass man nicht überleben kann und hungern muss.

    Notfalls über einen Fallmanager gehen oder letztendlich bis vor das Sozialgericht. Es muss eine gute Begründung geben, euch keine Küche zu gewähren.


    Ich strample mich grad wieder mit den Finanzen ab ...


    Kann es eigentlich sein, dass ADHSler überdurchschnittlich oft in die Privatinso gehen? Würd mich echt interessieren.

  5. #65
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 867

    AW: Das umgehen mit Geld

    @ Privatinsolvenz: Wär echt eine gute Frage!

  6. #66
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 583

    AW: Das umgehen mit Geld

    @Katharina

    Du hast mir ein Schmunzeln ins Gesicht gezaubert.

    Da waren die Finger zu flink auf der Tastatur was?

    @Privatinsolvenz ... wer heißt hier so?

  7. #67
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Das umgehen mit Geld

    Kann mir jemand sagen ob es einen gesicherten Zusammenhang zwischen diesen Geldproblemen und AD(H)S gibt? Ich habe seit langem Probleme mit meinem Geld, weil ich Abos nicht (rechtzeitig) kündige, Anträge nicht (rechtzeitig) stelle usw.. mir entgeht also auf der einen Seite Geld, das mir zusteht und auf der anderen geht es zT ungenutzt raus.. momentan ist es so weit, dass ich quasi zum Monatsanfang nach Abzug aller laufenden Kosten fast Pleite bin.. und das bei einem für ein Studium sehr angemessenen Einkommen!
    Ich habe auch keine Übersicht was ich alles zahlen muss, ständig kommen Mahnungen und Rechnungen von uralten Sachen wieder.. ich bin völlig hilflos!

    Gibt es eine Alternative dazu sich über's Amtsgericht helfen zu lassen??

  8. #68
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Das umgehen mit Geld

    leider habe ich nie gelernt und werde auch nie lernen mit geld umzugehen
    auch wenn ich es mir ganz feste vornehme

    lg

  9. #69
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 778

    AW: Das umgehen mit Geld

    [quote=MEXX;57644] "leider habe ich nie gelernt und werde auch nie lernen mit geld umzugehen
    auch wenn ich es mir ganz feste vornehme"

    Hallo Mexx,
    ich würde diesen satz als glaubenssatz ablegen das wär eindeutig gesünder.
    Ich glaub fest daran, dass wir alle lernfähig sind.
    Sonst hätten wir doch immer noch kein rad.
    Überleg mal, auch du kannst das eines tages verstehen und anwenden mit etwas nachhilfe ganz sicher.

    LG Petra

  10. #70
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 778

    AW: Das umgehen mit Geld

    @ DesertOfJoy

    Hallo Wüstensohn
    schau dir zur Amtshilfe doch mal den Beitrag von Stubbsnase oben in diesem Thema an.
    Ob das eine ADS typische Auswirkung ist, kann ich dir auch nicht mit Sicherheit sagen, aber ich glaub es fast.
    LG Petra

Seite 7 von 8 Erste ... 2345678 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie mit der Antriebslosigkeit eines ADHSlers umgehen?
    Von Sunshine im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 19.04.2011, 05:09
  2. Umgang mit Geld und Liste
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.12.2008, 16:30

Stichworte

Thema: Das umgehen mit Geld im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum