Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 35

Diskutiere im Thema Vergesslichkeit, Chaos, Ausreden, Flunkereien, Vorwürfe... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Vergesslichkeit, Chaos, Ausreden, Flunkereien, Vorwürfe...

    Vor 20 Jahren habe ich in einer Firma mal einen superwichtigen Brief in die Schublade gelegt und vergessen. Darin waren Theaterkarten für den Chef. Ich habe den Brief gar nicht wahrgenommen. Tage später habe ich ihn dann "gefunden" und wußte gar nicht, wie er dahin gekommen ist. Da war ich noch so, daß ich kleinlaut zum Chef gegangen bin und gebeichtet habe. Das hat mir meinen Job gekostet. Ich habe nie verstanden, was mit mir los ist.

    Bei einer anderen Firma mußte ich endlose Zahlenreihen in den Computer eintippen. Nach ein paar Wochen hat meine Vorgesetzte mir morgens das Fenster aufgerissen, damit ich Sauerstoff bekomme und mich besser konzentrieren kann. Ich habe mich fürchterlich geschämt. Vor allem, da es bald alle wußten. Ich bin dann von selber gegangen.

    Jetzt habe ich eine Kollegin, die jeden noch so kleinen Fehler beim Chef breit tritt. Es hört wohl nie auf. Am liebsten würde ich ihnen sagen, was mit mir los ist. Aber mir wird von allen abgeraten. Wenn die Medikamente nicht helfen, bin ich ratlos.

    Meine Familie lebt mit meinem Vergessen. Ich brauche mich nicht zu verstecken. Sie finden es niedlich und unterstützen mich. Jetzt wo das Kind einen Namen hat, macht mein Verhalten für alle auch noch einen Sinn. Meine Freundin findet es erstaunlich, dass ich doch so viel schaffe und findet es witzig, dass ich gerne stundenlang mit ihr rede und nicht müde werde und bei Leuten, die wir beide nicht mögen, komplett wegschalte.

  2. #22
    susiprincess

    Gast

    AW: Vergesslichkeit, Chaos, Ausreden, Flunkereien, Vorwürfe...

    das mit den Theaterkarten war ärgerlich aber gleich kündigen, das finde ich krass. Meistens schämt man sich dann für etwas was man vergessen hat und man gar nix dafür konnte. Und die anderen denken immer es wäre mit Absicht bestimmt. Ich muss mich mal erinnern an Situationen die wahrscheinlich der Grund dafür waren warum man mich nie nahm.....


    ......in meiner allerersten Firma, drückte ich irgendwas falsches an einer Maschine, wollte das gar nicht. Schusselig. Und da ging was kaputt oder irgendwas war da, jedenfalls stand sie. Seit dem war ich nicht mehr an dieser Linie. Ich arbeitete ganz gut aber dann wollte man mich nicht mehr und die Zeitarbeit meldete mich ab und ging zur nächsten Firma, wo ich ganz gut war...war da ein halbes Jahr und da da war ich Jahre später auch wieder von 2009-2011........war zwar bissel eintönig aber es war eine Arbeit da hatte man nich ganz so viel .durcheinander zu tun, da konnte ich auch an meinem Handy mal spielen man saß da und crimpte Kabel an, eins nach dem anderen und man hatte Zeit zu überlegen in der Zeit was ich brauche oder so... ..da war ich gern...obwohl ich auch da immer mal Zeug vergaß und sehr stürmisch war. oder ich so doof war und nen Bonbon im Hals stecken blieb, danach lag ich daheim, nach dem kotzen ... aber gutes Klima war das und eine kannte ich, die meine Mutter kennt.

    ......dann wollte ich in einer anderen Firma (fest eingestellt) paar Tage Urlaub haben, weil ich Konzertkarten hatte und fragte den Chef ob ich frei bekomme. Er nickte und sagte ja. Ohne was schriftliches in der Hand zu haben blieb ich der Arbeit dann fern, weil ich dachte, er hat ja gesagt also kann ich dorthin. Naivität. Paar Wochen später die Kündigung *sie wissen warum?* auch so machte ich da ständig Fehler, ich war viel zu langsam im Löten und mit zusammenstecken das mir andere immer helfen mussten. Die Kabelbäume waren auch immer falsch gezogen, die vielen Nummern die ich ran machen sollte, und danach ziehen sollte, am Ende sah ich nimmer durch, und vieles war falsch danach durfte ich keinen Kabelbaum mehr machen. Keine Orientierung/Durchblick
    vom löten wurde mir immer schlecht , und wollte ne andere Flüssigkeit haben, bekam ich auch. Auch von besitmmten Kabeln wurde mir schlecht, die hatten so einen extremen Geruch. geruchsempfindlich

    .......in einer anderen Firma (Zeitfirma) waren mir diese Bleche zu viel, die stanken so extrem das es mich am arbeiten hinderte, sowar ich langsam und genervt. "du weißt aber schon, das es nach Zeit geht" eine andere meinte so frech vorher "lass dir Zeit" anscheinend ironisch, ka ich verstand es nicht ironisch. Und ichmachte dann mit Absicht noch langsamer. Sturkopf. Danach durfte ich gehen, das wäre nix für mich und die Zeitfirma wollte mich auch abschießen. Ich bat aber um noch eine Chance zu bekommen. Kam in eine firma wo ich meine Schnelligkeit unter Beweis gestellt habe, ich war gut, besser als andere die länger da waren aber man musste da Teile zählen im Kopf rechnen, was ich ja "so gut kann" ich quälte mich immer da durch, am Ende gings mal aber ich war froh als ich nur anstecken brauchte. Am ende ging ich wollte da net fest arbeiten für 5 euro die stunde und vor allem soviel zählen

    .....in der anderen Firma, (Zeitfirma), dachte ich "ach es kommen sicher die Bleche auf die Kugellager oder?"und handelte ohne mal nachzufragen, erste wollte ich wollte dann aber net und dachte "wird schon nicht falsch sein" am Ende war es aber falsch und ich durfte alle Teile nacharbeiten. Viele wurden eingestellt und ich nicht....... Unsicherheit, Leichtsinngkeit

    .......dann in dieser letzten Firma, leistete ich mir auch immer viele Sachen....meist aus Leichtsinnigkeit oder Naivität--> (musste googlen ).....ich machte falsche Labels ran, bzw kaputte weil ich mich verschnitt und fragte den einen "kann man das nehmen" und er meinte "ach egal" und ich fand das auch egal, Leichtsinnigkeit, klebten sie mit Klebeband zusammen, am Ende hatten die anderen die arbeit die Palette neu zu bestücken, man drohte da auch mir mit Kündigung..............einmal standen wir alle an der Maschine und der eine fragte mich was, aus was das Reinigungszeug besteht, ich hatte es vergessen bzw da nie zugehört und ich gab dann die falsche Antwort. Man drohte mir mir Kündigung. Bei dem anderen konnte ich nix dafür, das machten nich mal die anderen......dann machten wir Scherze und ich änderte den Gutschein für einen Weihnachtsbaum für 2o € zu einem Tankgutschein für 50 € (nur drübergeklebt).....dachte ich hängs mal so als Gag hin......"nehm ich dann aber lieber wieder weg".........vergessen...Chef sah das und bekam ne Abmahnung. Leichtsinnigkeit. Da war mir nicht allerlei, es sollte ein Spaß sein "unter uns" und wurde aber in der gesamten Firma bekannt. auch da drohte man mir mit Kündigung. Auf der einen Seite waren sie ganz human aber auf der anderen Seite machten sie mit uns was sie wollten. Sklavenhandel! Ich bin ja dann gegangen weil man mit mir nicht zurechtkam (sie zeigten es indem sie eine andere dabei haben wollten und lästerten hinterm rücken, zumindest die eine), ich kann sowas nicht ab, ich fühlte mich nicht mehr wohl, weder unter dem Team, noch in der ganzen Firma, weil die meinten ich würde gute arbeiten aber da geht noch mehr, ich solle mich mehr anstrengen grad mit der Maschine, da wo ich immer meine Problemchen hatte, Technik mag ich nich.....ich konnte grad noch so ein Dummytest machen und Fehler beheben waren es aber unbekannte Fehler, es gab ja viele hatte ich keine Ahnung was ich machen sollte.........und die vielen Schichten belasteten extra noch


    für mich wäre ein Job gut wo ich selbst bestimmen kann, wo ich vielleicht noch unter mir Leute habe, wo keiner sagt "tu das, tu das".........aber welcher Job wäre da gut für mich.......
    Geändert von susiprincess ( 5.06.2013 um 23:54 Uhr)

  3. #23
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.422

    AW: Vergesslichkeit, Chaos, Ausreden, Flunkereien, Vorwürfe...

    Hallo susiprincess,

    Was du erzählst kommt mich einfach so bekannt vor... Es war am arbeit oft so, jahre lang... Konnte deswegen nie lange an ein ort bleiben...

    Es gab immer etwas dass irgendwie nicht geht.

    Seit der diagnose und medis geht ein bisschen besser, vor allem weil ich weiss wieso es so ist...

    lg

  4. #24
    susiprincess

    Gast

    AW: Vergesslichkeit, Chaos, Ausreden, Flunkereien, Vorwürfe...

    ich weiß es ja noch nicht mal was es ist, deswegen kann ich ja nicht sagen "deswegen bin ich so" wenn bei der Therapie z.b jetzt nix weiter raus kommt dann lasse ich es glaub ich weil ich habe keine Lust jahrelang zu suchen was es ist, damit macht man sich noch mehr fertig und am Ende tappe ich vielleicht immer noch im dunkeln und habe die schönen Jahre verschwendet mit Grübelei etc. Ich weiß nicht ob sie mich alle in der Zeitarbeit nicht haben wollten weil ich immer leicht zerstreut war, es kann schon sein, das ich halt nicht immer sooo gut war das man mich nicht behalten hat. Außer zwei mal. Bei dem ersten verdiente man aber weniger als die Zeitarbeiter und sagte "nein danke", und im letzten Betrieb, wollte ich auch nicht bleiben, blieb aber doch wegen dem Geld, denn wir mussten ständig für den Maschinenausfall ständig grade stehen und Sonderschichten schieben.
    Geändert von susiprincess (10.06.2013 um 14:47 Uhr)

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Vergesslichkeit, Chaos, Ausreden, Flunkereien, Vorwürfe...

    Ich bin froh, dass hier Dinge beschrieben werden, die mir soooo bekannt vorkommen. Es ist immer so gewesen, dass ich, wenn ich mich vorstellen, mir immer sofort alle Sympathien zufliegen und die Chefs total begeistert sind. Sie wollen mich fördern und trauen mir alles mögliche zu.

    Das ändert sich dann aber recht schnell. Obwohl ich immer versuche, das gleiche wie alle anderen zu machen, merkt man wohl schnell, dass ich "Anders" bin.

    Da ich 47 werden mußte, um zu verstehen, was mit mir los ist, finde ich schwierig. Aber es ist trotzdem eine enorme Erleichterung. Allerdings habe ich Phasen, wo ich denke, was hättest Du alles anders machen können.

    Sollten, die Tabletten nach einiger Zeit wirklich wirken und ich kann mich besser konzentrieren und eventuell auch lernen! dann würde ich sofort eine Schule für Heilpraktier besuchen. Das wäre noch ein Traum. Aber daran war ja nie zu denken. Ich kann mir ja noch nicht mal die Namen von Bekannten merken.

  6. #26
    susiprincess

    Gast

    AW: Vergesslichkeit, Chaos, Ausreden, Flunkereien, Vorwürfe...

    bei mir ist es so, wenn ich in einen Betrieb komme, kann ich mich ganz zwar ganz gut einarbeiten brauche aber ne gewisse Zeit eh ich alles kann, bis alles Routine wird, das ist sicher normal, der eine braucht länger der andere kürzer. Und das kann sich aber ein Jahr hinziehen bis ich fast "alles" kann aber nach einer gewissen Zeit bleib ich einfach auf meinen Stand stehen. Ich entwickel mich dann meist nicht so weiter wie viele es vielleicht erhoffen. Weil ich dann einfach die Interesse verliere hab ich manchmal so das Gefühl, Maschinenbedienung? Manches ist viel zu kompliziert, wenn einer was erklärt hab ich es nach paar min wieder vergessen. Manch einer saugt es auf weil er sich dafür sehr interessiert, und ich denke dann an was anderes mal kurz zwischendurch "hmm was könnte ich denn heute zu mittag machen" oder "oorr wielang geht das denn noch, ich hab Hunger und bin müde, komm zum Ende" Deswegen sagte man mir auch im letzten Betrieb "du musst mal mehr Gas geben, du musst die Maschinenbedienung besser beherrschen du bist da noch zu unsicher etc". Ich wollte eigentlich auch nicht mehr lernen weil ich hab das nicht so verstanden, grad mit dem komischen DMC Code was man da alles beachten muss etc und diese Beschreibung was wir uns angucken sollten hab ich mal gelesen aber nie im Kopf behalten. Es war halt einfach nicht mein Gebiet. Produktion schon gar nicht, die ganzen lauten und verdreckten Maschinen, und dann das blöde putzen immer. Habe ich gehasst wie die Pest. Und habe mich öfters mal verdrückt aufs Klo oder so, oder hab gegessen. Bis es mal einer merkte und dann verdonnerten die einen mit putzen und gingen rum und kontrollierten, wie im Knast kam ich mir vor. Ihr wisst ja, falls ich echt ADS haben sollte, wenn ein Stino einen ADsler zu irgendwas zwingt ist es vorbei

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 203

    AW: Vergesslichkeit, Chaos, Ausreden, Flunkereien, Vorwürfe...

    Hi,
    gespielt oder nicht, das ist eine sehr schwere Frage, hmmm, hab keine Antwort, oder will keine haben

    schreibe immer Listen was ich machen soll, die ich aber nicht finde..
    bis ich von ersten Stock in den Keller gehe, 30 Treppen vergesse ich warum ich in Keller wollte, finde etwas anderes und mache es.
    Stunden später kommt es wieder ganz plötzlich aus dem heiteren Himmel, ja das wolltest du auch machen..
    wenn ich zu Arbeit gehe muss ich alles drei mal kontrollieren, sonst bleibt die Hälfte zu hause
    am Arbeitsplatz haben wir 5 Terminals wo ich mich anmelden kann um Verträge abzuschließen, immer sind 3 Kugelschreiber in meinen Taschen, am Anfang der Arbeit.
    sehr kurz danach habe ich keine mehr und springe von einem Terminal zu anderem, peinlich, mach Witzle und alle lachen. Nach gewiesser sind aber alle weg und Kollegen geben mir keine mehr. Den sie wissen dann haben sie auch keine. Vor paar Tagen wollte ich etwas von meinem Geschäftsführer und wußte seinen Namen nicht: Hallo Chef ich habe ihren namen vergessen, brauche aber ihre Hilfe! Am nächsten Tag habe ich Gespräch gehabt
    Mein Leben ist doch ein Chaos. Bitte um Mitleid an der Stelle

    dubi

  8. #28
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.422

    AW: Vergesslichkeit, Chaos, Ausreden, Flunkereien, Vorwürfe...

    Hallo alle,

    @ susiprincess:

    Und das kann sich aber ein Jahr hinziehen bis ich fast "alles" kann aber nach einer gewissen Zeit bleib ich einfach auf meinen Stand stehen. Ich entwickel mich dann meist nicht so weiter wie viele es vielleicht erhoffen.
    So was kenne ich... Ich brauche lànger bis etwas klappt und schon einigen haben vorher die geduld mit mich verloren oder ich bleibe irgendwo noch stecken, weil es mich schwierig ist. Aber ich weiss: wenn ich genug zeit bekomme, kann ich mich immer weiterentwicklen, mit routine, übung werde ich immer besser, auch nach 2-3-4 jahren...
    Aber was bleibt ist meine langsamkeit der immer auffàllig ist und meine ablenkbarkeit. Ich kann es nur mit sehr sehr viel übung und routine bis eine gewisse grad kompensieren.

    So ist es dass wenn ich daran denke eine neue stelle zu anfangen (im moment ist es ehe kein thema) ist auch der angst dass nach eine gewisse zeit der spruch "jetzt sollte es doch klappen" kommt.

    "du musst mal mehr Gas geben, du musst die Maschinenbedienung besser beherrschen du bist da noch zu unsicher etc".
    Kommt mich bekannt vor... Mein spruch heute wenn mich so jemand sagt "es geht nicht auf befehl". Ja, mit der zeit werde ich auch schlagfertiger...

    @ Dubi: ja so ein leben muss anstregend sein... Wie du beschreibst geht es mich noch manchmal an ganz schlechten tagen... Aber mit der zeit habe ich meine sachen besser im griff. Ab und zu vergesse ich mein einkaufzettelchen oder vergesse ich am arbeit auf meine notizen zu schauen oder...

    Ich habe auch eine gute umfeld. Menschen die mich seit eine weile kennen, ein umfeld wo auf meine schwierigkeiten viel rücksicht genommen wird (aber mich auch grenzen gesetzt, was auch gut ist) und so geht es gut... Es war natürlich auch manchmal ganz anders...

    lg

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Vergesslichkeit, Chaos, Ausreden, Flunkereien, Vorwürfe...

    das kenne ich alles nur zu gut.....

    bei meinem letzten Arbeitgeber war ich in einer Marketingabteilung einer Bank beschäftigt. Dort war ich sehr viel beim Abteilungsleiter weil ihm soviel nicht an mir gepasst hat. Mal war ich zu offen zu anderen (habe denen zu schnell oder gar das DU angeboten, worum diese dann sehr froh waren das nicht alle SO STEIF in der Bank sind), das hat ihm gar nicht gepasst.
    Habe bei Problemen meist meine eigenen Lösungen gesucht und bin zum gleichen Ergebnis gekommen, was ihm nicht gepasst hat, ab und an Sachen vergessen, zu früh oder zu spät zu einer
    Besprechung zu ihm gekommen, usw.
    jetzt bin ich Momentan Krankgeschrieben, da alles ins Mobbing überging.... :-((

    davor war ich in einem Schullandheim beschäftigt wo ich auch meine Ausbildung gemacht habe udn dort lief es super..... gut Bürokram war nicht mein Ding habe ich auch irgendwann nicht mehr gemacht, da ich praktisch viel besser bin. jeden Tag kajakfahren, klettern, Bogenschießen usw. und das im Freien mit Schulklassen, firmen usw. das war mein Ding. Genau sowas bräuchte ich wieder..... Bin dort dann entlassen worden, weil ich ihm zu teuer wurde. Er meinte für das Geld was du bekommst kann ich 2x 450 € Jobbler einstellen....

  10. #30
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 236

    AW: Vergesslichkeit, Chaos, Ausreden, Flunkereien, Vorwürfe...

    susiprincess schreibt:
    Maschinenbedienung? Manches ist viel zu kompliziert, wenn einer was erklärt hab ich es nach paar min wieder vergessen. Manch einer saugt es auf weil er sich dafür sehr interessiert, und ich denke dann an was anderes mal kurz zwischendurch "hmm was könnte ich denn heute zu mittag machen" oder "oorr wielang geht das denn noch, ich hab Hunger und bin müde, komm zum Ende" Deswegen sagte man mir auch im letzten Betrieb "du musst mal mehr Gas geben, du musst die Maschinenbedienung besser beherrschen du bist da noch zu unsicher etc". Ich wollte eigentlich auch nicht mehr lernen weil ich hab das nicht so verstanden, grad mit dem komischen DMC Code was man da alles beachten muss etc und diese Beschreibung was wir uns angucken sollten hab ich mal gelesen aber nie im Kopf behalten. Es war halt einfach nicht mein Gebiet. Produktion schon gar nicht, die ganzen lauten und verdreckten Maschinen, und dann das blöde putzen immer. Habe ich gehasst wie die Pest. Und habe mich öfters mal verdrückt aufs Klo oder so, oder hab gegessen. Bis es mal einer merkte und dann verdonnerten die einen mit putzen und gingen rum und kontrollierten, wie im Knast kam ich mir vor. Ihr wisst ja, falls ich echt ADS haben sollte, wenn ein Stino einen ADsler zu irgendwas zwingt ist es vorbei
    Hallo susiprincess,
    wie machst du dir Notizen, wenn jemand dir etwas erklärt?
    Ich finde es nämlich sehr schwierig, sich Notizen zu machen, wenn jemand eine Maschinenbedienung erklärt (habe zurzeit selber damit kaum zu tun). Das, was man vor sich hat kann man schlecht schriftlich festhalten.
    Ich kann bei Erklärungsgesprächen inhaltlich häufig nicht folgen und da sind die Notizen, die ich gemacht habe eine Rettung. Die kann ich mir nämlich später in Ruhe noch mal durchlesen und es in meinem Tempo nachvollziehen. Häufig sind meine Notizen unvollständig, weil es beim Aufschreiben zu schnell geht.
    Ich komme mir oft doof vor dabei nachzufragen, wenn ich nicht mitgekommen bin, aber das ist in Arbeit.

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. wünsche sind vorwürfe?!
    Von Fledermaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 4.06.2012, 12:25
  2. Verzicht auf Alkohol, Ausreden
    Von Martinskorpi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 18.02.2012, 11:28
  3. MPH / Methylphenidat: Ausreden für Alkohol-Abstinenz?
    Von chaprincess im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 3.01.2012, 01:21
  4. Warum immer diese Vorwürfe ?
    Von bindi im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 9.03.2010, 19:28
Thema: Vergesslichkeit, Chaos, Ausreden, Flunkereien, Vorwürfe... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum