Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Diskutiere im Thema Hilfe, ich falle wieder in ein Loch! :( im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.275

    Unglücklich Hilfe, ich falle wieder in ein Loch! :(

    Echt, ich habe Angst...

    Hatte erst gerade (vor ein paar Wochen) ein extremes Tief, das ein bisschen ausgeartet ist, weil ich nicht mehr daraus herauskam.
    Die Zeit danach war nicht einfach, aber ich hatte wieder n bisschen Energie.
    Ein bisschen Aufmerksamkeit und von daher das Gefühl, nicht ganz allein zu sein.

    Aber ich merke, wie ich wieder absinke. Versuche schon den ganzen Tag mit aller Kraft, den Stress, die Angst, den Schmerz, den Kummer nicht ganz an mich herankommen zu lassen.

    Ich habe das Gefühl, ich drehe durch. Wirklich. Und jedes Geräusch ist mir zu laut... ausser Musik.
    Es fühlt sich an, als drohe mich etwas zu erdrücken und innerlich zu zerreissen.....

    Die "Aufmerksamkeit" ist weg, ganz. Ich habe Angst, Menschen zu verlieren, nie wieder zu sehen, die mir sehr nahe standen (und nein, nicht, weil ich denke, dass sie sterben werden). Ich habe Angst, allein zu sein und noch mehr Angst, meine Einsamkeit bestätigt zu bekommen. Ich habe das Gefühl, nicht "überleben" zu können, wenn ich mich nicht an gewisse Personen klammere, obwohl ich genau das eigentlich nicht will, da ich weiss, wie schädlich es ist.

    Ein unbekannter Kummer bzw. eine tiefe Traurigkeit hat mich erfasst, sodass ich die ganze Zeit weinen möchte, aber nicht kann, weil ich noch nicht genau weiss, woraus dieser Kummer besteht. Versteht ihr, was ich meine? Meine Tränen fliessen oft erst dann, wenn ich eine tiefe Wahrheit, z.B. den Grund für ein Leiden, entdeckt habe. Gerade deshalb ist es doch so angenehm, zu weinen....

    Ich muss mit jem. reden, das sagen alle. Ich soll mir "Hilfe holen". Aber wo?!!!!
    Meine Familie ist mir zu nah. Ich weiss, dass ich mich vor ihnen nicht für meine dunklen Gedanken und Gefühle schämen sollte, aber ich tue es!! Ich will nicht immer das "Sorgenkind" der Familie sein, NEIN, DAS WILL ICH NICHT!!!!!
    Richtige Freunde, denen ich voll und ganz vertraue, habe ich keine.
    Und einen Notfallpsychiater anzurufen, dafür komme ich mir zu blöd vor... Weil ich genau weiss, dass ich mein Problem nicht erklären könnte (ich weiss es ja selbst nicht?!) und vor allem, weil es bestimmt ganz viele gibt, die noch schlechter dran sind als ich und eher Hilfe verdient hätten.

    Also, was bleibt mir übrig? Bewegung. Kälte. Ich werde draussen laufen, laufen, laufen, bis ich zusammenbreche oder meine Finger abfrieren (leider ist es dafür viel zu warm. )

    Oh man.... und jetzt weiss ich nicht, ob ich das überhaupt abschicken darf, oder ist das ein Trigger?!!! Sorry, falls es so ist. Ich will niemandem weh tun. Aber das hier zu schreiben ist der letzte Ausweg, der mir einfällt.....

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 375

    AW: Hilfe, ich falle wieder in ein Loch! :(

    Schon iwie ein Trigger..
    Aber ich konzentriere mich jetzt mal auf dich.
    Ich würde dir jetzt gerne etwas tröstendes schreiben, aber du weisst ja selbst nicht, was dich momentan beschäftigt. :/
    Lass deine miesen Gefühle erstmal zu. Leb sie aus. Heul & schrei, was das Zeug hält & setz dich mal mit dir selbst auseinander.
    Wenn du keine Depressionen hast, haben Stimmungstiefs immer einen Grund.
    Finde ihn heraus & bekämpf ihn aktiv!
    Falls du doch Depressionen hast, such dir Hilfe.
    Falls das nichts bringt, tu doch mal einen Tag nur die Dinge, die du magst.
    Ohne Gedanken an die Gesundheit, oder Zeitverschwendung.
    Das tut mir immer gut.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.275

    AW: Hilfe, ich falle wieder in ein Loch! :(

    lia90 schreibt:
    Schon iwie ein Trigger..
    Sorry

  4. #4
    Zelda Zonk

    Gast

    AW: Hilfe, ich falle wieder in ein Loch! :(

    Liebe jetztaber,

    ich kenne diese, ich nenne sie jetzt mal so,
    Panik- oder Angstgefühle!
    Jedenfalls lese ich diese Angst aus
    Deinem Post heraus.

    Laufen ist gut. Schreien auch.
    Hier
    schreiben hilft.
    Schäm' Dich nicht!
    Warum sollten die Probleme der
    anderen schlimmer sein?
    Da gibt es keine Abstufung oder
    Wertung.
    Deine
    Probleme sind jetzt wichtig.

    Ich bin vor ein paar Monaten tatsächlich zu einem
    Seelsorger gegangen. Bin einfach hingelatscht in sein
    Büro und habe mein Herz ausgeschüttet.

    Das war eines der tollsten
    Gespräche, das ich seit langem hatte.
    Und ich bin nicht gläubig
    (naja, zweifelnd eher) und auch sonst ein eher
    gestandenes Weibsbild.

    Also: Gibt es Krisendienste, psychologische Beratungen oder Kirchen in Deiner
    Nähe...oder doch eine gute Freundin?
    Manchmal haben plötzlich die ein offenes Ohr für einen,
    von denen man es am wenigsten erwartet!

    Ich habe mich damals, in der grössten Angst, begleitet von totaler Reizüberflutung
    und Geräuschempfindlichkeit, einfach in die nächste Kirche gesetzt oder an den Fluss.

    Da war erst mal Ruhe!

    Ich hoffe, Du findest das jetzt nicht lächerlich!

    Viel Mut!
    Zelda



    Geändert von Zelda Zonk (21.12.2012 um 22:14 Uhr)

  5. #5
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Hilfe, ich falle wieder in ein Loch! :(

    Hallo jetztaber,

    sei beruhigt: das Trigger-Label setzt bestimmt einer der Moderatoren ...

    es ist ganz genau richtig, dass du schreibst, hier schreibst - du vertraust damit dir und deinem Gefühl ... und du zeigst damit dir selber, dass du in der Lage bist, Hilfe zu holen, genau die Hilfe, die dir gut tut!

    GLG, habit

  6. #6
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Hilfe, ich falle wieder in ein Loch! :(

    Jetzt aber. Die Tage sind nie gleich. Auch wenn es einem so vorkommt und die graue Suppe des Alltags über einem zusammenschwappt.
    Ängste sind ein Warnzeichen der Seele und in sich eigentlich sehr nützlich.
    Es ist immer etwas schwieriger für sich etwas zu tun. Einfacher ist es, wenn man anderen helfen kann.
    (Da muß man sich nicht selbst im Spiegel betrachten)
    Nütze doch diese Strategie und helfe der 'jetztaber' die du nicht kennst.
    Nimm diese 'jetztaber' zur Seite und sprich mit ihr, wie mit einer Freundin, der du gerne helfen willst.
    Du wirst staunen, was du auf dem Kasten hast.
    Probier das doch mal aus.
    Perspektiven öffnen. Den Raum erweitern, der dich bedrückt.
    Durchatmen.

    Ich weiß. Ratschläge von einem der sich --hirnbeiß-- nennt...so what, ne?

    LG --hirnbeiß--

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Hilfe, ich falle wieder in ein Loch! :(

    Liebe jetztaber

    Ich kenne solche Momente, nur zu gut ...

    Das mit dem rumlaufen draussen, bis man nicht mehr kann (tot umfällt, habe ich mir gesagt ) klappt leider nicht wirklich. Man mag nämlich vorher nicht mehr laufen, als dass man noch fähig zu anderen sachen ist ... da ist der Tipp von Zelda echt viel besser!

    Ich habe mir für solche Fälle eigentlich geschworen, dass ich die 143 anrufe. Du weisst schon, die "dargebotene Hand" und so ... ja wir haben als Kinder auch witze darüber gemacht ... aber ich kenne mich, ich bin in solchen Momenten gar nicht in der Lage, eine andere Telefonnummer heraus zu suchen, geschweige denn mir zu überlegen wo ich anrufe!

    Bis jetzt habe ich es noch nie gemacht, aber schon der Gedanke, dass ich irgendwo anrufen "könnte" hilft irgendwie. Und was soll schon passieren? gerade da rufen die Leute wegen viel geringerem an, und auch wegen wirklich schlimmen Dingen. Vor dem Notfallpsychiater hätte ich auch erst mal wesentlich grössere Hemmungen.

    Ich glaube darum, was du erzählen sollst musst du dir erst mal keine Gedanken machen. Die Leute die dafür ausgebildet sind, die helfen dir genau auch dabei. So aussergewöhnlich unverständlich sind deine Probleme auch wieder nicht

    Viel viel Kraft, und einfach mal !!!

    glg
    Lineli

  8. #8
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Hilfe, ich falle wieder in ein Loch! :(

    hirnbeiß schreibt:
    Ratschläge von einem der sich --hirnbeiß-- nennt...so what, ne?
    ... das ist mir daaaaaamals als erstes sympatisch aufgefallen

  9. #9


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.200

    AW: Hilfe, ich falle wieder in ein Loch! :(

    Liebe jetzaber,

    dein Posting könnte von mir sein Genau so empfinde ich es echt auch noch oft. Obwohl ich meine große Krise überwunden habe, gibt es immer noch die abendlichen Abstürze, wegen der scheiß Einsamkeit. Naja, im Grunde bin ich nicht wirklich einsam, denn ich habe ja Freunde, nur sind die weit weg und ich kann mit denen entweder nur telefonieren oder Emails schreiben und deshalb bin ich alleine. 2 Leute sind mir noch hier geblieben, die ich auch nicht immer "belästige" will und in einer riesigen Stadt wie Berlin, ist es umso schlimmer, da fühlt man sich einsam unter Millionen Menschen.

    Es ist gut das Du das hier schreibst, schreiben hilft mir auch immer und hier sind ja Leute, die das auch kennen (wie Du jetzt weißt ). Ich hasse auch diese Abstürze, die meistens abends kommen und wenn ich Glück habe, dann kann ich weinen und dann geht es mir so nach ner halben Stunde besser, wenn nicht, dann gehe ich auch raus laufen oder ich mache mir laut Musik mit Kopfhörern an, alles was nötig ist, um mich abzulenken. Meditation hilft auch manchmal, aber nur bedingt.

    Und bitte höre auf dich für etwas zu schämen, wofür Du dich nicht schämen musst! Du fühlst dich einsam und das allein ist schon schlimm genug, da musst Du dich nicht noch extra runtermachen, denn für deine Gefühle und Ängste kannst Du doch nix, aber Du kannst es mit professioneller Hilfe in den Griff bekommen. Machst Du denn gerade eine Therapie oder hattest Du jetzt überlegt, was Du "nur" im Notfall tun kannst?

    Und einen Ntfallpsychiater anrufen ist eine gute Idee, wie Linelli schon sagte, die kennen sich aus und sind dafür da und Du bist ja nicht die einzige, der es so schlecht geht, also trau dich ruhig, denn Du brauchst dir da nicht blöd vorkommen. Ich bin schon mal deswegen in eine Klinik gegangen nachts, als es mir so schlecht ging und ich keinen Ausweg wusste und die haben mir geholfen, von daher, ist es total okay, wenn Du dir Hilfe von solchen Profis holst

    Ich lasse dir den mal hier und hoffe Du fühlst dich jetzt nicht mehr ganz so einsam.



    Liebe Grüße
    Sunshine

  10. #10
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Hilfe, ich falle wieder in ein Loch! :(

    jetztaber schreibt:
    Echt, ich habe Angst...
    Angst ist eigentlich gut. Viele haben keine Angst, sind unvorsichtig und fallen in ein Loch. Ich würde froh sein, Angst zu empfinden.


    Hatte erst gerade (vor ein paar Wochen) ein extremes Tief, [....] Ich habe Angst, Menschen zu verlieren, nie wieder zu sehen, die mir sehr nahe standen (und nein, nicht, weil ich denke, dass sie sterben werden). Ich habe Angst, allein zu sein und noch mehr Angst, meine Einsamkeit bestätigt zu bekommen.
    Ich verstehe Dich. Bis vor 3 Jahren hatte ich viele Freunde. Nun sind die alle weg. ADS eben.

    Mir half bei Angst stets, darüber zu reden. Ich denke mir, dass sich hier im Forum Leute finden werden, die man zulabern kann, die vielleicht sogar etwas dazu sagen würden, das einen aufbaut. Ist nur Theorie. Ich selbst habe das noch nicht probiert.




    lia90 schreibt:
    Schon iwie ein Trigger..
    Was'n das?
    Geändert von Steintor (22.12.2012 um 00:32 Uhr)

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Hilfe bei berufliche wieder eingliederung
    Von mj71 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.12.2012, 13:35
  2. Neuer Job und schon falle ich auf!!
    Von Phönixe im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.11.2011, 21:40
  3. Brauche mal wieder eure Hilfe
    Von Peiper im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 4.05.2010, 17:53
  4. aus dem Loch
    Von Marvinkind im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 10.05.2009, 12:59

Stichworte

Thema: Hilfe, ich falle wieder in ein Loch! :( im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum