Seite 6 von 7 Erste ... 234567 Letzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 68

Diskutiere im Thema Was wäre wenn wir KEIN Adhs hätten? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #51
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 764

    AW: Was wäre wenn wir KEIN Adhs hätten?

    Emil schreibt:
    Man sollte nicht versuchen einen typischen Stino Job auszuüben. Damit kommen wir nicht zu recht.

    Bei mir auf der Arbeit wimmelt es von Adhslern.
    Neulich bestand unser Team aus 100% Hyperaktiven.
    Davon 2 mit Diagnose und ein ausgeprägter Symptomträger.

    Wir alle wären als Buchhalter oder Sekretär oder Laborant völlig untauglich. Aber im sozialen Bereich spielen wir ganz vorne mit.

    Darf ich fragen was deine Arbeit ist? Hört sich gut an...

    Aber du hast Recht, ich stimme dir da völlig zu ..
    Ich selbst möchte zumindest einen Job habe, der mir die Möglichkeit gibt mit vielen verschiedenen Menschen in Kontakt zu kommen, die vielleicht auch Hilfe brauchen.
    Auch etwas mit Reisen.
    Einen Job, der nie langweilig wird!!

  2. #52
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 109

    Was wäre wenn wir KEIN Adhs hätten?

    Ich arbeite als Rettungsassistent bei der Drogenhilfe und bin hier sehr zufrieden. Nur das Chaos in der Planung nervt manchmal.
    Ansonsten kommt der Job deiner beschreibung sehr nah.

  3. #53
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 227

    AW: Was wäre wenn wir KEIN Adhs hätten?

    Man sollte nicht versuchen einen typischen Stino Job auszuüben. Damit kommen wir nicht zu recht.

    Bei mir auf der Arbeit wimmelt es von Adhslern.
    Neulich bestand unser Team aus 100% Hyperaktiven.
    Davon 2 mit Diagnose und ein ausgeprägter Symptomträger.

    Wir alle wären als Buchhalter oder Sekretär oder Laborant völlig untauglich. Aber im sozialen Bereich spielen wir ganz vorne mit.
    Den optimalen Job suche ich noch ... er darf nicht langeweilig sein, auf der anderen Seite bin ich "sozialblind", viele Menschen und die soziale Interaktion strengen mich an, bzw. es strengt mich an, zu versuchen, alles mitzubekommen, was wichtig ist und gleichzeitig noch mein Verhalten zu steuern bzw. sozial adäquat zu reagieren da, wo ich nicht erkenne, wie ich mich verhalten soll oder wo welches Verhalten notwendig ist.

    Ich habe als Lehrer gearbeitet, die Katastrophe, in einem Amt, Routineablauf im Team, auch Katastrophe, gut gelaufen ist eine befristete Stelle als Wissenschaftler mit einem eigenen abwechslungsreichen Thema, wo ich mich selber strukturieren konnte, eine tolerante Chefin hatte, die mit meinem Sozialverhalten und dem Drang nach Abwechslung gut klar kam und obendrein noch deutlich vermitteln konnte, welche Anforderungen ich erfüllen musste.

    Am besten alles schriftlich, keine mündlichen Arbeitsaufträge, regelmäßige Rückmeldungen, Toleranz ...

  4. #54
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 109

    Was wäre wenn wir KEIN Adhs hätten?

    Da sind wir ganz verschieden. Gerade soziale Interaktion fällt mir leicht.
    Weiß allerdings nicht ob ich alles mitbekomme, was wichtig ist. Denke aber schon.
    Schriftliches arbeiten fällt mit schwer. Gerade beim wissenschaftlichen arbeiten kann ich mich schwer entscheiden, was wichtig ist und was nicht.

  5. #55
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 102

    AW: Was wäre wenn wir KEIN Adhs hätten?

    xyberlin schreibt:
    Den optimalen Job suche ich noch ... er darf nicht langeweilig sein, auf der anderen Seite bin ich "sozialblind", viele Menschen und die soziale Interaktion strengen mich an, bzw. es strengt mich an, zu versuchen, alles mitzubekommen, was wichtig ist und gleichzeitig noch mein Verhalten zu steuern bzw. sozial adäquat zu reagieren da, wo ich nicht erkenne, wie ich mich verhalten soll oder wo welches Verhalten notwendig ist.

    Ich habe als Lehrer gearbeitet, die Katastrophe, in einem Amt, Routineablauf im Team, auch Katastrophe, gut gelaufen ist eine befristete Stelle als Wissenschaftler mit einem eigenen abwechslungsreichen Thema, wo ich mich selber strukturieren konnte, eine tolerante Chefin hatte, die mit meinem Sozialverhalten und dem Drang nach Abwechslung gut klar kam und obendrein noch deutlich vermitteln konnte, welche Anforderungen ich erfüllen musste.

    Am besten alles schriftlich, keine mündlichen Arbeitsaufträge, regelmäßige Rückmeldungen, Toleranz ...
    Ich hab Industriekauffrau gelernt. Das war keine gute Idee. Die Unterlagen, die ich ablegen musste, die suchen die heute noch. Außerdem kann ich keine zwanzig Minuten auf meinem Hintern sitzen.

    Ich denke mit ADHS muss man sich mit der Berufswahl eben noch mehr Mühe geben.

    Dann wollte ich eine Umschulung als Tischlerin machen, was die Rentenversicherung verweigert hat. Sie bezahlen grundsätzlich keine Ausbildungen, die mit Maschinen zu tun haben, wenn die Betroffene Person ADHS hat. Ich könnte mir wegen des Konzenrationsmangels an einer Maschine den Finger abschneiden.

    Tja, ich bin dann trotzdem Tischerlin geworden. Und jetzt bin ich selbstständige Monteurin und das ist genau das richtige für mich.

    Abwechslung bei der Arbeit ist eine gaaaaannnz wichtige Sache. :-)

    Ich drücke dir die Daumen, dass du das für dich passende findest!

  6. #56
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.692

    AW: Was wäre wenn wir KEIN Adhs hätten?

    @emil....du arbeitest als Rettungsassistent bei der Drogenhilfe....DKR/DTA-mäßig???? musste ich mal kurz zwischenfragen....mir brannte es auf dem seelchen....

  7. #57
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 109

    AW: Was wäre wenn wir KEIN Adhs hätten?

    @Sumasu:Ich arbeite im niedrigschwelligen Bereich, also Konsumraumdienst , Notschlafstelle.
    Ne DTA gibst bei uns auch.
    Bin aber erst 3 Monate da und habe die STRUKTUR noch nicht durchschaut...

  8. #58
    iiO


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 396

    AW: Was wäre wenn wir KEIN Adhs hätten?

    Wenn ich kein ADHS hätte?

    Dann würde ich ein normales Leben führen, hätte Freunde, eine Freundin, mein Abi, wäre mit dem Studium fertig, würde schon ne Zeit lang Geld verdienen, könnte mir ein paar Wünsche erfüllen, die ich schon lange habe und müsste nicht den verlorenen Jahren nachtrauern....

    I could really use a wish right now

  9. #59
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Was wäre wenn wir KEIN Adhs hätten?

    Das Gefühl kenne ich nur allzu gut. Und viele andere hier sicherlich auch.

    Ich bin auch öfter mal in so'ner Schiss-Stimmung. Gerade heute wieder, wenn man so merkt, dass der drei Jahre jüngere Kollege einen Vortrag auf einem Kongress hält und ein Paper veröffentlicht. Da frage ich mich, was ich eigentlich für ein Arsch bin, der so was nicht hingekriegt hat. Und dann braucht's schon wieder einiges an gutem Zureden (durch mich selbst), damit ich nicht emotional abgleite. Na ja, ist halt so. Andere haben bessere Startbedingungen gehabt, das ist leider das Leben.

  10. #60
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 523

    AW: Was wäre wenn wir KEIN Adhs hätten?

    was wäre, wenn die erde nicht rund, sondern eckig wär und schiffe auf der see gefahr laufen können, von der erde hinunterzufallen.
    was wäre, wenn die sonne grün oder blau leuchten würde.
    was wäre, wenn die menschen 1000 jahre alt werden könnten.

    was wäre, wenn die mayas doch recht gehabt hätten und 2012 die welt doch untergegangen wäre.
    was wäre, wenn ****** und nazideutschland den zweiten weltkrieg gewonnen hätte.

    was wäre, wenn china ein demokratischer staat wäre und dort ein jeder seine öffentliche meinung und kritik preisgeben könnte.
    was wäre, wenn das Bermudadreieck tatsächlich existiert und es weiterhin tonnenweise schiffe und flugzeuge verschluckt.
    was wäre, wenn mein geliebtes haustier noch leben würde.
    was wäre, wenn ich meiner ex freundin gesagt hätte, dass sie alles in meinem leben ist und ich täglich an sie denke, hätte sie mich dann nicht verlassen?

    was wäre, wenn...
    was wäre, wenn...
    was wäre, wenn...

Seite 6 von 7 Erste ... 234567 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Woher weiß man, dass berühmte Personen ADS / ADHS hatten ?
    Von asterix im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.03.2012, 22:30
  2. wenn ritalin nicht hilft,kein ADHS
    Von spengeraner im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 4.01.2011, 19:48

Stichworte

Thema: Was wäre wenn wir KEIN Adhs hätten? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum