Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Tipps zum Aufräumen und zum Sauber lassen. im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 180

    Tipps zum Aufräumen und zum Sauber lassen.

    Hallo Leute!

    Meine Wohnung versinkt immer mehr im Chaos. Meine Betreuer wissen nicht mehr weiter. Wobei er die Aussage, dass es am ADS liegt nicht akzeptiert oder einfach nicht versteht. Sie dagegen ist immer sehr hilfsbereit und hat mir auch versprochen mit mir auf zu räumen. Kam damals durch meinen Fahrrad Unfall nicht dazu und seit dem hatten wir nicht mehr die Zeit.

    Deswegen frage ich jetzt mal nach guten Tipps, die ihr vielleicht sogar anwendet.

    Mein Tipp ist damals in meiner Kindheit entstanden. Und zwar hat meine Mama immer ALLES was irgendwie rumlag auf mein Bett geschmissen. Ob sie es gemacht hat, weil sie mir helfen wollte oder weil es sie aufgeregt hat weiß ich nicht. Aber ihr habe ich viele Sachen zu verdanken, die mir in meinem Leben weiter geholfen haben.

    Und so mache ich es auch heute noch, alles was rumliegt wird ohne Unterlass auf das Bett geschmissen, so dass ich nicht verschiedene Ecken aufzuräumen habe, sondern nur eine. Dann kann ich richtig los legen. Bett hat auch den Vorteil, dass ich irgendwann mal auch wieder schlafen gehen will.


    Was sind so eure Tipps?

  2. #2
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.422

    AW: Tipps zum Aufräumen und zum Sauber lassen.

    Hallo TineHappy,

    Chaos gibt es bei mich immer wieder, aber ich finde meine sachen wieder und es gibt drin eine grund ordnung. Dein wohnung muss gar nicht angeschleckt aussehen, wichtig ist dass du dich drin wohlfühlst und deine sache findest.

    Einiges was mich hilft bei aufräumen:

    - Für alle wichtige sachen eine fest platz suchen die praktisch ist. Bei mich sind schlüssel am türschloss, geldtasche im handtasche und die handtasche im flur.
    - Lebensmittel gehören zu küche (wenig ausnahmen erlaubt), dreckige kleider zu wäschekorb (oder eine ecke im badzimmer und schlimmste fall auf boden) aber NIE im kleiderschrank.
    - Lieber "grob" sortieren und praktisch als kompliziert... Meine kleiderschrank sieht chaotisch aus, aber ich weiss in etwa wo hosen sind oder pullover.
    - Meine eigene ordnungsystem finden, nicht auf stinos hören... Wenn ich auf ihnen höre ist bei mich immer eine grosse chaos, aber ich fühle mich drin wohl, da ich am morgen sauber socken finde und wichtige papieren auch immer wieder finden kann und fast nie meine schlüsseln suche.
    - Ich mache mich keine druck: wenn ich auf der küchetisch kein platz mehr finde für mein teller, nervt es mich genug um einige gegenständen an ihre platz zurück zu bringen.
    - Wenn ich besuch habe, ist die motivation grösser und es wird nun mal gründlicher gemacht. Daher meide ich es nicht...
    - Anfang meine weibliche cyclus ist der drang ordnung zu machen oft grösser und ich lasse mal zu, auch wenn doch einiges anders geplant war... Wieder heute aktuel.

    Wenn ich rasch aufräumen will:

    -Zuerst alles was sicher zu mühle gehört oder zu altpapier.
    - Dann gehe ich ziemlich spontan, was mich in augen springt und ich weiss wo es hingehört... Regelmässig tue ich plastiktüten versorgen die in meine küche zerstreut sind... Die erfolg ist sichtbar und motiviert. Einfach weiter so... Immer was einfach ist und zu sofortige ergebnis bringt.
    - Haufen in schöne stapeln verwandeln sieht optisch anders aus und manches die man nicht weiss wo versorgen, kann man auch mal "verstecken". Dort ist kreativität willkommen.

    lg

  3. #3
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Tipps zum Aufräumen und zum Sauber lassen.

    Hi TineHappy,

    vielleicht kannst du hiermit etwas anfangen?

    Putzarchitektur
    Ich bin beim Putzen genervt, wenn ich erst zig Sachen anpacken und wegräumen muss, um in einem Zug mit dem Staubsauger oder Wischer durchzukommen ... genervt bedeutet natürlich, ich lass das mal lieber ...

    um also nicht so sehr genervt zu sein (weil ich putzen eh blöd finde ...), habe ich zwei wichtige Tricks um mich auszutricksen:

    a) ich achte meistens zwängelich darauf, dass nix auf dem Boden rumfliegt

    b) alle Möbel, Blumenpötte etc. sind so gestellt, dass ich nix an die Seite schieben müsste - bspw. lasse ich zwischen Blumenbank und Wand so viel Platz, dass ich mal eben elegant - wisch wasch - blos den Wischer durchziehen muss - da fängt es dann sogar fast an, Spaß zu machen, weil ich meine Idee mich so auszutricksen ja total klug finde *höhö

    Putzfrequenz
    Das Gegenteil von zu wenig aufräumen wurde irgendwann zu viel aufräumen - kein Gefühl dafür, wann es reicht, wann es gut genug ist ... deshalb irgendwann vorsichtshalber noch mehr gemacht, was natürlich zu viel wurde und ich nur noch mit dem Putzlappen rumrannte ...

    Deshalb mal entschieden:
    - 1x in der Woche komplett saugen, wischen, Badezimmer, Küche
    - sobald etwas umkippt (beliebt sind volle Kaffeetassen) ... sofort alles wegwischen
    - jeden Abend kurz checken, ob noch irgendwo was klebt oder krümelt ... wenn ja:wech damit
    - Fenster nach Gefühl ... wem's nicht passt, der soll halt nicht durch's Fenster kucken

  4. #4
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Tipps zum Aufräumen und zum Sauber lassen.

    Hi,
    mein Aufräum- und Putzverhalten hat sich schon immer von der Normbevölkerung unterschieden,
    so weit ich das selbst beurteilen kann.

    Nachdem ich vor Jahren das Buch "Die Chaosprinzessin" von Sari Salden gelesen hatte, beschloss
    ich, meinen Haushalt zu analysieren und mir eine "Putzordnung" zuzulegen. Damals hatte ich einen
    Teilzeitjob und mein Nachmittag bestand daraus, meine beiden hyperaktiven Kinder zu beaufsichtigen.
    Und ich wusste manchmal gar nicht, was ich anfangen sollte, denn so was wirklich Großes kann
    man nicht machen, wenn die Gören Hausaufgaben machen sollen und sich ständig dabei zanken usw.

    Deshalb zerlegte ich alle Aufgaben in kleine Teile (ich habe z.B. in der Küche ungefähr 10 lfm offene Regale,
    die u. a. Gewürzgläser und meine Blechdosensammlung beherbergen, was alles natürlich ab und zu gründlich
    gereinigt werden muss) und legte die Putzfrequenz - tgl., 2 x wöchentlich, wöchentlich, monatlich, usw. fest.
    Ich schrieb alles auf verschieden farbige Karteikarten und wenn ich wusste, ich habe Zeit, legte ich mir ein paar
    Karten heraus und nach getaner Arbeit kamen sie wieder nach hinten in den Karteikasten.

    So habe ich mein Chaoskopf überlistet, aber grundsätzlich finde ich, dass die Menschheit nicht am Dreck
    zu Grunde gehen wird und dass Großreinemachen vor hohen Feiertagen wie früher ganz sinnvoll ist.

    LG Gretchen

  5. #5
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.422

    AW: Tipps zum Aufräumen und zum Sauber lassen.

    Dass mit die kartei finde ich toll! Ich habe zwar eine todoliste die ich immer wieder ergänze, aber mit karten wäre das system noch praktische da ich einfach nach eine bestimmte reihefolge mache und dann nicht viel daran denken muss.

    lg

  6. #6
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.422

    AW: Tipps zum Aufräumen und zum Sauber lassen.

    Ich fand es so toll dass ich mich gerade eine gemacht hatte...
    Wo und wie aufräumen dass es immer sichtbar ist in mein chaos habe ich auch gefunden: auf wand in klarsichtmappe. Ich hatte mappen für visitenkarten und meine karteikarten passen da rein. Da habe ich zu verschiedene themen eine stappel:
    Was immer wieder gemacht werden muss, aber egal wann (vor allem putzen und papierkram)
    Was jeden monatanfang anfällt
    Was jede wochenende zu tun ist (weil da zeit gibt und es passt nicht immer "irgendwann")
    Längerfristige projekten die warten können oder spass machen.

    Auf meine schreibtisch liegt seit ewigkeit eine übsche "herzklammer" ideal um zu markieren wo jetzt priorität ist. Projekten kommen wenn sonst wochendeprogramm erledigt ist, oder wenn einige andere pflichten die letzte zeiten gemacht waren, oder auch wenn ich sonst zu nichts lust habe...

    Der vorteil von die kartei methode, ist dass ich wirklich vor allem dass sehe was ich als nächste machen muss und mich weniger erschlagen fühle von 1000 aufgaben die noch gemacht werden müssen.

    lg

Ähnliche Themen

  1. Aufräumen
    Von Amneris im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 7.01.2012, 06:29
Thema: Tipps zum Aufräumen und zum Sauber lassen. im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum