Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 24

Diskutiere im Thema Urplötzlich traurig ? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Urplötzlich traurig ?

    jodanik schreibt:
    Was tut ihr dann ? Ergebt ihr euch den Gefühlen oder tut ihr was dagegen ?
    du sprichst da ein Thema an über das ich sehr lange versucht habe bei mir zu verstehen und bis heute nicht
    verstanden habe, was da in mir abgeht.

    auf der suche nach einer antwort bin dann mal in der Literatur darauf gestossen, dass dies wohl kein unbekannter
    Faktor ist bei ads'ler.

    dieser text damals bezog sich eher auf einen auftrag/aufgabe oder so erledigt.
    anstatt das sich ein ads'ler darüber freut und sich daran hochziehen kann, geht's bachab

    was da genau passiert stand leider nicht in dem text

    um so länger ich darüber sinnierte musste ich merken, dass dieser Mechanismus bei mir auch bei kleineren anlässe
    wie ein Uhrwerk einsetzt.

    der beschrieb den man jeweils findet von wegen belohnungssystem, bekam bei mir weder Hand noch fuss.

    ein beispiel:

    war ein projekt erfolgreich abgeschlossen, gabs hin und wieder ein apero.
    mein verstand sagte mir, dass man das so macht, aber gefühlstechnisch habe ich nie verstanden was das soll.

    so war auch eine Beförderung und/oder Lohnerhöhung eine logische folge der guten Leistung, aber kratzte irgendwie
    mein belohnungssystem in keinster weise.

    bis ich diesen Mechanismus bei mir erkannte, war harte arbeit meines Psychiaters, aber eine lösung dazu hat auch er nicht.

    irgendwann stand ich völlig im Schilf, beim darüber nachdenken und eine Erklärung oder lösung war immer noch nicht in sicht.

    so habe ich für mich beschlossen, dies als gegeben zu nehmen und mir zu sagen:
    "morgen ist auch noch ein tag und da sieht die welt schon wieder ganz anderst aus"

  2. #12
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 908

    AW: Urplötzlich traurig ?

    Habe das leider auch:...jetzt weis ich auch, mein Zustandi ist ADAHS,, werde demnächst zu einen Psychotherapeuten gehen

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Urplötzlich traurig ?

    Also erstmal danke für eure Antworten,
    also meine Erfahrung ist dann halt manchmal es tut auch gut sich dem mal zu ergeben und traurig zu sein und das dann einfach auszustehen. Meißtens ists dann bei mir so wenn ich am nächsten Morgen aufstehe bin ich wieder verdammt happy

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 81

    AW: Urplötzlich traurig ?

    Steintor schreibt:
    Hallo Jonas, wenn Du ADS hast, kannst Du keine Freude empfinden. Ich schäme mich auch immer, wenn ich mich gefreut habe.

    Das wär mir ja mal extrem neu? Woher hast Du diese Erkenntnis?

    Ich hab so Stimmungstiefs... ich hab das Gefühl, das ist ein besonderer Hormoncocktail... und es kommt wie es geht.. einfach abwarten.
    Häufig hilft Musik mich aus so einem Tief rauszuholen. Oder - auch wenn das nun sehr platt klingt - ich "beschließe", daß es nun reicht mit traurig sein. *gg*


    Viele glückliche, fröhliche Grüsse

    DragonLady

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Urplötzlich traurig ?

    DragonLady schreibt:
    Das wär mir ja mal extrem neu? Woher hast Du diese Erkenntnis?
    tippe mal darauf, dass sich das Steintor topaktuell aus den fingern gesogen hat

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 67

    AW: Urplötzlich traurig ?

    theoretisch kann helfen, was dem ADHSler teils bis zur (gefühlten) unmöglichkeit schwer fällt: Maßhalten

    also nicht nur den negativen Gefühlen weglaufen, den sie sind ja ein wichtiger und in Maßen guter Teil des Lebens
    aber auch nicht dieses ewige scheinbar Auswegslose Traurigkeit.

    ich versuche die Traurigkeit als Hinweis zu nehmen, das etwas nicht stimmt: entweder ist etwas wirklich nicht so wie es sein sollte oder ich habe einen zu einseitigen Blick

    dabei können Gespräche mit Menschen helfen, die sich sowohl ernsthaft bemühen mich zu verstehen als auch mal Klartext reden, so nicht mein Lieber. Solche Menschen nenn ich Freunde

    was ich schon oft unbewustt gemacht habe möchte ich jetzt planvoller machen:

    Will mir einen "Notfallkoffer" für verschiedene Anlässe machen.
    Vielleicht nur ein Merkblatt mit

    Kleinen nicht so dringenden Dingen, die ich mit hoher Erfolgswahrscheinlichkeit erledigen kann (also besonders geistig nicht so anspruchsvoll) - hebt die Stimmung.

    der nennt sich: Ich packe einen Notfallkoffer
    Namen von Freunden, die ich in so einem Fall anrufen kann (und dazu schreiben, für so etwas sind Freunde da, nicht zögern!).

    Telefonnummern von Krisendiensten

    etc.

    Das ganze in Form einer Gebrauchsanleitung, die ich auch im Krisenfall bzw. in sehr schwierigen Situationen verstehe.
    Ich hoffe natürlich auf eine Wirkung ähnlich wie bei Spickzetteln, durchs schreiben prägt es sich schon ein und das Wissen nachschauen zu können verleiht eine gewisse Sicherheit und damit auch Ruhe

    Das Blatt natürlich an verschiedenen Stellen in Kopie deponieren, z.B. Portemonnaie, bei den Süssigkeiten!, im Smarty (Telefon) speichern, etc.

    Mach grad einen entsprechenden Thread auf, wenn ichs hinkriege, ist mein erster.
    Geändert von ichwillleben (13.12.2012 um 17:24 Uhr) Grund: neuer Thread

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Urplötzlich traurig ?

    ichwillleben schreibt:

    ich versuche die Traurigkeit als Hinweis zu nehmen, das etwas nicht stimmt: entweder ist etwas wirklich nicht so wie es sein sollte oder ich habe einen zu einseitigen Blick

    kann es sein das du gerade etwas verwechselst mit der Depression ?

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: Urplötzlich traurig ?

    Ich habe mir mit Selbstsuggestion dagegen geholfen.
    Wenn ich einen schönen Tag gehabt hab, hatte ich das selbe Problem, das ich plötzlich ganz traurig wurde und weinen musste. War irgendwie als ob mich meine Gefühle erdrücken wollen.
    Damals war ich schwer depressiv.
    Ich habe aber von alleine angefangen mir ein zu reden DAS AUCH ICH SCHÖNES ERLEBEN DARF.
    Viele reden sich leider ein, sie hätten schöne, freudige Ereignisse nicht verdient.
    Hat wunderbar geholfen und seitdem weine ich nach schönen Erlebnissen nicht mehr sondern kann sie so genießen wie es sein soll.

    Ich bin nicht der Meinung das man in so einem Fall Traurigkeit zu lassen sollte, sie gehört einfach nicht in schöne Sachen rein. Man will ja depressive Denkmuster nicht noch weiter bestärken. Traurigkeit soll dorthin gehören wo sie auch sinnvoll ist - nämlich nach schlechten Sachen wie Enttäuschungen zum Beispiel.
    Wenn ich aber bei schönen Sachen Traurigkeit zu lasse wird sich das nie ändern. Es gilt also, bis zu einem gewissen Grad seine Gefühle etwas zu kontrollieren, damit sie wieder zur entsprechenden Situation passen.

    Fanden meine Psychologen alle die Bank durch eine gute Idee

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 89

    AW: Urplötzlich traurig ?

    Oder - auch wenn das nun sehr platt klingt - ich "beschließe", daß es nun reicht mit traurig sein. *gg*
    Hallo DragonLady!

    Ja, du hast vollkommen Recht! Gerade dann wenn man selbst merkt, dass man in ein Tief zu versinken droht, hilft es einem, zu sich selbst zu sagen: "Jetzt ist aber Schluss"! Oder versuchen,
    sich von außen, ganz neutral, zu betrachten.
    Erst fand ich das immer lächerlich, ich hab gedacht, was für ein Quatsch sich selbst aufzumuntern! Aber letztens habe ich es spontan ausprobiert! Ich saß missmutig im Zug und wollte am liebsten ganz alleine sein, von niemandem angeschaut werden! da hab ich zu mir selbst gesagt: "Jetzt lächle doch mal wieder!" Und siehe da, nachdem ich gezwungen gelächelt habe war ich auf einmal wirklich wieder fröhlich und positiv!
    Schwerer ist es aber, wenn man so richtig von der Traurigkeit umschlungen wird und gar nicht mehr bewusst darüber nachdenken kann. Dann kann einem vielleicht soetwas wie Musik wieder aufheitern... Oder man wartet bis es vorbei ist, der nächste Tag ist bei mir meistens auch viel besser!

    Liebe Grüße
    von Chenoa

  10. #20
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Urplötzlich traurig ?

    Hallo jodanik,

    So was kenne ich auch, aber es passiert mich immer weniger. Was sich bewährt hat bei mich, ist dann zulassen, ohne viel nachzudenken. Ich bin traurig und darf traurig sein. Wenn ich wissen muss wieso, wird es mich schon irgendwie etwas in sinn kommen.

    Dann mache ich auch etwas schönes für mich, oder etwas dass mich freude macht. Oder ich rede mit jemand, oder ich mache etwas um mich abzulenken. Oder auch, ich mache eine pause. Wenn ich reizüberflutet und müde bin, kann ich auch traurig werden. Einfach wie ich es gerade lust habe, was im moment für mich stimmt.

    Sonst habe ich auch an mich gearbeitet (bin immer noch dabei) und ich merke es gut an meine stimmungen: ich falle nicht mehr so tief, empfinde öfter freude und im moment fühle ich mich glücklich. Aber es ist ehe etwas langfristig.

    lg

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Traurig ....
    Von Bibi15 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.04.2011, 21:25

Stichworte

Thema: Urplötzlich traurig ? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum