Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 46

Diskutiere im Thema Freundschaft und AD(H)S im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Freundschaft und AD(H)S

    Ich kenne es ebenfalls auch, dass ich mich auf mehr als zwei Leute nicht konzentrieren kann. Am besten kann ich mich unter vier Augen unterhalten. In größeren Gruppen finde ich keinen Anschluss an Gespräche und bin überfordert.
    Hehehe... ja das geht mir auch genau so! Bei einem Gespräch mit einer Person kann ich meine Aufmerksamkeit meistens soweit aufrecht erhalten, dass es sogar ganz produktiv sein kann. Aber sobald mehrere Leute involviert sind, die Kommentare einwerfen, dann verliere ich sehr schnell den Faden und finde dann auch nur sehr schwer und dann auch nur kurzzeitig wieder zurück ins Gespräch.

    Manchmal finde ich es schade. Inzwischen habe ich mich freiwllig von all meinen alten Freunden abgegrenzt und warte lieber darauf Personen zu finden, denen ich als Freund genauso wichtig bin, wie ich ihnen.
    Geht mir tendenziell auch so... man entwickelt langsam so eine "scheiß-egal-Haltung", nur bin ich mir nicht sicher, ob die am Ende nicht nach hinten los geht und man letztlich noch einsamer da steht Ich versuche also schon die guten Kontakte die ich habe so gut es MIR möglich ist auch zu halten, aber eben auch nicht mit aller Gewalt...

    Darauf zu warten "Personen zu finden, denen ich als Freund genauso wichtig bin, wie ich ihnen", hört sich quasi gut an, da es ausdrückt wie wichtig Gegenseitigkeit ist, aber ich glaube man muss da zuerst immer ins kalte Wasser springen und selber aktiv werden und erst DANACH weiß man, ob derjenige eben passt oder nicht.

    Andere Personen können sehr empfänglich für die Zurückhaltung anderer sein, auch wenn die nichtmal negativ gemeint ist (und vielleicht sogar kaum Wahrnehmbar ist!), aber wenn so etwas schon in der Luft liegt, dann wird man den anderen sicher nicht auf ein Bier einladen!!

    Leider bin ich grundsätzlich immer etwas zurückhaltend anderen gegenüber, auch wenn mich das an mir nervt und ich im Nachhinein immer/meistens denke, dass der Typ/das Mädel ja jetzt eigentlich doch total in Ordnung war und es eigentlich überhaupt keinen Grund gab erstmal so zurückhaltend und fast schon negativ eingestellt gewesen zu sein!

    Und da darf ich mich halt dann aber auch nicht wundern, wenn ich von diesen Leuten später nicht unbedingt wohin eingeladen werde oder so!
    Weiß leider nur nicht, wie ich diesem Problem entgegentreten könnte...



  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Freundschaft und AD(H)S

    Das weiß ich auch nicht. ^^

    Aber im Moment stört mich das nicht so.

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 26

    AW: Freundschaft und AD(H)S

    jaja das kenn ich auch....mein mann meint immer ich wär unfreundlich zu fremden leuten...neee bin ich nicht ...ich hab nur garkein verständnis dafür warum eine beratung im baumarkt derart ausufern muss., oder warum ich mich beim bäcker über meine familienplanung unterhalten soll....ich will schrauben kaufen und brauch keine gesprächstherapie und die familienplanung besprech ich auch nicht beim bäcker sondern mit meinem mann oder bestenfalls frauenarzt...ganz toll sind auch die kassetten die man an elternabenden oder beim kinderturnen ins ohr gedrückt bekommt....braucht kein mensch....beliebte floskeln....

    naaaaaa...schon lange nicht mehr gesehen....
    uuuuund wie gehts dir denn???
    was machen denn die kinder???
    woooooooooooo wohnst du nochmal???
    eigentlich sollte ich mir ein schild malen und um den hals hängen wo drauf steht...

    Ja
    gut
    bestens
    daheim

    alle fragen beantwortet und das ganz ohne unterhaltung............schön ....memo an mich ...gleich ein schild basteln...

  4. #24
    Hakuna Matata

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 781

    AW: Freundschaft und AD(H)S

    Sternhagel schreibt:
    Wenn ich kritisch mit mir bin, dann bin ich aber auch zu mindestens 50 % selber Schuld... viel zu oft warte ich einfach ob der/die andere sich nicht mal meldet anstatt selber aktiv zu werden... irgendwie denke ich, dass ich den anderen ja nicht dazu bringen will etwas mit mir zu unternehmen, wenn er (ganz bestimmt!) besseres zu tun hätte... Da macht mir mein Selbstwertgefühl irgendwie einen Strich durch die Rechnung, obwohl ich eigentlich nie schlechte Erfahrungen gemacht habe... ich bin auch irgendwie immer Überascht wenn jemand mich wohin einläd oder sogar mir gegenüber Syphatie zeigt!

    Immerhin habe ich nicht das Gefühl mich auf jemanden zu sehr zu konzentrieren und fokusieren, weil ich niemandem auf die Nerven fallen möchte... diese Strategie hat mich nun aber vielleicht in die nicht weniger negative Sackgasse gebracht.
    Bei mir ist es ähnlich. Ich will den Leuten auch nicht auf den Nerv fallen oder dass andere das Gefühl bekommen ich würde mich selber einladen etc.
    Nur leider fange ich dann an unbewusst unterschwellig zu nerven.
    Gerade bei meinem Freund ist es so, dass ich weiß dass er viel Freiraum braucht und eben selten von sich aus sagt "komm lass uns mal treffen". Vermutlich aber auch weil er weiß, dass ich eh frage, weil ich es sonst nicht länger als 2 Tage aushalte.
    Nur wenn ich eigentlich will dass jemand von sich aus kommt und partout nicht selber fragen will, passiert es, dass ich dann in SMS oder Chats schnell sowas schreibe wie "Mhm was mach ich nur? Mir ist so langweilig." oder "Schon doof dass man alleine beim Pizza bestellen nie den Mindestbestellwert erreicht" etc.
    Das lässt sich beliebig fortführen. Dadurch setze ich andere unbewusst unter druck. Dabei will ich das gar nicht aber es rutscht mir immer raus.

    Es ist auch generell so, dass ich schnell Kontakte knüpfe, dann aber auch dazu neige zu schnell zu übertreiben und zu viel zu wollen und auch einfach zu viel zu reden und sehr einnehmend werde, dass die Leute dann mit meiner Art nicht klarkommen, weil sie mich eben nicht kennen, und deswegen das Weite suchen.

    Ist mir in den letzten Jahren sehr oft passiert und nur sehr wenige sind am Ende übrig geblieben. Auch neue Bekanntschaften die dadurch zu Freunden wurden, aber eben nur sehr wenige Menschen.

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Freundschaft und AD(H)S

    Ich bin gerne unter Menschen, kann jedoch die Leute die nach mehrmaligen Treffen immer noch die gleichen Themen haben auch nicht ertragen. Die besten Freundschaften habe ich mit Leuten die selber ADHS haben. Meine beste Freundin seit 23 Jahren ist hochgradig ADHS'ig, wir haben die Diagnose erst seit ein paar Jahren, wir wussten jedoch schon immer, dass wir uns perfekt ergänzen.

    Wir verstehen immer, was die andere meint und haben eine so starke Bindung, dass wir uns sogar manchmal gedanklich Bilder schicken können. Mein Mann beschwert sich ab und zu, wir hätten doch keine Dreierbeziehung und er meint er wäre wichtiger als meine Freundin, doch verstehe ich ihn nicht so wie sie und sie kann für mich übersetzen was er meint.

    Ich verstehe die Reaktionen von meinem Mann oft nicht und sie kann mir erklären was er meint, so dass ich es auch verstehe. Meine Freundin mag keine Menschen, nur ihre Freunde, sonst ist sie sehr abweisend und ich bin die Nette die allen zuhört und deshalb sinnlos vollgelabbert wird und von ihr gerettet werden muss

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Freundschaft und AD(H)S

    Ich habe eben keine Freunde, früher hat mich das gestört, heute nicht mehr. So einfach ist das.

  7. #27
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 316

    AW: Freundschaft und AD(H)S

    cladiac schreibt:
    Ich habe eben keine Freunde, früher hat mich das gestört, heute nicht mehr. So einfach ist das.
    Das glaube ich nicht

  8. #28


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: Freundschaft und AD(H)S

    Ich habe eher das Problem, dass ich es nicht schaffe Freundschaften zu pflegen. Es ist nicht so, dass ich nicht an die Leute denke, aber ich melde mich selten bis gar nicht und die wissen ja nicht, dass ich mich dauernd mit ihnen beschäftige und sind dann enttäuscht oder sauer oder sonst was.

    Oft denke ich auch morgens, ich sollte da und da anrufen und abends vergesse ich es dann.

    Im Kontakt bin ich dann auch meistens unsicher, weiß nicht was ich sagen soll, weil ich nicht zu intim werden möchte, aber auch nur schlecht smalltalken kann. Somit habe ich nur eine richtige Freundin, die ich aber auch manchmal sehr lange nicht sehe und die ein extremes ADHS ohne Medis hat und ihr Herz auf der Zunge hat. Die anderen Bekannten reden auch viel und gerne über sich und deren Probleme und Familie. Das ertrage ich nur selten.
    Viele frühere Freunde sehe ich nicht mehr, weil sich unsere Leben zu unterschiedlich entwickelt haben.
    Ich bin also ein MoF und durch meinen MoF Ehemann ist dies auch kein Problem - meistens. Meine Antriebslosigkeit ist natürlich auch hilfreich, weil der Gedanke dauernd jemanden treffen zu müssen, mich sonntags anziehen zu müssen oder so, ist oft auch grässlich und stressig.

    Trotzdem wünsche ich mehr wenigsten 1-2 Freundinnen, mit denen ich über mich und Gott und die Welt reden könnte.

    Ihr seht, ich bin da nicht so richtig klar, aber....

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 2

    AW: Freundschaft und AD(H)S

    ich hab eine Freundin schon über 10 jahre aber heute hat sie sie auf gegeben weilich einfach zu blöde bin mir irgent etwas zu merken oder auf zu schreiben. Sie hat die Hoffnung aufgegeben an mich zu glauben und das tut total weh ich versuche mich zu ändern aber es ist total schwer

  10. #30
    herrwasgeht

    Gast

    AW: Freundschaft und AD(H)S

    In meinen augen hat man nur einen wahren freund!
    Der hinter einem steht auch wenn man oft scheisebaut,oder ansträgend sein kann.
    Und ich bin froh diesen zu haben!
    Er ist für mich da und ich für ihn wenns einem schlecht geht oder bei sonstige problemen.
    Ich Persöhnlich brauche keine 15 freunde ich sortiere da immer.
    Der 1 wahre freund
    Arbeitskollegen
    Bekanntschaften
    etc

Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Freundschaft und ADHS / ADS
    Von GU_66 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 7.02.2010, 14:16

Stichworte

Thema: Freundschaft und AD(H)S im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum